Hinweise zu Covid-19 in Island
Informationen zur aktuellen Situation und Hinweise für Reisende gibt es hier: https://www.covid.is/de. Auch im Forum wird laufend berichtet: viewtopic.php?f=2&t=8200. Passt auf euch auf und schützt andere!

Planung meiner ersten Islandreise (Juli 2021)

Was soll man zuerst besuchen? Welche Pflanzen wachsen wo? Wo sind die Highlights? Gibt es Geheimtipps? Wie heisst dieses Tier?
Benutzeravatar
greulix
Prophet des Dettifoss
Beiträge: 474
Registriert: Mo 20. Apr 2009, 19:32
Wohnort: Rhein-Main
Kontaktdaten:

Re: Planung meiner ersten Islandreise (Juli 2021)

Beitrag von greulix » Fr 12. Feb 2021, 13:40

Soulfari hat geschrieben:
Fr 12. Feb 2021, 10:40
Warum nicht die 35 hin und die 30 zurück? ;)
Deshalb:
Phil68 hat geschrieben:
Sa 6. Feb 2021, 18:49
14. Tag: Strokkur und Gullfoss (Autotour über die Straßen 360, 365, zurück über 35 oder 30)
Da soll es also wohl vorher noch um den Þingvallavatn und nach þingvellir gehen. Eigentlich denke ich, das ist dann genug Tagesprogramm, und ich würde mit der 35 die kürzere Strecke zurück zur Unterkunft nehmen. Aber das kann man ja dann immer noch vor Ort entscheiden.

Alternativ ginge auch noch die 30 bis Flúðir, die 359 bis Reykholt und dann die 35 weiter. Die Strecke bin ich letztes Mal vom Gullfoss aus gefahren. Da hat man den schönsten Teil der 30, und die 35 ist schöner als die Ringstraße.
Benutzeravatar
Soulfari
Hüter des Gullfoss
Beiträge: 178
Registriert: Mo 1. Apr 2019, 17:06
Wohnort: Akureyri

Re: Planung meiner ersten Islandreise (Juli 2021)

Beitrag von Soulfari » Sa 13. Feb 2021, 11:09

OK, so weit hab ich nicht wieder zurückgescrollt :idea: :D
Phil68
Svartifoss-Fischer
Beiträge: 16
Registriert: Do 4. Feb 2021, 20:40

Re: Planung meiner ersten Islandreise (Juli 2021)

Beitrag von Phil68 » Di 16. Feb 2021, 19:46

greulix hat geschrieben:
Fr 12. Feb 2021, 13:40
die 30 bis Flúðir, die 359 bis Reykholt und dann die 35 weiter
So werd ich's wohl machen.

Thingvellir wollte ich eigentlich auslassen.

Danke für die vielen guten Tips!
Benutzeravatar
greulix
Prophet des Dettifoss
Beiträge: 474
Registriert: Mo 20. Apr 2009, 19:32
Wohnort: Rhein-Main
Kontaktdaten:

Re: Planung meiner ersten Islandreise (Juli 2021)

Beitrag von greulix » Di 16. Feb 2021, 20:39

Phil68 hat geschrieben:
Di 16. Feb 2021, 19:46
Thingvellir wollte ich eigentlich auslassen.
Mal aus Neugier: Warum willst Du dann die 360 langfahren, also vermutlich um den Þingvallavatn herum?

Ich finde die Strecke sehr schön. Schöne Ausblicke auf den Úlfljótsvatn und den Þingvallavatn. Und die Geothermalgebiete rund um Nesjavellir sind auf jeden Fall eine kleine Wanderung wert.
Phil68
Svartifoss-Fischer
Beiträge: 16
Registriert: Do 4. Feb 2021, 20:40

Re: Planung meiner ersten Islandreise (Juli 2021)

Beitrag von Phil68 » Di 16. Feb 2021, 20:56

Ich habe gelesen, dass die Gegend um die 360 so schön sein soll. Und wenn ich aus irgendeinem Grund nicht ins Reykjadalur komme, würde ich gern beim Geothermalkraftwerk einen Spaziergang einlegen. Ist die 360 am Westufer des Sees auch schön wie am Südufer? Sonst könnte ich am Südufer wieder zurückfahren und so auf dem schnellsten Weg zu Strokkur und Gullfoss kommen.
Benutzeravatar
greulix
Prophet des Dettifoss
Beiträge: 474
Registriert: Mo 20. Apr 2009, 19:32
Wohnort: Rhein-Main
Kontaktdaten:

Re: Planung meiner ersten Islandreise (Juli 2021)

Beitrag von greulix » Di 16. Feb 2021, 21:28

Die 360 ist sowohl südlich des Þingvallavatn als auch an der Westküste lang. Der südliche Teil ist für meinen Geschmack allerdings der schönere und abwechslungsreichere. Es lohnt sich auch noch ein Stückchen die Nesjavallaleið (435) raufzufahren. Von dort oben hat man eine schöne Aussicht auf das Kraftwerk und über den See und kann bequem zu ein paar heißen Quellen und blubbernde Schlammtöpfe spazieren.
Benutzeravatar
carlotta
Herrscher des Nordmeeres
Beiträge: 660
Registriert: Mo 13. Dez 2010, 17:56
Wohnort: Niedersachsen
Kontaktdaten:

Re: Planung meiner ersten Islandreise (Juli 2021)

Beitrag von carlotta » Di 16. Feb 2021, 22:50

Ich finde die Westküste am schönsten.
Hier sind wir hin und abends auch zurück gefahren, hier ein paar Bilder
https://www.dagys-reisebilder.de/island ... rlage.html
Benutzeravatar
greulix
Prophet des Dettifoss
Beiträge: 474
Registriert: Mo 20. Apr 2009, 19:32
Wohnort: Rhein-Main
Kontaktdaten:

Re: Planung meiner ersten Islandreise (Juli 2021)

Beitrag von greulix » Mi 17. Feb 2021, 09:58

Schöne Bilder, carlotta!
Ja, die Westküste ist auch schön. Besonders der südliche Teil, wo es etwas bergiger wird. Was mir besser gefällt, hängt immer vom Wetter, den Lichtverhältnissen und der Fahrtrichtung ab. Ich bin die Strecke zuletzt im Januar gefahren. Bei Schnee, herrlichem Winterwetter und klirrender Kälte. Ach ja, war schon schön. :D
Lucky Wilbury
Skogafoss-Surfer
Beiträge: 70
Registriert: Fr 25. Aug 2006, 23:59

Re: Planung meiner ersten Islandreise (Juli 2021)

Beitrag von Lucky Wilbury » Do 18. Feb 2021, 00:46

Ich würde nicht zweimal nach Thorsmörk fahren. Zwar ist die Gegend dort sehr schön, lohnt auch mehrtägigen Aufenthalt, aber es geht jedesmal Zeit (und Geld) für die Hin-&Rückfahrt drauf.

@ RVK: Sehr lohnend fand ich das Museum 871+/-2
http://reykjavik871.is/
https://reykjavikcitymuseum.is/the-sett ... tion/about
Phil68
Svartifoss-Fischer
Beiträge: 16
Registriert: Do 4. Feb 2021, 20:40

Re: Planung meiner ersten Islandreise (Juli 2021)

Beitrag von Phil68 » Fr 19. Feb 2021, 19:36

@ carlotta: Eine sehr schöne Bilderstrecke. Habe mir auch die anderen auf deiner Webseite angesehen.

@Lucky Wilbury: Nach Thorsmörk nur ein Mal zu fahren hat mir auch Markus geraten. Darauf wird es auch hinauslaufen. Ohnehin mache ich meist weniger und manchmal anderes als geplant.
Antworten