Bild

Island mit Großfamilie

Was soll man zuerst besuchen? Welche Pflanzen wachsen wo? Wo sind die Highlights? Gibt es Geheimtipps? Wie heisst dieses Tier?
Benutzeravatar
Traumweberin
Foss-Anfänger
Beiträge: 7
Registriert: Mo 25. Apr 2022, 08:29

Re: Island mit Großfamilie

Beitrag von Traumweberin » Di 26. Apr 2022, 21:47

filth, vielen Dank! Das Aurora hatte ich auch ausgeguckt, aber war unsicher, ob das auf google nur so nah aussieht. Da ist es total gut, an Erfahrungen von "alten Hasen" teilhaben zu dürfen..."da kann man rüber laufen" ist jetzt aber kein "so 4 oder 5km kann man laufen", oder?


Soulfari, auch dir vielen Dank! Okay, am Wellensaum aufpassen, damit komm ich klar :D Mein Mann meinte auch "dann laufen wir halt nicht direkt an der Wasserkante", und ich dachte "nein, nein, wenns so einfach wäre, dann würden die bestimmt nicht alle schreiben, man soll aufpassen"
Und wenn Djúpalónssandur sogar noch weniger überlaufen ist, das ist definitv ein weiterer Pluspunkt :-)
Benutzeravatar
Uwe
Weiser von Thule
Beiträge: 1518
Registriert: So 1. Feb 2009, 22:40
Kontaktdaten:

Re: Island mit Großfamilie

Beitrag von Uwe » Mi 27. Apr 2022, 00:47

Hallo Traumweberin,
Traumweberin hat geschrieben:
Di 26. Apr 2022, 21:47
Das Aurora hatte ich auch ausgeguckt, aber war unsicher, ob das auf google nur so nah aussieht. Da ist es total gut, an Erfahrungen von "alten Hasen" teilhaben zu dürfen..."da kann man rüber laufen" ist jetzt aber kein "so 4 oder 5km kann man laufen", oder?
In der Karte von gxxgle ist unten rechts ein Maßstab zu sehen. Daraus kann man erkennen, dass das Hotel nur 100-200 m vom Flughafengebäude entfernt ist. ;)

Soulfari, auch dir vielen Dank! Okay, am Wellensaum aufpassen, damit komm ich klar :D Mein Mann meinte auch "dann laufen wir halt nicht direkt an der Wasserkante", und ich dachte "nein, nein, wenns so einfach wäre, dann würden die bestimmt nicht alle schreiben, man soll aufpassen"
Ich würde deinem Mann recht geben. Es ist wirklich nicht notwendig bis an die Wasserkante zu gehen. Davon werden die Fotos auch nicht besser.
Auch wenn noch so viele Leute schreiben das man aufpassen soll, es wird auch in Zukunft Leute geben, die zu nah ans Wasser gehen und es wird wohl oder übel auch Fälle geben, dass Menschen von den Wellen ins Meer gespült werden. Da helfen auch nicht die großen, vor Ort aufgestellten Warnschilder.

viel Spaß bei eurer weiteren Planung.

Uwe
http://www.unique-iceland.com
Reiseführer: Rundreise mit Wanderungen / Trekkingführer: Naturparadies am Polarkreis und Südliches Hochland
Wanderkarte: ÍSLAND (1:50.000): Landmannalaugar, Laugavegur, Þórsmörk, Fimmvörðuháls (wasserfestes Papier)
Benutzeravatar
bilderweise
Skogafoss-Surfer
Beiträge: 91
Registriert: Mo 14. Mär 2016, 10:20

Re: Island mit Großfamilie

Beitrag von bilderweise » Mi 27. Apr 2022, 08:05

Traumweberin hat geschrieben:
Di 26. Apr 2022, 21:47
Mein Mann meinte auch "dann laufen wir halt nicht direkt an der Wasserkante", und ich dachte "nein, nein, wenns so einfach wäre, dann würden die bestimmt nicht alle schreiben, man soll aufpassen"
Dein Mann hat absolut recht, dort rollen keine Tsunamis übers Land. Auch wenn es dort eine etwas tückische Brandung mit einzelnen recht großen Wellen gibt, die Schuld für die Unfälle tragen die Touris meist selbst. Mit dem Rücken zum Meer direkt am Wasser Selfies machen, mit Kindern immer ganz ans Wasser, etc.
Wenn man dort ein wenig Zeit verbringt sieht man oft nasse Hosen, so wie sich die Leute zum Teil benehmen passiert eigentlich relativ wenig ernstes. Die Unfälle die es dann in die Medien schaffen bleiben trotzdem immer wieder tragisch.
Ich finde den Spot wunderschön, und wenn ihr in der Nähe seid würd ich da auch hinfahren.

Lg Gernot
Benutzeravatar
Monique
Plauder-Elfe
Beiträge: 3204
Registriert: So 7. Mai 2006, 16:36

Re: Island mit Großfamilie

Beitrag von Monique » Mi 27. Apr 2022, 22:45

Traumweberin hat geschrieben:
Mo 25. Apr 2022, 17:04
Ich hab noch den Tipp gelesen, mit Kindern beim Gullfoss lieber nicht auf die Aussichtsplattformen, weil die zu rutschig sind. Das kann man ja vielleicht auch vor Ort in Sichtweite abschätzen.
Lasst euch von solchen Hinweisen nicht komplett verunsichern. Welche der Aussichtsplattformen meinten diejenigen denn? Es gibt ja mindestens 4. Und ja, der Weg direkt an die Fallkante kann aufgrund der Gischt mal nass sein und wer seine Füße nicht unter Kontrolle hat, kann da ins Stolpern geraten - aber weniger an der Stelle, an der es nass wird, als dort, wo es ein klein wenig bergab geht. Kritischer ist für viele Besucher der "Aufstieg" auf die Basaltsäulen, um direkt vorm Fall zu stehen. Aber auch das eher eine Folge von "ungelenk". Mit Kindern kein Problem. Ihr solltet nur aufpassen, dass sie nicht über die Absperrung und damit in den Fluss springen. Ansonsten: viel Spaß ;-).
Dass auf Reynisfara immer mal wieder Touristen ins Meer gerissen werden, hab ich auch gelesen :shock: Ist das denn an allen Stränden so? Reynisfara wollten wir vielleicht sogar außen vor lassen und uns mit Djúpalónsandur vorlieb nehmen. Weiß jemand, ob dort genauso tückische Wellen sind?
Nicht jeder Tag an Reynisfjara ist kritisch. Es gibt auch wellenlangweilige Tage. Wenn ihr einen wellenstarken Tag erwischt, dann schaut euch zunächst aus der Ferne die Wasserbewegung / das Wellenverhalten an und entscheidet dann, wie weit ihr geht. Passt auf jeden Fall auf, dass die Kinder nicht zu nah ans Wasser kommen. Vieles von dem, was dort an Missgeschicken passiert, passiert meines Erachtens aufgrund schlechter Beobachtung und reinem "Ich will so ein Wasserfoto." Ich bin früher sogar mit Gruppen ins Wasser gegangen (wenn das Wetter und die Wellen passten). Irgendwann habe ich es mich nicht mehr getraut, weil zu viele andere nicht in der Lage waren, beides zu beobachten und zu entscheiden, wann es möglich ist und wann eben nicht - da wollte man kein schlechtes Vorbild sein. Also: Augen und Hirn einschalten. Und dann diesen tollen Strand genießen :-).
Am Djúpalónssandur habe ich solche Wellen noch nie erlebt, war aber auch nicht ganz so häufig dort (ca. 20 x) wie am Reynisfjara (ca. 120 x).

Monique
Benutzeravatar
Traumweberin
Foss-Anfänger
Beiträge: 7
Registriert: Mo 25. Apr 2022, 08:29

Re: Island mit Großfamilie

Beitrag von Traumweberin » Do 28. Apr 2022, 21:18

Ihr vielen tollen Leute,

vielen Dank für eure ganzen Tipps. Ihr seid echt klasse.

Wir werden dem Meer nicht den Rücken zudrehen und die Wasserkante im Auge behalten ;) Ich mein, es ist der Nordatlantik und nicht die Ostsee, dass man da etwas Respekt hat, sollte eigentlich klar sein. Vielen Dank für eure Erfahrungen.

Monique, danke dir für deine ausführlichen Beschreibungen. Da träum ich beim Lesen schon davon, dort zu sein und freu mich.
Witzig, wir haben uns von unseren Jungs versprechen lassen, dass sie in keinen Vulkan, keine Gletscherspalte und keinen Wasserfall springen :lol: Und die Kleine kommt im Zweifelsfall an kritischen Stellen in die Rückentrage, ob sie dann will oder nicht.

Dann steht die Grobplanung, und am Wochenende in einem ruhigen Moment schauen wir, dass wir alles buchen.
Benutzeravatar
marled
Weiser von Thule
Beiträge: 1223
Registriert: So 19. Jun 2005, 14:38
Kontaktdaten:

Re: Island mit Großfamilie

Beitrag von marled » Mo 2. Mai 2022, 18:42

Monique hat geschrieben:
Mi 27. Apr 2022, 22:45
Traumweberin hat geschrieben:
Mo 25. Apr 2022, 17:04

Am Djúpalónssandur habe ich solche Wellen noch nie erlebt, war aber auch nicht ganz so häufig dort (ca. 20 x) wie am Reynisfjara (ca. 120 x).

Monique
Naja, Sneakerwellen und viel Betrieb gibt es inzwischen auch am Djúpalónssandur, da fallen inzwischen viele Busse gleichzeitig ein, so dass di Pkw schon am Straßenrand entlang parken müssen! Snæfellsnes hat inzwischen Berühmtheit erlangt, weil alle schreiben: Fahrt dahin, da ist noch nicht so viel los. :roll:
Zu den Sneakerwellen hier ein Video

Marled
Benutzeravatar
Uwe
Weiser von Thule
Beiträge: 1518
Registriert: So 1. Feb 2009, 22:40
Kontaktdaten:

Re: Island mit Großfamilie

Beitrag von Uwe » So 15. Mai 2022, 02:10

Ein weiteres Kapitel zum Thema "Die Wellen von Reynisfjara". Erneut wäre ein Tourist fast ein Opfer seiner Dummheit geworden: https://www.icelandreview.com/de/natur- ... ensgefahr/

Uwe
http://www.unique-iceland.com
Reiseführer: Rundreise mit Wanderungen / Trekkingführer: Naturparadies am Polarkreis und Südliches Hochland
Wanderkarte: ÍSLAND (1:50.000): Landmannalaugar, Laugavegur, Þórsmörk, Fimmvörðuháls (wasserfestes Papier)
Benutzeravatar
Traumweberin
Foss-Anfänger
Beiträge: 7
Registriert: Mo 25. Apr 2022, 08:29

Re: Island mit Großfamilie

Beitrag von Traumweberin » Mi 18. Mai 2022, 12:55

Danke für den Artikel, das klingt ja echt gruselig. Ich hab inzwischen sogar auf einem Blog ein Interview vom deutschen Botschafter in Reykjavik gelesen, der sinngemäß sagt, seine Landsleute sind es nicht gewohnt, den gesunden Menschenverstand einzusetzen :lol:

Darf ich euch noch was fragen? ich wollte für die Kleinigkeit nicht extra einen neuen Thread aufmachen.
Ist Stykkisholmur mit einem normalen Auto zu erreichen? Wir basteln noch an Kleinigkeiten für unsere Tour. Wir werden 3 Nächte in Arnastapi übernachten und wollen eigentlich ganz gemütlich ohne Stress Snaefellsnes erkunden. Stykkisholmur wär von Arnastapi aus unser0 weitester Trip, und ich find nicht so ganz raus, ob man da ein 4x4 Auto dafür braucht. Mal heißt es, asphaltiert, mal Schotterpiste.

Es ist so "schlimm", immer denk ich, so, jetzt ist die Route perfekt - und dann les ich einen alten Beitrag hier im Forum oder finde noch einen Blog, und denke mir "Oh, na da müssen wir auch noch unbedingt hin". Wahrscheinlich fang ich, sofort wenn wir zurück sind, damit an, den zweiten Urlaub zu planen. Oder ich brauch ein neues Hobby ;-)

Und dann -bitte lacht nicht- habt ihr einen Tipp, wo es in Reykjavik ein Spielzeuggeschäft gibt?
Unsere Jungs dürfen sich ansonsten in unseren Urlauben immer etwas kaufen, das sie als Andenken an den Urlaub mitnehmen. Das ist auch ganz süß, sie wissen tatsächlich noch genau, wo sie sich welches Auto oder Legoteil gekauft haben. Wir haben für Reykjavik aber nur den letzten halben Tag eingeplant, und den möcht ich eigentlich nicht damit verbringen, ein Spielzeuggeschäft zu suchen. Also wenn ihr Tipps hättet, welches wir direkt ansteuern können, wär das famos.
Benutzeravatar
Vaðfuglar
Herrscher des Nordmeeres
Beiträge: 592
Registriert: Do 4. Apr 2019, 16:17
Wohnort: Mainhattan

Re: Island mit Großfamilie

Beitrag von Vaðfuglar » Mi 18. Mai 2022, 13:49

Ja, Du komm kommst ohne weiteres mit einem normalen Auto nach Stykkishólmur.
Viele Nebenstraßen in Island sind Schotterstraßen. Sie sind mit normalen Autos befahrbar.
Wenn die Straße ein F vor der Nummer hat dann nicht. Aber die normalen Schotterstraßen schon.
Hab Island im Herzen, ob's stürmt oder schneit, ob der Himmel voll Wolken und die Erde voll Leid.
Benutzeravatar
Vaðfuglar
Herrscher des Nordmeeres
Beiträge: 592
Registriert: Do 4. Apr 2019, 16:17
Wohnort: Mainhattan

Re: Island mit Großfamilie

Beitrag von Vaðfuglar » Mi 18. Mai 2022, 13:53

Ein reines Spielzeuggeschäft kenne ich jetzt nicht, könnte aber sein, dass es irgendwo ein Toys R US gibt.
Hagkaup in Kringlan hat eine kleine Spielzeugabteilung.
Hab Island im Herzen, ob's stürmt oder schneit, ob der Himmel voll Wolken und die Erde voll Leid.
Antworten