Liebe Islandfreunde,
wir wünschen Euch - auch in diesen besonderen Tagen - allen eine besinnliche Adventszeit, frohe Festtage und einen guten Start ins Jahr 2021!

Hinweise zu Covid-19 in Island
Informationen zur aktuellen Situation und Hinweise für Reisende gibt es hier: https://www.covid.is/de. Auch im Forum wird laufend berichtet: viewtopic.php?f=2&t=8200. Passt auf euch auf und schützt andere!

Isländischer Lesestoff?

Sprachkurse und Übungsbegleitung oder auch einfach Smalltalk auf isländisch.
Antworten
snorri
Skogafoss-Surfer
Beiträge: 73
Registriert: Di 18. Apr 2006, 17:30
Wohnort: Regensburg
Kontaktdaten:

Isländischer Lesestoff?

Beitrag von snorri » Mi 30. Mär 2016, 14:37

Mit meinem Isländisch-Lehrbuch bin ich jetzt bald fertig. Zusammen mit ein paar durchgearbeiteten Listen auf Memrise bin ich damit inzwischen soweit, dass ich online-Nachrichtenartikel einigermaßen lesen kann (mal besser, mal schlechter). Wenn ich die letzten Kapitel durch habe, würde ich mir deshalb gerne ein isländisches Buch vornehmen. Als Sprung ins kalte Wasser sozusagen. :-)

Könnt ihr etwas empfehlen, was sprachlich nicht zu anspruchsvoll und in Deutschland mit sinnvollem Aufwand zu bekommen ist? Auf Papier, online oder als eBook, auch beim Genre bin ich flexibel.

snorri
Benutzeravatar
Olaf
Weiser von Thule
Beiträge: 1197
Registriert: Sa 23. Apr 2005, 10:05
Wohnort: Graz
Kontaktdaten:

Re: Isländischer Lesestoff?

Beitrag von Olaf » Mo 4. Apr 2016, 00:25

Von wegen "in Deutschland mit sinnvollem Aufwand zu bekommen" weiß ich ja nicht, aber ich fand seinerzeit Arnaldur Indriðason bestens geeignet zum Lernen - sprachlich nicht zu hoch gegriffen, spannend ist es allemal und Übersetzungen findest du vielleicht auch.
Benutzeravatar
Uwe
Weiser von Thule
Beiträge: 1431
Registriert: So 1. Feb 2009, 22:40
Kontaktdaten:

Re: Isländischer Lesestoff?

Beitrag von Uwe » Mo 4. Apr 2016, 01:17

Hallo snorri,
ich würde mir an deiner Stelle etwas suchen, was dich zum einen auch literarisch interessiert und zum anderen was du in der deutschen Sprache bereits gelesen hast. Als ich – damals ;) – angefangen hatte mir die englische Sprache anzueignen, habe ich beispielsweise auch Comics wie Asterix gelesen. Vielleicht findest du auf dieser Seite (https://www.islandbuecher.de/shop/auf-islaendisch) etwas, was dich interessiert.

Uwe
http://www.unique-iceland.com
Wanderführer: ISLAND - Das Südliche Hochland UND ISLAND - Naturparadies am Polarkreis
Wanderkarte: ÍSLAND (1:50.000): Landmannalaugar, Laugavegur, Þórsmörk & Fimmvörðuháls (broschiert, wasserfestes Papier)
Benutzeravatar
lena
Weiser von Thule
Beiträge: 1206
Registriert: Fr 22. Apr 2005, 17:10

Re: Isländischer Lesestoff?

Beitrag von lena » Mo 4. Apr 2016, 17:26

Ja, die Krimis von Arnaldur Indriðason sind leicht zu lesen und es gibt die isländischen auch als E-Book (für Kindle via amazon.com, für Adobe Digital Edition direkt vom Verlag forlagid.is), was von Deutschland aus vermutlich einfacher ist.
Sigi66
Foss-Anfänger
Beiträge: 1
Registriert: Mo 25. Jun 2012, 17:59

Re: Isländischer Lesestoff?

Beitrag von Sigi66 » Do 12. Mai 2016, 18:31

Hallo Snorri,
ich hätte unter anderem Bücher von Stefán Máni, Jo Nesbø, Camilla Läckberg.
Vor allem Camilla Läckberg ist leicht und spannend zu lesen. ;)
Hast Du noch Interesse oder mittlererweile schon was gefunden?
IslandiLike
Foss-Anfänger
Beiträge: 9
Registriert: Mi 1. Feb 2017, 11:22

Re: Isländischer Lesestoff?

Beitrag von IslandiLike » Do 2. Feb 2017, 06:44

Was ich am anfang versucht habe war Kinderbücher lesen. Hört sich doof an, aber die Kinder müssen die Sprache ja auch lernen und so du auch :D

So funzt es glaube ich ganz gut
Antworten