Hinweise zu Covid-19 in Island

Informationen zur aktuellen Situation und Hinweise für Reisende gibt es hier: https://www.covid.is/english. Auch im Forum wird laufend berichtet: viewtopic.php?f=2&t=8200. Passt auf euch auf und schützt andere!

Motorrad

Zu Fuss oder mit dem Auto? Im Zelt oder Hotel? Hákarl oder Skýr? Die Unterverzeichnisse für die wichtigsten Themen beachten!
Antworten
Benutzeravatar
Andreas
Prophet des Dettifoss
Beiträge: 432
Registriert: Sa 23. Apr 2005, 15:42
Wohnort: Uelzen

Motorrad

Beitrag von Andreas » Mo 2. Mai 2005, 16:04

Ich selber bin einige male mit dem Motorrad in Island unterwegs gewesen. Jetzt bin ich über eine geführte Enduro-Tour nördlich des Vatnajökull gestoßen.

http://www.northenduro.is
Benutzeravatar
Olaf
Weiser von Thule
Beiträge: 1196
Registriert: Sa 23. Apr 2005, 10:05
Wohnort: Graz
Kontaktdaten:

Komische Route

Beitrag von Olaf » Mo 2. Mai 2005, 16:20

Huch das ist ja eine komische Route... Am Tag 2 wollen die bei den Karahnjukar auf der Brücke über die Jökulsa i Dal, soweit sehe ich das noch ein. Dann auf der Bruardalarleid westwärts, na von mir aus. Aber querfeldein und ab durch die Kreppa nach Hvannalindir, also das kommt mir etwas gewagt vor. Oder hab ichs nur verpasst, daß es dort seit neustem auch eine Piste gibt? Oder ist das wohl falsch beschrieben auf deren Homepage? *verwirrt*
Benutzeravatar
Peter
Islandreise Admin
Beiträge: 1998
Registriert: Fr 22. Apr 2005, 22:35
Wohnort: Vöhringen (BaWü)
Kontaktdaten:

Beitrag von Peter » Mo 2. Mai 2005, 18:23

Mir scheint auch, dass die Kreppa irgendwie "wild" gefurtet wird. In der Hálendíð 2004 sind zwar beidseits ein paar Pisten verzeichnet, aber keine Querung. Ob und wie schwierig das dort ist weiss ich allerdings nicht.
Peter Klein
Admin
http://www.islandreise.info
Benutzeravatar
Torsten
Skogafoss-Surfer
Beiträge: 76
Registriert: So 24. Apr 2005, 20:27
Wohnort: Lollar bei Gießen
Kontaktdaten:

Trau dem Guide ???

Beitrag von Torsten » Mo 2. Mai 2005, 20:15

Hallo Andreas,

bis auf die "wilde Querung" der Kreppa sind das aber alles Strecken, die machbar sind, wenn das Wetter stimmt udn nicht zu viel Wasser in den Flüssen ist. Ich bin einige Strecken davon, zum Kverkfjöll, Gaesavatnaleid sydri, auch schon mit dem Rad gefahren/ geschoben.

Auf unserer Radtour 2004 hatte ich aber das Gefühl, dass es südlich von Hvannalindir irgendwo eine Furtmöglichkeit gibt. Bestätigen kann ich es aber nicht.

Von der Strecke von der Askia zum Myvatn gibt es irgendwo einen Motorradbericht im Internet. http://www.explorermagazin.de/isl00/isl0012.htm

Natürlich darf man nicht vergessen, dass für viele Isländer Dinge normal sind, wo wir schon längst abwinken würden. Also, es ist eine Gewissensfrage "Trau dem Guide?". Das Foto des Guide sieht auf jeden Fall sehr verwegen aus. Frag ihn doch mal nach näheren Informationen. Vorstellen kann ich es mir jedenfalls.

Grüsse

Torsten

http://www.paisland.de, Iceland by Bike
Benutzeravatar
Chevyartictruck
Weiser von Thule
Beiträge: 1241
Registriert: Do 28. Apr 2005, 09:02
Wohnort: Altenbach im Odenwald

Beitrag von Chevyartictruck » Mo 2. Mai 2005, 21:37

Die Strecke kenne ich bin ich teilweise schon gefahren und die Furt ist ein Geheimtipp der Issis. Mein Kollege von Husavik hat mir davon erzählt da kommt man an diese tolle Hütte :oops: fällt mir gerade nicht ein wie die heist. Ist die Haupthütte des 4X4 Club Husavik.

Mit dem Moped ist das ein gaaaanz tolles Erlebnis. :wink: , ich hätte Angst.

Gruß Dirk
Benutzeravatar
Andreas
Prophet des Dettifoss
Beiträge: 432
Registriert: Sa 23. Apr 2005, 15:42
Wohnort: Uelzen

Beitrag von Andreas » Mi 4. Mai 2005, 15:32

Um die Leute hier zu be(-un-)ruhigen, hab ich mal beim Veranstalter nachgefragt. Hier ein Teil der Antwort:

Í northenduro túr þá forum við yfir Kreppu á brú við Krepputungur. Ég hef einu sinni farið yfir Kreppu á vaði við Hvannalindir/Grágæsarvötn. Það var í September og þá var frekar lítið vatn í ánni. Það var samt algjört rugl, því maður sér ekki botninn og vatnið náði langt upp á tankinn!!! Ég var skít-hræddur

Reicht das den Fachleuten denn so ?

Bei der Northenduro-Tour fahren wir über die Kreppa über die Brücke bei Krepputungur. Ich bin einmal über die Kreppa-Furth bei Hvannalindir/ Grágæsarvötn gefahren. Das war im September mit ziemlich wenig Wasser im Fluss. Das war trozdem schwierig, weil man nicht bis zum Grund sehen konnte und das Wasser bis an den Tank reichte ! ! Ich hatte ne Scheiß-Angst.

Inhaltlich dürfte die Übersetzung klar gehen ;-)

Gruß Andreas
Benutzeravatar
Olaf
Weiser von Thule
Beiträge: 1196
Registriert: Sa 23. Apr 2005, 10:05
Wohnort: Graz
Kontaktdaten:

Beitrag von Olaf » Mi 4. Mai 2005, 16:30

Okay, vielen Dank Andreas! Die Übersetzung könnte ich auch nicht besser... :)
Benutzeravatar
Andreas
Prophet des Dettifoss
Beiträge: 432
Registriert: Sa 23. Apr 2005, 15:42
Wohnort: Uelzen

Re: Motorrad

Beitrag von Andreas » Mi 28. Apr 2010, 09:13

Diese isländische Seite gibt es nicht mehr.
Andreas hat geschrieben:Ich selber bin einige male mit dem Motorrad in Island unterwegs gewesen. Jetzt bin ich über eine geführte Enduro-Tour nördlich des Vatnajökull gestoßen.

http://www.northenduro.is
Íslenska er ekkert svo erfið! Á Íslandi talar jafnvel ungbarn þetta mál.
Antworten