Reiseroute?

Was soll man zuerst besuchen? Welche Pflanzen wachsen wo? Wo sind die Highlights? Gibt es Geheimtipps? Wie heisst dieses Tier?
Antworten
Gast

Reiseroute?

Beitrag von Gast » Di 27. Sep 2005, 16:45

Hallo erstmal,

ich hatte vor nächsten sommer / spätsommen mit 2 Freunden nach Island zu fliegen und ca 2 wochen die landschaft zu geniesen und zu wandern.
Sind uns nur etw. über die route unschlüssig und über die anzahl der zurückzulegenden kilometer...
Wir sind zwar keine erfahrenen Wanderer doch üben wir alle 3 Berufe aus bei denen man locker 7-8 h im stehen/laufen verbringt ( klar ist nicht zu vergleichen, sichert aber schonmal eine gute grundlage :) )

Da ich mich sogut wie garnicht auskenne wollte ich mal fragen welche routen für eine "anfänger"-Gruppe, wie uns, geeignet wäre bzw. welche Gebiete?
Oder welche Erfahrungen evt. schon gemacht wurden

achja wollten das mittels Zelt und campingplätzen bestehen :))

lg

Chris
Benutzeravatar
Ute
Herrscher des Nordmeeres
Beiträge: 768
Registriert: Mi 27. Apr 2005, 07:50
Wohnort: Teltow

Beitrag von Ute » Mi 28. Sep 2005, 07:44

Hallo Chris,
ich würde euch so als Einstieg den Laugarvegur empfehlen - geht von Landmannalaugar noch Skogar. Sind etwas sechs Tage, einen Tag solltet ihr aber für Landmannalaugar erübrigen und dort eine Tageswanderung machen - lohnt sich!! Nach Landmannalaugar kommt man gut mit dem Bus von Reykjavik aus (http://www.dice.is). Tourenbeschreibungen und weitere Infos gibts bei http://www.nat.is und auf den Seiten von Dieter Graser http://www.isafold.de - da findet ihr vielleicht noch eine weitere Tour. Ansonsten kann ich euch mit Tourenbeschreibung und Kartenmaterial versorgen.
Empfehlenswert ist auch die Ausflugstour mit Bus "Golden Circle" - über Gullfoss, Geysir und Thingvellir - unter http://www.dice.is. Auch in der Thorsmörk kann man durchaus noch einen Tag für eine Tageswanderung opfern. In Skogar gibt es ein wunderbares Heimatmuseum - ist auf jaden Fall sehenswert - wenn ihr was über das frühere Leben in Island wissen wollt. Und dann sind die zwei Wochen auch schon fast voll.
Island ist viel zu groß und bietet noch viele viele schöne Ecken und Gegenden, um das in zwei-drei Wochen zu erfassen. Ich war jetzt das neunte Mal in Island und habe immer noch nicht alles gesehen.
Gruß
Ute
Gast

Beitrag von Gast » Do 29. Sep 2005, 13:30

Hallo Chris,

wenn ihr das erste mal dort seid, dann empfehle ich euch auch den Laugarvegur, allerdings die Süd-Nord Variante. (Der Einstieg von Landmannalaugar aus ist recht steil) was aber viel wichtiger ist:

Mich hatŽs damals fasst aus den Schuhen gehauen, als ich Landmannalaugar zum ersten mal vor mir liegen sah! Ein Anblick und ein Gefühl, das ich wohl nie verlieren werde.

In Pörsmörk (das wäre dann der zweite Tag von Skoga aus) kann man in eine wunderschöne Schlucht mit einem wunderschönen - leicht versteckten - Wasserfall laufen. Die Aussicht vom Hausberg (Name weiss ich jetzt nicht) ist ebenfalls mehr als ein Eye-Opener. Die Gegend eignet sich auch bestens für ein paar Tage zum Einlaufen.

Wir haben damals zwei Nächte in Pörsmörk verbracht.

Die letzten beiden Etappen - Alftavatn - Haftinuskar - Landmannalaugar sind wir dann an einem Tag mit 2 h Pause in Haftinuskar gelaufen. Es lag natürlich Schnee und die Sicht war teilweise unter 50m oder noch weniger (Wolken, Nebel). Die Strecke Haftinuskar - Landammanalaugar ist durch Stöcke markiert und wird je nach Schneelage hin und wieder verlegt. Unbedingt an die Markierungen halten! Ich habe von Leuten gehört, die im Nebel mit GPS standen, 20m neben der Strecke und sich weigerten, den Stöcken zu folgen... Idioten. Sorry, aber Technikblindheit hat beim Wandern nichts zu suchen.

Die Eishöhlen hätten wir damals nicht besuchen können und entschieden uns daher für den Abstieg nach Landmannalaugar. In Landmannalaugar gibtŽs dann mind. 7 Tagestouren.

Der gesamte Weg ist technisch nicht schwierig, hier ist das Wetter der größere Faktor und auch die Flussdurchquerungen sind einzukalkulieren.

Ich kann mich an zwei höchst motivierte Deutsche erinnern, die den Weg in der Hälfte der Zeit laufen wollten, aber haben se nicht geschafft, weilŽs einfach keinen Sinn macht und weil sie sich total überschätzt und die Entfernungen unterschätzt haben. Ätsch.

Einkaufsmöglichkeiten in Landmannalauger gibtŽs - glaube ich - erst ab Anfang Juli - wenn die Hochlandbusse fahren.

http://www.isafold.de + http://www.nat.is wurden euch ja schon genannt.

Letztes Jahr bin ich von Landmannalaugar (nach einer ganz arg tollen Tour zum Sveinstindur über die F208 von süden kommend) mit dem Hochlandbus nach Myvátn über den Sprengisandur gefahren. Bei bestem Wetter. Das war ebenfalls sehr, sehr schön. Vom Myvátn dann züruck in die Hauptstadt über den Kjölur mit Zwischenstopp in Hveradvellir (oooh, ich und Namen!!!). Auch richtig WOW, wegen der schönsten Badewanne der Welt.

Wenn ihr anders rum laufen wollt: von Skoga könnte ich euch den Skaftafell Nationalpark empfehlen - auch sehr gut für "Anfänger". Schöner Campingplatz in noch schönerer Umgebung. Die Fahrt mit dem Bus entlang der Lavafelder und dem Sandur mit Blick auf die Berge ist ein Leckerlie.

So, genug geschwärmt.

Viel Spass.
Sigrid
WERner.is

Beitrag von WERner.is » Do 29. Sep 2005, 23:19

Zum Landmannalaugar gibts ne sehr gute Web-Seite, dreisprachig.

:arrow: http://www.landmannalaugar.info/Pages/u ... garVal.htm
Direkt zur "deutschen Abteilung"

Gruss

Werner
Christopher
Foss-Anfänger
Beiträge: 1
Registriert: Mo 26. Sep 2005, 16:27

Beitrag von Christopher » Do 6. Okt 2005, 20:26

danke erst mal an alle netten antworten :)

ich habe mir das angeschaut und denke ich werde die route nehemn :)

plane jetzt erstmal das ganze mit ausrüstung und so, denke man hat sich hier im Forum nicht zum letzten mal gesehen

somit lg

chris
Antworten