Hinweise zu Covid-19 in Island
Informationen zur aktuellen Situation und Hinweise für Reisende gibt es hier: https://www.covid.is/de. Auch im Forum wird berichtet: viewtopic.php?f=2&t=8200 und über aktuelle Bestimmungen diskutiert: viewtopic.php?f=37&t=8234. Passt auf euch auf und schützt andere!

Entwicklung des Vulkanausbruches auf Reykjanes
Informationen zur aktuellen Situation gibt es hier: viewtopic.php?f=42&t=8302 und die Diskussion im Forum gibt es hier: viewtopic.php?f=42&t=8186&start=90

geplanter 2. Islandbesuch im Juni 2021

Was soll man zuerst besuchen? Welche Pflanzen wachsen wo? Wo sind die Highlights? Gibt es Geheimtipps? Wie heisst dieses Tier?
Benutzeravatar
Olaf
Weiser von Thule
Beiträge: 1198
Registriert: Sa 23. Apr 2005, 10:05
Wohnort: Graz
Kontaktdaten:

Re: geplanter 2. Islandbesuch im Juni 2021

Beitrag von Olaf » Di 6. Apr 2021, 22:40

Ein sehr viel erfahrenerer Islandreisender hat mal gesagt "Hochland heißt, dass ich zwei Tage auf einen Berg zugehe, einen Tag um ihn herumgehe, und dann zwei Tage wieder von ihm weggehe". Auch wenn Autofahrer das vielleicht etwas anders sehen, so ganz unrecht hat er damit sicher nicht. Mir gefällt am Hochland, wenn ich auf einer kleinen Anhöhe stehe und mich umschauen kann und die Berge und Landschaften in vielen Kilometern Entfernung durch die klare Luft und ohne Hindernisse deutlich erkennen kann, und dabei an all die vielen Erlebnisse denken kann, die ich dort schon hatte, oder davon zu träumen, wie es denn wohl wäre, jetzt dort zu sein. Und dabei natürlich immer im Hinterkopf zu haben, wie weit das doch alles weg ist, obwohl es zum Greifen nah erscheint.

Natürlich gibt es noch viele andere Reize im Hochland, und insbesondere auch im kleinen immer sehr viel zu entdecken: Hinter einem Hügel eine kleine Frischwasserquelle mit schönem Grün in der öden Landschaft, irgendwo ein kleiner versteckter Wasserfall, und immer die Frage, ob das alles in echt jetzt denn auch so aussieht, wie ich es mir anhand von Karte und vielleicht einer Beschreibung vorgestellt hab.

Wie Autofahrer das sehen, die z.B. eine "herausfordernde Strecke" suchen, kann ich nicht beurteilen. Mir persönlich ist aber das Kjölur Hochland sehr viel lieber als "die F26". Die alte Ringstraße (jetzt 901) bei Möðrudalur ist auf jeden Fall auch ein guter Tipp, vielleicht sind in der Gegend auch noch ein paar andere Strecken etwas früher geöffnet (907 und F905 oder wie sie aktuell nummeriert sind). Landmannalaugar ist natürlich auch sehr sehenswert, aber halt nochmal ein ganz anderes "Hochland". Und wie schon von anderen geschrieben: Juni ist ein eigentlich noch zu früh für all dieses Hochland! Die großen Geländewagen sind zu der Zeit wohl deswegen noch so billig anzumieten, weil man sie eigentlich gar nicht richtig gebrauchen kann.
Benutzeravatar
Reise-lemming
Svartifoss-Fischer
Beiträge: 17
Registriert: Mi 28. Feb 2018, 18:38

Re: geplanter 2. Islandbesuch im Juni 2021

Beitrag von Reise-lemming » Mi 7. Apr 2021, 18:33

@Monique,
vielen Dank für den Hinweis auf die Fotos.
Ja, die vermitteln auf jeden Fall einen Eindruck. (Manches sieht auf den Fotos recht fad aus, aber das macht ja den Reiz der Weite aus)
Auch sieht man, dass es durchaus unterschiedliches "Hochland" gibt.

@flakkari und @Olaf
Besten Dank für den Tipp mit der F901
Da wir sowieso von Myvatn nach Eskifjodur wollen, bietet sich die F901 natürlich auf jeden Fall an.
"eine "herausfordernde Strecke" suchen," mit einem geliehenen! Auto brauch ich nicht, (bin 20 Jahre Wüstenrallies gefahren).

Jetzt hoffen wir einfach mal, dass zumindest Landmanalaugar klappt.

P.S. Existiert die Seite
http://www.island-erleben.com/
nicht mehr? Die fand ich echt Klasse zur Planung.
gruß
Peter
Benutzeravatar
Monique
Plauder-Elfe
Beiträge: 3061
Registriert: So 7. Mai 2006, 16:36
Kontaktdaten:

Re: geplanter 2. Islandbesuch im Juni 2021

Beitrag von Monique » Mi 7. Apr 2021, 19:57

Reise-lemming hat geschrieben:
Mi 7. Apr 2021, 18:33
@Monique,
vielen Dank für den Hinweis auf die Fotos.
Ja, die vermitteln auf jeden Fall einen Eindruck. (Manches sieht auf den Fotos recht fad aus, aber das macht ja den Reiz der Weite aus)
Auch sieht man, dass es durchaus unterschiedliches "Hochland" gibt.
[...]
P.S. Existiert die Seite http://www.island-erleben.com/ nicht mehr? [...]
Jaa, manch einer mag Teile des Hochlands fad finden, für andere ist genau dieses große Weite Nichts der Reiz. Olafs Worte beschreiben es recht treffend. Ich finde es z. B. irre entlang des Kjölur von Hveravellir Richtung Süden zu fahren: Nur Nichts, Autospuren bis zum Horizont und dann eine Erhebung, ein Gletscher. Boah! Aber leider kommt diese Stelle nur so richtig gut bei Sonne oder bei dramatisch aufziehendem Unwetter ;).

Die Seite existiert nicht mehr, habe ich eingestampft. Ein paar der Grund-Infos sind noch unter dem Link siehe Signatur. Und dann hatte ich mal für jemanden die alten "Reiseregionen"-Seiten gesichert, sie aber nirgendwo verlinkt. Sie sind auch nie wieder angefasst worden, teilweise fehlen Fotos oder es sind andere als ursprünglich, weil ich Nummern geändert habe. Falls es dir was nützt, kannst du hier schauen. Ich komme in den nächsten Monaten nicht dazu, an den Seiten etwas zu ändern bzw. zu löschen, sie bestehen also noch eine Weile.

Monique
Benutzeravatar
Sigrid
Weiser von Thule
Beiträge: 1608
Registriert: Fr 20. Mai 2005, 12:18
Wohnort: Nürnberg

Re: geplanter 2. Islandbesuch im Juni 2021

Beitrag von Sigrid » Do 8. Apr 2021, 08:07

Reise-lemming hat geschrieben:
Mo 5. Apr 2021, 19:30
Papageientaucher sieht man im Juni hoffentlich überall?
Wale: Husavik oder Akureyri? Gibt es Empfehlungen?
Robben: Wo kann man im Sommer ohne Tourbuchung, welche sehen?
Zum Hochland ist ja schon ne Menge geschrieben worden.

Für Papageitaucher möchte ich den Hafen von Bakkagerði am Borgafjörður eystri in den Topf werfen. Die Fahrt dort hin (und wieder zurück) und das Städtchen finde ich ganz schön. Das Álfacafé eignet sich sehr gut für eine Pause. Der Campingplatz ist gut ausgestattet und recht großzügig angelegt.

Und wenn ich schon mal in der Ecke bin... im Nordosten gibt es mit der alten 867 (Öxafjarðaheiði) noch eine weitere Version des isländischen Hochlands. Ich hatte bisher nur einmal (2008 :lol: ) das Vergnügen sie zu fahren. Die Straße wurde dann vor ein paar Jahren durch die nördlichere und geteerte 85 abgelöst. Die Umrundung der Melrakkaslétta ist auch immer wieder schön und dort ist´s dann auch wieder völlig anders. Jetzt komm ich aber doch zu weit vom Thema ab und merke wieder, dass ein Leben für Ísland nicht ausreicht. :)

Viel Spaß noch beim Planen und so.
Sigrid
The sky maybe falling down, but the stars look good on you ... himininn er að hrynja, en stjörnurnar fara þér vel

Ein paar meiner Bilder gibt´s da -->Flickr
Benutzeravatar
Cheldon
Skogafoss-Surfer
Beiträge: 64
Registriert: Di 2. Jun 2020, 11:22

geplanter 2. Islandbesuch im Juni 2021

Beitrag von Cheldon » Do 8. Apr 2021, 10:32

Bild
Man muss für diesen schönen Platz nicht weit laufen...
Wir waren im Juli 2020 auf der Insel und wenn der Vulkan weiter aktiv bleibt...
Bild

Mit freundlichen Grüßen
Rolf
Benutzeravatar
Reise-lemming
Svartifoss-Fischer
Beiträge: 17
Registriert: Mi 28. Feb 2018, 18:38

Re: geplanter 2. Islandbesuch im Juni 2021

Beitrag von Reise-lemming » Do 8. Apr 2021, 11:41

@Monique,

vielen Dank für den Link auf Deine Reiseinformationen

Warum möchtet Du diese löschen?
Deine sorgfältigen Beschreibungen haben doch viel Arbeit gemacht.
Und ich finde sie logisch aufbereitet und nehme nur diese für unsere Feinplanung her.
Die Beschreibungen und Empfehlungen im Zusammenhang mit den Links zur Karte sind einfach genial.
Mach doch einen allgemeinen Hinweis auf den Stand (datum) und dass teilweise falsche Fotos verlinkt sind.
Und dass wegen des zeitintensiven Aufwands nicht weiter gepflegt wird.
Dann haben die Leute immer noch mehr davon, als wenn Du sie ganz verschwinden läßt.
;-) Und wo findet man schon so viele Hinweise auf Toiletten?

Wie unterschiedlich Meinungen zu Landschaften sind, sieht man ja hier:
Monique hat geschrieben:
Mi 7. Apr 2021, 19:57
Ich finde es z. B. irre entlang des Kjölur von Hveravellir Richtung Süden zu fahren: Nur Nichts, Autospuren bis zum Horizont und dann eine Erhebung, ein Gletscher. Boah! Aber leider kommt diese Stelle nur so richtig gut bei Sonne oder bei dramatisch aufziehendem Unwetter ;).
Baedeker-Tipp:
"Die Umkehr in Hveravellir fällt zudem leichter in dem Bewußtsein, dass die Kjölur-Route nördlich
des Geothermalgebiets wenig zu bieten hat."


@Sigrid
Ja, der Borgafjörður ist mir auch schon mal als Beobachtungspunkt für Piepmätze aufgefallen und ist
mir viel lieber als Latrabjarg (bin nicht schwindelfrei). Fall wir bis dahin noch nicht genug Papageintaucher
gesehen haben, dann fahren wir von Eskifjordur enfach mal dorthin.
Die 867 liegt etwas weit ab von unserer geplanten Strecke (Mayvatn - Eskifjordur), aber wer weiß.

@Cheldon
Wo ist das mit den Papageientauchern?
Benutzeravatar
Cheldon
Skogafoss-Surfer
Beiträge: 64
Registriert: Di 2. Jun 2020, 11:22

Re: geplanter 2. Islandbesuch im Juni 2021

Beitrag von Cheldon » Do 8. Apr 2021, 16:10

65°32′29.72″N 13°45′18.14″W
Bild
Das ist in Borgarfjördur.Bild


Mit freundlichen Grüßen
Rolf
Antworten