Geld in Island ?

Zu Fuss oder mit dem Auto? Im Zelt oder Hotel? Hákarl oder Skýr? Die Unterverzeichnisse für die wichtigsten Themen beachten!
Benutzeravatar
carlotta
Herrscher des Nordmeeres
Beiträge: 583
Registriert: Mo 13. Dez 2010, 17:56
Wohnort: Niedersachsen
Kontaktdaten:

Re: Geld in Island ?

Beitrag von carlotta » Mi 16. Mai 2018, 18:44

Wir mussten sogar mal mit EC -Karte tanken, da Kreditkarte wegen Limitüberschreitung vorübergehend ausfiel.
Bei den N1 Tankstellen geht es auf jeden Fall mit EC-Karte.

Grundsätzlich ist von den Gebühren her die Kreditkartennutzung günstiger. Vor allem bei kleinen und mittleren Beträgen.
Wir zahlen so gut wie alles mit Kreditkarte. Da haben wir uns den Isländern angepasst. Trotzdem heben wir aber immer etwas Bargeld ab. Es gibt immer mal Situationen, wo man es gebrauchen kann.

PS: Bei Kreditkartenzahlung an den Tankautomaten braucht man seine Pin.

Werbung

Benutzeravatar
on any sunday
Svartifoss-Fischer
Beiträge: 34
Registriert: So 6. Nov 2016, 13:41

Re: Geld in Island ?

Beitrag von on any sunday » Mi 16. Mai 2018, 19:03

tosyncro hat geschrieben:
bilderweise hat geschrieben: Weiß jemand, ob man an den "unbemannten" Tanken auch mit EC bezahlen kann? Hab ich glaub ich nie probiert...

Lg, Gernot
JA
problemlos, mit PIN natürlich.
Gewagte, pauschale Aussage die nach meiner Erfahrung nicht stimmt.
Benutzeravatar
Ruthw
Svartifoss-Fischer
Beiträge: 49
Registriert: Mo 19. Okt 2015, 08:55
Hat sich bedankt: 2 Mal

Re: Geld in Island ?

Beitrag von Ruthw » Do 17. Mai 2018, 05:37

Es gibt Tankstellen, da geht NUR die Kreditkarte mit Pin - zumindest noch in den vergangenen Jahren.
Benutzeravatar
Monique
Plauder-Elfe
Beiträge: 2847
Registriert: So 7. Mai 2006, 16:36
Wohnort: derzeit auf einer Sonneninse
Kontaktdaten:

Re: Geld in Island ?

Beitrag von Monique » Do 17. Mai 2018, 10:13

Zum Thema bezahlen siehe auch hier: http://island-erleben.com/service/prakt ... l#bezahlen.

Auf gar keinen Fall Geld in Deutschland umtauschen! Ich würde vor Ort dann immer auch ein bisschen Bargeld dabei haben, aber keine Unsummen. Es gibt in vielen Orten entlang der Ringstraße Banken mit Geldautomaten, so dass ihr immer wieder die Chance habt, Bargeld "nachzutanken". Lest euch auf jeden Fall die Gebührensätze für Auslandsabhebungen bei euren Karten durch - die sind von Bank zu Bank verschieden. Mancheiner hat Karten, bei denen keine Gebühren seitens der eigenen Bank anfallen.

Fürs Tanken solltet ihr auf jeden Fall eine Kreditkarte und die dazugehörige PIN dabei haben ... die Situation, an eine "unbemannte" Tankstelle zu geraten, erwischt euch möglicherweise öfter als gedacht. Und nicht immer ist es eine N1, bei der ihr die N1-Tankkarten nutzen könntet.

Ansonsten: Ja, die Isländer zahlen sehr viel mit Karte ... aber sie nehmen dazu nicht unbedingt die Kreditkarte, sondern die Debitkarte, also das, was bei uns die Girokarte (ehemals: EC) ist ;). Aber eigentlich überall, wo man mit Karte bezahlen kann, seid ihr prinzipiell frei in der Entscheidung: Kredit- oder Girokarte. Die Wahl fällt aus meiner Sicht anhand der Gebühren, die bei der Nutzung anfallen, wobei z. B. meiner Bank die Auslandseinsatzgebühr (das ist idR eine Prozentsatz) bei der Giro- und Kreditkarte gleich hoch ist.

Auf der Fähre bezahle ich nur noch mit Karte, da der Umtauschkurs beim Bezahlen mit Euro (und der folgende Wechselgeldrückgabe in Kronen) ziemlich schlecht ist.

Monique
http://www.island-erleben.com
Das Wetter auf unseren Touren im Sommer 2018: https://islandauftour.blogspot.com/
ingoisland
Svartifoss-Fischer
Beiträge: 11
Registriert: Mo 8. Jan 2018, 21:04

Re: Geld in Island ?

Beitrag von ingoisland » Do 17. Mai 2018, 15:59

ich habe zum Start am Flughafen in Keflavik vor einer zweiwöchigen Reise 4000 ISK abgehoben, einfach um ein bisschen Bargeld dabei zu haben. Kurz vorm Abflug nach den zwei Wochen am Flughafen hatte ich noch 2000 ISK übrig. Man kann einfach überall bequem mit Kreditkarte zahlen (bin DKB Aktivkunde), für mich hat es sich einfach nicht gelohnt mit Bargeld zu zahlen.

Beachte aber, solltest du mit Kreditkarte bei einer Tankstelle am Automaten über die Taste volltanken tanken, kann es unter umständen vorkommen, dass die Tankstelle (bei mir war das die N1) einen bestimmten Betrag auf deiner Kreditkarte blockt. Bei mir waren es einmal 240€ und einmal 160€. Das sind dann mal eben 400€ die für ein paar Tage fehlen. Je nachdem zu welchem Zeitpunkt der Reise könnte es kurz mal kritisch werden ;) Ich würde daher gerade beim Tanken versuchen mit der EC Karte zu zahlen, sofern das möglich ist.
Benutzeravatar
carlotta
Herrscher des Nordmeeres
Beiträge: 583
Registriert: Mo 13. Dez 2010, 17:56
Wohnort: Niedersachsen
Kontaktdaten:

Re: Geld in Island ?

Beitrag von carlotta » Do 17. Mai 2018, 17:43

Bei uns wurden noch nie irgendwelche Beträge geblockt an Tankautomaten.
Wüsste jetzt auch keinen Grund dafür. Es wurde immer das verrechnet, was auch getankt wurde.
Benutzeravatar
Raigro
Hüter des Gullfoss
Beiträge: 217
Registriert: So 4. Dez 2011, 21:48

Re: Geld in Island ?

Beitrag von Raigro » Do 17. Mai 2018, 22:27

Hab ich auch noch nie erlebt, dass beim Tanken (Volltanken) etwas geblockt wurde. Vor allem erscheinen mir auch die genannten Beträge von 160€ bzw. 240€ absurd, das entspricht ja ca. 100 - 160 Litern. Das passt ja in kaum einen Tank. :mrgreen:
Benutzeravatar
Monique
Plauder-Elfe
Beiträge: 2847
Registriert: So 7. Mai 2006, 16:36
Wohnort: derzeit auf einer Sonneninse
Kontaktdaten:

Re: Geld in Island ?

Beitrag von Monique » Do 17. Mai 2018, 22:37

Es kann wohl (im Einzelfall?) vorkommen, dass beim Tanken der Betrag, der als Max-Betrag eingegeben wird, zunächst auf der Kreditkarte reserviert wird, bis dann die tatsächliche Abrechnung erfolgt. Im Regelfall machen die Firmen ja einen werktäglichen Kassenschnitt.

Naja und was diesen Betrag beim Volltanken angeht ... die Zapfsäule weiß ja nicht, was für eine Art Fahrzeug dort steht. Du kannst ja auch ein Bus sein oder ein Fahrzeug, das zusätzlich 4 Kanister füllt oder ... Ich würde es nicht ausschließen.

Da ich selber aber fast immer mit der isländischen Debitkarte an der Zapfsäule zahle, kann ich kaum Erfahrungswerte zum konkreten Abbuchunsgverhalten bei Kreditkarten sagen.

Hat denn eigentlich schon mal jemand mit den deutschen EC- bzw. Girokarten am Automat bezahlt oder war dass immer nur innen am Schalter? Bisher habe ich nur erlebt und gesehen und selbst erfahren, dass man mit der deutschen Girokarte am Automaten nicht weiterkommt, sondern tatsächlich die Kreditkarte benötigt. Bei einer "bemannten" Tankstelle mit Schalter ist das natürlich etwas anderes. Aber da würde man auch mit der Kreditkarte den konkret getankten Betrag bezahlen und es würde kein anderer Bertrag erst reserviert. An den Automaten wird ja zunächst der Verfügbarkeitsrahmen der Karte abgeprüft - und wenn du nicht mehr genügend auf der Karte hast, dann entfällt halt "volltanken" und du musst einen geringeren Max-Betrag wählen.

Monique
http://www.island-erleben.com
Das Wetter auf unseren Touren im Sommer 2018: https://islandauftour.blogspot.com/
Benutzeravatar
tosyncro
Prophet des Dettifoss
Beiträge: 285
Registriert: Mi 9. Jan 2008, 12:25
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Geld in Island ?

Beitrag von tosyncro » Fr 18. Mai 2018, 01:34

EC karte geht...
bei den meisten tankstellen.
ausser bei orkan oder so...
gruss
thorsten
Benutzeravatar
carlotta
Herrscher des Nordmeeres
Beiträge: 583
Registriert: Mo 13. Dez 2010, 17:56
Wohnort: Niedersachsen
Kontaktdaten:

Re: Geld in Island ?

Beitrag von carlotta » Fr 18. Mai 2018, 17:43

Hatte ich ja oben schon geschrieben, dass EC-Karte/Girokarte/Maestro von N1 Automaten akzeptiert wird.
Wie Torsten aber schrieb, ist das aber nicht bei allen Firmen (z.B. Orkan) der Fall.
Antworten