Hinweise zu Covid-19 in Island

Auch Island ist vom Corona-Virus und der Krankheit Covid-19 betroffen. Informationen zur aktuellen Situation und Hinweise für Reisende gibt es hier: https://www.covid.is/english. Auch im Forum wird laufend berichtet: viewtopic.php?f=2&t=8200. Passt auf euch auf und schützt andere!

Das deutsche Auswärtige Amt informiert: Reisende werden aufgrund einer angekündigten sehr wahrscheinlichen Einstellung aller Flüge aus Island und der weltweiten Reisewarnung des Auswärtiges Amtes dringend gebeten, die noch wenigen bestehenden Flugmöglichkeiten zu nutzen und schnellstmöglich nach Hause zu fliegen. Informieren Sie sich auf der Webseite des internationale Flughafens Keflavik über noch bestehende Flugverbindungen. Die Botschaft hat keine Möglichkeit andere Rückreisemöglichkeiten aufzuzeigen. Nutzen Sie die vorhandenen Möglichkeiten, umgehend nach Deutschland zurückzukehren! https://www.auswaertiges-amt.de/de/auss ... eit/223400

Änderungen in der blauen Lagune

Was soll man zuerst besuchen? Welche Pflanzen wachsen wo? Wo sind die Highlights? Gibt es Geheimtipps? Wie heisst dieses Tier?
Benutzeravatar
Uwe_R
Herrscher des Nordmeeres
Beiträge: 677
Registriert: Do 9. Nov 2006, 08:44
Wohnort: Leonberg
Kontaktdaten:

Re: Änderungen in der blauen Lagune

Beitrag von Uwe_R » Mo 18. Mär 2013, 23:07

Vielleicht ist das ja auch ein Modell für andere Sehenswürdigkeiten...
Ein Blick auf den Skogafoss kostet dann 5 EUR und wer hochlaufen möchte 10 EUR.
Für den Laugavegur gibt's ne Kilometerpauschale und am Jökulsarlon wird ein Parkscheinautomat aufgestellt.
:mrgreen:
Juni 2018 - Mit dem Elektromotorrad nach Island: http://www.uw4e.de
Benutzeravatar
Argish
Weiser von Thule
Beiträge: 1130
Registriert: Mo 1. Aug 2011, 23:48
Wohnort: Akureyri

Re: Änderungen in der blauen Lagune

Beitrag von Argish » Mo 18. Mär 2013, 23:33

Jürgen hat geschrieben: Und solange auch die Isländer bereit sind diese Preise zu bezahlen wird sich das nicht ändern.

Sind sie das? Ich kenne niemanden in meinem Freundes- und Bekanntenkreis der in die blaue Lagune geht.
Skifahren in Island?
http://www.hlidarfjall.is
Blacky
Weiser von Thule
Beiträge: 1123
Registriert: Fr 23. Mai 2008, 14:30

Re: Änderungen in der blauen Lagune

Beitrag von Blacky » Di 19. Mär 2013, 00:09

Uwe_R hat geschrieben:Vielleicht ist das ja auch ein Modell für andere Sehenswürdigkeiten...
Ein Blick auf den Skogafoss kostet dann 5 EUR und wer hochlaufen möchte 10 EUR.
Für den Laugavegur gibt's ne Kilometerpauschale und am Jökulsarlon wird ein Parkscheinautomat aufgestellt.
:mrgreen:
In anderen Ländern ist das gang und gäbe. Wenn der Boom in Island weiterhin so anhält, wird es dort auch bald so weit sein. Ähnliche Pläne gab es doch vor nicht allzu langer Zeit (letztes Jahr?), die aber erst einmal nicht umgesetzt wurden. Aber ich bin mir ziemlich sicher, dass in den nächsten Jahren etwas in der Art kommen wird. :( Und ich kann's den Isländern nicht verdenken. Wenn man sich anschaut, wie einige vielbesuchte Orte vor 12 Jahren aussahen und wie sie heute aussehen...
Benutzeravatar
Monique
Plauder-Elfe
Beiträge: 2955
Registriert: So 7. Mai 2006, 16:36
Kontaktdaten:

Re: Änderungen in der blauen Lagune

Beitrag von Monique » Di 19. Mär 2013, 02:05

Bezüglich der Preispolitik der Blauen Lagune bin ich letztes Jahr schon auf die Barrikaden gegangen. Hat nichts genützt ... die Leute wollten trotz des Preises hin. Was es nun 2013 mit der "Nur-Schau-Gebühr" wird - mal sehen. All die Aussagen bezüglich des Drecks und der Masse würde ich eher bremsen. Ich war im letzten Sommer einige Male auch in der Hauptsaison drin und mir hat weder jemand in die Ohren geschrien, noch fand ich es "abartig" voll oder dreckig. Es verlief sich, das Gelände ist groß. In jedem anderen Schwimmbad - auch in Deutschland - finden sich auch Haare und andere menschliche Utensilien. Das Mývtan Nature Bath am Mývatn würde ich weder die "Blaue Lagune des Nordens" nennen noch sie mit der Blauen Lagune gleichsetzen - nur um mal fair zu sein. Natürlich kann man für wesentlich weniger Geld in normale Schwimmbäder gehen.

Und was ansonsten die Preispolitik angeht: Ich denke, wir sind davon verwöhnt, dass in Island vieles einfach nichts kostet, während wir anderswo auf der Welt für die selbe / ähnliche Sache sofort zahlen müssten. Und bereit sind, es zu tun. Natürlich gibt man solche "Rechte" nur ungern auf. Aber fragt mal jemand, was die Infrastruktur kostet? Was es kostet, die Nationalparks zu unterhalten, die Wege zu markieren, die Mitarbeiter zu stellen? Würdet ihr für lau arbeiten, nur damit Touristen einen netten und preiswerten Urlaub haben? Ich denke, wir alle sollten unsere Einstellung dazu überdenken. In Island gibt es Vieles noch kostenlos und es wäre den Isländern nicht zu verdenken, wenn sie die eine oder andere Krone einnehmen wollen würden.

Ich selber habe im letzten Jahr an einigen Stellen die Idee von der 10 €-Touristenabgabe bei der Einreise in Umlauf gebracht. Mit dem Geld könnte man viel erreichen und uns Touristen tun 10 € mehr oder weniger ehrlich gesagt nicht weh. Wenn es mal soweit kommt, wisst ihr, wo es herkommt ;) . Ich stehe dazu.

Und nun ab in die Untiefen der isländischen heißen Pötte ...
Benutzeravatar
inselmensch
Prophet des Dettifoss
Beiträge: 337
Registriert: Di 31. Jul 2012, 20:24

Re: Änderungen in der blauen Lagune

Beitrag von inselmensch » Di 19. Mär 2013, 07:32

Zitat:" Ich selber habe im letzten Jahr an einigen Stellen die Idee von der 10 €-Touristenabgabe bei der Einreise in Umlauf gebracht. Mit dem Geld könnte man viel erreichen und uns Touristen tun 10 € mehr oder weniger ehrlich gesagt nicht weh. Wenn es mal soweit kommt, wisst ihr, wo es herkommt ;) . Ich stehe dazu."

Bin ich voll dafür - ggf mit Einschränkungen (bis zu 14 Tage, ermäßigt für Schüler und Studenten... - auch wenn es für mich nicht zutrifft) aber besser als bei Hveravellir Eintritt zu verlangen. Das würde dann doch das derzeitige (ich greif jetzt mal zu einem hochgestochenen Begriff) "Ambiente" zerstören.
snaefell
Prophet des Dettifoss
Beiträge: 416
Registriert: Mo 24. Jul 2006, 14:32
Wohnort: Reykjavik

Re: Änderungen in der blauen Lagune

Beitrag von snaefell » Di 19. Mär 2013, 09:20

Uwe_R hat geschrieben:Vielleicht ist das ja auch ein Modell für andere Sehenswürdigkeiten...
Ein Blick auf den Skogafoss kostet dann 5 EUR und wer hochlaufen möchte 10 EUR.
Für den Laugavegur gibt's ne Kilometerpauschale und am Jökulsarlon wird ein Parkscheinautomat aufgestellt.
:mrgreen:
Naja, Gebühren für Nationalparks und andere Sehenswürdigkeiten gibt es in anderen Jahren teilweise seit Jahrzehnten (beispielsweise Permits für das Betreten von US-Nationalparks) das ist auch voll akzeptiert und funktioniert.
Ich denke, das das auch in Island kein Problem wäre, wenn das dann dazu führt, das die Gebiete besser geschützt sind und das Geld dem Unterhalt dient. Und es kann auch dazu dienen, in bestimmten, sehr sensiblen Gebieten wie Landmannalaugar die Besucherzahlen zu regulieren. Das erfordert dann aber ein Umdenken, und das sehe ich leider im Moment nicht. Island befindet sich voll auf der Schiene des unregulierten Massentourismus.

Gruss

Christian
Benutzeravatar
lena
Weiser von Thule
Beiträge: 1180
Registriert: Fr 22. Apr 2005, 17:10

Re: Änderungen in der blauen Lagune

Beitrag von lena » Di 19. Mär 2013, 09:45

Einer von zehn Euro soll in die Entwicklung des Tourismus auf Reykjanes gehen...
Jürgen

Re: Änderungen in der blauen Lagune

Beitrag von Jürgen » Di 19. Mär 2013, 22:14

Argish hat geschrieben: Sind sie das? Ich kenne niemanden in meinem Freundes- und Bekanntenkreis der in die blaue Lagune geht.
Mag ja sein, allerdings wohnst Du auch im Norden.

Nur vom Tourismus wird sich die Anlage gerade in der in Island doch recht langen Nebensaison wohl nicht rechnen.

Grusz,
Jürgen
Blacky
Weiser von Thule
Beiträge: 1123
Registriert: Fr 23. Mai 2008, 14:30

Re: Änderungen in der blauen Lagune

Beitrag von Blacky » Di 19. Mär 2013, 22:28

Jürgen hat geschrieben:
Argish hat geschrieben: Sind sie das? Ich kenne niemanden in meinem Freundes- und Bekanntenkreis der in die blaue Lagune geht.
Mag ja sein, allerdings wohnst Du auch im Norden.

Nur vom Tourismus wird sich die Anlage gerade in der in Island doch recht langen Nebensaison wohl nicht rechnen.

Grusz,
Jürgen

Ich war einmal im Januar drin, einmal im März (jeweils mit Island-"Jungfrauen").
Man hört auch in der Nebensaison in der ganzen Anlage so gut wie kein Isländisch.
Bekannte aus Reykjavík meinten mal, die Blaue Lagune sei nur für Touristen, normale Isländer gingen dort nicht hin, weil es zu teuer sei. Und das war noch vor den letzten zwei oder drei Preiserhöhungen.
Benutzeravatar
Argish
Weiser von Thule
Beiträge: 1130
Registriert: Mo 1. Aug 2011, 23:48
Wohnort: Akureyri

Re: Änderungen in der blauen Lagune

Beitrag von Argish » Di 19. Mär 2013, 22:49

Jürgen hat geschrieben:
Nur vom Tourismus wird sich die Anlage gerade in der in Island doch recht langen Nebensaison wohl nicht rechnen.

Grusz,
Jürgen
Die Differenz ist nicht mehr so gross. Gemäss dem MBL-Artikel setzt es sich so zusammen (Jahr 2012):

Frühling 83´000
Sommer 302´000
Herbst 110´000
Winter 153´000

http://www.mbl.is/frettir/innlent/2013/ ... menn_2012/
Skifahren in Island?
http://www.hlidarfjall.is
Antworten