Hinweise zu Covid-19 in Island

Weltweite Reisewarnung für nicht notwendige, touristische Reisen (für deutsche): Vor nicht notwendigen, touristischen Reisen in das Ausland wird derzeit gewarnt, da weiterhin mit starken drastischen Einschränkungen im internationalen Luft- und Reiseverkehr, weltweiten Einreisebeschränkungen, Quarantänemaßnahmen und der Einschränkung des öffentlichen Lebens in vielen Ländern zu rechnen ist. Dies gilt bis auf weiteres fort, vorerst bis einschließlich 14. Juni 2020.

Auch Island ist vom Corona-Virus betroffen. Informationen zur aktuellen Situation und Hinweise für Reisende gibt es hier: https://www.covid.is/english. Auch im Forum wird laufend berichtet: viewtopic.php?f=2&t=8200. Passt auf euch auf und schützt andere!

Nach dem Islandtreffen 2011

Meinungen, Hinweise und Angebote
Benutzeravatar
Peter
Islandreise Admin
Beiträge: 1997
Registriert: Fr 22. Apr 2005, 22:35
Wohnort: Vöhringen (BaWü)
Kontaktdaten:

Nach dem Islandtreffen 2011

Beitrag von Peter » So 2. Okt 2011, 15:31

Folgende E-mail ging eben an alle Teilnehmer:
Liebe Islandfreunde,

ich hoffe, Ihr seid nach dem Treffen gut nach Hause gekommen oder habt Euch Euch an diesem herrlichen Sonntag noch einen schönen Tag in der Gegend gemacht. So gut wie dieses Jahr war das Wettere noch nie beim Islandtreffen!

Als Allererstes möchte ich mich nochmals bei den Referenten bedanken für ihre wirklich hervorragenden Vorträge bedanken. Auch im kommenden Jahr brauchen wir wieder Themen, Vorschläge und Referenten. Jeder Beitrag mit interessantem Inhalt ist willkommen. Also keine Scheu und ran an die Vortragsvorschläge!

Laut meiner Liste wird die amtliche Teilnehmerzahl auf 82 zahlende Personen festgelegt. Auch die Weinprobe war mit 28-Weinpobanden + Zuschauer gut besucht. Wie auch im letzten Jahr haben wir so die maximale Teilnehmerzahl erreicht, die der Raum und die Gaststätte vertragen.

Noch etwas letztes organisatorisches: Es gibt im Forum einen Bereich "Islandtreffen Nachbetrachtungen" (http://www.islandreise.info/viewforum.php?f=11) der ausschließlich für Teilnehmer zugänglich ist. Dort können Bilder o.ä. ausgetauscht werden, die nicht in die Öffentlichkeit gehören (also bitte nicht im in der Gallerie einstellen!) oder auch Informationen ausgetauscht werden die vielleicht nicht jeder lesen sollte. Zugang bekommt man, wenn ich einen Forumsaccount dafür freischalte. Leider kann ich nicht immer einen Forums-Nicknamen mit einem Islandtreffen-Realnamen verbinden. Wer also keinen Zugang zum Bereich "Islandtreffen Nachbetrachtungen" bekommt, sollte mir kurz eine e-mail mit den Forums-Nicknamen und dem realen Namen schicken.

Natürlich wird es wie bereits angekündigt auch 2012 ein Islandtreffen geben. Also schonmal den 5. und 6. Oktober 2012 vormerken!

In jedem Fall würde ich mich über weitere Kritik, Lob, Anregungen direkt per mail und auch im Forum!

Euer
Peter Klein
Natürlich kann neben dem nur für Teilnehmer reservierten Themenbereich auch hier weiter diskutiert werden!
Peter Klein
Admin
http://www.islandreise.info
Benutzeravatar
Peter
Islandreise Admin
Beiträge: 1997
Registriert: Fr 22. Apr 2005, 22:35
Wohnort: Vöhringen (BaWü)
Kontaktdaten:

Re: Nach dem Islandtreffen 2011

Beitrag von Peter » So 2. Okt 2011, 16:36

Dann sammeln wir doch ein bischen Anregungen und Kritiken solange die Erinnerung noch frisch ist:

+ die Funkmikros haben sich mit etwas Feintuning gut geschlagen
+ das Wetter wurde wie bestellt ausgeliefert
+ der Beamer war qualitativ hervorragend
+ die Beiträge waren gut durchmischt (Erzählungen / Inhalt / Impressionen ...)
+ die Käsehäppchen zur Weinprobe kamen gut an

- 9 Beiträge sind (obwohl jeder einzelne interessant war) zu viel
- die manuelle Klimaanlage (dank nochmals an die Zuhörer bei den Fenstern) hat funktioniert, war aber überlastet!
- die Kürbissuppe war schon am ersten Tag aus
- die Zeit war insgesamt wieder viel zur Kurz.... mittlerweile gibt es ja schon ein (inoffizielles) Nachtreffen am Sonntag-Morgen!
- die Kugellampe vorne rechts war nicht weggehängt (Josef, hab ich mir gemerkt!)
Peter Klein
Admin
http://www.islandreise.info
MartinB
Herrscher des Nordmeeres
Beiträge: 852
Registriert: Mo 15. Jan 2007, 13:45
Wohnort: 99326 Ilmtal

Re: Nach dem Islandtreffen 2011

Beitrag von MartinB » Mo 3. Okt 2011, 13:30

Nach dem Ausschlafen schließe ich mich den positiven Rückmeldungen und dem Dank an die "Macher_innen" gern an!

Ein paar Stichworte zur Weinprobe:
- Ich finde die Tradition gut! Sie sollte trotz (nicht nur freitag-abendlichem) "Quatschbedürfnis" beibehalten werden.
- Ob es dazu Käse, Schokolade, Gummibären (ja, manchmal gebe ich den Kulturbanausen), unterschiedliche Brotsorten oder ... gibt ist für mich zweitrangig. Wichtig ist mir aber, DASS es etwas dazu gibt.
- Ich finde es gut, dass Didi ganz unterschiedliche regionale Weine (auch jenseits des geschmacklichen Mainstreams) raussucht und handwerkliche Betriebe auch ihre Chance bekommen.
- Die Kehrseite der Vielfalt ist, dass nicht jeder Wein bei Allen gut ankommt. Ich fand es schade, dass doch eine Menge Wein weggeschüttet wurde. Vielleicht ist es sinnvoller, dass zum ersten Probieren nur eine kleinere Menge ins Glas kommt und dann bei denen nachgeschenkt wird, die den jeweilgen Wein attraktiv finden.

Ich freue mich auf das nächste Treffen und hoffe dabei sein zu können
Martin
Benutzeravatar
Peter
Islandreise Admin
Beiträge: 1997
Registriert: Fr 22. Apr 2005, 22:35
Wohnort: Vöhringen (BaWü)
Kontaktdaten:

Re: Nach dem Islandtreffen 2011

Beitrag von Peter » Mo 3. Okt 2011, 16:51

Manche Teilnehmer am Treffen sind hier im Forum nicht aktiv. Die Rückmeldungen per E-mail packe ich trotzem hier rein. Die Verafasser sind mir bekannt, da die mails aber eigentlich nicht zur Veröffentlichung bestimmt waren, sind sie im folgenden anonym:

Mail 1
[...] nochmals Dank für die tolle Veranstaltung, nächstes Jahr sind wir wieder dabei. Vielleicht kannst Du die Leutchen vom "Löwen"überzeugen eine Lüftung einzubauen?! Der Raum ist für so viele Menschen einfach zu klein!

Mail 2
Es waren nur 3 Beiträge gut, nämlich "Skagi", "Achtsam in Island" und "Vulkanismus" (mit Einschränkungen/Promotion für Buch). Alles andere waren Dia-Abende für die Familie, ganz besonders "Sklaventreiberin" und "Kids". [...]
Peter Klein
Admin
http://www.islandreise.info
Benutzeravatar
MarionF
Prophet des Dettifoss
Beiträge: 354
Registriert: Fr 9. Jul 2010, 11:26

Re: Nach dem Islandtreffen 2011

Beitrag von MarionF » Mo 3. Okt 2011, 19:20

Hallo,

ich war beim Treffen nicht dabei, habe mir aber den Beitrag "Achtsam inIsland" z.T. angesehen. Niemals hätte ich diese Qualität erwartet. Hätte eher "Familien-Diavorträge" erwartet (was aber nicht der Grund ist, nicht zu kommen!) und denke, dass das auch völlig in Ordnung ist. Vielleicht schaffe ich es ja mal mir selbst ein Bild zu machen ;)
Benutzeravatar
Peter
Islandreise Admin
Beiträge: 1997
Registriert: Fr 22. Apr 2005, 22:35
Wohnort: Vöhringen (BaWü)
Kontaktdaten:

Re: Nach dem Islandtreffen 2011

Beitrag von Peter » Mo 3. Okt 2011, 19:52

Familien-Diavorträge
Nehmen wir doch mal dies Bezeichnung systematisch aus einnander.

*Korinthenkackmodus an*
Selbst Hardcore-Diafanatiker haben eingeräumt, dass bei einer solchen Veranstaltung ein lichstarker HD-Beamer (nochmal Danke an Stefan!) fast gleichwertig mit einem Dia-Projektor zu sehen ist. Und ein Beamer hat einen enstcheidenden Vorteil: es kann auch Film! Insofern gab es bei uns gar keine Diavorträge.
*Korinthenkackmodus aus*

*Schmalzmodus ein*
Dann das Thema Familie. Sind wir nicht alle eine große Familie? Vereint uns nicht die Sehnsucht nach Island in einem gemeinsamen Verband? Ist es dann nicht gerechtfertigt, Dinge zu präsentieren, die man auch im Familienkreis zeigen würde?
*Schmalzmodus aus*

Zusammenfassend: Die Islandtreffen stellen einen (aus meiner Sicht) sehr guten Kompromiss zwischen professionellen Darstellungen und persönlichen Erfahrungswerten dar. Wer eine hochglanzveranstaltung erwartet wird sicherlich enttäuscht sein, wer aber einen privaten Dia-Nachmittag erwartet unterschätzt die Veranstaltung dramatisch!
Peter Klein
Admin
http://www.islandreise.info
MartinB
Herrscher des Nordmeeres
Beiträge: 852
Registriert: Mo 15. Jan 2007, 13:45
Wohnort: 99326 Ilmtal

Re: Nach dem Islandtreffen 2011

Beitrag von MartinB » Mo 3. Okt 2011, 20:05

Ich wollte meine persönliche Meinung zu einzelnen Vorträgen eigentlich überhaupt nicht veröffentlichen - aber die Position von "Mail2" provoziert mich zum Widerspruch! Klar erfreue ich mich an einer Kombination aus handwerklicher Brillianz UND netter Geschichte. Aber ich erfreue mich mehr an "netten Geschichten", ungewöhnliche Blicke auf Bekanntes oder Einblicke in sonst eher "Unterbelichtetes" - auch wenn sie nicht professionell durchgestylt sind. Ist mir tausendmal lieber, als ein "top gestylter" aber nichts-sagender Beitrag. Aber auch hier gilt vermutlich: Die Geschmäcker sind verschieden. Das ist gut so. Und noch besser ist, dass sich das im Programm widerspiegelt!

Gruß Martin
P.S. @Peter: Wieso? Hochglanz kann das Treffen doch auch AUCH!
Benutzeravatar
Uwe_R
Herrscher des Nordmeeres
Beiträge: 679
Registriert: Do 9. Nov 2006, 08:44
Wohnort: Leonberg
Kontaktdaten:

Re: Nach dem Islandtreffen 2011

Beitrag von Uwe_R » Mo 3. Okt 2011, 21:54

Peter hat geschrieben:da die mails aber eigentlich nicht zur Veröffentlichung bestimmt waren
Und das wäre auch besser gewesen das nicht zu tun. Dass hier ein anonymer Schreiber so prominent ein Forum bekommt, finde ich nicht ok. Wenn hier jemand Kritik äußern will, dann soll er/sie sich im Forum anmelden und sich selber äußern.
Ich habe auch absolut nichts gegen Familien-Diaabend-Vorträge *) und speziell bei den beiden angesprochenen Vorträgen habe ich eine andere Meinung als der anonyme Schreiber. Wie Peter schon sagte, sehe ich dieses Treffen eher "familiär".

Das Treffen ist meiner Meinung nach gerade nicht für "Hochglanz" gedacht, sondern bietet jedem eine Möglichkeit etwas zu zeigen. Das macht den Reiz aus! Wer Hochglanz will, findet an Laternenpfählen in den Städten immer wieder bunte Plakete ("Island", "Neuseeland", "Afrika", usw.).

Dass sich vereinzelt Hochglanzbeiträge im Programm wiederfinden, das ist dann halt ein Sahnehäubchen, das man weder erwarten kann, noch die Beiträge anderer schmälern soll.

Viele Grüße,
Uwe

*) Edit: (wenn sie nicht zu lang sind, dazu schreib ich später vielleicht noch was)
Juni 2018 - Mit dem Elektromotorrad nach Island: http://www.uw4e.de
Benutzeravatar
Peter
Islandreise Admin
Beiträge: 1997
Registriert: Fr 22. Apr 2005, 22:35
Wohnort: Vöhringen (BaWü)
Kontaktdaten:

Re: Nach dem Islandtreffen 2011

Beitrag von Peter » Di 4. Okt 2011, 06:44

Dass hier ein anonymer Schreiber so prominent ein Forum bekommt, finde ich nicht ok.
Wie gesagt: nicht anonym. Und es gibt immer mehr Teilnehmer die nicht im Forum registriert sind. Soll ich deren Meinung unter den Tisch fallen lassen?

Ich würde vorschlagen es eher konstruktiv zu sehen. Ich hab ja auch schon meine Meinung dazu geschrieben!
Peter Klein
Admin
http://www.islandreise.info
Benutzeravatar
Monique
Plauder-Elfe
Beiträge: 2978
Registriert: So 7. Mai 2006, 16:36
Kontaktdaten:

Re: Nach dem Islandtreffen 2011

Beitrag von Monique » Di 4. Okt 2011, 09:31

Bin noch unterwegs, daher erst jetzt ein Kommentar dazu. Ich muss gestehen, mich hat die Aussage aus der "Mail 2" auch etwas verstimmt und sofort die Frage aufgeworfen: Was erwartet der Schreiber?

Was mich seit 2006 zu diesem Treffen zieht ist immer noch genau das, was Dieter einst agestoßen hatte (nachzulesen hier im Forum):
Der Grundstein zu den Islandtreffen wurde 2001 mit einem kleinen Beitrag im Forum gelegt:

Hallo Islandfreunde,
die Saison ist vorbei und die Vorbereitungen für das nächste Jahr sind wohl noch nicht in der heißen Phase. Wir kennen uns nun über das Forum, e-mails und das WWW, aber sonst nicht. Darum möchte ich mal einen Vorschlag in den Raum stellen: Wie wäre es mir einem Islandtreffen? ... nur so mal zum Anstoß
Isafold-Dieter

Seither fanden 10 Treffen mit einem immer größer werdenden Teilnehmerkreis aus dem gesamten deutschsprachigen Raum statt. Die Reihe wird fortgesetzt werden!
Ich finde es einen großen Gewinn für das Forum, dass wir eben keine anonyme Masse sind, die da agiert, sondern dass wir uns kennen. Und ich finde es toll, dass der Erfahrungsaustausch auf dem Islandtreffen auch in Form völlig unterschiedlicher Vorträge gestaltet wird. Darum geht es doch: Wie habt IHR Island erlebt? Professionelle Schauen kann ich mir woanders ansehen, wenn ich das will, wobei der eine oder andere Beitag unserer Treffen tatsächlich auch in diese Richtung driftet. Aber gerade dieses Nicht-Professionelle macht doch den Reiz aus. All diese Vorträge kommen von Leuten, die von Island nicht so wirklich loskommen, die oftmals ihr Herz dort verloren haben und die eben nicht nur mal eben rüberdüsen, um vielleicht anschließend einen super-tollen Diavortrag verkaufen zu können.

Was dieses Jahr angeht, fand ich gerade die Mischung der Vorträge wieder sehr gelungen: Wir hatten musikhinterlegte Vorträge mit wunderschönen Bildern, wir hatten vorgetragene, mit Bildern untermalte Erfahrungsberichte, wir hatten Vorstellungen von Landschaften, wir hatten einen Fachvortrag und wir hatten einen außergewöhnlich erstellen Vortrag. Und jeder gestaltete seinen Vortrag auf seine ganz eigene Weise. Was will man denn mehr? Das ist zumindest genau das, was ICH bezüglich der Vorträge von diesem Islandtreffen erwarte.

@didi: Käse mit Wein fand ich richtig toll!
Gesperrt