Skalli - Rundtour von Landmannalaugar, alternativer Rückweg

Hier gehts nur zu Fuss weiter...
bourne
Svartifoss-Fischer
Beiträge: 26
Registriert: So 19. Feb 2017, 16:28

Skalli - Rundtour von Landmannalaugar, alternativer Rückweg

Beitrag von bourne » Mi 29. Mär 2017, 11:09

Ich plane gerade unsere heurige Tour, Start in Skogar und wir möchten dabei in Landmannalaugar 2 Tage das Zelt stehen lassen und Tagestouren machen, eine davon die Skalli-Runde.
(Tipps für die zweite Runde sind auch willkommen, außer den beiden Hausbergen, die sind eh klar, im Moment sind Suournámur und Ljótipollur & Frostastavoavatn in der engeren Auswahl, danach gehen wir dann den Hellismannaleið weiter (also Landmannahellir-Áfangagil-Rjúpnavellir)

Im Original verläuft die Skalli-Runde auf dem Rückweg wieder auf dem Laugavegur, was mäßig spannend ist (also im Anhang im Uhrzeigersinn gegangen grün-rot-blau). Zu dieser Route finde ich diverse Informationen/Bilder im Web.

Auf der Karte ist allerdings eine weitere Route eingezeichnet, ich habe sie im folgenden Bild markiert (die grüne Skalli-Runde mit Rückweg in der Mitte) - ist das schon jemand von euch gegangen? Uwe Grunewald hat sie nicht im Buch beschrieben, im Web finde ich auch nichts ausser einem isländischen PDF, da steht über die Variante: "Es führt ein Pfad in die Schlucht. Der Rundweg kann verkürzt werden, indem man beim Abstieg Richtung Bláhnúkur geht. Die Strecke ist jedoch schwieriger und gefährlicher als der markierte Weg."

Kennt jemand diesen Weg und kann mir eine Einschätzung über potentielle Problemstellen geben?
Skalli2.jpg

Werbung

Benutzeravatar
Uwe
Weiser von Thule
Beiträge: 1344
Registriert: So 1. Feb 2009, 22:40
Kontaktdaten:

Re: Skalli - Rundtour von Landmannalaugar, alternativer Rückweg

Beitrag von Uwe » Mi 29. Mär 2017, 22:11

Hallo bourne,
die Strecke nach der du fragst ist sozusagen stillgelegt. Vor XX Jahren, als die Touristenzahlen noch überschaubar waren, konnte man dort lang gehen. Heute ist es eigentlich verboten abseits der markierten Wanderwege zu laufen. Aus diesem Grund habe ich diese Strecke auch nicht in das Buch aufgenommen. Letztendlich siehst du dort auch nicht mehr als auf den anderen beiden Strecken – also jenen Teil der zum Laugavegur gehört und die Strecke die am Skalli vorbeiführt. Genau genommen ist die Skalli-Strecke sogar die schönere Alternative, weil du mehr Ausblicke in die benachbarte Schluchten hast.
Ich kann dir aber eine andere offizielle Alternativstrecke von Hrafntinnusker nach Landmannalaugar nennen, welche aber zwei zusätzliche Tage in Anspruch nimmt. D.h. du wanderst zunächst von Hrafntinnusker nach Landmannahellir und danach von Landmannahellir nach Landmannalaugar. An dieser Stelle kann ich gleich mein nächstes Buch vorankündigen, denn beide Strecken werden darin vorgestellt. Es ist die 2. Auflage (überarbeitet, aktualisiert und erweitert) des Wanderführers
»ISLAND – Das Südliche Hochland: Die schönsten Wanderungen zwischen Landmannalaugar und Skógar« (ISBN 978 3981 5254 41)

Uwe
http://www.unique-iceland.com
Wanderführer: ISLAND - Naturparadies am Polarkreis und ISLAND - Das Südliche Hochland
Wanderkarte: ÍSLAND (1:50.000): Landmannalaugar, Laugavegur, Þórsmörk & Fimmvörðuháls (broschiert, wasserfestes Papier)
bourne
Svartifoss-Fischer
Beiträge: 26
Registriert: So 19. Feb 2017, 16:28

Re: Skalli - Rundtour von Landmannalaugar, alternativer Rückweg

Beitrag von bourne » Do 30. Mär 2017, 22:37

Servus Uwe,

der Autor persönlich, welch Freude :)
Wir haben alle drei Bücher von Dir - genauer die beiden Bücher und die erweiterte Karte - die sind hervorragend, vielen Dank dafür! Wobei, eines muss ich Dir schon sagen, jetzt, wo ich in wochenlanger Suche ein Exemplar Deines südlichen Hochlands aufgetrieben habe, kommst Du mit einer neuen Auflage? :shock:

Danke für die Antwort zur verkürzten Skalli-Runde, dann lassen wir das und bleiben auf der Normalroute. Ich finde das ja überhaupt recht interessant: ich habe bei meinem Recherchen bisher nur gefunden, dass man im Fjallabak nur bei den Hütten campen darf und sich am Laugavegur an den markierten Weg halten soll, wie immer halt. Ein generelles Verbot für eigene Wege abseits der markierten Wege ist mir bisher aber nicht untergekommen, ich hatte den Eindruck, man dürfte auch "quer durch" gehen - ist es wirklich verboten, ich frage, weil Du auch selbst "eigentlich" schreibst.

Deine Alternative Hrafntinnusker nach Landmannahellir und dann Landmannalaugar wird wohl eher nichts für uns sein, wir gehen ja noch von Landmannalaugar nach Rjúpnavellir weiter, ich nehme mal an, Dein Tag von Ladmannahellir nach Landmannalaugar ist genau diese Strecke nur verkehrt. Wo Deine Route Hrafntinnusker nach Landmannahellir verläuft, würde mich aber dennoch interessieren :)

LG
bourne
Benutzeravatar
Uwe
Weiser von Thule
Beiträge: 1344
Registriert: So 1. Feb 2009, 22:40
Kontaktdaten:

Re: Skalli - Rundtour von Landmannalaugar, alternativer Rückweg

Beitrag von Uwe » Fr 31. Mär 2017, 00:47

Hallo bourne,
bourne hat geschrieben: Wir haben alle drei Bücher von Dir - genauer die beiden Bücher und die erweiterte Karte - die sind hervorragend, vielen Dank dafür! Wobei, eines muss ich Dir schon sagen, jetzt, wo ich in wochenlanger Suche ein Exemplar Deines südlichen Hochlands aufgetrieben habe, kommst Du mit einer neuen Auflage? :shock:
es freut mich zu hören, dass euch meine Bücher/Broschüre gefallen. Wegen der 2. Auflage des Wanderführers zum südlichen Hochland, gab es immer wieder Anfragen, weshalb ich mich spontan entschieden hatte eine 2. Auflage zu veröffentlichen. Aber vielleicht kann ich dich dahin gehend trösten, dass das neue Buch nicht mehr auf wasserfestem Papier gedruckt wird. Aus technischen Gründen war keine Buchbinderei mehr gewillt diese Aufgabe zu übernehmen. Es ähnelt vom Papier und dem Layout eher dem Wanderführer "Naturparadies am Polarkreis".
Ein generelles Verbot für eigene Wege abseits der markierten Wege ist mir bisher aber nicht untergekommen, ich hatte den Eindruck, man dürfte auch "quer durch" gehen - ist es wirklich verboten, ich frage, weil Du auch selbst "eigentlich" schreibst.
Ich hatte mich vor drei Jahren mit einigen Rangern unterhalten und sie erklärten mir, dass es in der Umgebung von Landmannalaugar verboten ist die markierten Wanderwege zu verlassen. Das wurde ganz sicher getan, um die Masse an Touristen auf die markierten Wege zu lenken. Zum Schutz der Natur möchte man vermeiden, dass überall Trampelpfade entstehen. Wer abseits der markierten Routen wandern möchte, sollte sich, auch aus Sicherheitsgründen, eine Genehmigung der Ranger einholen. Das meinte ich auch mit dem Wort „eigentlich“.

Meine Erfahrung der letzten Jahre ist, dass sich die meisten Leute ohnehin nur auf dem Laugavegur wandern, auf den Bláhnúkur gehen und oder sich in der Umgebung der Brennisteinsalda bewegen. Danach trifft man die „meisten“ Wanderer auf dem Rundwanderung Skalli und dem Kratersee Ljótipollur. Einzelne Wanderer „verirren“ sich auch mal auf den Suðurnámur und ganz wenige laufen bis zur Háalda.
Die letzten Jahre haben ja gezeigt, dass es selbst auf den markierten Routen immer mal zu tödlichen Unfällen kommt. Es gibt nun mal leider zu viele Leute die das Wetter schlecht einschätzen können und mit schlechter Ausrüstung unterwegs sind. Manchmal wundert es mich sogar, dass so wenig passiert. Aber viele die mit schlechter Ausrüstung wandern gehen, haben nur Glück, weil sie gutes Wetter erwischt haben.
Deine Alternative Hrafntinnusker nach Landmannahellir und dann Landmannalaugar wird wohl eher nichts für uns sein, wir gehen ja noch von Landmannalaugar nach Rjúpnavellir weiter, ich nehme mal an, Dein Tag von Ladmannahellir nach Landmannalaugar ist genau diese Strecke nur verkehrt. Wo Deine Route Hrafntinnusker nach Landmannahellir verläuft, würde mich aber dennoch interessieren :)
Der Wanderweg von Hrafntinnusker nach Landmannahellir heißt Klukkugilsleið, ist etwa 19 km lang und man passiert unterwegs den Westhang des Berges Háalda und den Höfðavatn. Für etwa 3 km verlaufen der Klukkugilsleið und ein Teil der Tagestour zur Háalda zusammen. Andere bekannte Punkte werden unterwegs nicht passiert. Diese Strecke ist besonders für jene interessant, die mit dem eigenen Fahrzeug unterwegs sind und trotzdem gerne eine kleine Trekkingtour unternehmen wollen. Trekkingtouren in Island sind ja fast alles Streckenwanderungen – also man startet bei Punkt A und wandert nach Punkt B.
Mit dem Klukkugilsleið kann man nun sein Auto entweder in Landmannalaugar oder Landmannahellir parken und eine 3-Tage-Rundwanderung durch das Naturschutzgebiet Fjallabak unternehmen:
Landmannalaugar – Hrafntinnusker – Landmannahellir – Landmannalaugar.
Wie du richtig bemerkt hast, gehört die Strecke zwischen Landmannahellir und Landmannalaugar zur Trekkingtour Hellismannaleið.

viel Spaß auf eurer Tour!
Uwe
http://www.unique-iceland.com
Wanderführer: ISLAND - Naturparadies am Polarkreis und ISLAND - Das Südliche Hochland
Wanderkarte: ÍSLAND (1:50.000): Landmannalaugar, Laugavegur, Þórsmörk & Fimmvörðuháls (broschiert, wasserfestes Papier)
bourne
Svartifoss-Fischer
Beiträge: 26
Registriert: So 19. Feb 2017, 16:28

Re: Skalli - Rundtour von Landmannalaugar, alternativer Rückweg

Beitrag von bourne » Fr 31. Mär 2017, 13:31

Danke Uwe, mit dem Namen habe ich es jetzt auf Wikiloc auch gefunden (https://www.wikiloc.com/wikiloc/view.do?id=2647139)

Für uns kommt das wohl heuer nicht in Frage. Wenn wir jetzt heuer den Laugavegur von Skogar und dann im Anschluss den Hellismannaleið gehen und als Tagestour neben den Hausbergen noch die Skalli-Runde machen - was würdest Du uns dann raten, falls wir noch einen Tag in Landmannalaugar haben?
1. Frostastadavatn + Ljótipollur
2. Suðurnámur
3. Háalda
4. Ruhetag :)

Bezüglich schlechter Vorbereitung und mangelnder Ausrüstung, das Problem hast überall, das ist bei uns in den österreichischen Bergen nicht anders...

Vielleicht noch eine abschließende Frage betreffend Einkaufsmöglichkeiten in Landmannalauger: können wir Gewicht sparen und dort alles für die 2 Tage vor Ort und 3 Tage bis Rjúpnavellir nachkaufen (wenn auch teuer)?
Benutzeravatar
neumania
Svartifoss-Fischer
Beiträge: 19
Registriert: Sa 7. Mär 2015, 18:44

Re: Skalli - Rundtour von Landmannalaugar, alternativer Rückweg

Beitrag von neumania » Fr 31. Mär 2017, 20:02

Moin,

ich antworte Dir auch einmal hier ;)
Ja, im Camp von Landmannalaugar kann man sich durchaus zwei Tage verpflegen; ist halt nur nicht zum Discounter-Preis zu haben...

Beste Grüße,
Markus
Benutzeravatar
Sigrid
Weiser von Thule
Beiträge: 1527
Registriert: Fr 20. Mai 2005, 12:18
Wohnort: Nürnberg

Re: Skalli - Rundtour von Landmannalaugar, alternativer Rückweg

Beitrag von Sigrid » So 2. Apr 2017, 10:14

Hi,
ich fand die Runde über Suðurnámur sehr schön. Und an einem Tag der sich durch Lustlosigkeit und nicht so tollem Wetter auszeichnete, fand ich den Weg durch Grænagil zum Laugavegur bis kurz unter Brennisteinsalda und dann zurück durch das Lavafeld ganz angenehm. Ansonsten finde ich Landmannalaugar auch gut, um einen Ruhetag am Campingplatz einzulegen. Ich war zuletzt vier oder fünf Nächte dort und habe festgestellt, dass es tagsüber ruhig und vergleichsweise leer ist. Der Wechsel an Campern, Tagesausflüglern, etc. findet naturgemäß in den Morgen- und Abendstunden statt.
Sigrid
The sky maybe falling down, but the stars look good on you ... himininn er að hrynja, en stjörnurnar fara þér vel

Ein paar meiner Bilder gibt´s da -->Flickr
Benutzeravatar
Uwe
Weiser von Thule
Beiträge: 1344
Registriert: So 1. Feb 2009, 22:40
Kontaktdaten:

Re: Skalli - Rundtour von Landmannalaugar, alternativer Rückweg

Beitrag von Uwe » So 2. Apr 2017, 12:47

Hallo bourne,
bourne hat geschrieben: was würdest Du uns dann raten, falls wir noch einen Tag in Landmannalaugar haben?
1. Frostastadavatn + Ljótipollur
2. Suðurnámur
3. Háalda
4. Ruhetag :)
Anderen Leuten eine Tagestour in Landmannalaugar zu empfehlen ist immer etwas schwierig. Spontan würde ich vorschlagen zum Ljótipollur zu gehen. Die Entscheidung würde ich auch davon abhängig machen, was ihr auf dem Laugavegur für Wetter habt. Die Umgebung von Landmannalaugar ist besonders bei sonnigem Wetter sehenswert, weil dann die farbigen Berge besonders gut zur Geltung kommen. Wenn ihr also auf dem Weg von Álftavatn nach Landmannalaugar eher schlechtes Wetter habt und anschließend in Landmannalaugar drei Tage die Sonne scheint, würde ich vielleicht eher die Suðurnámur-Runde gehen.

Des Weiteren kommt es auch darauf an wie schnell oder wie gemütlich ihr wandert oder wie lange ihr unterwegs sein wollt. D.h., wenn ihr früh startet, könntet ihr auch zuerst über den Suðurnámur gehen und anschließend zum Kratersee. Zur Háalda würde ich an eurer Stelle nicht gehen.

Eine weitere Empfehlung meinerseits wäre eine Wanderung auf den Loðmundur bei Landmannahellir. Haltet euch einfach alle Möglichkeiten offen und entscheidet spontan nach Lust und Laune und natürlich nach der aktuellen Wetterlage.

Vielleicht noch eine abschließende Frage betreffend Einkaufsmöglichkeiten in Landmannalauger: können wir Gewicht sparen und dort alles für die 2 Tage vor Ort und 3 Tage bis Rjúpnavellir nachkaufen (wenn auch teuer)?
Wie es Markus bereits geschrieben hat, kann man sich auf jeden Fall zwei Tage dort verpflegen und eigentlich sogar länger. Die sogenannte Mountain Mall in Landmannalaugar (siehe Foto des Einleitungskapitels in den neuen Buch) bietet, gemessen an ihrer Größe, schon sehr viele Sachen an. Abgesehen von den typischen Tütenmahlzeiten, kann man dort auch Sandwiches sowie Kaffee und Tee bekommen. Natürlich sind auch Kekse und Schokoriegel erhältlich. An frischen Sachen gab es meist auch Äpfel. Ich glaube auch, dass es diverse Büchsen gab und natürlich auch Brennstoff wie Gas und Spiritus. ABER: Nicht nur das es entsprechend teurer ist als in einem Supermarkt an der Ringstraße, man sollte auch damit rechnen, dass diverse Dinge schnell ausverkauft sind und man ggf. bis zum nächsten oder übernächsten Tag warten muss, bis das gewünschte Produkt wieder erhältlich ist. Ich weiß es nicht, aber ich könnte mir durchaus vorstellen, dass man sich auch ein paar Sonderwünsche extra auf seinen Namen bestellen kann. Das müsste man dann mit den Leuten im Laden absprechen, besonders wenn es dann um den Preis geht.

Uwe
Dateianhänge
Mountain Mall.png
http://www.unique-iceland.com
Wanderführer: ISLAND - Naturparadies am Polarkreis und ISLAND - Das Südliche Hochland
Wanderkarte: ÍSLAND (1:50.000): Landmannalaugar, Laugavegur, Þórsmörk & Fimmvörðuháls (broschiert, wasserfestes Papier)
bourne
Svartifoss-Fischer
Beiträge: 26
Registriert: So 19. Feb 2017, 16:28

Re: Skalli - Rundtour von Landmannalaugar, alternativer Rückweg

Beitrag von bourne » So 16. Apr 2017, 17:00

Danke für eure Einschätzungen! Wir werden sowieso flexibel planen, es wird vom Wetter abhängen und wie schnell wir vorankommen. Teilweise sind unsere Ruhetage, Reservetag und Tageswanderungstage ein und dieselben Tage in der Planung, so viel Urlaub haben wir heuer leider nicht am Stück. Suðurnámur und Ljótipollur waren unsere Favoriten (neben Skalli) - ich berichte dann, was es geworden ist :)

ad. Einkaufen, potentielle Lebensmittelknappheit habe ich nicht bedacht, wir werden auf Nummer sicher gehen und vom BSI beim Start in Reykjavik ein Fresspaket nach Landmannalaugar vorausschicken und was wir dann dort an frischen Sachen kriegen, ist Bonus.


Um keinen neuen Thread zu eröffnen, noch eine kleine Anschlussfrage: landen in der Nacht, nehmen am Vormittag einen Bus nach Skogar und gehen dann gemütlich los - was würdet ihr empfehlen, wo wird unser Zelt aufschlagen: Baldvinsskáli oder Fimmvörouskáli?
Benutzeravatar
Uwe
Weiser von Thule
Beiträge: 1344
Registriert: So 1. Feb 2009, 22:40
Kontaktdaten:

Re: Skalli - Rundtour von Landmannalaugar, alternativer Rückweg

Beitrag von Uwe » Di 18. Apr 2017, 03:23

bourne hat geschrieben:Um keinen neuen Thread zu eröffnen, noch eine kleine Anschlussfrage: landen in der Nacht, nehmen am Vormittag einen Bus nach Skogar und gehen dann gemütlich los - was würdet ihr empfehlen, wo wird unser Zelt aufschlagen: Baldvinsskáli oder Fimmvörouskáli?
Das ist eine schwierig zu beantwortende Frage. Ich finde so etwas lässt sich am besten vor Ort entscheiden, wenn man auch solche Fragen beantworten kann, wie z.B. Wie ist das Wetter und wie ist die Wettervorhersage für die Nacht? Wie viel Schnee liegt noch, um ihn zu schmelzen und zum Trinken/Kochen verwenden zu können? In keiner der beiden Hütten gibt es Wasser, aber zumindest im letzten Jahr hat die Hüttenwartin der Baldvinsskáli Wasser verkauft? Ob dies auch zukünftig so gehandhabt wird kann niemand sagen.
Auch der Untergrund ist bei beiden Hütten sandig bis steinig. Allerdings habe ich bei der Baldvinsskáli mehr größere Steine herumliegen sehen, die man gut zum Abspannen der Zeltleinen nutzen kann.

Uwe
http://www.unique-iceland.com
Wanderführer: ISLAND - Naturparadies am Polarkreis und ISLAND - Das Südliche Hochland
Wanderkarte: ÍSLAND (1:50.000): Landmannalaugar, Laugavegur, Þórsmörk & Fimmvörðuháls (broschiert, wasserfestes Papier)
Antworten