Und wieder ein TV-Tipp ...

Neue Filme im Kino, Diavorträge in der Gegend, Berichte im Fernsehen und anderes in der realen Welt.
danih
Skogafoss-Surfer
Beiträge: 59
Registriert: Sa 20. Nov 2010, 11:49

Re: Und wieder ein TV-Tipp ...

Beitrag von danih » Fr 7. Jan 2011, 17:17

Vielen Dank für eure Tipps! Ich bin schon immer fleißig am Aufnehmen :-)
"Filme gucken" finde ich eine gute Ergänzung in meiner Reisevorbereitung...

lg
dani
Benutzeravatar
Sæmundur
Prophet des Dettifoss
Beiträge: 297
Registriert: Sa 3. Nov 2007, 01:46
Wohnort: Perchtoldsdorf

Re: Und wieder ein TV-Tipp ...

Beitrag von Sæmundur » Sa 8. Jan 2011, 08:56

09.01.2011 06:00 SWR: Juegos del mundo - El Glima en Islandia
09.01.2011 09:35 hr: Im Bann der Pferde - Island
Fǫgr er hlíðin, svá at mér hefir hon aldri jafnfǫgr sýnzk, bleikir akrar ok slegin tún, ok mun ek ríða heim aptr ok fara hvergi.
Gunnar von Hlíðarendi beim Entschluss, Island nicht zu verlassen
Benutzeravatar
Andreas
Prophet des Dettifoss
Beiträge: 416
Registriert: Sa 23. Apr 2005, 15:42
Wohnort: Uelzen

Re: Und wieder ein TV-Tipp ...

Beitrag von Andreas » Sa 8. Jan 2011, 10:37

Focused - Kayaking the Waterfalls of Iceland

Teil 1, USA 2008
Anixe HD, Freitag, 28.01., 03:50 - 04:20 Uhr
Anixe HD, Samstag, 29.01., 03:30 - 04:00 Uhr

Teil 2, USA 2008
Anixe HD, Samstag, 29.01., 04:00 - 04:30 Uhr
Anixe HD, Dienstag, 01.02., 23:05 - 23:35 Uhr

In 'Focused' zeigen Extremsportler ihr ganzes Können - vor und direkt für die Kamera. Auf diese Weise entstehen faszinierende Aufnahmen von spektakulären Aktionen, die den Atem stocken lassen. In dieser Folge: Kayakfahren in den Wasserfällen
Íslenska er ekkert svo erfið! Á Íslandi talar jafnvel ungbarn þetta mál.
Benutzeravatar
greulix
Prophet des Dettifoss
Beiträge: 409
Registriert: Mo 20. Apr 2009, 19:32
Wohnort: Rhein-Main
Kontaktdaten:

Re: Und wieder ein TV-Tipp ...

Beitrag von greulix » Do 20. Jan 2011, 22:03

Leider kommt mein Tipp zu spät. Ich habe die Sendung gerade gesehen und mich dabei mal wieder über den isländischen Geschmack gewundert. Höchstwahrscheinlich werdet Ihr die Sendung in Kürze in der Mediathek des NDR finden können. Oder sie wird noch einmal wiederholt.

MareTV, 20.01.2011, 21:00: Winterzauber
Ein Beitag dabei mit folgendem Inhalt:
Die Isländer haben recht eigentümliche kulinarische Vorlieben im Winter. Man liebt dort halb verrotteten Rochen, der auch sehr gesund sein soll. Genau wie der Eishai, den selbst hart gesottene Isländer nur mit Schnaps verspeisen. Ein höllisch stinkendes Festmahl.
Ein Einblick in die Küche Islands: http://islandfankochbuch.blogspot.de
Unser Koch- und Backbuch "Leckeres Island": http://www.leckeres-island.de
Benutzeravatar
Gudrid
Hüter des Gullfoss
Beiträge: 129
Registriert: Sa 8. Jan 2011, 12:27

Re: Und wieder ein TV-Tipp ...

Beitrag von Gudrid » Fr 21. Jan 2011, 07:11

Heute Fr. 21.01.2011 16.30 Uhr auf 3Sat:

Reisewege
Island - Leben mir Feuer und Eis
Benutzeravatar
Uwe
Weiser von Thule
Beiträge: 1388
Registriert: So 1. Feb 2009, 22:40
Kontaktdaten:

Re: Und wieder ein TV-Tipp ...

Beitrag von Uwe » Fr 21. Jan 2011, 22:16

Heute nachmittag kam auf dem SWR ein Bericht über Vulkanologie. Also keine Sendung NUR über Island, aber sicherlich wurde Island mit darin erwähnt. Wer die Sendung nicht sehen konnte, kann dies morgen (22. Januar) früh um 8 Uhr nachholen:
http://www.planet-wissen.de/sendungen/2 ... ulkane.jsp

Uwe
Benutzeravatar
Andreas
Prophet des Dettifoss
Beiträge: 416
Registriert: Sa 23. Apr 2005, 15:42
Wohnort: Uelzen

Re: Und wieder ein TV-Tipp ...

Beitrag von Andreas » So 23. Jan 2011, 10:18

Am Montag den 24.01.2011, zwischen 19:30 und 20:15 Uhr gibt es auf ZDFneo die Dokumentation
Retter der Wildnis - Island

Island: Land der Extreme, dessen beeindruckende Landschaften durch Feuer und Eis geformt sind. Scheinbar verloren liegt die Insel im Nord-Atlantik nahe dem Polarkreis und dennoch innerhalb der Grenzen Europas. Die ständigen klimatischen Veränderungen werden durch den vulkanisch-aktiven Untergrund noch verstärkt. Beim Schutz ihrer Umwelt legen die Isländer ein widersprüchliches Verhalten an den Tag. Einerseits sind die 300 000 Inselbewohner stolz auf ihren außergewöhnlichen Lebensraum, der von ihren Vorfahren erobert wurde und gehen respektvoll mit der manchmal unberechenbaren Natur um. Auf der anderen Seite wird der Umweltschutz häufig zu Gunsten ökonomischer Profite vernachlässigt. Island ist ein wahres Paradies für Forscher und Wissenschaftler. Marie zum Beispiel ist hier, um die komplexen Bewegungen der Erdoberfläche zu studieren. Skarphethinn beobachtet die Rentiere, die auf den östlichen Hochplateaus der Insel zu Hause sind. Yohan verbindet seine Leidenschaft für Fotografie mit der Vogelkunde, und Ester, eine Biologin der Universität in Reykjavik, beobachtet Polarfüchse auf dem nördlichsten Teil der Insel. Die Reihe 'Retter der Wildnis' stellt weltweit Menschen und ihre Projekte vor, die sich für die Natur und die Tiere ihrer Heimat einsetzen.

WiederholungenDi/Mi, 25.01.2011. 02:55 - 03:40 Uhr auf dem selben Sender
So, 30.01.2011 07:15 - 08:00 Uhr auf dem selben Sender

Am Samstag den 29.01.2011 zwischen 19:30 und 20:15 Uhr zeigt zeigt arte die Dokumentation
360° - Geo Reportage Island, Leben auf dem Pulverfass
als Erstausstrahlung.

Island wurde geboren durch die unbändige Kraft der Vulkane. Und das tägliche Leben der Inselbewohner wird auch heute durch Vulkane geprägt, denn Vulkanausbrüche sind hier nicht selten. Die Katla mit ihrem dicken Eispanzer ist rechnerisch als nächster Vulkan fällig. Wann es genau passieren wird, weiß niemand. Aber wenn es passiert, hat vor allem das Dorf Vík im Süden Islands ein Problem - und den Einwohnern bleibt nicht viel Zeit, sich in Sicherheit zu bringen.
Der Arzt Sigurgeir Jensson und seine Frau Helga Thorbergsdottir sind in dem 300-Seelen-Ort eine Institution und die einzigen medizinischen Versorgungskräfte im Umkreis von über Hundert Kilometern. Den ganzen Tag machen sie zwischen den weitverstreuten Farmen rund um die Katla Hausbesuche bei Patienten. Besonders seit dem Ausbruch des Eyjafjallajökull im Frühjahr 2010 überall Asche auf Feldern, Straßen und in Gärten verstreut ist, gibt es viel zu tun. Die Asche gefährdet die Gesundheit der Bevölkerung und die ihrer Tiere. Das Ärztepaar macht Lungentests und klärt über den richtigen Umgang mit der Asche auf. In den Gesprächen geht es aber nicht nur um körperliche Leiden. Die Menschen sprechen auch ihre Sorgen und Nöte an.
In der von Vulkanausbrüchen bedrohten Region sind die Bewohner darauf angewiesen, einander zu helfen oder zu warnen, wenn es Anzeichen für eine Eruption gibt. Bis zu diesem gefürchteten Ereignis versuchen Sigurgeir Jensson und Helga Thorbergsdottir, den Alltag mit ihren Patienten normal zu gestalten. Zumindest bis zur nächsten Katastrophenübung.

Wiederholungen So, 30.01.2011 14:00 - 14:45 Uhr, arte
Fr, 04.02.2011 08:00 - 08:45 Uhr, arte
Sa, 05.02. 2011 10:50 - 11:45 Uhr, arte

Am Sonntag den 13.02.2011 zwischen 18:00 und 18:45 Uhr zeigt der NDR in seinem Magazin
Ostsee-Report - Feuer unterm Eis

Der Ausbruch des isländischen Vulkans Eyjafjallajökull sorgte im vergangenen Jahr wochenlang für Schlagzeilen. Eine riesige Aschewolke legte den internationalen Flugverkehr lahm, tausende Flüge fielen aus. Viele Isländer bangten um ihre Existenz.
Udo Biss macht sich noch einmal auf den Weg zu dem Vulkan. Er begleitet den Fotografen und Umweltaktivisten Omar Ragnarsson bei einem Erkundungsflug über den Eyjafjallajökull. Mit einem Spezialfahrzeug versucht er anschließend gemeinsam mit isländischen Vulkanologen bis zur immer noch 'heißen' Abbruchkante vorzudringen. Er besucht betroffene Bauern, Pferdezüchter und Tourismusanbieter, die in unmittelbarer Nähe des Gletschervulkans leben. Wie haben sie den Ausbruch damals erlebt? Was hat sich für sie verändert?
Außerdem stellt der Ostsee Report zwei exklusive und außergewöhnliche 'Vulkan-Abenteuer' für Touristen vor: Tauchen in einem Thermalgebiet und eine Höhlenwanderung durch vergletscherte Lavaspalten ins bizarre Innere der Vulkaninsel.



Am Freitag den 18.02.2011 zwischen 19:30 und 20:15 Uhr zeigt arte die Dokumentation
Wildes Skandinavien - Island
als Erstausstrahlung. Das ist die 5. Folge der 6-teiligen Serie

Island ist voller alter Sagen, Mythen und verwunschener Orte. Eine Insel, auf der wilde Pferde durchs Hochland galoppieren, Polarfüchse ihre Jungen aufziehen und versteinerte Trolle eindrucksvoll die Gipfel säumen. Vor 17 Millionen Jahren formten gewaltige Eruptionen die Insel im Nordatlantik, noch heute zeugen rund 200 Vulkane von dem Ursprung Islands. Eine riesige unterirdische Magmakammer speist die für Island typischen Geysire, Fumarolen und Vulkane.
Landsäugetiere gibt es auf Island nur wenige. Vor rund 10.000 Jahren gelangten die ersten Polarfüchse auf Eisschollen treibend an die Strände der Insel. Der Film gibt seltene Einblicke in das Familienleben der Tiere, zeigt ihr stürmisches Liebesspiel, die Aufzucht der Jungen im Fuchsbau und deren erste Jagd.
Vor gut 1.000 Jahren kamen die berühmten Islandpferde an Bord norwegischer Wikingerschiffe auf die Insel. Mittlerweile ist diese Pferderasse streng geschützt. Kein anderes Pferd darf nach Island gebracht werden, und kein Islandpferd, das die Insel einmal verlassen hat, darf in seine alte Heimat zurückkehren. Obwohl sie eigentlich nicht an arktische Temperaturen angepasst sind, trotzen die robusten Tiere bis heute dem frostigen Klima.
Eines der größten Naturwunder Islands ist die Silfra-Spalte, ein bis zu 40 Meter tiefer Canyon, der die Insel in zwei Hälften teilt. Hier driften die amerikanische und die europäische Kontinentalplatte etwa zwei Zentimeter pro Jahr auseinander. Die gigantische Spalte ist gefüllt mit dem wohl klarsten Wasser der Welt. Es stammt aus den Gletschern im Norden und wurde auf seinem jahrelangen Weg durch poröse Lavafelder von allen Verunreinigungen befreit.
Eisige Gletscher, kochend heiße Geysire und Fumarolen, die Dämpfe ausstoßen, kann man auf Island jeden Tag beobachten. Zu einem Vulkanausbruch aber kommt es seltener, zuletzt im März 2010. Entlang einer riesigen Spalte stößt der Eyjafjallajökull große Mengen Lava aus und macht Islands Ruf als Vulkaninsel alle Ehre: Über Wochen legte der Vulkan mit riesigen Aschewolken Europas Flugverkehr lahm.
Íslenska er ekkert svo erfið! Á Íslandi talar jafnvel ungbarn þetta mál.
Benutzeravatar
Elkü
Hüter des Gullfoss
Beiträge: 115
Registriert: Di 3. Okt 2006, 23:14
Wohnort: Hveragerði

Re: Und wieder ein TV-Tipp ...

Beitrag von Elkü » So 23. Jan 2011, 16:15

Ohoho!!!! :shock:
Das klingt ja diesmal nach hochinteressanten Sendungen... Vielversprechend.
Darf ich mal ganz unverschämt anfragen, ob mir das vielleicht jemand aufnehmen kann? Gerade die Sendung von Víks "Ärztepaar" (was aber nicht 100%ig stimmt, hehe) interessiert mich brennend... Sigurgeirs Frau Helga ist eine tolle Frau! Aber bei Arte habe ich leider oft bemerkt, dass die Ausstrahlung für Island gesperrt ist... :roll:
Hmmm, vielleicht erbarmt sich jemand??? :oops: :mrgreen:
"Wer immer nur nach dem Zweck der Dinge fragt, wird ihre Schönheit nie entdecken." (Halldór Laxness)
danih
Skogafoss-Surfer
Beiträge: 59
Registriert: Sa 20. Nov 2010, 11:49

Re: Und wieder ein TV-Tipp ...

Beitrag von danih » Mo 24. Jan 2011, 10:18

Hallo Elkü,

ich benutze zum Aufnehmen ganz gern den onlinetvrecorder, da ich seitdem der gute alte Videorecorder ausgedient hat, keine neue Technik zum Aufnehmen angeschafft habe.
Nachteil ist natürlich das Werbe-Banner klicken, wenn man ihn kostenlos nutzen möchte.... aber sonst ganz ok.

lg
dani
Benutzeravatar
Elkü
Hüter des Gullfoss
Beiträge: 115
Registriert: Di 3. Okt 2006, 23:14
Wohnort: Hveragerði

Re: Und wieder ein TV-Tipp ...

Beitrag von Elkü » Sa 29. Jan 2011, 18:17

Hallo Dani,

danke für den Tipp! Kannte ich noch nicht. Hab mich mal ein bisschen eingelesen und heute die erste Programmierung getätigt. Heute nacht werde ich also wissen, ob das funktioniert! :-)
Takk og bless
Elkü
"Wer immer nur nach dem Zweck der Dinge fragt, wird ihre Schönheit nie entdecken." (Halldór Laxness)
Gesperrt