Bild

Island mit drei Kindern

Was soll man zuerst besuchen? Welche Pflanzen wachsen wo? Wo sind die Highlights? Gibt es Geheimtipps? Wie heisst dieses Tier?
Antworten
JKö
Foss-Anfänger
Beiträge: 1
Registriert: Di 3. Mai 2022, 10:20

Island mit drei Kindern

Beitrag von JKö » Di 3. Mai 2022, 10:47

Hallo ihr Lieben,
wir möchten mit unseren Kindern (4 Mo., 6 und 8 Jahren), erstmals nach Island.
Die Reise soll im Juli/August stattfinden und ca.14 Tage lang sein.
Neben Reykjavik erleben, möchten wir ein paar Kindertaugliche Highlights einplanen, Diamond Beach besichtigen, Wale beobachten, und Islandpferde treffen.

Gibt es hier Routenvorschläge/Übernachtungsempfehlungen von eurer Seite? Gerne darf es auch Gästehaus bei Einheimischen oder ein Pferdehof sein.

Die Tour möchten wir gerne mit dem Auto machen und planen ca.4-5 unterschiedliche Unterbringungen ein.

Ich freue mich über eure Erfahrungen und bedanke mich vorab.

Viele Grüße Jasmin
Benutzeravatar
Soulfari
Prophet des Dettifoss
Beiträge: 253
Registriert: Mo 1. Apr 2019, 17:06
Wohnort: Akureyri

Re: Island mit drei Kindern

Beitrag von Soulfari » Mi 4. Mai 2022, 10:54

http://www.julias-guesthouse.com/
Da gibt es allerlei Tiere und ist relativ zentral gelegen für eure Zwecke
Benutzeravatar
Monique
Plauder-Elfe
Beiträge: 3206
Registriert: So 7. Mai 2006, 16:36

Re: Island mit drei Kindern

Beitrag von Monique » Do 5. Mai 2022, 12:36

Hallo Jasmin,

schaut mal bitte auch in diesem Thread "Island mit Großfamilie" (viewtopic.php?f=12&t=8450) nach, dort findet ihr schon einge Hinweise.

Bezüglich eines Routenvorschlages habt ihr die Möglichkeit, entweder 1x um die Insel zu fahren oder euch auf einzelne Regionen (z B. den Süden und Snæfellsnes) zu beschränken. Touren übers Hochland werden wohl eher entfallen (langes Fahren). Das Beschränken auf wenige Unterkünfte hat den Nachteil, dass man ein- und dieselbe Strecke mehrfach fahren wird, insbesondere wenn man den größeren Dunstkreis des Südwestens / der Hauptstadt verlässt. Das kann auf Dauer ebenso ermüdend sein, wie des Öfteren die Unterkunft zu wechseln. Aber das nur als Hinweis.

Es gibt keinen wirklich passablen Rat, ob man bei der Inselumrundung mit dem oder gegen den Uhrzeigersinn fährt. Bei Reisenden, die flexibel sind (Camper), sagen wir: Startet in die Richtung, in der das Wetter bei Ankunft am längsten gut ist. Da ihr aber vorbuchen werdet, könntet ihr nur eine Münze werfen und damit entscheiden, in welche Richtung ihr startet. Ich habe die Insel mit Gästen vielfach in beide Richtungen umrundet - es ist wurscht.

Jede Region Islands hat einen Web-Auftritt, bei dem ihr u. a. nach Unterkünften (sortiert nach Art der Unterkunft) und Aktivitäten schauen könnt. Z. B. für den Süden: https://www.south.is und dann geht ihr z. B. auf Food & Accomodation und im Untermenü auf Cottages.

Prinzipiell werdet ihr auf dem Land die Wahl haben zwischen: eigenen Hütten, Unterkünften mit Kochgelegenheit (sehr oft nur mit Gemeinschaftssanitär) und Zimmern mit eigenem Bad und idR Frühstück inkl. (dann sehr oft keine Kochgelegenheit). Da müsst ihr wissen, was euch wichtig ist.

Achtet vielleicht auf Unterkünfte mit eigenem Hot Pot - ist nicht nur ideal, wenn man mit Kindern unterwegs ist. Ansonsten schaut, dass ihr vielleicht in Orten unterkommt, die ein Schwimmbad haben. Alle Schwimmbäder findet ihr hier: https://sundlaugar.is/en/swimming-pools/. Mit Hot Pot / Schwimmbad ist jeder Kindertag gerettet ;).

Einige Hütten / Hot-Pot-Unterkünfte, in denen ich schon mit Kindern war:
Region Golden Circle: https://www.minniborgir.is/
Region Eyjafjallajökull: https://asolfsskali.tripcombined.com/
Region Kirkjubæjarklaustur: http://horgsland.is/english/
Region Borgarfjörður: https://steindorsstadir.tripcombined.com/

Reiterhöfe findet ihr recht viele im Süden bis Hella/Hvolsvöllur, auf Snæfellsnes oder im Nordwesten Richtung Norden bis ca. Varmahlíð. Im Norden am Eyjafjörður könntet ihr auch Juliane von Pólar Hestar kontaktieren. Bei denen habe auch ich schon Reittouren mit Kindern gemacht.

Walbeobachtung würde ich persönlich immer im Norden machen, freiwillig nie von Reykjavík aus (die Touren, die ich von dort machen musste, waren bezüglich des Sichtungserfolges alle enttäuschend). Kindern, denen auf dem Schiff übel wird, geht es oft sehr dreckig. Im Eyjafjörður ist es prinzipiell etwas ruhiger, was den Seegang angeht, als in der Bucht vor Húsavík. Aber sucht euch so oder so einen Tag mit möglichst wenig Wind und Seegang aus.

Ich vermute, der "Diamond beach" dürfte nicht euer Hauptziel in der Gegend sein. Dieser so bezeichnete Strand ist ja quasi ein "Nebenprodukt" der eigentlichen Attraktion: Jökulsárlón, der Gletscherlagune. Ich habe hier in der Nähe mit den Kindern in dem Hostel Vesturhús übernachtet. Gemeinschaftssanitär, einfach, aber ausreichend große Aufenthaltsräume/Küchenbereich.


Viel Spaß bei der Recherche.

Monique
JKö
Foss-Anfänger
Beiträge: 1
Registriert: Di 3. Mai 2022, 10:20

Re: Island mit drei Kindern

Beitrag von JKö » Di 17. Mai 2022, 08:54

Hallo nochmal,
vielen Dank für eure Ideen. Wir schwanken gerade zwischen Mietwagen und Unterkunft oder ggf.Wohnmobil. Beides ist mit drei Kindern nicht ganz so leicht. Habt ihr hier vielleicht noch Tipps?

Viele Grüße
Benutzeravatar
Traumweberin
Foss-Anfänger
Beiträge: 7
Registriert: Mo 25. Apr 2022, 08:29

Re: Island mit drei Kindern

Beitrag von Traumweberin » Mi 18. Mai 2022, 11:22

Hi Jasmin,

ich kann dir für Island keine Tipps geben, weil wir im Sommer auch erst das erste mal fahren werden - aber auch mit drei Kindern. Ich denke, es ist eine Typsache, ob man in Ferienhäuser will oder im Wohnmobil fahren möchte. Feunde von uns sind begeisterte Camper und schwören drauf, dass es das beste ist, wie man mit Kindern Urlaub machen kann. Wir schlafen lieber in richtigen Betten und wollen ein Bad, das man auch mal hinter sich abschließen kann.

Würdet ihr mit dem eigenen Wohnmobil mit der Fähre fahren? Nach dem, was ich jetzt an Preisen für Flugzeug+Mietwagen / Fähre verglichen hab, kann euch die Fähre tatsächlich sehr viel günstiger kommen als ein Mietauto.

Ich hatte bei mehreren Mietauto-Firmen angefragt, in welche ihrer Autos denn 3 Kindersitze passen, die waren unterschiedlich hilfreich und unterschiedlich nett. Im Endeffekt waren es dann die gleichen Überlegungen, wie als wir uns ein Auto für 3 Kinder gekauft haben - und da ist die Auswahl dann doch eher mau, und bei Mietwagen landet man dann sehr schnell bei ein paar tausend Euro.

Wie man ein Wohnmobil mietet, weiß ich leider gar nicht.

Letztendlich wird es drauf ankommen, wie ihr Urlaub machen wollt.
Antworten