Reiseplanung 14 Tage im Sept/Okt

Zu Fuss oder mit dem Auto? Im Zelt oder Hotel? Hákarl oder Skýr? Die Unterverzeichnisse für die wichtigsten Themen beachten!
Antworten
Melanie0805
Foss-Anfänger
Beiträge: 2
Registriert: Di 10. Sep 2019, 13:13

Reiseplanung 14 Tage im Sept/Okt

Beitrag von Melanie0805 » Mi 11. Sep 2019, 12:25

Hallo zusammen,

ich hätte auch mal eine Frage zu meiner Routenplanung, leider finde ich nicht, wie man ein neues Thema öffnet.[erledigt.Admin.]
Ich hoffe es ist OK, wenn ich euch hier mal um Rat frage.

Also wir sind 14 Tage im Sept/Okt in Island
Tag 1: Ankunft um 15:10 Uhr am Flughafen in Keflavik, Übernahme Mietwagen (Suzuki Jimmy mit dem Premium Versicherungsschutz), Fahrt nach Reykjavik zur Unterkunft und evtl mal ein bisschen gegen Abend in die Stadt. In der Unterkunft sind wir 2 Nächte.
Tag 2: Reycjavik anschauen, bummeln und erste Tipps einholen
Tag 3: Früh los und über den Golden Circle Richtung Selfoss, planen da dann natürlich die Highlights zu begucken. Dann wären wir spät abends in der Unterkunft und bleiben eine Nacht.
Tag 4: Weiterfahrt nach Vik i Mydral, hier hatte ich gesehen, dass es möglich ist mit den Islandponys an dem schwarzen Strand zu reiten, das wäre eine Option für da, bin sonst auch offen für weitere.. Hier bleiben wir für eine Nacht
Tag 5: Weiter nach Höfn und auf dem Weg in der Gletscherlagune halten und dort den Tag verbringen, da wir dann später in der Unterkunft sein werden, sind wir hier zwei Nächte.
Tag 6: Für diesen Tag wäre ich dann noch offen für Ideen, ich meine, dass dort auch ein Nationalpark ist und Wasserfälle.
Tag 7: Weiterfahrt in Richtung Egilstadir, hier hatte ich mir noch nicht so viel angeschaut, aber die Ostfjorde sollen ja sehr schön sein, da findet sich bestimmt auch noch eine Menge zum anschauen. Hier bleiben wir dann eine Nacht.
Tag 8: Weiterfahrt nach Akureyri mit Zwischenstop in Myvatn. In Akureyri bleiben wir zwei Nächte.
Tag 9 : Offen, mal schauen ob man nochmal zurück Richtung Myvatn fährt oder sich im Norden etwas anschaut.
Tag 10: Weiterfahrt ins Hochland mit Stop in Hververill und Übernachtung im Mountain Restort Kerlingjarfjöll, hier bleiben wir wieder zwei Nächte
Tag 11: Wandern im Hochland
Tag 12: Weiterfahrt durch das Hochland nach Borganes, Tag sonst noch offen
Tag 13: Tagesausflug in den Snæfellsjökull Nationalpark
Tag 14: offen und Weiterfahrt nach Keflavik
Tag 15: Rückflug früh morgens

Klingt das realistisch? Da unsere Reise bald losgeht bin ich auch für Tipps allgmein dankbar :)

Würde mich über eine Antwort freuen.

Werbung

guefz
Prophet des Dettifoss
Beiträge: 301
Registriert: Mo 23. Apr 2012, 21:31
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Reiseplanung 14 Tage im Sept/Okt

Beitrag von guefz » Mi 11. Sep 2019, 18:40

Hallo,

kann gehen wenn das Wetter mitspielt...

Günter
Benutzeravatar
Soulfari
Hüter des Gullfoss
Beiträge: 107
Registriert: Mo 1. Apr 2019, 17:06
Wohnort: Akureyri

Re: Reiseplanung 14 Tage im Sept/Okt

Beitrag von Soulfari » Mi 11. Sep 2019, 21:08

Tag 10 -12 sind unrealistisch. Um diese Jahreszeit ist die Wahrscheinlichkeit sehr groß, dass die Hochlandstrecken schon verschneit und daher gesperrt sind. Da ist auch keine Übernachtung in den Kerlingarfjöll mehr möglich.
Bleibt mal schön sicher auf der Ringstraße nach Borgarnes, auch da gibt es noch genug zu sehen.

Und behaltet unterwegs vedur.is und road.is im Auge - Wetter- und Straßenzustandsinformationen!
Melanie0805
Foss-Anfänger
Beiträge: 2
Registriert: Di 10. Sep 2019, 13:13

Re: Reiseplanung 14 Tage im Sept/Okt

Beitrag von Melanie0805 » Do 12. Sep 2019, 07:08

Danke für die Antworten, dann werden wir auf jeden Fall mal schauen, dass wir noch eine kleine Alternativroute einplanen, falls es nicht möglich ist :)
Das Hochland waren auch meine größten Bedenken. Ich hatte die Unterkunft dann mal angeschrieben, aber natürlich kann man hier keine genauen Infos geben, weil das Wetter unberechenbar ist ;)
Benutzeravatar
Clamat
Svartifoss-Fischer
Beiträge: 26
Registriert: Di 16. Apr 2019, 12:37

Re: Reiseplanung 14 Tage im Sept/Okt

Beitrag von Clamat » So 15. Sep 2019, 17:13

Hi Melanie,
heute wurden die ersten Hochland Straßen gesperrt

http://www.road.is/travel-info/road-con ... tions-map/
LG
Claudia
Unseren Reiseblog findet ihr unter:
www.clamat.de
Benutzeravatar
lena
Weiser von Thule
Beiträge: 1172
Registriert: Fr 22. Apr 2005, 17:10

Re: Reiseplanung 14 Tage im Sept/Okt

Beitrag von lena » So 15. Sep 2019, 21:09

Kein Wunder. Bei der Fahrt über die Brattabrekka, die laut Vegagerðin auf maximal 402 m hinaufgeht, sah es heute Mittag so aus:
WP_20190915_11_35_56_Pro.jpg
Ähnlich auf vergleichbaren Strecken. Die Schneegrenze kommt derzeit täglich ein Stück tiefer. Im Hochland tut sich garantiert umso mehr.
Antworten