Hinweise zu Covid-19 in Island
Informationen zur aktuellen Situation und Hinweise für Reisende gibt es hier: https://www.covid.is/de. Auch im Forum wird laufend berichtet: viewtopic.php?f=2&t=8200. Passt auf euch auf und schützt andere!

Fragen zu Island Trekking Tour

Hier gehts nur zu Fuss weiter...
Heiko_S
Svartifoss-Fischer
Beiträge: 16
Registriert: Sa 22. Feb 2014, 18:07
Wohnort: Berlin

Re: Fragen zu Island Trekking Tour

Beitrag von Heiko_S » So 16. Mär 2014, 10:54

Ich habe noch mal eine Frage an die Brillenträger unter euch und zwar geht es um Gletscherbrillen.

Besitzt ihr entsprechende Brillen in eurer Sehstärke und wenn ja was kosten die in etwa?

Oder nutzt ihr normale Sonnenbrillen wie z.B. große eng anliegende „Piloten“ Brillen etc., mit entsprechenden Gläsern?
Oder bringen diese trotz des nahen anliegens gar nichts?
Surtur
Prophet des Dettifoss
Beiträge: 308
Registriert: Di 21. Jan 2014, 18:42

Re: Fragen zu Island Trekking Tour

Beitrag von Surtur » So 16. Mär 2014, 15:00

Hallo,

was die Brillen angeht, habe ich persönlich gute Erfahrungen mit Tageskontaktlinsen gemacht - da paßt jede gewünschte Sonnenbrille drüber :D Ist zwar am Anfang ein wenig gewöhnungsbedürftig, und man sollte schon vor der Reise Erfahrungen gemacht haben, ob man diese Teile verträgt bzw. damit zurechtkommt - dann ist es aber beim Wander (ob mit oder ohne Gletscherbrille) eine echte Erholung...
Die isländischen Vulkane verhalten sich allerdings, ähnlich wie das isländische Wetter, ziemlich isländisch. (NeitherErnie)
Heiko_S
Svartifoss-Fischer
Beiträge: 16
Registriert: Sa 22. Feb 2014, 18:07
Wohnort: Berlin

Re: Fragen zu Island Trekking Tour

Beitrag von Heiko_S » So 16. Mär 2014, 16:03

ja das ist natürlich ne super lösung, leider für mich unbrauchbar ich bin kein fan von kontaktlinsen ^^
Benutzeravatar
skogar
Svartifoss-Fischer
Beiträge: 10
Registriert: So 23. Okt 2005, 14:11

Re: Fragen zu Island Trekking Tour

Beitrag von skogar » So 16. Mär 2014, 19:27

Hallo
Es gibt Gletscherbrillen in die werden die Korrekturgläser innen eingeklippt. Sind nicht billig so ab 150 EUR. Ich benutze auch Kontaktlinsen, habe aber dann den Nachteil, dass ich in der Nähe dann meine Probleme habe.



Gesendet von meinem iPhone mit Tapatalk
Seit 1992 immer mal wieder in Island, 7x Sommer, 1x Winter
gerneklein
Herrscher des Nordmeeres
Beiträge: 761
Registriert: Fr 23. Nov 2007, 21:36
Wohnort: Ganznahe

Re: Fragen zu Island Trekking Tour

Beitrag von gerneklein » So 16. Mär 2014, 22:51

Heiko_S hat geschrieben:Ich habe noch mal eine Frage an die Brillenträger unter euch und zwar geht es um Gletscherbrillen.
Besitzt ihr entsprechende Brillen in eurer Sehstärke und wenn ja was kosten die in etwa?
Hallo

ich besitze tatsaechlich eine echte Gletscherbrille (mit seitlichen und mittlerer Abdeckung) mit Glaesern meiner Sehstaerke.
Ich habe damals verschiedene Loesungen ueberlegt und die endgueltige Loesung sah so dann doch so aus, dass eine Gletscherbrille gekauft wurde, die Glaeser wurden rausgenommen und es kamen Glaeser mit meiner Staerke rein.

Das ist leider schon sehr lange her, so lange, dass inzwischen die Staerke der Gletscherbrille nicht mehr ganz genau meiner aktuellen Staerke entspricht.
Wenn man bedenkt, wie "blind" man jedoch ohne Gletscherbrille ist, habe ich immer das Gefuehl superscharf zu sehen. ;-)

Ich weiss nicht mehr, wie teuer das ganze konkret war, es ist leider zu lange her. Ich weiss nur, dass ich damals das mit dem Kauf einer komplett neuen
modischen Brille vergleichen konnte.
Der grosse Vorteil war, dass mein Optiker die rausgenommen Glaeser fuer was anderes verwenden konnte, er hat mich auch beraten, welche neuen Glaeser er da rein tun wuerde. So habe ich jetzt eine Gletscherbrille, die viel bessere Glaeser hat als das Original. Sie bekratzen nicht und bieten fuer meine Augen die perfekte Superabdunkelung. Die originalen waren fuer meine Augen ueberhaupt nicht "dunkel" genug und hatten eine schlechtere Qualitaet.

Lange Geschichte, kurzer Hinweis:
Ersetze die original Glaeser mit optischen Glaesern, die nicht nur Deiner Sehstaerke entsprechen, sondern auch Deiner Lichtempfindlichkeit. Ein guter Optiker sollte da wissen was er bei welchen Augen tun sollte. Dann noch die Frage ob Kunststoff oder Glas - auch das sollte der Optiker im Hinblick auf die Gletscherbrille wissen.

Und ein weiterer Tipp: Achte bei Deiner Gletscherbrille darauf, die Schutzabdeckungen entfernen zu koennen. Das muss nicht innerhalb von 5 Minuten gehen (bei mir dauert das so 20 Minuten) aber so kannst Du Deine Brille auch locker in Spanien oder sonstwo als Sonnenbrille verwenden ohne gleich als Alien in der Oeffentlichkeit zu gelten. Es gibt ja noch andere schoene Laender als nur Island. ;-)

viel Spass
Leon
Rettet das Hochland:
Zukunftsland islaendische Naturschutzseite Island
Rettet Island auslaendische Naturschutzseite Island
Heart of Iceland islaendische Seite zur Rettung des Hochlandes
Traumland das Buch zum Thema von Andri Snær Magnason
Heiko_S
Svartifoss-Fischer
Beiträge: 16
Registriert: Sa 22. Feb 2014, 18:07
Wohnort: Berlin

Re: Fragen zu Island Trekking Tour

Beitrag von Heiko_S » Sa 5. Apr 2014, 18:42

Hi, nach längere Zeit melde ich mich mal wieder zu Wort.

Unsere Route steht so gut wie fest, nun geht es noch um ein paar kleine Details. Nach einer ersten Abschätzung der benötigten Wanderzeit inklusive der Reservetage bleiben uns noch gute sechs Tage. Diese möchten wir natürlich nicht faulenzend in der Sonne verbringen, sondern entlang unserer Route diverse Tagestouren unternehmen.
Es wäre super wenn ihr uns ein paar Tipps für lohnende Tagesausflüge empfehlen könntet, die euch gerade so einfallen.

Die erste Etappe unserer Route führt uns auf dem Laugavegur von Skogar nach Landmannalaugar. Vielleicht kennt ihr ja ein paar lohnende Ziele entlang dieser Route.

1. Ein möglicher Tagesausflug den ich ausgemacht habe, ist eine Wanderung von Landmannalaugar auf den Bláhnúkur entlang der Grænagil Schlucht.
guefz
Prophet des Dettifoss
Beiträge: 325
Registriert: Mo 23. Apr 2012, 21:31
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Fragen zu Island Trekking Tour

Beitrag von guefz » Sa 5. Apr 2014, 22:54

Hallo,

falls euch die vulkanischen Überreste in dem Gebiet interessieren: von der Hütte am Hrafntinnusker nach Westen über den Berg ins Reykjadalir und dort die Fumarolen, Schlammtöpfe und sonstigen heißen Quellen in Ruhe besichtigen und den Gletscherrest mit Fußbodenheizung :mrgreen:

Günter
Heiko_S
Svartifoss-Fischer
Beiträge: 16
Registriert: Sa 22. Feb 2014, 18:07
Wohnort: Berlin

Re: Fragen zu Island Trekking Tour

Beitrag von Heiko_S » Mi 23. Apr 2014, 20:50

Hi,
ich habe nun die zweite Etappe unserer geplanten Tour überarbeitet (Siehe Foto, in Orange die geplante Route, in Lila ist die F26 zur besseren Orientierung eingeblendet).

Ich möchte nun mal in die Runde fragen, ob vielleicht jemand diese Tour oder auch nur einen Teilabschnitt bereits gelaufen ist und uns von seinen Erfahrungen berichten kann. Ich denke z.B. an mögliche problematische Flussfurten, unüberwindbare Spalten etc. aber auch Lohnenswerte Abstecher. Oder ob generell etwas gegen diese Route spricht, was ich eventuell übersehen habe.
Dateianhänge
Island_Etappe_2.jpg
Heiko_S
Svartifoss-Fischer
Beiträge: 16
Registriert: Sa 22. Feb 2014, 18:07
Wohnort: Berlin

Re: Fragen zu Island Trekking Tour

Beitrag von Heiko_S » So 27. Apr 2014, 13:53

Da ich mit der Planung unsere Route soweit fertig bin, möchte ich nun noch einen groben Zeitrahmen erstellen in der wir die Tour begehen werden. Dabei macht mir die zweite Etappe, siehe vorherigen Post, etwas Kopfzerbrechen, da ich das Gebiet und den anzutreffenden Untergrund nicht kenne, bw. keine Infos finden kann.

Zurzeit gehe ich von einer Tagesstrecke von durchschnittlich 22-27 km aus. Ist jemand hier der das Gebiet kennt und vielleicht sagen kann ob das eine gute Annahme für Tagesstrecken sind?

Ich will jetzt nicht auf die körperliche Fitness eingehen, die ist ja wirklich bei jedem anders. Mir geht es um den zu erwartenden Untergrund der vielleicht gegen Strecken von über 20 km spricht? Wenn ich z.B. Kilometer weit über sehr grobes Geröll gehen muss, so sind 3-4 km in der Stunde einfach nicht zu realisieren. Daher wäre ich froh wenn vielleicht jemand eine Abschätzung zu der Route geben könnte.
guefz
Prophet des Dettifoss
Beiträge: 325
Registriert: Mo 23. Apr 2012, 21:31
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Fragen zu Island Trekking Tour

Beitrag von guefz » So 27. Apr 2014, 23:09

Hallo,

auf dem Bild ist das zwar nicht so ganz genau zu erkennen, aber ich vermute mal, dass du einen großen Teil der Route auf selten befahrenen Pisten eingeplant hast. Damit lassen sich diese Strecken schon mal problemlos begehen. Fußpfade erwarte ich nach dem Bild im Bereich Dynkur und zwischen Hágöngulón und Nýidalur. Diese Pfade kenne ich allerdings nicht persönlich.

Günter
Antworten