Hinweise zu Covid-19 in Island

Informationen zur aktuellen Situation und Hinweise für Reisende gibt es hier: https://www.covid.is/english. Auch im Forum wird laufend berichtet: viewtopic.php?f=2&t=8200. Passt auf euch auf und schützt andere!

Whale watching

Was soll man zuerst besuchen? Welche Pflanzen wachsen wo? Wo sind die Highlights? Gibt es Geheimtipps? Wie heisst dieses Tier?
Soulcake
Foss-Anfänger
Beiträge: 7
Registriert: Fr 9. Sep 2005, 09:53
Wohnort: Göttingen

Whale watching

Beitrag von Soulcake » Mo 12. Sep 2005, 14:41

Hat jemand in Island Whale Watching gemacht?Wo sind die besten Ausgangspunkte und wie hoch ist denn die Wahrscheinlichkeit wirkliche welche zu sehen.Gibt es da einen guten Tourenanbieter?
Andi
Svartifoss-Fischer
Beiträge: 12
Registriert: Mi 25. Mai 2005, 14:43
Wohnort: Sankt Augustin

Beitrag von Andi » Mo 12. Sep 2005, 17:14

Also ich habe dieses Jahr im Juli von Húsavík ne Tour gemacht...
Hat etwa 3400 Kornen gekostet, gesehen habe ich ein paar Delphine.
Allerdings ist das Wetter recht schlecht gewesen, zwar strahlend blauer Himmel aber sehr starke Winde (wenn aucht aus Süden, also vom Land her...)
Durch die Wellenkämme ist es recht schwierig gewesen, nach Walviechern Ausschau zu halten.

Ob es sich nun wirklich lohnt, ein paar dunkle Rücken beim Tauchen zu sehen, ist die Frage - ich würde sagen *gääääähn, langweilig* habe ihn Norwegen mal ne Tour gemacht. Sooooo interessant ist es nun auch wieder nicht...

LG,

Andreas
Benutzeravatar
Olaf
Weiser von Thule
Beiträge: 1197
Registriert: Sa 23. Apr 2005, 10:05
Wohnort: Graz
Kontaktdaten:

Beitrag von Olaf » Mo 12. Sep 2005, 18:15

Naja, man kanns mal gemacht haben... nachdem ich aber kein so begeisterter Wal-Fanatiker bin würd ich sagen, einmal ist genug... :)

Ganztägige Touren von denen ich schon viel Gutes gehört hab gibts von Ólafsvík aus, auf der Snæfellsnes. Normalerweise ist die Hauptstadt der Walbeobachtung wohl Húsavík im Norden. Aber in fast jeder größeren Kleinstadt an der Küste gibts Touren, die sich mit den "Trefferquoten" gegenseitig überbieten. Die meisten bieten auch "Geld zurück, wenns nichts zu sehen gab". Am besten einfach vor Ort hingehen ohne vorher lange nach einem Tourenanbieter zu suchen. Ansonsten findest du die aktuellen Telefonnummern sicher im kostenlosen Büchlein "Rund um Island", das dort überall ausliegt.
rotekirsche
Skogafoss-Surfer
Beiträge: 88
Registriert: Fr 22. Apr 2005, 21:14

Beitrag von rotekirsche » Mo 12. Sep 2005, 18:31

Also ich war auch einmal sehr guenstig... zum Wale gucken... hier bei mir in Husavik, also ich hab paaaaar tolle Delphine gesehn und die ueblichen kleinen Wale... aber die grossen kommen und gehen wann sie wollen...
Und man sieht wirklich nur den Ruecken und die Flosse, aber das geht sooo schnell, als ob man gar nichts sieht.

Und es hat weder was mit Tageszeit noch mit Uhrzeit zu tun... und wenn ich was zahlen muesste dafuer, dann wuerde ich es mir 5 mal ueberlegen...

Aber so war es ganz witzig, netter Wahlguckchef und es gibt nachher immer einen heissen Kakao und Kleinur... also das sind die Kronen schon wert...

Und wenn man so eine Tour hier in Husavik macht bitte vorher die analoge Uhr lernen. es war sehr witzig, als er meinte: Da ein Wal auf 2 Uhr und alle Leute gucken auf 10 Uhr... ha ha ha...

Naja, aber wie gesagt es ist und bleibt ein Gluecksspiel, aber das Husavik die beste Walbeobachtungsstadt auf der ganzen Welt ist stimmt zweifelslos :wink:
Der ideale Tag wird nie kommen.
Der ideale Tag ist heute, wenn wir ihn dazu machen.
-Horaz-
Benutzeravatar
marled
Weiser von Thule
Beiträge: 1177
Registriert: So 19. Jun 2005, 14:38
Kontaktdaten:

Beitrag von marled » Mo 12. Sep 2005, 19:18

Wir haben 2003 eine Tour von Ólafsvík aus gemacht und haben drei verschiedene Walarten, davon einen Buckelwal, und viele Delphine gesehen. Der Buckelwal, wir haben ihn Hugo getauft, war klasse. Er hielt sich mehr als eine halbe Stunde in der Nähe des Schiffes auf und tauchte mehrfach drunter durch. Außerdem schaute er sich die Whalewatcher recht genau an, sozusagen 'Touri-Watching'.
Ein Bekannter hat die gleiche Tour, allerdings erst Mitte August, dieses Jahr gemacht. Er war sehr enttäuscht, denn außer einigen wenigen Delphinen gab es nix zu sehen und er war von den 5 Stunden 4 seekrank.
Am besten schaust du mal bei http://www.seatours.is/page.php?idpage=37. Das ist das Walsichtungsbuch für dieses Jahr.
marled
michael
Svartifoss-Fischer
Beiträge: 15
Registriert: So 5. Jun 2005, 07:52
Wohnort: Osnabrück
Kontaktdaten:

Beitrag von michael » Di 13. Sep 2005, 07:26

Wir haben eine Tour von Reykjavik aus gemacht. Einige andere Leute, die wir getroffen haben, meinten allerdings, dass die meisten Wale an der Nordküste (Husavik) zu finden seien.

Und so haben wir ebenfalls nur einige Minkwale und ein paar Delphine gesehen (das Wetter war sauschlecht - und mir damit leider auch :lol: ).

Wie gesagt sieht man nicht sehr viel von den Tierchen, eben nur Rücken und wenn man Glück hat die Schwanzflosse.

Ich würd's auch nicht nochmal machen - da gibt es interessanteres in Island zu sehen...
Benutzeravatar
Ute
Herrscher des Nordmeeres
Beiträge: 789
Registriert: Mi 27. Apr 2005, 07:50
Wohnort: Teltow

Beitrag von Ute » Di 13. Sep 2005, 07:57

Hallo,
in anbetracht dessen, daß die Touren doch recht viel Geld kosten (ich mag Wale unheimlich gern - und Delfine sowieso), hab ich mir das Geld gespart und bin lieber in Husavik ins Walmuseum gegangen - ich glaube, da hat man mehr davon. Ansonsten muß man halt zu Hause in die Fernsehzeitung schauen, wenns wieder mal Reportagen und Dokumentationen über Wale ua. gibt. Da ist auf jeden Fall mehr zu sehen.

Gruß
Ute
Benutzeravatar
gabi
Prophet des Dettifoss
Beiträge: 257
Registriert: Fr 22. Apr 2005, 17:35
Wohnort: Wülfrath/NRW

Beitrag von gabi » Di 13. Sep 2005, 08:15

hallo zusammen,
das walmuseum in husavik ist sehr zu empfehlen. ich war begeistert von der ausstellung, auch teilweise zum anfassen, ergänzt durch filmbeiträge, etc. lohnt sich in jedem fall sehr.
schönes fernweh
gabi
in island ist es doch nur kalt und dunkel, da regnet es doch nur? wie kommst du denn darauf?........nö;-)))
wie lange fliegt man denn dahin? bestimmt stundenlang?.......nö ;-)))).
Benutzeravatar
Chevyartictruck
Weiser von Thule
Beiträge: 1241
Registriert: Do 28. Apr 2005, 09:02
Wohnort: Altenbach im Odenwald

Beitrag von Chevyartictruck » Di 13. Sep 2005, 12:47

Hy all
wir waren das erste mal 2002 in Husavik zum Whale watching. Wir haben 2Tage auf gutes Wetter gewartet (kein Wind ,wenig Wellen) und wurden mit 3 Arten belohnt, Buckel; Finn; und Schwertwal ein paar Flippers waren nätürlich auch da, die hatten den Kids am meisten Spass gemacht.
Was ich super fand war das die Kids, damals 3 und 6, frei waren.

Noch ein Tipp: Es gab 2 Touren in Husavik zur Auswahl, die eine nur zum Wale kucken(ca.3Std.) und die andere mit einem Besuch auf Flatley(mit einem alten Segelboot ca.6Std.) zum gleichen Preis. Das war echt super auf der kleinen Insel, man kann picknicken(alles was man braucht mitbringen), oder in ca.30 min außenrum laufen und vieles mit den Kids am Strand entdecken.
Auf der Rückfahrt durften meine Söhne das alte Segelschiff steuern, da brauche ich nichts mehr schreiben oder?

Ach ja vom Ufer aus hatten wir auch ein große Herde entdeckt aber glaubs mir das ist nicht zu vergleichen, alleine das Atemgeräuch des Wals ist gigantisch.


Gruß Chevy
Benutzeravatar
Dieter
Fjallamori
Beiträge: 690
Registriert: Fr 22. Apr 2005, 21:39
Wohnort: Bolsterlang
Kontaktdaten:

Beitrag von Dieter » Di 13. Sep 2005, 15:50

Das erste Mal in Húsavík war ich skeptisch - und mit mir die halbe Reisegruppe die ich im Schlepptau hatte.

Dann haben wir einen Buckelwal erlebt und natürlich "diverses Kleinzeug" das immer da ist. Alle waren begeistert und es war einer der Höhepunkte der Reise.

Vor einem Jahr war ich zur Zeit des Hafenfestes wieder in Húsavík. Kein großer Wal diesmal - trotzdem interessant. Und um Mitternacht fuhr das Schiff nochmal raus, mitfahren (umsonst) konnte wer Lust hatte sich den beleuchteten Hafen vom Meer aus anzusehen. Das Schiff war voll und nur 3 Ausländer an Bord - Stimmung super. Überhaupt. Húsavík lohnt sich auf jeden Fall!

Dieter
http://www.isafold.de
Wanderungen über das Hochland Islands
Antworten