Pakete zu Hütten verschicken

Hier gehts nur zu Fuss weiter...
Südwind
Svartifoss-Fischer
Beiträge: 44
Registriert: Fr 5. Jun 2009, 15:21

Re: Pakete zu Hütten verschicken

Beitragvon Südwind » Fr 9. Jul 2010, 23:20

Hallo jetzt habe ich gerade unter Transport die ungute Nachricht / Frage entdeckt, dass es mit der Versendungn von einem Proviant-Paket nach Hveravellir Probleme geben könnte? :?:
Gibt es wirklich Schwierigkeiten wenn man ein Paket nach Hveravellir schicken möchte, dann kann ich die Anschlußtour vergessen und komme gerade mal nur bis Hveravellir :?: .- Wird also die Versendung weiterhin nach Hveravellir abgelehnt, wie Reiner nachfolgend schrieb
Reiner hat geschrieben:,
Habe im Juli 09 große Probleme gehabt,mein Proviantpaket (12Kg) vom BSI nach Hveravellir zuverschicken.Auch die SBA nahm es nicht mit.Das Paket nach Landmannalaugar nahm TREX ohne Probleme mit.Wie waren eure Erfahrungen ?.
Gruß Reiner

Geantwortet hat dann keiner mehr was ich etwas schade finde :cry: , denn dann hätte ich mir die erneute Frage ersparen können :idea:
Genau dorthin will ich ja auch ein Paket bzw. Sack mit Proviant schicken, damit ich wenn ich in Hveravellir ankomme auch neuen Proviant mitnehmen kann. Ohne Proviantversendung könnte ich keine Anschlußtour machen, denn für 7-10 Tagen kann ich noch Nahrungsmittel mitschleppen und trägt man anfangs über 30-35 kg je nachdem, aber alles was darüber hinaus geht, ist vom Gewicht her to much. Nun gab es keine Rückmeldung auf Reiners Frage?
Die stelle ich nun erneut. Vielleicht hat es sich ja inzwischen geändert und warum sollte es ausgerechnet bei der Versendung nach Hveravellir mit einem kleinen Paketes/Sack von ca. 7-10 kg. Probleme geben???
Das wäre ja völlig blöd und frustrierend wenn man dann mit so einem Proviant-Sack beim BSI steht und erst dann erfährt, dass man den nicht verschicken kann und die ganze ausgedachte Route daran scheitert.

Also würde mich freuen wenn ihr mir ein paar Rückmeldungen geben könnt, damit ich mir gegebenfalls eine andere Hochlandroute heraussuche und mir den Frust ersparen kann. Am 18.07. geht es bei mir nach Island. Wenn ich noch rechtzeitig ein paar Rückmeldungen zum Paketversand speziell nach Hveravellir bekommen könnte, wäre mir das sehr hilfreich.
Vielen Grüße
Guido / Südwind
Benutzeravatar
mánaljós
Prophet des Dettifoss
Beiträge: 470
Registriert: Do 26. Jan 2006, 12:19
Wohnort: Berlin/Ísafjörður
Kontaktdaten:

Re: Pakete zu Hütten verschicken

Beitragvon mánaljós » Sa 10. Jul 2010, 08:06

Ich hatte Juli 09 kein Problem damit, allerdings saß ich selber in dem Bus nach Hveravellir und musste es nur dem Busfahrer geben und was dazu zahlen. Ausgestiegen bin ich dann an der Kreuzung zu Htivárnes.
Ähnlich hat es 2009 für mich in Landmannaalaugar funktioniert. Ich wartete dort auf den Bus nach Skaftafell, mit dem ich allerdings NICHT fahren wollte, und habe den Busfahrer mein Päckchen in die Hand gedrückt (Ablieferung in Hólaskjól). In beiden Fällen war es absolut kein Problem, auch wenn ich selber mit dem Bus nicht gefahren bin.
Wie das aktuell mit dem Versand am BSÍ aussieht, weiss ich nicht.
Hast du die Möglichkeit, dem Busfahrer direkt dein Päckchen zu geben? Das scheint gut zu klappen.
Benutzeravatar
Kay Niebank
Skogafoss-Surfer
Beiträge: 73
Registriert: Di 3. Mai 2005, 12:46
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Re: Pakete zu Hütten verschicken

Beitragvon Kay Niebank » Mo 12. Jul 2010, 19:53

Ich habe - allerdings schon 2008 - ein Futterpaket problemlos nach Hveravellir verschickt. Die einzige Schwierigkeit ist nur, dass es dafür nicht (wie früher) einen Schalter im BSÍ gibt, sondern vorher zu klären ist, welche Gesellschaft(en) Hveravellir anfährt/anfahren. Das ändert sich, genau wie die Namen der Busgesellschaften :(
2008 fuhren TREX/Sterna und Iceland Excursions.
Benutzeravatar
Dominik
Skogafoss-Surfer
Beiträge: 55
Registriert: Mi 24. Mär 2010, 22:45
Wohnort: Ludwigshafen

Re: Pakete zu Hütten verschicken

Beitragvon Dominik » Mo 26. Jul 2010, 23:42

Meine (ganz frischen) Erfahrungen:

Wir sind vor knapp 2 Wochen mit der SBA vom BSÍ nach Hvítárnes gefahren und haben Fresspakete per Bus nach Hveravellir bringen lassen.

Waren einen Tag vor der Fahrt am BSÍ um schon einmal die Fahrkarten zu kaufen und wollten die Pakete aufgeben. Der nette Herr am Schalter hat sie zunächst auch angenommen, kam dann aber wieder zurück und meinte, da wir ja mit dem selben Bus fahren, sollen wir die Pakete einfach vor Fahrtantritt direkt dem Fahrer geben. Der hat sie dann auch gleich angenommen und wir konnten sie bei Ankunft in Hveravellir bei der Hüttenwärterin abholen.

Also: gar kein Problem! Außerdem haben wir auch u. a. in Landmannalaugar gesehen, dass Fresspakete vom Busfahrer zum Hüttenwart gebracht wurden.

Bezahlen mussten wir übrigens nix, wobei ich auch gerne für den Service gezahlt hätte.
MartinB
Herrscher des Nordmeeres
Beiträge: 852
Registriert: Mo 15. Jan 2007, 13:45
Wohnort: 99326 Ilmtal

Re: Pakete zu Hütten verschicken

Beitragvon MartinB » Mi 28. Jul 2010, 18:29

Wir waren dieses Jahr einige Strecken mit Trex/Sterna unterwegs - die hatten teilweise mehr Fracht als Personen an Bord und der Reiseverlauf hat manchmal eher den Eindruck erweckt, dass man den Postboten bei der Zustellung begleitet...

Trex hat in Rkv und Akureyri Büros. Dort sollte Pakettransport für Trex-Strecken kein Problem sein. Erfahrung mit anderen habe ich nicht.

Werbung


runzelpfrumpf
Svartifoss-Fischer
Beiträge: 15
Registriert: Fr 11. Sep 2009, 19:07
Kontaktdaten:

Re: Pakete zu Hütten verschicken

Beitragvon runzelpfrumpf » Mo 23. Aug 2010, 18:19

Wir haben ein Fresspackerl vom BSI in Reykjavik nach Thorsmörk geschickt. Einfach am RE Schalter abgegeben und ab ging die Post. 15 Kilo für 1400 Kronen. Fand ich in Ordnung.
Jeha
Svartifoss-Fischer
Beiträge: 45
Registriert: So 28. Jun 2009, 12:10

Pakete verschicken: Myvatn & Holaskjol

Beitragvon Jeha » Sa 18. Jun 2011, 19:16

Hallo zusammen,

ich hole den Thread nochmal hoch:

1. Kann man von Reykjavik per Bus ein Paket zum Myvatn / Reykjalid schicken und eine Woche später abholen? Wenn ja, wohin genau am besten (da es dort ja kein Busterminal gibt)? Zeltplatz Bjarg? Tourist Information?

2. Wie sieht es mit Holaskjol aus? (Allerdings abholen erst ca. drei Wochen nach dem Abschicken am BSI-Terminal.)

Wenn da jemand Erfahrungen hat (Holaskjol meine ich hier schonmal gelesen zu haben, aber Myvatn?), wär ich über Infos sehr dankbar!!

Schönen Abend
Jens

PS: Oder ein Paket "Poste Restante" an das Postamt von Reykjalid? Hat das schonmal jemand gemacht?
Benutzeravatar
Olaf
Herrscher des Nordmeeres
Beiträge: 1177
Registriert: Sa 23. Apr 2005, 10:05
Wohnort: Oxford, UK
Kontaktdaten:

Re: Pakete zu Hütten verschicken

Beitragvon Olaf » So 19. Jun 2011, 23:25

In Reykjahlíð gibt es einen großen Supermarkt mit allem, was das Herz begehrt. Daher bezweifle ich, dass schonmal jemand das Bedürfnis verspürt hat, einen Paketversand dorthin auszuprobieren. Was möchtest du denn dorthin vorausschicken?

Hólaskjól sollte kein Problem sein - grundsätzlich überall, wo Busse hinfahren, kann man auch per Bus etwas hinschicken. Man muss nur manchmal den Leuten am Schalter erklären, dass das wirklich geht, weil die nicht immer auf sowas vorbereitet sind.
Jeha
Svartifoss-Fischer
Beiträge: 45
Registriert: So 28. Jun 2009, 12:10

Re: Pakete zu Hütten verschicken

Beitragvon Jeha » Mo 20. Jun 2011, 08:56

Hallo Olaf,

der Supermarkt am Myvatn ist mittlerweile ganz schön groß, das stimmt. Aber er hat nicht alles was ich brauche, dazu kommt noch Ausrüstung, die ich erst ab Myvatn brauche. Der Zeltplatz Bjarg hat noch nicht geantwortet, über die TI geht es wohl nicht. Bleibt wohl eher, ein Paket postlagernd zu schicken, aber das kleine Sparkassen-Postamt hat immer nur bis 16 Uhr auf. Deswegen wär ich an Alternativen interessiert (und auch ob schon mal jemand poste restante zum Myvatn gemacht hat).

wg. Holaskjol: Der Bus hält da lt. Fahrplan nur nach Bedarf - geht das mit Paket schicken wohl trotzdem?
Man muss also nicht bei bei der Abfahrt des Busses am BSI sein und es dem Fahrer persönlich geben, sondern man gibt es irgendwann vorher am Schalter im Terminal ab, richtig? (Hab bis jetzt nur von Landmannalaugar nach Rvik dem Fahrer selber was mitgegeben.)

Viele Grüße
Jens
Benutzeravatar
HDK
Prophet des Dettifoss
Beiträge: 363
Registriert: Mi 7. Mai 2008, 00:25
Wohnort: Frankenwald
Kontaktdaten:

Re: Pakete zu Hütten verschicken

Beitragvon HDK » Mo 20. Jun 2011, 09:48

wg. Holaskjol
ich möchte nur darauf hinweisen, dass von RVK nach Holaskjol keine direkte Busverbindung besteht, d.h. man muss in Landmannalaugar umsteigen bzw. ein Paket muss umgeladen werden - jedenfalls war das letztes Jahr so, und ich gehe davon aus, dass es dieses Jahr genauso ist. Es fährt also ein Bus den turn RVK-Landmannalaugar-RVK und ein anderer Bus Skaftafell-Landmannalaugar-Skaftafell. Das sollte man beim Paketversand bedenken.
.

Social Media

       

Zurück zu „Wandern und Trekking“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron