Things to make and do in Tórshavn

Was soll man zuerst besuchen? Welche Pflanzen wachsen wo? Wo sind die Highlights? Gibt es Geheimtipps? Wie heisst dieses Tier?
Antworten
Benutzeravatar
NeitherErnie
Prophet des Dettifoss
Beiträge: 305
Registriert: Mi 17. Jul 2013, 23:45

Things to make and do in Tórshavn

Beitrag von NeitherErnie » Do 10. Aug 2023, 19:29

Was bietet sich denn für einen sehr kurzen Aufenthalt von ein paar Stunden an einem Dienstagmorgen in Tórshavn (Färöer) an?
Bisher fällt mir ein: auf den Hausberg schlappen und die Aussicht genießen, lokale Plattenläden besuchen (wobei die recht spät öffnen...), das eine oder andere Museum abklappern?
Welche Museen sind denn lohnenswert für jemanden, der fast gar nichts über die Inseln weiß?
Was könnte man sonst noch unternehmen? Einheimisches Essen fällt aus zeitlichen Gründen und bereits vorhandener Bordverpflegung weg.
Zwischen Seyðisfjörður und Keflavík liegt nunmal eine kleine unwegsame lnsel namens Ísland (WERner)
guefz
Prophet des Dettifoss
Beiträge: 412
Registriert: Mo 23. Apr 2012, 21:31
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Things to make and do in Tórshavn

Beitrag von guefz » Do 10. Aug 2023, 19:48

In der Bibliothek gibt es m. W. kostenloses WLAN, macht aber auch erst eher spät am Vormittag auf.

Günter
Benutzeravatar
Soulfari
Prophet des Dettifoss
Beiträge: 315
Registriert: Mo 1. Apr 2019, 17:06
Wohnort: Akureyri

Re: Things to make and do in Tórshavn

Beitrag von Soulfari » Do 10. Aug 2023, 20:06

Die Altstadt /Regierungsgebäude auf der Halbinsel Tinganes
das alte Fort Skansin mit dem Leuchtturm, direkt neben dem Fähranleger
den Park Viðarlundur
WolfgangA
Svartifoss-Fischer
Beiträge: 44
Registriert: Sa 20. Aug 2022, 23:07

Re: Things to make and do in Tórshavn

Beitrag von WolfgangA » Do 10. Aug 2023, 20:28

Freilichtmuseum in Hoyvík: https://www.tjodsavnid.fo/framsyningar/hoyviksgardur
2008 mit kostenlosem Bus erreichbar.
Daneben Tjóðsavnið (Faroe Islands National Museum) https://www.tjodsavnid.fo/.
Kirkjubøur, fährt bestimmt auch ein Bus hin. Aber vielleicht zu weit für "sehr kurz".
Benutzeravatar
Soulfari
Prophet des Dettifoss
Beiträge: 315
Registriert: Mo 1. Apr 2019, 17:06
Wohnort: Akureyri

Re: Things to make and do in Tórshavn

Beitrag von Soulfari » Fr 11. Aug 2023, 10:52

Die Aufenthalte in Tórshavn sind 6-8 Stunden, und man soll 1 Stunde vor Abfahrt wieder auf dem Schiff sein - das reicht nicht wirklich für einen Ausflug außerhalb der Stadt.
Morgens legt die Norröna auch sehr früh an, da fährt auch kein Gratisbus zu irgendwelchen Sehenswürdigkeiten.
WolfgangA
Svartifoss-Fischer
Beiträge: 44
Registriert: Sa 20. Aug 2022, 23:07

Re: Things to make and do in Tórshavn

Beitrag von WolfgangA » Fr 11. Aug 2023, 18:31

Es wurde explizit nach Museen gefragt. Das Nationalmuseum und das kleine Freilichtmuseum daneben sind toll, wenn man was über die Färöer lernen will. Sie liegen in Hoyvík, einem Vorort von Tórshavn. Der Bus ist der ganz normale Stadtbus, der ist kostenlos und fährt dorthin eine gute Viertelstunde vom Zentrum (Steinatún), auch schon morgens um 7:00. Die Museen machen allerdings erst um 10:00 auf (im Sommer). Wir haben genau das bei unserer Rückfahrt 2008 gemacht, als wir auch so 6 oder 8 Stunden hatten. Ich hab den damaligen Fahrplan nicht mehr im Kopf, kann sein, dass der Stopp später am Tag war. Aber natürlich sollte man sich die Altstadt und das Fort mit Leuchtturm ebenfalls anschauen, das hatten wir damals schon auf der Hinfahrt mit 3 Tagen Unterbrechung auf den Färöer gemacht.
Benutzeravatar
NeitherErnie
Prophet des Dettifoss
Beiträge: 305
Registriert: Mi 17. Jul 2013, 23:45

Re: Things to make and do in Tórshavn

Beitrag von NeitherErnie » Fr 11. Aug 2023, 22:41

Ja, das wird der Hauptknackpunkt sein, daß das meiste erst um 1000 öffnet und wir bis 1200 wieder an Bord gehen müssen.
Vermutlich werden wir einfach ein wenig bummeln und uns treiben lassen bzw. Einheimische ansprechen.
Zwischen Seyðisfjörður und Keflavík liegt nunmal eine kleine unwegsame lnsel namens Ísland (WERner)
Lösche Nutzer 5780

Re: Things to make and do in Tórshavn

Beitrag von Lösche Nutzer 5780 » Do 17. Aug 2023, 19:38

Museen wurden schon genannt - mir hat es damals im Paname Cafe sehr gut gefallen.

Ein uriges, sehr gemütlichen und nicht zu lautes Cafe mit Grasdach. Liegt vergleichsweise dicht am Hafen, einfach den Aarvegur lang gehen. Im Parlamentsviertel spazieren gehen wie von Soulfari bereits vorgeschlagen würde ich ebenfalls empfehlen. "Freiluftmuseum" mit vielen, knuffigen Häusern und tollen Fotomotiven.

Falls ich nochmal rüber fahr nach Island würd ich dort: im Regierungsviertel spazieren gehen, fotografieren, dem Cafe einen Besuch abstatten, zurück aufs Schiff.

Torshavn hat super Apotheken, falls man bei dem Zwischenstop von dem Schaukelkahn den Wunsch verspürt rezeptfrei Medikamente gegen Seekrankheit zu kaufen.
Antworten