Hinweise zu Covid-19 in Island
Informationen zur aktuellen Situation und Hinweise für Reisende gibt es hier: https://www.covid.is/de. Auch im Forum wird laufend berichtet: viewtopic.php?f=2&t=8200. Passt auf euch auf und schützt andere!

Campingverbot in Landmannalaugar

Zu Fuss oder mit dem Auto? Im Zelt oder Hotel? Hákarl oder Skýr? Die Unterverzeichnisse für die wichtigsten Themen beachten!
Ingunn
Svartifoss-Fischer
Beiträge: 31
Registriert: So 28. Sep 2008, 16:11

Campingverbot in Landmannalaugar

Beitrag von Ingunn » Mo 11. Aug 2014, 11:20

Es gibt Planungen, das Campen in Landmannalaugar bald zu verbieten, um das Gebiet zu schützen: http://www.mbl.is/frettir/innlent/2014/ ... nnalaugum/
Blacky
Weiser von Thule
Beiträge: 1125
Registriert: Fr 23. Mai 2008, 14:30

Re: Campingverbot in Landmannalaugar

Beitrag von Blacky » Mo 11. Aug 2014, 13:10

Man sollte wohl eher die Anzahl der Tagestouristen verbieten… Ab in die heiße Quelle, rumknipsen, sagen können "Ich war da!" und wieder mit Bus oder Jeep weg.
WERner

Re: Campingverbot in Landmannalaugar

Beitrag von WERner » Mo 11. Aug 2014, 15:21

Ingunn hat geschrieben:Es gibt Planungen, das Campen in Landmannalaugar bald zu verbieten, um das Gebiet zu schützen: http://www.mbl.is/frettir/innlent/2014/ ... nnalaugum/
Sorry,
aber wo steht da was von Verbieten??...Da gehts um Pläne und ideen Camping und das "wilde Zelten... ;) " durch Errichten von "Accomodation" in den Griff zu bekommen.

google in englisch:
Municipality Rangárþing external prepares new structure highland that includes accommodation in the area would be suspended.

In consideration of this matter in the morning paper today says Christian Gudnason, representing local jury on the structure of the area, the area can not tolerate so many guest there.

"Our strategy is to build accommodation is carried out based on the edge, not in the wilderness itself. By public can experience Nice as it was before the great number of visitors multiplied. Nice are not all these tents, "says Christian.
und weils mal wieder soo schön ist nochmals in deutsch...;)
Gemeinde Rangárþing externen bereitet neue Struktur, die Hochland-Unterkunft in der Gegend ausgesetzt werden würde, enthält.

Unter Berücksichtigung dieser Angelegenheit in der Morgenzeitung heute sagt Christian Gudnason, die lokale Jury über die Struktur der Region, das Gebiet so viele Gäste dort nicht dulden.

"Unsere Strategie ist der Aufbau Unterkunft ist auf der Grundlage der Kante durchgeführt, nicht in der Wüste selbst. Von Öffentlichkeit kann schöne Erfahrung, wie es war, bevor die große Anzahl der Besucher multipliziert. Nizza sind nicht alle diese Zelte ", sagt Christian.
Benutzeravatar
Uwe_R
Herrscher des Nordmeeres
Beiträge: 679
Registriert: Do 9. Nov 2006, 08:44
Wohnort: Leonberg
Kontaktdaten:

Re: AW: Campingverbot in Landmannalaugar

Beitrag von Uwe_R » Mo 11. Aug 2014, 16:50

WERner hat geschrieben: und weils mal wieder soo schön ist nochmals in deutsch...;)
Mh, komisch, das Wort "Bräutigam" kommt gar nicht vor... :grin:
Juni 2018 - Mit dem Elektromotorrad nach Island: http://www.uw4e.de
guefz
Prophet des Dettifoss
Beiträge: 326
Registriert: Mo 23. Apr 2012, 21:31
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Campingverbot in Landmannalaugar

Beitrag von guefz » Mo 11. Aug 2014, 20:27

Blacky hat geschrieben:Man sollte wohl eher die Anzahl der Tagestouristen verbieten… Ab in die heiße Quelle, rumknipsen, sagen können "Ich war da!" und wieder mit Bus oder Jeep weg.
Genau damit wird aber zur Zeit das Geld verdient, auch wenn das nicht dem Gebiet zugute kommt...

Günter
Benutzeravatar
carlotta
Herrscher des Nordmeeres
Beiträge: 655
Registriert: Mo 13. Dez 2010, 17:56
Wohnort: Niedersachsen
Kontaktdaten:

Re: Campingverbot in Landmannalaugar

Beitrag von carlotta » Di 12. Aug 2014, 00:04

Jetzt bin ich aber extrem sauer, als Tagestouristin. Danke sehr.
Dann mach ich mich schon auf einen Kontrolleur gefasst.
Benutzeravatar
Monique
Plauder-Elfe
Beiträge: 3014
Registriert: So 7. Mai 2006, 16:36
Kontaktdaten:

Re: Campingverbot in Landmannalaugar

Beitrag von Monique » Di 12. Aug 2014, 01:03

Ich habe den Artikel eher so verstanden, dass sie von dem eigentlichen Zeltplatz und der Hütte vor Ort tatsächlich weg wollen.

Auf der anderen Seite: Ich war dieses Jahr 4x vor Ort und der Zeltplatz war alle 4x nicht voll. Zuletzt haben wir kürzlich mit kleiner Gruppe 2 Nächte in der Hütte übernachtet, was jedoch grenzwertig war. Ich wäre lieber ins Zelt gezogen. Vom Platz im Küchenraum schweigen wir mal ganz. Ende Juli war ich mit einer Gruppe als Tagestouris da. Wir haben brav die Servicegebühr bezahlt - was vermutlich kaum noch jemand macht, steht ja auch kein Schild mehr. Als ich darauf hinwies, sagten die Wardens: "Wir sagen in jedem Bus, das bezahlt werden muss." Naja, da scheinen sich nicht viele dran zu halten. Ende Juli waren auf jeden Fall plötzlich sämtliche Toiletten außer Gefecht gesetzt, da ging nichts mehr (alles verstopft); sie haben zumindest ziemlich schnell die Plumpsklos "aktiviert". Bei unserem Aufenthalt vor ein paar Tagen war ich ziemlich erschrocken über den Dreck in den Sanitäranlagen. Als Hüttennutzer zahlt man einiges an Geld und die Klos werden scheins nur 1x am Tag gereinigt. Was angesichts der Anzahl der Leute über den Tag verteilt einfach zu wenig ist. Ich verstehe nicht, warum sie da nicht mehr hinter dieser Servicegebühr hinterher sind - dann hätten sie auch Geld, um Personal für die Klo-Reinigung zu haben. So war es ziemlich abartig.
Benutzeravatar
NinaP.
Skogafoss-Surfer
Beiträge: 77
Registriert: Di 4. Mär 2014, 20:33
Wohnort: Berlin

Re: Campingverbot in Landmannalaugar

Beitrag von NinaP. » Di 12. Aug 2014, 22:03

Landmanna steht da wohl nur für andere Gebiete auch (finde ich)- auf der einen Seite sind Touristen aller Art des Geldes wegen, das sie ins Land bringen, in Island willkommen- andererseits kommt man dann mit den Touristenströmen nicht mehr klar- die Geister, die ich rief...
Es ist vielleicht echt mal an der Zeit, sich ein Gesamtkonzept zu machen- und vor allem- das auch mal durchzusetzen.
Das gleiche passiert doch gerade in punkto Naturpass- alle machen irgendwas, keine sinnvolle Gesamtstrategie, obwohl die Grundidee absolut stimmt.
Ich fände es traurig, wenn Camper dafür "bestraft" werden würden, dass mit den steigenden Besucherzahlen in solchen Regionen keiner mehr klarkommt (die tagtäglich dorthin gekarrt werden). Ich geb Monique total recht. Es sollte lieber mal mehr Wert darauf gelegt werden, dass das Geld für den Service auch dort gelassen wird, dann können damit auch sinnvolle Investitionen getätigt werden, die der Natur zugute kommen.
P.S. auch wir haben Landmanna übrigens so leer wie selten erlebt in diesem Sommer- die paar Camper waren es wohl nicht...
und da fällt mir noch ein- was würde dann eigentlich mit den Wanderern des Laugavegur passieren? Die kommen ja schließlich dort an (oder gehen von dort los). Coole Alternative- mit dem Bus gleich weg... ups. Da hätte ich wenig Freude dran, in Landmanna anzukommen
Benutzeravatar
Argish
Weiser von Thule
Beiträge: 1130
Registriert: Mo 1. Aug 2011, 23:48
Wohnort: Akureyri

Re: Campingverbot in Landmannalaugar

Beitrag von Argish » Mi 13. Aug 2014, 00:54

NinaP. hat geschrieben:und da fällt mir noch ein- was würde dann eigentlich mit den Wanderern des Laugavegur passieren? Die kommen ja schließlich dort an (oder gehen von dort los).
Hütten
Skifahren in Island?
http://www.hlidarfjall.is
Benutzeravatar
Monique
Plauder-Elfe
Beiträge: 3014
Registriert: So 7. Mai 2006, 16:36
Kontaktdaten:

Re: Campingverbot in Landmannalaugar

Beitrag von Monique » Mi 13. Aug 2014, 00:59

"Er fügte hinzu, neue Hütten würden am Rand von Landmannalaugar gebaut und die bestehenden Hütten würden dann genutzt, um Besucher, die nur einen Tag blieben, zu bewirten."

Quelle: http://icelandreview.com/de/news/2014/0 ... annalaugar
Antworten