Wandertips ab Mitte September

Was soll man zuerst besuchen? Welche Pflanzen wachsen wo? Wo sind die Highlights? Gibt es Geheimtipps? Wie heisst dieses Tier?
ronald66
Foss-Anfänger
Beiträge: 4
Registriert: Di 22. Aug 2017, 00:48

Wandertips ab Mitte September

Beitragvon ronald66 » Di 22. Aug 2017, 12:34

Hallo,

wir werden ab 19.09. für gute 2 Wochen mit dem AllradCamper auf Island sein.
Kann mir jemand ein paar Tips für Wanderungen geben?
Reiseschwerpunkt werden Hochland, der Norden + eventuell die Westfjorde sein.
Halbtages-Rundtouren wären am besten, eventuell sogar mit GPS-Daten.
In den üblichen Tracking-Seiten wie gpsies etc. ist Island nur dünn vertreten und es sind dort meist Mehrtagestracks dargestellt.
Danke vorab + Gruß
Ronald
Benutzeravatar
carlotta
Herrscher des Nordmeeres
Beiträge: 527
Registriert: Mo 13. Dez 2010, 17:56
Wohnort: Niedersachsen
Kontaktdaten:

Re: Wandertips ab Mitte September

Beitragvon carlotta » Di 22. Aug 2017, 17:57

Grüß Dich!
Nicht der beste Reisezeitraum fürs Hochland. Es könnte sein, das viele Strecken nach und nach gesperrt werden, wegen diverser Witterungseinflüsse, wie z.B Wintereinbruch etc. Ich wünsche Euch jedenfalls, das es dieses Jahr erst spät los geht.
Wichrig ist, das Ganze im Auge zu behalten. Hier kannst Du die Befahrbarkeit der Hochlandstraßen prüfen. http://www.road.is/travel-info/road-con ... tions-map/

Da Ihr in den Norden wollt, würde ich folgende Routen vorschlagen.
F 208 Landmannalaugar (auch gut für Halbtageswanderungen) und Eldgjá - Schlucht
F 35 von Süd nach Nord (Kerlingarfjöll toll für Wanderungen in Deiner Größenordnung)
F88 von Norden Askja (Wandern). F210 Richtung Osten.

Eine schöne Strecke im Norden ist die F899.
Überhaupt eine tolle Ecke dort um Akureyri. Ich habe mir dort die Utivist Wanderkarte besorgt. Da ist für jeden was dabei. Von moderat bis anspruchsvoll.

Rundwanderwege gibt es kaum in Island.
Die, die ich kenne, habe ich aufgeführt,
ronald66
Foss-Anfänger
Beiträge: 4
Registriert: Di 22. Aug 2017, 00:48

Re: Wandertips ab Mitte September

Beitragvon ronald66 » Mo 11. Sep 2017, 09:51

Danke Dir.
Gruß
Ronald


carlotta hat geschrieben:Grüß Dich!
Nicht der beste Reisezeitraum fürs Hochland. Es könnte sein, das viele Strecken nach und nach gesperrt werden, wegen diverser Witterungseinflüsse, wie z.B Wintereinbruch etc. Ich wünsche Euch jedenfalls, das es dieses Jahr erst spät los geht.
Wichrig ist, das Ganze im Auge zu behalten. Hier kannst Du die Befahrbarkeit der Hochlandstraßen prüfen. http://www.road.is/travel-info/road-con ... tions-map/

Da Ihr in den Norden wollt, würde ich folgende Routen vorschlagen.
F 208 Landmannalaugar (auch gut für Halbtageswanderungen) und Eldgjá - Schlucht
F 35 von Süd nach Nord (Kerlingarfjöll toll für Wanderungen in Deiner Größenordnung)
F88 von Norden Askja (Wandern). F210 Richtung Osten.

Eine schöne Strecke im Norden ist die F899.
Überhaupt eine tolle Ecke dort um Akureyri. Ich habe mir dort die Utivist Wanderkarte besorgt. Da ist für jeden was dabei. Von moderat bis anspruchsvoll.

Rundwanderwege gibt es kaum in Island.
Die, die ich kenne, habe ich aufgeführt,
fakewoodforest
Hüter des Gullfoss
Beiträge: 100
Registriert: Sa 17. Dez 2011, 08:02

Re: Wandertips ab Mitte September

Beitragvon fakewoodforest » Mo 11. Sep 2017, 11:59

Hallo,

in der Gegend um Bakkagerdi in den Ostfjorden kann man sehr schön mit dem Allradcamper rumfahren - auch dort hats einige Wanderwege.

Falls Ihr in der Nähe von Dalvik unterkommt: dort sind wir vom Hof Skeid (http://www.thule-tours.com/index.php/de/) zu einem kleinen Bergsee gewandert, was auch sehr schön war.

Gruss,

Bernd.
Benutzeravatar
Ute
Herrscher des Nordmeeres
Beiträge: 764
Registriert: Mi 27. Apr 2005, 07:50
Wohnort: Teltow

Re: Wandertips ab Mitte September

Beitragvon Ute » Do 14. Sep 2017, 12:53

Hallo,
am und um den Myvatn herum gibt's es auch ein paar schöne Wanderwege, und im Lavagarten Dimmuborgir kann man sich "fast" verlaufen.
Asbyrgi wäre auch noch eine Option, die Strecke bis Vesturdalur müßte auch per Auto machbar sein.
Dann wäre da noch Snaefellsnes, eine Besteigung des Snaefellsjökull geht auch noch - aber bitte nicht bei starkem Nebel, das könnte gefährlich werden.
Gruß
Ute

Social Media

       

Zurück zu „Ziele und Sehenswertes - im Großen und Kleinen“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste