Auto-Export nach Island

Zu Fuss oder mit dem Auto? Im Zelt oder Hotel? Hákarl oder Skýr? Die Unterverzeichnisse für die wichtigsten Themen beachten!
Antworten
kadege

Auto-Export nach Island

Beitrag von kadege » Do 22. Sep 2005, 17:29

Wir wollen im nächsten Jahr nach Island und die Überlegung ist, zu fliegen und einen Leihwagen zu nehmen oder evtl. mit unserem G 300 DT und Schiff zu reisen. Eine Variante ist, den G dort auf Island zu verkaufen - hat jemand eine Idee, ob es dort Interessenten geben könnte und ist mit hohen Einfuhrzöllen zu rechnen, also ist das Vorhaben überhaupt wirtschaftlich sinnvoll? Gibt es Webseiten, die diese Fragen beantworten? Gibt es einen Online-Automarkt für Island?

Danke & Gruß
Klaus
WERner.is

Beitrag von WERner.is » Do 22. Sep 2005, 23:51

Schau mal hier nach,

http://www.tollur.is/default.asp?cat_id=66

der Seite des isl. ZollŽs in englischer Sprache. Bei Import, Travelling und Vehicles solltest du mal nachschauen. Die Zoll-Tarife kannst du im PDF-Format runterladen. Ich weiss nur von andern "Einwanderern", das der Einfuhr-Zoll fuer AutoŽs heftig ist., bzw. alle Gebuehren, die da so anfallen-"TÜV", Zulassung, Versicherung, Steuer usw.
Und so ganz einfach ist es auch nicht, ein Auto, das ja als Touristenauto hierher kommt, dann auch zu verkaufen. Da MUSS vorher der Zoll bezahlt werden, ansonsten wirds beschlagnamt und versteigert.
Es gibt hier in Island mehrere grosse Autohaendler, habe da aber i.M keine Web-Seiten parat. Da kann dir vieleicht jemand anderes helfen, oder du musst dich etwas gedulden.

Gruss
Werner
Jacqueline
Svartifoss-Fischer
Beiträge: 14
Registriert: Do 15. Sep 2005, 16:27
Kontaktdaten:

Beitrag von Jacqueline » Fr 23. Sep 2005, 06:13

Also da hat Werner recht, ein Auto nach Island zu exportieren ist nicht wirklich sinnvoll.
Die Kosten für Zoll etc. sind sehr hoch, und hat schon manchen vom Traumsessel geholt.
Wenn du direkte Info's dazu möchtest kann ich dir gerne weiterhelfen.

Gruß
Jacqueline
Beam me up Scotty, there's no intelligent life down here! (Captain Kirk)
Benutzeravatar
Chevyartictruck
Weiser von Thule
Beiträge: 1240
Registriert: Do 28. Apr 2005, 09:02
Wohnort: Altenbach im Odenwald

Beitrag von Chevyartictruck » Fr 23. Sep 2005, 06:46

Hy
Das mit dem Zoll stimmt, allerdings werden GW (egal ob schadstoffarm, Russfilter oder nichtvorhandene Euronormen) zu schwindelerregenden Preisen gehandelt.
Ein Kollege von mir hat mal einen Lieferwagen nach Borganes überführt. Im Auftrag sozusagen, ich kann mich nur erinnern das er seinen Urlaub, nur vom Überführungs-Geld finanziert hat. Zoll usw. wurde alles vom dem Isländer(Auftraggeber) vorher geregelt. Bei der Einreise gab es keinerlei Probleme.

Wenn`s Euch interresiert kann ich noch mal genauer nachfragen.

Gruß Chevy
kadege

Auto-Export nach Island

Beitrag von kadege » Fr 23. Sep 2005, 18:35

Hallo und vielen Dank für eure Antworten. Mir ist schon klar, dass so eine Aktion viele Formulare, Schriftkram und Kosten verursacht. Die Zoll-Seiten hatte ich mir vorher schon angesehen, bin aber nicht so recht schlau draus geworden. So ein Geländewagen fällt wohl unter die Rubrik 8703.3329, aber bei allen Rubriken steht unter A% "0" und unter E% nichts. Wobei ich auch nicht weiß, was A% und E% bedeuten. Auf der Seite ist aber eine e-Mail-Adresse angegeben, die ich jetzt angeschrieben habe. Der Autoresponder hat mir sofort geantwortet: "Fyrirspurn hefur verið móttekin og verður afgreidd eins fljótt og hægt er.", ich hoffe, das heißt soetwas wie "ihre Nachricht ist angekommen und wir kümmern uns drum" :D

Auf das Angebot von Jacqueline
> Wenn du direkte Info's dazu möchtest kann ich dir gerne weiterhelfen.

und von Chevyartictruck
> Wenn`s Euch interresiert kann ich noch mal genauer nachfragen.

würde ich gerne zurückkommen!

Danke & Gruß
Klaus
kadege

Auto-Export nach Island

Beitrag von kadege » Mo 26. Sep 2005, 16:35

Hallo allerseits,

ich habe jetzt die Antwort vom Isländischen Zoll erhalten. Bei einem Hubraum von mehr als 2000 ccm wird eine Steuer in Höhe von 45% auf den Kaufpreis einschl. Fracht und Versicherung erhoben, hinzu kommt eine "Recykle Fee" in Höhe von umgerechnet ca. 30,00 EUR und auf alles zusammen (Kaufpreis, Fracht, Versicherung, Steuer, RF) kommt die Mwst. von 24,5%.

Ein gebrauchter Geländewagen mit einem hiesigen Marktwert von ca. 23.000 EUR würde einschl. Fracht in Island also ca. 45.000 EUR kosten...

Ich werde ihn mal online inserieren und bin gespannt, was passiert.
Jacqueline
Svartifoss-Fischer
Beiträge: 14
Registriert: Do 15. Sep 2005, 16:27
Kontaktdaten:

Beitrag von Jacqueline » Di 27. Sep 2005, 12:55

Hallo Klaus,

wenn du mir eine PN mit deiner Emailadresse schickst kann ich dir nähere Info's geben.
Gruß
Jacqueline
Beam me up Scotty, there's no intelligent life down here! (Captain Kirk)
Antworten