Hinweise zu Covid-19 in Island
Informationen zur aktuellen Situation und Hinweise für Reisende gibt es hier: https://www.covid.is/de. Auch im Forum wird berichtet: viewtopic.php?f=2&t=8200 und über aktuelle Bestimmungen diskutiert: viewtopic.php?f=37&t=8234. Passt auf euch auf und schützt andere!

März in Island

Zu Fuss oder mit dem Auto? Im Zelt oder Hotel? Hákarl oder Skýr? Die Unterverzeichnisse für die wichtigsten Themen beachten!
Heartandheavy
Svartifoss-Fischer
Beiträge: 21
Registriert: Fr 10. Sep 2021, 22:25

Re: März in Island

Beitrag von Heartandheavy » So 12. Sep 2021, 23:32

Blacky hat geschrieben:
So 12. Sep 2021, 22:54
Zu den Schneemobilen: mir sind nur Anbieter auf Gletschern bekannt. Dort werden dann im Zweifelsfall deswegen keine Mobile ohne Führer verliehen, damit niemand in einer Spalte landet.
Das klingt absolut plausibel. Aber ich beabsichtige nicht im Hochland oder am Gletscher ein Schneemobil zu leihen eben exakt aus diesem Grund. Das ist ja auch zu 100% nachvollziehbar denke ich. Ich denke eher an eine Schneemobilausfahrt im Flachland. Sowas sollte ja möglich sein?

Gruß
Chris
Benutzeravatar
lena
Weiser von Thule
Beiträge: 1230
Registriert: Fr 22. Apr 2005, 17:10

Re: März in Island

Beitrag von lena » So 12. Sep 2021, 23:57

Heartandheavy hat geschrieben:
So 12. Sep 2021, 23:32
Ich denke eher an eine Schneemobilausfahrt im Flachland. Sowas sollte ja möglich sein?
Das kann leicht schon allein an mangelndem Schnee scheitern Im März hast du jenseits von Bergen und Hochland gerne Regen statt Schnee. Vielleicht hast du auch Schnee, aber bei weitem keine tief verschneite Landschaft.
Heartandheavy
Svartifoss-Fischer
Beiträge: 21
Registriert: Fr 10. Sep 2021, 22:25

Re: März in Island

Beitrag von Heartandheavy » Mo 13. Sep 2021, 00:27

lena hat geschrieben:
So 12. Sep 2021, 23:57
Heartandheavy hat geschrieben:
So 12. Sep 2021, 23:32
Ich denke eher an eine Schneemobilausfahrt im Flachland. Sowas sollte ja möglich sein?
Das kann leicht schon allein an mangelndem Schnee scheitern Im März hast du jenseits von Bergen und Hochland gerne Regen statt Schnee. Vielleicht hast du auch Schnee, aber bei weitem keine tief verschneite Landschaft.
Ja, das rechne ich mit ein, deshalb habe ich mir die Buchung auch flexibel gehalten sodass ich im Februar rüberkomme...
Benutzeravatar
Soulfari
Hüter des Gullfoss
Beiträge: 245
Registriert: Mo 1. Apr 2019, 17:06
Wohnort: Akureyri

Re: März in Island

Beitrag von Soulfari » Mo 13. Sep 2021, 12:02

Schifahren ist in island längst nicht so populär wie in den Alpen.
Das beste Schigebiet ist wohl in Akureyri https://www.hlidarfjall.is/en
Dann gibt es noch kleinere Schigebiete in Dalvík, Ólafsfjörður und Siglufjörður, alle am Eyjafjörður. Weitere kleine Schigebiete gibt es an der Krafla, am Tindastóll bei Sauðárkrókur, und dann das in den Bláfjöll bei Reykjavík (wobei die Reykjavíker wegen Schneemangel gerne nach Akureyri kommen)
Und für extremes Schifahren und extremen Luxus gibt es auch Heliskiing. https://vikingheliskiing.com/?gclid=EAI ... gLjCPD_BwE https://www.arcticheliskiing.com/en
Blacky
Weiser von Thule
Beiträge: 1151
Registriert: Fr 23. Mai 2008, 14:30

Re: März in Island

Beitrag von Blacky » Mo 13. Sep 2021, 13:50

Húsavík hat auch noch ein kleines Gebiet.
Heartandheavy
Svartifoss-Fischer
Beiträge: 21
Registriert: Fr 10. Sep 2021, 22:25

Re: März in Island

Beitrag von Heartandheavy » Mo 13. Sep 2021, 19:12

Danke euch, das ist schonmal sehr hilfreich. Ja, das in Island der "Hype" mit dem Skifahren nicht ganz mit den Alpen zu vergleichen ist habe ich mir schon gedacht - aber da ich im März dort bin wollte ich das eben auch machen neben Wandern oder sonstigen Aktivitäten. Es bietet sich ja schließlich an und macht ja Spass.

Schneemobil wäre noch ein Bonus aber scheinbar ist das in Schweden "normaler" sich eines leihen zu können als auf Island. Vielleicht wird's doch eine geführte Tour werden wenn nichts anderes ergibt wobei die Preise die ich gefunden hab dafür schon ganz schön happig sind.
Benutzeravatar
mánaljós
Prophet des Dettifoss
Beiträge: 478
Registriert: Do 26. Jan 2006, 12:19
Wohnort: Berlin/Ísafjörður

Re: März in Island

Beitrag von mánaljós » Di 14. Sep 2021, 13:48

Die Westfjorde sind absolutes Wintersportgebiet und es gibt fast immer genug Schnee. Wir haben 2 Skigebiete, die sehr beliebt sind, und ich sehe oft Schneemobile unterwegs. Ich selbst bin eher auf Schneeschuhen unterwegs, kann daher nicht mehr dazu sagen. Würde einfach Kontakt aufnehmen:
info@vestfirdir.is
https://www.westfjords.is/
mánaljós
Heartandheavy
Svartifoss-Fischer
Beiträge: 21
Registriert: Fr 10. Sep 2021, 22:25

Re: März in Island

Beitrag von Heartandheavy » Di 14. Sep 2021, 21:08

An die Westfjorde hatte ich kurz gedacht, allerdings befürchte ich dass der Zeitaufwand zu hoch ist um das im Winter zu machen - aber korrigier mich gern.
Benutzeravatar
mánaljós
Prophet des Dettifoss
Beiträge: 478
Registriert: Do 26. Jan 2006, 12:19
Wohnort: Berlin/Ísafjörður

Re: März in Island

Beitrag von mánaljós » Mi 15. Sep 2021, 10:41

Das kommt darauf an, wie lange du für die Umrundung brauchst und wo du überall noch halt machst und für wie lange. Es kommt natürlich auch auf das Wetter darauf an. Aber sagen wir es mal so: die Einheimischen aus den Westfjorden fahren auch im Winter öfters nach Reykjavík für nur kurze Zeit (Wochenende zB) um einzukaufen, für Arztbesuche, usw. oder nach Akureyri (dort ist eine Uni, wo einige aus den Westfjordens studieren und für Schultermine hin müssen). Mit dem entsprechenden Auto und passendes Wetter kann man das machen und ein paar schöne Tage in der Gegend verbringen!
mánaljós
Heartandheavy
Svartifoss-Fischer
Beiträge: 21
Registriert: Fr 10. Sep 2021, 22:25

Re: März in Island

Beitrag von Heartandheavy » Do 16. Sep 2021, 21:48

Nunja, ich komme mit einem Jeep und gewöhnlichen Winterreifen mit 4x4 und etwas mehr als üblich Bodenfreiheit nach Island. Es ist natürlich kein isländischer Superjeep. Ich habe natürlich gewisse Zweifel dass die Westfjorde für mich gut zugänglich sein werden aber lasse mich wirklich gerne des bessern belehren da ich durchaus Zeit mitbringe welche ich sonst nicht hätte da ich im Herbst oder Spätsommer eher nochmal einen Abstecher ins Hochland machen würde (was ja im März definitiv Usus ist). Also wenn du sagst die Westfjorde sind im März durchaus irgendwie machbar, würde ich tatsächlich darüber nachdenken?!

Eine andere Sache noch - im März - kennt jemand Tourenanbieter die nach Hveravellir fahren? Ich würde da gern eine Nacht verbringen aber habe bisher nur Tagesausflüge gefunden... Ideen?
Antworten