Hinweise zu Covid-19 in Island
Informationen zur aktuellen Situation und Hinweise für Reisende gibt es hier: https://www.covid.is/de. Auch im Forum wird laufend berichtet: viewtopic.php?f=2&t=8200. Passt auf euch auf und schützt andere!

Tipps für Reisewettbewerb gesucht

Was soll man zuerst besuchen? Welche Pflanzen wachsen wo? Wo sind die Highlights? Gibt es Geheimtipps? Wie heisst dieses Tier?
Antworten
Elisa
Foss-Anfänger
Beiträge: 2
Registriert: Sa 7. Nov 2015, 20:44

Tipps für Reisewettbewerb gesucht

Beitrag von Elisa » Sa 7. Nov 2015, 21:06

Hallo ihr Lieben.

Ich fliege Ende November für einen kleinen Wettbewerb nach Island. Dabei geht es darum, gewisse Orte zu finden, zu fotografieren und festzuhalten. Und natürlich die Zeit zu genießen ;)

Da ich leider vorher noch nie in Island war, wollte ich euch um einige Tipps bitten.

Ein Punkt ist es z.Bsp. den besten Platz zu finden, von dem man aus die Nordlichter sehen kann (im Westen).
Wo kann man den besten Hardfiskur essen? Gerne auch beim Produzenten vor Ort.
Habt ihr einen Geheimtipp für den schönsten Fjord im Umkreis von 100km von Reykjavik?

Eigentlich habe ich noch ein paar mehr Fragen, aber ich fange erstmal mit denen an. ;)

Ich habe ein Mietauto, bin also sehr flexibel.

Vielen Dank!

Lieben Gruß
Elisa
Benutzeravatar
NeitherErnie
Prophet des Dettifoss
Beiträge: 251
Registriert: Mi 17. Jul 2013, 23:45

Re: Tipps für Reisewettbewerb gesucht

Beitrag von NeitherErnie » Sa 7. Nov 2015, 23:09

Elisa hat geschrieben:Ein Punkt ist es z.Bsp. den besten Platz zu finden, von dem man aus die Nordlichter sehen kann (im Westen).
Nachts unter freiem Himmel mit wenig Lichtverschmutzung und ein wenig Glück (im Westen, Osten, Süden, Norden und mittendrin) :)
Elisa hat geschrieben:Habt ihr einen Geheimtipp für den schönsten Fjord im Umkreis von 100km von Reykjavik?
Kollafjörður, Hvalförður oder Borgarfjörður, such's Dir aus :)
Zwischen Seyðisfjörður und Keflavík liegt nunmal eine kleine unwegsame lnsel namens Ísland (WERner)
Elisa
Foss-Anfänger
Beiträge: 2
Registriert: Sa 7. Nov 2015, 20:44

Re: Tipps für Reisewettbewerb gesucht

Beitrag von Elisa » Mo 9. Nov 2015, 12:23

Danke :)
Benutzeravatar
olivyee
Svartifoss-Fischer
Beiträge: 36
Registriert: Fr 3. Mai 2013, 12:26
Wohnort: Reykjavik
Kontaktdaten:

Re: Tipps für Reisewettbewerb gesucht

Beitrag von olivyee » Mi 25. Nov 2015, 15:06

Nordlichter würde ich immer von der Vorhersage abhängig machen. Auf http://en.vedur.is/weather/forecasts/aurora/ findest Du eine Vorhersage für die Sonnenaktivität und Wolkendecke. Einfach in die Richtung Fahren, wo die Wolkendecke am geringsten ist. Von Reykjavik aus würde ich mich dann in folgende Richtungen aufmachen:

- Reykjanes Halbinsel (z.B. nach Valahnjukur)
- Thingvellir Nationalpark
- Südküste Richtung Vík

Auf jeden Fall immer schön von Lichtquellen fern halten. :-)
Benutzeravatar
didi
Herrscher des Nordmeeres
Beiträge: 545
Registriert: Fr 22. Apr 2005, 19:32
Wohnort: 74182 Obersulm

Re: Tipps für Reisewettbewerb gesucht

Beitrag von didi » Sa 28. Nov 2015, 22:48

Elisa,
Ein Punkt ist es z.Bsp. den besten Platz zu finden, von dem man aus die Nordlichter sehen kann (im Westen).
geht es bei der Frage wirklich ums "Beobachten" oder auch ums "Fotografieren"? Beim Beobachten ist eigentlich nur wichtig, einen wolkenfreien Himmel sowie möglichst wenig Umgebungslicht sowie einen Rundumblick in alle Richtungen zu haben. Meiner Erfahrung nach hat man auch bei schlechtem Wetter in Gletschernähe oft dennoch Chancen auf ein Wolkenloch (insb. am Jökulsárlón). Aber liegt natürlich nicht im Westen.

Gehts aber ums Fotografieren, ist ein passender Vordergrund extrem wichtig. Nordlichtfotografie ohne geeigneten Vordergrund wäre nicht sonderlich spannend. Hier eines der besten Nordlicht-Fotos von der Westküste, das ich kenne: http://fc-foto.de/29487139
guefz
Prophet des Dettifoss
Beiträge: 326
Registriert: Mo 23. Apr 2012, 21:31
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Tipps für Reisewettbewerb gesucht

Beitrag von guefz » So 29. Nov 2015, 17:43

Hallo,

mit dem Bild kann ich zwar nicht mithalten, aber ein paar dezente Wolkenreste am Himmel, die dann angeleuchtet werden, machen sich auch ganz gut im Bild, siehe hier.

Günter
Antworten