Eine Woche Süden & eine Woche Norden

Zu Fuss oder mit dem Auto? Im Zelt oder Hotel? Hákarl oder Skýr? Die Unterverzeichnisse für die wichtigsten Themen beachten!
Benutzeravatar
carlotta
Herrscher des Nordmeeres
Beiträge: 579
Registriert: Mo 13. Dez 2010, 17:56
Wohnort: Niedersachsen
Kontaktdaten:

Re: Eine Woche Süden & eine Woche Norden

Beitragvon carlotta » So 17. Dez 2017, 20:54

Code: Alles auswählen

Und dann möchte ich unserer Großen noch den Wunsch erfüllen einen Vulkan anzuschauen. So wie Kinder sich das vorstellen mit glühender Lava und schönem Krater wird das ja eher schwer, aber was denkt ihr kommt dem auf Island am nächsten?

Nicht nur schwer, sondern unmöglich, sollte bis dahin keiner ausbrechen.
Leirhnjúkur im Norden, da ist die Erde noch warm.
Im Grunde genommen stehst Du überall auf Vulkangebiet, wo es dampft und brodelt.

Vulkane, die aussehen wie ein Vulkan und in dessen Krater man schauen kann, sind z.B auf der Halbinsel Snæfellsnes: Eldborg oder Saxhóll Krater.
Direkt an der Ringstraße auf dem Weg nach Norden oder umgekehrt z. B der Grábrók Krater.
Und im Norden der graue Aschekrater Hverfell.
Die haben alle eine schöne Form, weil man sie aus der Ebene sieht, sind aber inaktiv. Aber man kann auf dem Krater-Rand spazieren.

Für Übernachungsorte unterwegs bietet sich alles an zwischen Skaftafell und Höfn im Südosten.
und bevor es dann weiter geht in den Norden natürlich der Klassiker Egilsstaðir.

Social Media

       

Zurück zu „Reisepraxis - Urlaub in Island“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron