Hinweise zu Covid-19 in Island

Weltweite Reisewarnung für nicht notwendige, touristische Reisen (für deutsche): Vor nicht notwendigen, touristischen Reisen in das Ausland wird derzeit gewarnt, da weiterhin mit starken drastischen Einschränkungen im internationalen Luft- und Reiseverkehr, weltweiten Einreisebeschränkungen, Quarantänemaßnahmen und der Einschränkung des öffentlichen Lebens in vielen Ländern zu rechnen ist. Dies gilt bis auf weiteres fort, vorerst bis einschließlich 14. Juni 2020.

Auch Island ist vom Corona-Virus betroffen. Informationen zur aktuellen Situation und Hinweise für Reisende gibt es hier: https://www.covid.is/english. Auch im Forum wird laufend berichtet: viewtopic.php?f=2&t=8200. Passt auf euch auf und schützt andere!

Nach dem Islandtreffen 2011

Meinungen, Hinweise und Angebote
tpts
Svartifoss-Fischer
Beiträge: 30
Registriert: So 8. Okt 2006, 21:52
Wohnort: Hohenlohe

Re: Nach dem Islandtreffen 2011

Beitrag von tpts » Mi 5. Okt 2011, 08:46

Für uns war das Islandtreffen 2011 wieder ein Highlight. Gerade die Mischung aus professionellen und nicht-professionellen Beiträgen macht Spaß. Ich würde sogar lieber die 9 Beiträge beibehalten, dafür aber die einzelnen strikter begrenzen/kürzen.

Das Treffen lebt doch von der Vielfalt der Sichtweisen unterschiedlichster Leute.

Die Räumlichkeit ist meiner Meinung nach hervorragend geeignet, weil das Gesamtpaket und das Umfeld stimmt. Eine andere Location zu finden, dürfte äußerst schwer fallen. Wenn es ausnahmsweise nochmal so heiß wird, bediene ich gerne wieder Rolladen und Fenster.

Ich sage herzlichen Dank an die Organisatoren und freue mich auf nächstes Jahr!

Torsten
Benutzeravatar
Andi Schönberger
Herrscher des Nordmeeres
Beiträge: 725
Registriert: Di 3. Mai 2005, 18:44
Wohnort: Innsbruck
Kontaktdaten:

Re: Nach dem Islandtreffen 2011

Beitrag von Andi Schönberger » Do 6. Okt 2011, 14:43

Das Islandtreffen war spitze! Wir haben uns total gefreut viele bekannt Gesichter wieder zu sehen!! Leider ein paar wenige die nicht dabei sein konnten.

Die Meldung Mail 2 finde ich sehr böse!

Das Gebiet in dem sich die beiden (Sigrid und Petra) da zu Fuß bewegten kann unter Umständen ganz schön heikel werden!

Ich bewundere die 2 Mädels dafür, daß sie gemeinsam eine solche Tour überhaupt gemacht haben, und bei Schwierigkeiten nicht gleich aufgegeben und abermals es verucht haben diese Tour zu machen!

und da waren auch ein paar WIRKLICH GUTE BILDER!!! dabei. Und die waren in dem Fall auch selbst gemacht!

LG Andi
Island Bildergallerie: http://www.andreas-schoenberger.at
Video Portal http://vimeo.com/user1390856/videos
_______________________________________________________________

* leave_the_track *
Benutzeravatar
Monique
Plauder-Elfe
Beiträge: 2978
Registriert: So 7. Mai 2006, 16:36
Kontaktdaten:

Re: Nach dem Islandtreffen 2011

Beitrag von Monique » Do 6. Okt 2011, 16:43

So, bin zurück und habe noch ein paar Kommentare.

Uwe´s Vorschlag, reine Musik-Bilder-Vorträge auf 15 min und die anderen auf 25 min zu begrenzen, finde ich sehr gut. Wenn tatsächlich "echt" vorgtragen wird, ist es idR doch etwas lebendinger (okay, kommt auf den Vortragenden an) und 25 min vergehen schneller, als wenn man nur schaut und der Musik lauscht.

Am Veranstaltungsort würde ich auch festhalten, auch wenn ich von Dtl aus 660 km oder gar direkt aus Island anreise und auch wenn der Gasthof Jahr für Jahr die gleichen Schwierigkeiten bei der Essensverteilung hat. Ansonsten überwiegen nämlich tatsächlich die Vorteile, die Peter schon nannte. Und das Problem mit der Luft ... nun, da müssen wir wohl durch ;).

Was mir dieses Jahr aufgefallen ist: Am Samstag war es nach den Vorträgen und dem Abendessen sehr schnell recht leer. Es saßen nur die üblichen Verdächtigen. Rein gefühlt nur noch 1/3 aller Teilnehmer. Das ganze Treffen soll ja auch dazu dienen, dass man sich gegenseitig austauscht - das gelingt während der Vorträge nur bedingt. Nun weiß ich halt nicht, mit welchem Interesse diejenigen, die nur zu den Vorträgen kommen, zu diesem Treffen kommen. Vielleicht tatsächlich nur, um die Vorträge zu sehen. Ich fände es daher einen Versuch wert, den Trollinger Workshop wieder aufleben zu lassen, wie es ihn mal gab ... dass man sich gruppenweise zu bestimmten Themen zusammenhockt (die die es kennen, wissen, was ich meine). Mir selber ergeht es so, dass ich zwar den Kern der Truppe kenne, halt die üblichen Verdächtigen, aber all die anderen ... zumal sie zum Teil nicht unter ihrem Forums-Nick dort erscheinen ... und ich habe irgendwie Null Anhaltspunkte, um das Gespräch zu starten. Und so bleibt es bei dem Austausch mit den Leuten, die man eh schon kennt, mit denen man sich eh schon auf und außerhalb Islands trifft. Als Themen für den Austausch (man muss es ja nicht Workshop nennen), müssten ja nicht nur die Klassiker "Wandern", "4x4", "Rad", "Arbeiten" und Co herhalten, es könnten ja auch aktuelle Dinge sein, die sich aus dem Forum ergeben. Zum Beispiel hätte es sich dieses Jahr sicher angeboten, die Diskussion um das Offroad-Fahren bzw. darum, wie wir als Ausländer uns in Island verhalten, fortzusetzen. Wäre bestimmt hitzig geworden 8-) . Das nur mal so als Beispiel, um zu verdeutlichen, was ich meine.

Aber was auch immer: Ich freue mich auf nächstes Jahr.

Monique
Benutzeravatar
Peter
Islandreise Admin
Beiträge: 1997
Registriert: Fr 22. Apr 2005, 22:35
Wohnort: Vöhringen (BaWü)
Kontaktdaten:

Re: Nach dem Islandtreffen 2011

Beitrag von Peter » Do 6. Okt 2011, 20:20

Das mit dem "Auseinanderrennen" ist mir auch aufgefallen. Ich habe mir das aber im Wesentlichen mit dem dringenden Bedürfnis nach frischer Luft erklärt. Und wer mal draußen war, kommt nur wieder, wenn er noch länger bleiben will.

Aber unabhängig davon, können wir das mit dem Workshops (mittlerweile wieder eigedeutscht als "Thementisch" beim hiesigen Klimaneutralitätskonzept) nochmal überlegen und angehen!
Peter Klein
Admin
http://www.islandreise.info
Gesperrt