Fernsehtipps

Neue Filme im Kino, Diavorträge in der Gegend, Berichte im Fernsehen und anderes in der realen Welt.
Gesperrt
Benutzeravatar
Peter
Islandreise Admin
Beiträge: 1894
Registriert: Fr 22. Apr 2005, 22:35
Wohnort: Vöhringen (BaWü)
Hat sich bedankt: 1 Mal
Kontaktdaten:

Fernsehtipps

Beitrag von Peter » Mo 25. Apr 2005, 21:32

TV-Tipp
06.05.05: Verschlossenes Herz

Kinderfilm, IS 1997

Donnerstag, 05.05.2005, NDR-Fernsehen, Beginn: 06.05 Uhr, Ende: 07.20 Uhr, Länge: 75 Min., VPS: 06.05

Darsteller: Bergthora Aradottier (Hrefna), Freydis Kristofersdottir (Yrsa), Halldora Björnsdottir (Hrefnas), Ingvar E. Sigurdsson (Hilma)
Buch: Ari Kristinsson

Wie reagiert ein Mädchen, das bei den Vorbereitungen zu seinem zehnten Geburtstag zufällig erfährt, dass sein Vater, den es noch nie in seinem Leben gesehen hat, und der angeblich irgendwo in Paris leben soll, schon lange wieder in Reykjavik wohnt? Nur ein paar Straßen weiter, mit neuer Frau und zweitem Kind, aber ohne je Kontakt mit seiner ersten Tochter aufgenommen zu haben. Hrefna und ihre Freundin Yrsa wollen diese große Lebenslüge so nicht hinnehmen. Sie machen sich auf den Weg, um der Mutter den Mann wiederzubringen, wobei ein in der dunklen Nacht magisch leuchtendes Baby einen Aufsehen erregenden Entführungsfall provoziert. Eine einfache Halskette mit einem kleinen Herzschloss trägt schließlich entscheidend zur Lösung dieses Falles bei.
Peter Klein
Admin
http://www.islandreise.info

Werbung

Benutzeravatar
Peter
Islandreise Admin
Beiträge: 1894
Registriert: Fr 22. Apr 2005, 22:35
Wohnort: Vöhringen (BaWü)
Hat sich bedankt: 1 Mal
Kontaktdaten:

Beitrag von Peter » Mo 25. Apr 2005, 21:33

TV-Tipp
01.05.05: Benjamin, die Taube

Jugendfilm, ISL, D 1995, FSK: 12

Sonntag, 01.05.2005, Junior (Digital), Beginn: 10.00 Uhr, Ende: 11.30 Uhr, Länge: 90 Min.

Darsteller: Sturla Sighvatsson (Benjamin), Gunnar Atli Cauthery (Roland), Sigfus Sturluson (Baldur), Hjörleifur Björnsson (Andres), Gudrun P. Stephensen (Gudlaug), Kari Pordarson (Helgi), Arnar Einarsson (Beggi), Arngunnur Ægisdottir (Stina), Gudmundur Haraldsson (Benjamins Vater), Elva Osk Olafsdottir (Benjamins Mutter), Gudbjörg Thoroddsen (Baldurs Mutter), Palmi Gestsson (Andres' Vater), Olafia Jonsdottir (Andres' Mutter), Edward Dickens (Rolands Vater), Ragnheidur Steindorsdottir (Rolands Mutter), Erlingur Gudmundsson (Johannes), Kjartan Ragnarsson (Bankdirektor), Johann Sigurdarson (Benjamin, 35 Jahre alt)
Autor: Fridrik Erlingsson
Buch: Fridrik Erlingsson
Musik: Olafur Gaukur, Jon Asgeirsson
Original Titel: Benjamin Dove
Regie: Gisli Erlingsson

Reykjavik in den 60er-Jahren: Der 12-jährige Benjamin und seine Freunde gründen einen Ritterorden. Alle Mitglieder müssen sich an die Gesetze der Tafelrunde halten. Als das Haus einer alten Frau in Flammen aufgeht, hat die Gemeinschaft ihre erste Bewährungsprobe zu bestehen. - Verfilmung des preisgekrönten Kinderbuches von Fridrik Erlingsson.
Peter Klein
Admin
http://www.islandreise.info
Benutzeravatar
Peter
Islandreise Admin
Beiträge: 1894
Registriert: Fr 22. Apr 2005, 22:35
Wohnort: Vöhringen (BaWü)
Hat sich bedankt: 1 Mal
Kontaktdaten:

Beitrag von Peter » Mo 25. Apr 2005, 21:37

TV-Tipp:

04.05.05: Die Saga vom Islandpferd

Naturdokumentation

Naturwelten - Tierreportage

Autor: Palli Steingrimsson

NDR, Mittwoch, 04.05.2005, Beginn: 12.15 Uhr, Ende 13.00 Uhr

Vor mehr als 1.000 Jahren besiedelten die Wikinger Island. Kleine wendige und robuste Pferde brachten sie damals mit. Runensteine und alte Sagas künden von den hervorragenden Eigenschaften dieser Tiere. Heute gehören sie zu den reinrassigsten Pferden der Welt. Schon 930 verbot ein Gesetz das Mitbringen neuer Pferde auf die Insel. Dadurch entwickelten sie sich in völliger Isolierung. Auf Island mussten sie sich an eine Landschaft anpassen, wo sich bis heute Vulkanfeuer und Eis mit der Kraft des Wassers abwechseln.

Eine Augenweide ist es, wenn die Isländer auf ihren Pferden im Tölt oder Rennpass, einem fliegenden Galopp, über die Insel reiten. Nur wenige Pferderassen beherrschen diese Gangarten. Trittsicher, geschickt und mutig tragen die stämmigen Islandpferde ihre Reiter selbst über schwierigstes Gelände. Sogar reiterische Neulinge können sich den gutmütigen Tieren anvertrauen. Die Pferde machen ihre Sache so vorzüglich, dass die Isländer bis ins 20. Jahrhundert nicht groß in den Straßenbau investierten. Die Vierbeiner ersetzten ihnen Auto und Bahn.

Spektakulär geht es bei dem jährlichen Abtrieb der Pferde aus den Weidegründen in den Bergregionen zu. Hunderte Pferde treiben die Reiter zusammen, und auf dem anschließenden fröhlichen Pferdemarkt wird getauscht, gehandelt und gekauft. Die Isländer nennen sich "das Pferdevolk der Welt". "Ein Mann allein", heißt es hier, "ist nur ein halber Mann. Erst mit seinem Pferd wächst er über sich hinaus." Kein Wunder daher, dass fast jeder auf der Insel reiten kann und zwei Drittel der Bevölkerung ein Pferd besitzen.

Bo Landin und Palli Steingrimsson haben die Isländer und ihre Pferde beobachtet und erzählen die Geschichte der stämmigen Tiere auf Island.
Peter Klein
Admin
http://www.islandreise.info
rotekirsche
Skogafoss-Surfer
Beiträge: 88
Registriert: Fr 22. Apr 2005, 21:14

Doku Gletscher

Beitrag von rotekirsche » Di 10. Mai 2005, 22:56

:!: Heute läuft in der ARD um 21.45 W wie WISSEN.
Und es kommt ein Beitrag übern Vatnajökull...

Weiteres gibts hier...

http://www.daserste.de/wwiewissen/vorschau.asp


Viel Spass beim angucken :!:
Der ideale Tag wird nie kommen.
Der ideale Tag ist heute, wenn wir ihn dazu machen.
-Horaz-
Benutzeravatar
Andrea B.
Foss-Anfänger
Beiträge: 6
Registriert: So 22. Mai 2005, 11:17
Wohnort: Schopfheim

Beitrag von Andrea B. » Sa 11. Jun 2005, 18:40

Hier 3 neue Fernsehtipps für Groß und Klein im Juni:


12.06.2005 07.45 Uhr NDR

Antje und die rätselhaften Feen von Island,
Zeichentrick-Serie, D, 2003 NDR [013]

Antje
Um Wünsche zu erfüllen, braucht man Sternschnuppen. Oder - eine Fee! Als Antje dem Kleinen Tiger die "Voraussetzungen für Feenglück" aus Puschkins Buch vorliest, ist der ganz aus dem Häuschen. Denn in ihrem Garten gibt es alles, was Feen lieben: dicke Erdbeeren, wilde Blumen, und gute Verstecke. Sofort ist die Feensuche im Gange. Schlüter kann darüber nur den Kopf schütteln. Schließlich steht in Opa Puschkins Buch, dass er Feen in Island getroffen hat. Dort gibt es sogar eine echte Feenbeauftragte, die immer dann aktiv wird, wenn Feen in Gefahr sind. Zum Beispiel, wenn eine Straße mitten über einen Feenhügel gebaut werden soll. Dann kann es nämlich schon mal passieren, dass im nahe gelegenen Dorf die Milch dick wird oder Kinder verschwinden - so wie in "Flügmürsnukur". Die vier Freunde machen sich auf den Weg, um dem Dorf zu helfen. Doch mit Feen zu handeln, will gelernt sein. Eselsohren und andere kleine Zaubertricks sind noch das Harmloseste, was einem da passieren kann.



19.06.05, So 02.05 Uhr NDR

Insel aus Feuer und Eis
Von Menschen und Elfen in Island



Do 23.06.05, 10.30 Uhr

Island und Grönland,
Dokumentar-Serie, USA, 1996
Discovery Channel [215]

Lonely Planet
Nur knapp unterhalb des Nordpols liegen die Nachbarinseln Island und Grönland. Das harsche Klima stellt für Traveller Ian Wright kein Hindernis dar. Ein Bad in den heißen Quellen Islands, eine Hundeschlittenfahrt durch Grönland und kulinarische Ausflüge in beiden Ländern sind nur einige der Abenteuer, die Ian auf seiner Reise erlebt.


Gruß, Andrea
Gesperrt