Registrieren


Insgesamt sind 17 Besucher online: 2 registrierte, 4 unsichtbare (oder Bots) und 11 Gäste

Mitglieder: klaus_scheicher

Aktuelle Zeit: Sa 25. Okt 2014, 13:11
Dein letzter Besuch:


Paket von Deutschland nach Island schicken

Wie man sich bettet, so liegt man! Aber was gibt's zu essen?
SportScheck Softshelljacken
slim

Paket von Deutschland nach Island schicken

Beitragvon slim » Mo 18. Aug 2008, 20:05

Hallo Zusammen,
ich habe in Island sehr nette Leute kennengelernt, die mich einen ganzen Abend lang verköstigt haben und mich anschließend noch auf einen Tagesausflug eingeladen haben.
Denen möchte ich als Dank ein paar Deutsche/Bayerische Spezialitäten schicken, bin mir aber nicht sicher ob es überhaupt durch den Zoll kommt und ob die Empfänger nicht noch ne Unmenge zoll zahlen dürfen.

Deshalb meine Frage an euch, was ihr bezüglich Zoll von vollgendem Paketinhalt haltet.

Ich würde gerne Weiswurst (in 2 Konservendose, beides ca 500gramm), vier Weizenbiere (ca 2 Kilo) und vier passende Gläser (ca. 1 kg) und noch ein Glas mit Senf (ca 150 gramm). Macht ca 4-5 kilo.

Bei der Weiswurst in Konserven bin ich mir am meisten unsicher ob das klappen würde. Beim Bier fand ich, dass 6 Liter Zollfrei wären. Kennt jemand einen günstigen Paketdienst.

Danke für eure Hilfe im Voraus

Herrscher des Nordmeeres
Benutzeravatar
Beiträge: 881
Registriert: Sa 2. Dez 2006, 22:52
Wohnort: N64°15'07.6''W15°12'50.8''

Beitragvon WERner » Mo 18. Aug 2008, 21:25

Hallo Slim

<<Bei der Weiswurst in Konserven bin ich mir am meisten unsicher ob das klappen würde. Beim Bier fand ich, dass 6 Liter Zollfrei wären.>>

FALSCH... :wink:... die Wurst ist kein Problem, aber das Bier....
Der Postversand von Alkohol/Tabak u.a. ist nicht erlaubt...bzw. kostet das dann soviel an Steuern, das sich die Empfänger nicht gerade freuen würden, wenns ne "Danke-Überaschung" sein soll.

<<-Wein/Alkohol verzollen: Der Zoll, eigentlich die Alkoholsteuer usw. errechnet sich wie folgt, Stand Mai 2006, kann sich also etwas geändert haben:

Alkoholgehalt "vol.% minus 2.25%" mal 52.8 ISK pro vol.% plus Warenwert, dazu kommt dann noch die Mehrwertsteuer von 24.5%. >>

Die Duty-Free - Freigrenze gilt nur, wenn du das Bier selbst mitbringst, wird "leider" immer wieder verwechselt.
Konserven sind nie ein Problem, nur rohe oder nur geräucherte Fleischwaren sind "privat" nicht erlaubt, es muss gekocht bzw. keimfrei sein sein.
Bild

Gast

Beitragvon Gast » Di 19. Aug 2008, 19:52

hallo werner,
danke für die antwort, die jetzt auch noch sehr überraschend für mich ist.
Würde das bedeuten, dass ich pro Weizenflasche (0,5liter) folgende berechnung anstellen müsste (Alkoholgehalt "vol.% minus 2.25%" mal 52.8 ISK pro vol.% plus Warenwert, dazu kommt dann noch die Mehrwertsteuer von 24.5%):

5,2% - 2,25= 2,95 x 52,8 =155,76 plus ca 200 (2 euro) warenwert =355,76 x 1,245 = 442,95 isl. kronen (ca 4-5 euro pro flache)

wäre der rest (konserven, senf, gläser) zollfrei??

Wo kann ich aktuelle infos herbekommen. Nach möglichkeit keine isländische seite bzw. eine wo es eine englische übersetzung gibt.

Danke

Herrscher des Nordmeeres
Benutzeravatar
Beiträge: 881
Registriert: Sa 2. Dez 2006, 22:52
Wohnort: N64°15'07.6''W15°12'50.8''

Beitragvon WERner » Di 19. Aug 2008, 22:01

Deine Berechnung ist nicht ganz richtig, hab mich da aber auch etwas falsch ausgedrückt, es wird nach Inhalt berechnet, siehe weiter unten...

Hier mal die Seite des isl. Zolles in englischer Sprache:

http://www.tollur.is/default.asp?cat_id=66

ob du da aber die Informationen findest...
:wink: , brauchst VIEL Zeit dazu, ich selbst finde die Alkoholsteuer-Berechnung nur in isländisch:

http://www.tollur.is/subqa.asp?cat_id=5 ... nt_id=2110

Beispiel:<<dæmi: 1 flaska rauðvín (0,75l) sem er 12% í vínanda = 0,75 x (12%-2,25% ) x 52,80 kr = 386 kr. í áfengisgjald>>

oder in deinem Falle
0.5(eine Flasche Weissbier) x (5.2% - 2.25%) x 52.80 kr = 77.88 kr Alkoholsteuer + Warenwert, und daraus errechnet sich die MwSt...

....d.h. Alkoholsteuer plus MwSt sind in Island zu zahlen....

Grundsätzlich gilt, auch in der EU, das Waren, die im Ankunftsland einer Beschränkung(Medikamente, indizierte Literatur/Spiele/Filme etc.) oder einer Besteuerung (Alkohol, Zigarretten etc.) unterliegen, NICHT oder nur unter bestimmten Auflagen (Zollerklärung oder sowas) mit der Post versendet werden dürfen.

Konserven, Pralinen etc. kannst du mit der Post nach Island senden, als Geschenk deklariert und der Warenwert darf einen bestimmten Betrag nicht überschreiten, z.Z. 10.000 Kronen
http://www.tollur.is/subqa.asp?cat_id=5 ... nt_id=2107

Was anderes kann ich leider nicht berichten

Werner

Gast

Beitragvon Gast » Di 19. Aug 2008, 23:07

Super vielen Dank.
Das ist mir schon mal eine große Hilfe.

SportScheck Skijacken