Hinweise zu Covid-19 in Island
Informationen zur aktuellen Situation und Hinweise für Reisende gibt es hier: https://www.covid.is/de. Auch im Forum wird berichtet: viewtopic.php?f=2&t=8200 und über aktuelle Bestimmungen diskutiert: viewtopic.php?f=37&t=8234. Passt auf euch auf und schützt andere!

Entwicklung des Vulkanausbruches auf Reykjanes
Informationen zur aktuellen Situation gibt es hier: viewtopic.php?f=42&t=8302 und die Diskussion im Forum gibt es hier: viewtopic.php?f=42&t=8186&start=90

Empfehlung für Hochlandtouren ?

Was soll man zuerst besuchen? Welche Pflanzen wachsen wo? Wo sind die Highlights? Gibt es Geheimtipps? Wie heisst dieses Tier?
Benutzeravatar
Soulfari
Hüter des Gullfoss
Beiträge: 216
Registriert: Mo 1. Apr 2019, 17:06
Wohnort: Akureyri

Re: Empfehlung für Hochlandtouren ?

Beitrag von Soulfari » Fr 11. Jun 2021, 11:51

Früh im Jahr ist für die Kjölur wahrscheinlich sogar besser :mrgreen: Da ist erst kurz davor der Grader durchgefahren und hat die Piste planiert.
Später im Sommer werden die von 1000en autos produzierten Schlaglöcher nicht mehr repariert.
mfk55
Foss-Anfänger
Beiträge: 7
Registriert: Do 3. Jun 2021, 21:34

Re: Empfehlung für Hochlandtouren ?

Beitrag von mfk55 » Fr 11. Jun 2021, 12:38

Ich danke Euch !!
Durango2k
Foss-Anfänger
Beiträge: 6
Registriert: Sa 19. Jun 2021, 07:50

Re: Empfehlung für Hochlandtouren ?

Beitrag von Durango2k » Sa 19. Jun 2021, 08:08

Aktuell sind ja viele F- Roads noch zu. Wir haben letztes Jahr die F35 genommen (nach einer Nacht in Blönduos am Friedhof), incl. Hveravellir, und wollen dieses Jahr die F26 fahren, von Süden hoch, und übernachten dazu in Hrauneyjar.

Traut sich jemand eine Vorhersage für „Ende Juli, Anfang August“- kommt man da mit einem Grand Cherokee durch (older model, bigger tyres, fährt sich wie ein Nashorn ?)

Danke!

Carsten
Benutzeravatar
flakkari
Svartifoss-Fischer
Beiträge: 30
Registriert: Fr 4. Apr 2014, 09:50
Wohnort: Freising

Re: Empfehlung für Hochlandtouren ?

Beitrag von flakkari » Sa 19. Jun 2021, 17:16

Ich bin bisher weder Nashorn noch Grand Cherokee gefahren ;) , aber Ende Juli/ Anfang August ist die Wahrscheinlichkeit, daß es NICHT klappt schon ziemlich klein! Auf der F26 gibt's eh nur zwei ernst zu nehmende Furten - und die sind von Süden kommend beide direkt hinter Nyidalur - wo man gegebenenfalls auch noch mal nachfragen kann, wie die Furten aktuell ausschauen.
Durango2k
Foss-Anfänger
Beiträge: 6
Registriert: Sa 19. Jun 2021, 07:50

Re: Empfehlung für Hochlandtouren ?

Beitrag von Durango2k » Sa 19. Jun 2021, 17:20

Hab grad gelesen, dass es in Akureyri Minusgrade hatte vor kurzem noch - und das es ein sehr kaltes Frühjahr sei. Das wär ja gut…wird schon klappen.

Carsten

P.S. - nach meinem Dafürhalten säuft der Cherokee auch wie ein Nashorn…
Antworten