Hinweise zu Covid-19 in Island

Auch Island ist vom Corona-Virus und der Krankheit Covid-19 betroffen. Informationen zur aktuellen Situation und Hinweise für Reisende gibt es hier: https://www.covid.is/english. Auch im Forum wird laufend berichtet: viewtopic.php?f=2&t=8200. Passt auf euch auf und schützt andere!

Das deutsche Auswärtige Amt informiert: Reisende werden aufgrund einer angekündigten sehr wahrscheinlichen Einstellung aller Flüge aus Island und der weltweiten Reisewarnung des Auswärtiges Amtes dringend gebeten, die noch wenigen bestehenden Flugmöglichkeiten zu nutzen und schnellstmöglich nach Hause zu fliegen. Informieren Sie sich auf der Webseite des internationale Flughafens Keflavik über noch bestehende Flugverbindungen. Die Botschaft hat keine Möglichkeit andere Rückreisemöglichkeiten aufzuzeigen. Nutzen Sie die vorhandenen Möglichkeiten, umgehend nach Deutschland zurückzukehren! https://www.auswaertiges-amt.de/de/auss ... eit/223400

Basstölpel / Rauðinúpur (Melrakkaslétta)

Was soll man zuerst besuchen? Welche Pflanzen wachsen wo? Wo sind die Highlights? Gibt es Geheimtipps? Wie heisst dieses Tier?
Antworten
Benutzeravatar
annie pama
Svartifoss-Fischer
Beiträge: 19
Registriert: Do 10. Mai 2007, 12:11
Wohnort: Egilsstaðir

Basstölpel / Rauðinúpur (Melrakkaslétta)

Beitrag von annie pama » Do 8. Aug 2013, 00:40

hallo,

ich hab mal wieder eine seltsame Frage, vielleicht weiß ja zufällig jemand:

wie lange bleiben die Basstölpel "in der Regel" mit ihren Jungen bei den Brutplätzen?
speziell interessieren mich z.Zt. die vorgelagerten Felsen bei Rauðinúpur, Melrakkaslétta, Nordisland.

letztes Mal war ich dort vor fast exakt 5 Jahren, nämlich am 06.08.2008, und da war noch ordentlich was los.
aber wie sieht es wohl gegen Ende August aus?

Danke schonmal für eventuelle Antworten!
so oder so verbleibe ich mit freundlichen Grüßen aus Egilsstaðir,

Jenny
Benutzeravatar
Uwe
Weiser von Thule
Beiträge: 1391
Registriert: So 1. Feb 2009, 22:40
Kontaktdaten:

Re: Basstölpel / Rauðinúpur (Melrakkaslétta)

Beitrag von Uwe » Do 8. Aug 2013, 09:53

Hallo Jenny alias annie pama,
die Ornothologie ist eigentlich nicht mein Fachgebiet, aber ich habe mal gehört, dass die Altvögel das gesamte Jahr in der Nähe ihrer Brutgebiete bleiben und nur die Jungvögel im Winter in die wärmeren Gebiete fliegen. Diese Beobachtung habe ich zumindest auch in Neuseeland gemacht, wo es in meinem Arbeitsgebiet eine Kolonie von Tölpeln gab. Es gibt allerdings drei Arten von Tölpeln weltweit und im Internet habe ich gelesen, dass die Tölpel in der nördlichen Hemisphäre, also die Basstölpel, nicht in wärmere Gebiete fliegt.
Der beste Weg dies heraus zu finden wird wohl sein, wenn du selber mal nach Nordisland fährst. Von Egilsstaðir hast du es ja nicht so weit ;) .

viele Grüße und berichte mal über deine Beobachtungen

Uwe
http://www.unique-iceland.com
Wanderführer: ISLAND - Das Südliche Hochland UND ISLAND - Naturparadies am Polarkreis
Wanderkarte: ÍSLAND (1:50.000): Landmannalaugar, Laugavegur, Þórsmörk & Fimmvörðuháls (broschiert, wasserfestes Papier)
Benutzeravatar
Johannes
Hüter des Gullfoss
Beiträge: 123
Registriert: Di 26. Apr 2005, 21:55
Wohnort: 79183 Kollnau
Kontaktdaten:

Re: Basstölpel / Rauðinúpur (Melrakkaslétta)

Beitrag von Johannes » Do 8. Aug 2013, 11:12

Hallo von den Färöern,
von dem angefragten Brutfelsen, den ich auch besucht hatte, kann ich aktuell natürlich keinen Status abgeben. Bin inzwischen auf den Färöern.
Hier war ich vorgstern auf Mykines und auch da war noch richtig Betrieb bei den Basstölpeln. Auch die inzw. flügge gewordenen Jungvögel sind noch hier. Ich würde sagen, das sieht in Island dann wohl auchnicht anders aus. Aber schauen musst Du vor Ort.
Viel Spaß und Erfolg in Island bei der Vogelsuche :-)
Johannes
Viele Grüße
Johannes
Benutzeravatar
annie pama
Svartifoss-Fischer
Beiträge: 19
Registriert: Do 10. Mai 2007, 12:11
Wohnort: Egilsstaðir

Re: Basstölpel / Rauðinúpur (Melrakkaslétta)

Beitrag von annie pama » Do 8. Aug 2013, 12:35

wow, herzlichen Dank fuer die schnellen Antworten :P
Antworten