Hinweise zu Covid-19 in Island

Informationen zur aktuellen Situation und Hinweise für Reisende gibt es hier: https://www.covid.is/english. Auch im Forum wird laufend berichtet: viewtopic.php?f=2&t=8200. Passt auf euch auf und schützt andere!

Attraktionen für Kinder?

Was soll man zuerst besuchen? Welche Pflanzen wachsen wo? Wo sind die Highlights? Gibt es Geheimtipps? Wie heisst dieses Tier?
jorcor
Svartifoss-Fischer
Beiträge: 29
Registriert: Sa 11. Jun 2005, 21:15

Attraktionen für Kinder?

Beitrag von jorcor » So 12. Jun 2005, 09:45

Hallo,

wir fahren dieses Jahr mit dem eigenen Auto wieder nach Island und sind auf der Suche nach einigen Attraktionen für Kinder von 11 Jahren - jenseits von Wasserfällen, Vulkanen und der grandiosen Landschaft :-)
Habt Ihr ein paar Tips für interessante Museen o.ä.?
Viele Grüße!
grettir

Beitrag von grettir » So 12. Jun 2005, 10:58

Wir waren vor zwei Jahren mit unseren Nichten (8 und 10 Jahre) und ihren Eltern in Island und hatten sehr viel Spaß unter anderem mit Angeln gehen (war bei unserem ersten Stützpunkt auf der Snaefellsnes mit im Preis drin), Reiten, Blaubeerpflücken und als Highlight die Waltour (alles Snaefellsnes) und dann Sagamuseum in Reykjavik, Njálsmuseum und Museum in Skogar im Süden.
grettir
Benutzeravatar
gabi
Prophet des Dettifoss
Beiträge: 257
Registriert: Fr 22. Apr 2005, 17:35
Wohnort: Wülfrath/NRW

Beitrag von gabi » So 12. Jun 2005, 12:02

schwimmbäder und hot pots, fahrt über das eis des vatnajökull, bootsfahrt auf dem jökulsarlon, verschiedene sande sammeln, pflanzen und tiere bestimmen.......
in island ist es doch nur kalt und dunkel, da regnet es doch nur? wie kommst du denn darauf?........nö;-)))
wie lange fliegt man denn dahin? bestimmt stundenlang?.......nö ;-)))).
Benutzeravatar
Peter
Islandreise Admin
Beiträge: 2000
Registriert: Fr 22. Apr 2005, 22:35
Wohnort: Vöhringen (BaWü)
Kontaktdaten:

Beitrag von Peter » So 12. Jun 2005, 19:46

Die Attraktion für Kinder dürften schon die Bäder und Hot-Pots sein. Sehr viele sind auch mit enstprechendem Wasserspielzeug für Kidner ausgerüstet. (Und vom Hot Pot aus haben die Eltern alles im Überblick)

Zum Thema Museum würde mit noch das Wal-Doku-Zentrum in Husavik einfallen. Samt einer entsprechenden Bootstour fürs Whalewatching.
Peter Klein
Admin
http://www.islandreise.info
jorcor
Svartifoss-Fischer
Beiträge: 29
Registriert: Sa 11. Jun 2005, 21:15

Beitrag von jorcor » So 12. Jun 2005, 21:51

Hallo,
herzlichen Dank für die Infos! Von wo aus startet man am besten zur Vatnajökull-Gletscher-Tour und wieviel wird es ungefähr kosten? Hot Pots sind immer eine gute Idee, aber Wasserspielzeug gab es vor 5 Jahren noch nicht, tolle Idee!
jorcor
Benutzeravatar
Dieter
Fjallamori
Beiträge: 690
Registriert: Fr 22. Apr 2005, 21:39
Wohnort: Bolsterlang
Kontaktdaten:

Beitrag von Dieter » So 12. Jun 2005, 22:07

Von wo aus startet man am besten zur Vatnajökull-Gletscher-Tour und wieviel wird es ungefähr kosten?
Von Höfn aus fährt man nach Jöklasel hinauf (Abzweig Smyrlabjörg). Die Bergstrecke ist aber nur mit Allrad und genügend Bodenfreiheit zu empfehlen. Aber von Höfn fährt jeden Tag ein Bus hoch

Nähere Infos gibt es hier:
http://www.glacierjeeps.is/etours.htm

Dieter[/quote]
http://www.isafold.de
Wanderungen über das Hochland Islands
Benutzeravatar
gabi
Prophet des Dettifoss
Beiträge: 257
Registriert: Fr 22. Apr 2005, 17:35
Wohnort: Wülfrath/NRW

Beitrag von gabi » So 12. Jun 2005, 22:13

hallo jorcor,
zwischen höfn und jökulsarlon am parkplatz zur einfahrt zum kraftwerk smyrlabjörg starten die glacier jeeps zur hütte jöklasel. in höfn in der touri-info am besten einen tag vorher buchen, preise der anbieter vergleichen. ist nicht billig, vergisst man aber nie das erlebnis.

viel spass
gabi
in island ist es doch nur kalt und dunkel, da regnet es doch nur? wie kommst du denn darauf?........nö;-)))
wie lange fliegt man denn dahin? bestimmt stundenlang?.......nö ;-)))).
Benutzeravatar
gabi
Prophet des Dettifoss
Beiträge: 257
Registriert: Fr 22. Apr 2005, 17:35
Wohnort: Wülfrath/NRW

Beitrag von gabi » So 12. Jun 2005, 22:15

upps, dieter war ein minütchen schneller :lol:
in island ist es doch nur kalt und dunkel, da regnet es doch nur? wie kommst du denn darauf?........nö;-)))
wie lange fliegt man denn dahin? bestimmt stundenlang?.......nö ;-)))).
Benutzeravatar
Ute
Herrscher des Nordmeeres
Beiträge: 789
Registriert: Mi 27. Apr 2005, 07:50
Wohnort: Teltow

Beitrag von Ute » Mo 13. Jun 2005, 07:37

Hallo Jorcor,
das Schwimmbad von Egilsstadir ist mit einer Wasserrutsche ausgestattet und macht den Kindern bestimmt Spaß. Dann gäbe es noch das Schwimmbad von Husafell, in der Nähe des Hraunfossar. Davon gibts auch eine Internetseite http://www.husafell.is.
Auf Kap Dyrholaey und auf Latrabjarg wären z.B. die Papageitaucher zu beobachten, an die man doch recht nah herankommen kann (vor allem auf Latrabjarg). In Reykjavik könnt ihr einmal auf den Turm der Hallgrimskirche hoch und habt einen herrlichen Blick über die Stadt. Und ein Besuch der "Perla" ist bestimmt auch ganz interessant.
Logisch - die Blaue Lagune.
Am Myvatn ist der Lavagarten Dimmuborgir auch recht sehenswert. Oder die Grotte Grjótagjá und der Berg Hverfjall.
So, jetzt fällt mir erstmal nichts weiter ein,
Gruß
Ute
Benutzeravatar
Chevyartictruck
Weiser von Thule
Beiträge: 1241
Registriert: Do 28. Apr 2005, 09:02
Wohnort: Altenbach im Odenwald

Beitrag von Chevyartictruck » Mo 13. Jun 2005, 09:33

Moin,
ich habe ja auch immer meine 2 Jungs dabei(5 , 9Jahre) und wenn ich ganz ehrlich bin hat dennen immer eine Übernachtung auf einem Bauernhof gefallen, da werden die Kühe heimgetrieben(meistens dürfen sie da mithelfen), die Schäfchen gefüttert, mit den Hunden und Katzen gespielt usw. bei vielen Bauern hat man auch die Möglichkeit zum Angeln.
@Ute
zur blauen Lagune kann ich nicht soviel positives sagen, die Haare im Schlamm, die Massen die da einfallen, naja meine Welt ist das nicht. Alternativ würde ich Dir die "Blaue Lagune 2" zwischen Myvatn und Kraflagebiet vorschlagen, die ist ganz neu, super sauber, und noch nicht so überlaufen wie die alte.
Das Schwimmbad in Borgarnes ist auch super (3 Rutschen).
Der Dettifoss ist das größte Erlebnis von meinem Großen, warum, ich kann es nicht genau sagen muss irgendwie beeindruckend sein. Zu Hause und in der Schule erzählt er immer vom Dettifoss auch auf seinen Bildern die er malt ist er drauf, wahrscheinlich ist er auch schon dem Island-Virus verfallen.

Gruß Dirk
Antworten