Leicht zu befahrende Pisten im Hochland ??

Die anspruchsvollere Art, mit dem Auto durch Island zu reisen.
rpitz
Svartifoss-Fischer
Beiträge: 16
Registriert: Mi 6. Apr 2016, 18:13

Re: Leicht zu befahrende Pisten im Hochland ??

Beitrag von rpitz » Fr 15. Jul 2016, 10:15

Hängt vom vorhandenen Kartenmaterial ab. Ich fahre aktuell mit Navigon am Android Handy (bezahlte Version) das hat 1. die Karten offline gespeichert und 2. Daten von Island. Ein TomTom mit Europakarten, das zu Hause noch in der Schublade lag, hatte Island zB nicht dabei!

Reine Online-Navigation wird meistens auch gehen, die Insel hat eine erstaunlich gute Netzabdeckung (zB HSDPA in Hveravellir, da gibt es nicht mal Müllabfuhr!). Setzt halt einen entsprechenden Tarif mit günstigem Datenroaming oder einen mobilen GSM-WLAN Router mit SIMINN Prepaidkarte voraus. Im Hochland gibt es aber schon auch Ecken, wo du offline bist.

tapatalk'd from something mobile...

Werbung

rpitz
Svartifoss-Fischer
Beiträge: 16
Registriert: Mi 6. Apr 2016, 18:13

Re: Leicht zu befahrende Pisten im Hochland ??

Beitrag von rpitz » Fr 15. Jul 2016, 10:18

Und selbst an den Hochlandpisten stehen (fast) überall Wegweiser an den Abzweigungen. Eine gute Karte und ein bisschen Orientierungsgefühl reichen also auch.

tapatalk'd from something mobile...
Variofahrer
Skogafoss-Surfer
Beiträge: 92
Registriert: Do 30. Aug 2012, 08:44
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Leicht zu befahrende Pisten im Hochland ??

Beitrag von Variofahrer » Fr 15. Jul 2016, 10:55

polarbaer12 hat geschrieben:Gibt es Tips für die Navigation im Auto? Kann ich mit der Navigation über das Iphone auf Island zurecht kommen?
wenn Du Maps.Me installiert hast, ist die Wahrscheinlichkeit hoch. ;)
Blackmore
Foss-Anfänger
Beiträge: 1
Registriert: Mi 22. Nov 2017, 10:06

Re: Leicht zu befahrende Pisten im Hochland ??

Beitrag von Blackmore » Do 23. Nov 2017, 10:01

Mich würde mal das Ergebnis interessieren, welches Fahrzeug gewählt wurde und wie man durchkam?
Antworten