Seite 5 von 7

Re: Brauche etwas Input/Hilfe für die Planung einiger Hochlandtouren

Verfasst: Di 10. Apr 2018, 19:02
von bilderweise
Aus vielleicht aktuell werdendem Anlass :)

Ist jemand von euch schon mal rund ums Kerlingarfjöll gefahren?
Oben rum zur Setrid Hütte sollte ja kein Problem sein, aber zu den Pisten im Süden hab ich keine echten Infos und nur schlechtes Kartenmaterial gefunden.
Die Klakkur Hütte sollte eigentlich erreichbar sein ...

Und wei ich grad dabei bin:
Wenn jemand von der Setrid schon nach Süden rausgefahren ist, das würde mich auch sehr sehr interessieren!

Lieben Gruß, Gernot

PS: Hilux ist inzwischen um 5cm gewachsen und hat einen Unterfahrschutz, falls das von Bedeutung ist... :D

Re: Brauche etwas Input/Hilfe für die Planung einiger Hochlandtouren

Verfasst: Di 10. Apr 2018, 20:04
von guefz
Wenn du mit "nach Süden raus" die Piste parallel zur Þjórsá meinst, dann ist da vermutlich die Furt durch die Kisa das größte Problem. Das kann durchaus sehr tief sein und man muss u. U. im Flussbett nach Umwegen suchen. Allgemein wird das Gebiet wohl erst recht spät im Sommer befahrbar, insbesondere die nördliche Route vom Kerlingarfjöll nach Setur. Die Strecken rund um die Klakkur-Hütte kenne ich nicht.

Re: Brauche etwas Input/Hilfe für die Planung einiger Hochlandtouren

Verfasst: Di 10. Apr 2018, 20:41
von carlotta
Auf der Ferðakort 5 - Hochland-Karte kann man die gesamten Pisten sehen und alle Furten.

ich glaube, ich würde mir das mir nem Hilux nicht antun wollen.

Re: Brauche etwas Input/Hilfe für die Planung einiger Hochlandtouren

Verfasst: Di 10. Apr 2018, 21:18
von bilderweise
guefz hat geschrieben:Wenn du mit "nach Süden raus" die Piste parallel zur Þjórsá meinst, dann ist da vermutlich die Furt durch die Kisa das größte Problem. Das kann durchaus sehr tief sein und man muss u. U. im Flussbett nach Umwegen suchen. Allgemein wird das Gebiet wohl erst recht spät im Sommer befahrbar, insbesondere die nördliche Route vom Kerlingarfjöll nach Setur. Die Strecken rund um die Klakkur-Hütte kenne ich nicht.

Danke dir, ja genau die Piste meine ich!
Ja, die Kilsa und die Dalsa sind wohl die beiden entscheidenden Furten.
Der Plan ist so Anfang, Mitte August, also eher spät in der Saison.
Beim letzten Trip 16 war die Zeit sehr trocken und die Furten sehr zahm, mal sehen wie es heuer wird. Die Ecke würde mich aber sehr interessieren.
Das Trackbook listet die Kilsa mit unverbindlichen 70 und die Dalsa mit 50cm
Schweigt sich aber über Strömung und Untergrund aus :-)
Wathose liegt hinten...

Die Runde zur Klakkur soll recht einsam sein, und eher erst unten rum, die Richtung Uhrzeigersinn ist wohl kaum zu fahren.
Würde gern bei der Hütte Stützpunkt machen und ein paar Tage dort wandern gehen...

Nochmal danke!
Lg Gernot

Re: Brauche etwas Input/Hilfe für die Planung einiger Hochlandtouren

Verfasst: Di 10. Apr 2018, 21:25
von bilderweise
carlotta hat geschrieben:Auf der Ferðakort 5 - Hochland-Karte kann man die gesamten Pisten sehen und alle Furten.

ich glaube, ich würde mir das mir nem Hilux nicht antun wollen.


Ja die Karte hab ich natürlich, aber da ist die Informationsdichte halt etwas beschränkt ;)
Und die ominösen Vs auf der Karte reichen halt von Felge kaum nass bis Oups kurz Scheibenwischer aktivieren...
Drum sind halt Erfahrungen aus erster Hand unschlagbar...

Hmm, wenn ich einen Superjeep mit 44ern hätte würde ich eh nicht fragen,
Aber ein Hilux höher mit 32ern is jetzt auch kein Duster.
Was damit nicht geht, trau ich mich sowieso nicht...
Bist Du die Piste gefahren? Mit was?
Lg Gernot

Re: Brauche etwas Input/Hilfe für die Planung einiger Hochlandtouren

Verfasst: Di 10. Apr 2018, 23:03
von Uwe
Hallo Gernot,
bilderweise hat geschrieben: Würde gern bei der Hütte Stützpunkt machen und ein paar Tage dort wandern gehen...

Die Wanderhütte von Klakkur ist geschlossen. Wenn du dort übernachten möchtest, musst du diese im Hauptcamp von Ásgarður vorbuchen.

Uwe

Re: Brauche etwas Input/Hilfe für die Planung einiger Hochlandtouren

Verfasst: Di 10. Apr 2018, 23:21
von carlotta
Nee, wird sind die nicht gefahren. Sorry, wenn es sich so angehört hat. Wäre für uns zu zeitaufwendig gewesen. Wir wollten gerne am gleichen Tag noch zu unserem FH zurück.
Vielleicht meldet sich ja noch jemand mir Erfahrungswerten.

Re: Brauche etwas Input/Hilfe für die Planung einiger Hochlandtouren

Verfasst: Mi 11. Apr 2018, 11:44
von bilderweise
Uwe hat geschrieben:Hallo Gernot,
Die Wanderhütte von Klakkur ist geschlossen. Wenn du dort übernachten möchtest, musst du diese im Hauptcamp von Ásgarður vorbuchen.
Uwe

Vielen Dank Uwe, das ist eine recht hilfreiche Info!
Wir sind zwar ohnehin mit dem Zelt unterwegs, aber den PIN werd ich mir wohl für den Fall der Fälle besorgen!
Wenn wir ein gutes Wetterfenster haben, werden wir evtl auch aufs Auto verzichten und den Circuit zu Fuss in Angriff nehmen...
Zumindest rund ums Fjöll ist auch nicht soweit ab vom Schuss, das würde ich auch alleine fahren,
Nach Süden raus wär schon ein zweites Auto in der Nähe schön.

carlotta hat geschrieben:Nee, wird sind die nicht gefahren. Sorry, wenn es sich so angehört hat. Wäre für uns zu zeitaufwendig gewesen. Wir wollten gerne am gleichen Tag noch zu unserem FH zurück.
Vielleicht meldet sich ja noch jemand mir Erfahrungswerten.

Ah danke, ich dachte schon ihr seid das mit was wirklich großem gefahren und Du hättest bedenken wegen dem kleinen Lux...
Wir haben absolut keine Eile, und wenn wir für die zwei Pisten und die Wanderungen 3-4 Tage brauchen ists mir genauso recht.
Lg, Gernot

Re: Brauche etwas Input/Hilfe für die Planung einiger Hochlandtouren

Verfasst: Mi 11. Apr 2018, 14:51
von Uwe
bilderweise hat geschrieben:
Uwe hat geschrieben:Hallo Gernot,
Die Wanderhütte von Klakkur ist geschlossen. Wenn du dort übernachten möchtest, musst du diese im Hauptcamp von Ásgarður vorbuchen.
Uwe

Vielen Dank Uwe, das ist eine recht hilfreiche Info!
Wir sind zwar ohnehin mit dem Zelt unterwegs, aber den PIN werd ich mir wohl für den Fall der Fälle besorgen!
Wenn wir ein gutes Wetterfenster haben, werden wir evtl auch aufs Auto verzichten und den Circuit zu Fuss in Angriff nehmen...

Wenn ihr die Rundwanderung machen wollt, empfehle ich diese gegen den Uhrzeigersinn zu unternehmen. Die erste Etappe von Ásgarður nach Klakkur ist die Schwierigste und Längste. Besonders wenn ihr über die Berge wandert, ist es SEHR ratsam dies bei gutem Wetter zu unternehmen. Ich musste diese Strecke einmal bei unter 10 Meter Sicht gehen und dies war nur möglich, weil ich die Strecke sehr gut kenne. Wenn dieser Fall bei jemanden eintritt der diese Tour nicht kennt, dann warte bis die Sicht besser ist. Es ist teilweise steil und rutschig wenn es nass ist.

Uwe

Re: Brauche etwas Input/Hilfe für die Planung einiger Hochlandtouren

Verfasst: Mi 11. Apr 2018, 18:13
von carlotta
Sowas hast Du wahrscheinlich schon?