Spontane 2 Wochen Mitte Juni

Hier gehts nur zu Fuss weiter...
Benutzeravatar
Dirk
Skogafoss-Surfer
Beiträge: 53
Registriert: Mo 16. Mär 2015, 22:04
Wohnort: Bochum
Kontaktdaten:

Re: Spontane 2 Wochen Mitte Juni

Beitrag von Dirk » Mo 6. Jun 2016, 15:37

Mal davon abgesehen, sagt mal, haben die Buspreise irgendwie dieses Jahr massiv angezogen? Teilweise teurer als ein Flug. :shock:

http://www.isafjordur.is/utanadkomandi/skra/994/
Benutzeravatar
marled
Weiser von Thule
Beiträge: 1163
Registriert: So 19. Jun 2005, 14:38
Kontaktdaten:

Re: Spontane 2 Wochen Mitte Juni

Beitrag von marled » Mo 6. Jun 2016, 16:42

Das war aber schon immer so, dass teilweise die Inlnadsflüge billiger waren als die Busverbindung (leider nie dann, wenn ich es gebracuht hätte :( ).
Stræto hat die Preise zum 1. März um einige Prozent angehoben, war aber deutlich unter 10%

Marled
Benutzeravatar
Dirk
Skogafoss-Surfer
Beiträge: 53
Registriert: Mo 16. Mär 2015, 22:04
Wohnort: Bochum
Kontaktdaten:

Re: Spontane 2 Wochen Mitte Juni

Beitrag von Dirk » Mo 6. Jun 2016, 19:32

Hi Marled,
Bei den Sparpreisen stimmt das natürlich, meinte nur hier, dass hier selbst der Flexpreis günstiger ist. War das auch schon immer so? Das wäre wirklich total an mir vorbeigegangen...
LG
Dirk
Benutzeravatar
mánaljós
Prophet des Dettifoss
Beiträge: 472
Registriert: Do 26. Jan 2006, 12:19
Wohnort: Berlin/Ísafjörður

Re: Spontane 2 Wochen Mitte Juni

Beitrag von mánaljós » Di 7. Jun 2016, 10:43

Die Busse in den Westfjorden sind schon extrem teuer und ich will die hohen Preise nicht verteidigen, aber vielleicht etwas Verständnis dafür wecken.

Es sitzen im Sommer in den Bussen oft nur 1-2 Leute und nicht selten gar keine. Die fahren dann trotzdem weite Kilometer ohne Passagiere, weil sie an jeder Haltestelle da sein müssen.
Zudem muss der Fahrer manchmal am Ankunftsort übernachten, denn ein hin-und-zurück ist bei den Entfernungen an einem Tag nicht zu machen. Ich habe letzten Sommer einen Ausflug mit Bus/Mountainbike von Ísafjörður nach Patrektsfjörður/Látrabjarg gemacht und so viel bezahlt wie für einen Flug nach Europa.

Es ist wirklich nicht zu vergleichen mit dem Busbetrieb auf der Ringstraße. Der Tourismus in den Westfjorden beschränkt sich noch auf Kreuzfahrtschiffe und wenige Autofahrer, aber Busreisende/Backpacker sind noch sehr selten. Ich bin jedenfalls dankbar, dass es überhaupt wieder einen Busbetrieb in den Westfjorden gibt – es gab oft Sommer, wo keine Busse gefahren sind.

Hinweis: Es gibt eine Facebook-Gruppe für Leute, die eine Mitfahrgelegenheit zwischen RKV/ÍSF suchen, heißt „samferða ísafjörður“
mánaljós
Antworten