Reittour in Island

Mit 2 Rädern und ganz unmotorisiert.
Tina82
Svartifoss-Fischer
Beiträge: 31
Registriert: Fr 25. Mär 2011, 21:44

Reittour in Island

Beitrag von Tina82 » Fr 25. Mär 2011, 21:51

Hallo alle zusammen,

meine Frage dreht sich nicht um Transportmittel mir zwei Rädern, sondern mit vier Beinen - dem Islandpferd. Mein Traum ist es, eine 7-tägige geführte Reittour durch Island mitzumachen (August 2011).
Leider habe ich keinerlei Ahnung, wie ich einen guten Anbieter dafür finden kann.
Hat hier jemand Tipps, Anbieter oder auch Erfahrungen zu diesem Thema? Kennt jemand den Anbieter "Horsebackridingiceland"?
Für viele Antworten wäre ich dankbar :-)

Liebe Grüße
nonni
Svartifoss-Fischer
Beiträge: 15
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 19:17

Re: Reittour in Island

Beitrag von nonni » Fr 25. Mär 2011, 22:07

Hallo Tina,

ich kann Dir
http://www.islandia.is/brimhestar
empfehlen.
Dort habe ich schon 3 Reittouren unternommen. Angenehme Gruppengröße, nette deutsch-isländische Familie, tolle Pferde, schöne Touren, gutes Essen und Unterkunft, sowie wunderschöne Lage (Halbinsel Snæfellsnes).
Benutzeravatar
marled
Weiser von Thule
Beiträge: 1163
Registriert: So 19. Jun 2005, 14:38
Kontaktdaten:

Re: Reittour in Island

Beitrag von marled » Sa 26. Mär 2011, 08:40

Der größte Anbieter mit den meisten Touren in Island ist Íshestar. Allerdings ist das ein großes Unternehmen mit den entsprechenden Auswirkungen, man hört sowohl sehr Positives wie Negatives von den Touren. Ein weiterer großer Anbieter ist Eldhestar, auch mit einer Anzahl verschiedener Tourangebote.
Daneben gibt es noch eine Menge kleiner Farmen, die nur ein oder zwei Touren im Programm haben, die dafür aber auch sehr familiär sind und eher auf einen einzelnen Rücksicht nehmen können wie zum Beispiel die o.a. Farm im Westen, Skorrahestar im Osten, Lytingsstaðir im Norden und Hekluhestar im Süden um nur eine sehr kleine Auswahl der bestehenden Anbieter zu nennen.

Meine persönlichen Empfehlungen (die ich aus eigener Erfahrung kenne) sind
Garður im Nordosten bei Húsavìk
und natürlich mein absoluter Lieblingshof Lýsuhóll auf der Snæfellsnes.
Falls du schon konkrete Vorstellungen hast, WO du gern reiten möchtest (lieber am Strand oder im Hochland etc.), MIT WEM (Größe der Gruppe, freilaufende Herde, usw.), WIE die Übernachtung sein soll (primitiv in Zelten, Hütten, jede Nacht woanders oder eher komfortabel in Gästehäusern) und WIEVIEL du bezahlen willst, kannst du gern nochmal fragen.
Marled
Benutzeravatar
marled
Weiser von Thule
Beiträge: 1163
Registriert: So 19. Jun 2005, 14:38
Kontaktdaten:

Re: Reittour in Island

Beitrag von marled » Sa 26. Mär 2011, 08:54

Ergänzung: Ich hab grad mal gegoogelt und den Anbieter "Horsebackridingiceland" gefunden; der Hof ist ein paar Kilometer von Lýsuhóll entfernt und die Tour im Großen und Ganzen die gleiche wie auf Lýsuhóll. Scheint recht neu zu sein.
Marled
Dodo
Svartifoss-Fischer
Beiträge: 20
Registriert: So 9. Jan 2011, 18:16

Re: Reittour in Island

Beitrag von Dodo » Sa 26. Mär 2011, 19:59

Meine ersten erfahrunge habe ich mit Ishestar gemacht. War gut, nur oft sehr große Gruppen. Da eine gute Bekannte von mir in Egilsstadir wohnt und ich dort auch schon mal geritten bin, kann ich dort gaedingatours.is ( Mist, die direkte Verlinkung schaffe ich nicht, doof bin) empfehlen. Im Westen gibt es noch brimhestar, wohl auch eher familiär, da habe ich aber keine persönlichen Erfahrungen.
Wünsche dir auf alle Fälle viel Spaß beim Aussuchen und ich denke egal für welchen Anbieter du dich entscheidest, wird es dir viel Spaß machen. Allerdings aufpassen: Suchtgefahr!!
Benutzeravatar
Nessy
Skogafoss-Surfer
Beiträge: 53
Registriert: Mo 4. Jan 2010, 19:52
Wohnort: L.E.

Re: Reittour in Island

Beitrag von Nessy » Di 19. Apr 2011, 13:46

So etwas schwebte mir auch schon vor, musste aber mangels erforderlichen Geldmitteln leider wieder von der Liste gestrichen werden. Wenn ihr die Tour hinter euch habt, wäre ich über einen Reisebericht hoch erfreut.
ElisaF
Svartifoss-Fischer
Beiträge: 24
Registriert: Di 1. Mär 2011, 15:55

Re: Reittour in Island

Beitrag von ElisaF » Mo 4. Jul 2011, 11:36

So eine organisierte Reittour wollte ich auch schon immer mal machen! Wie sind denn eure Erfahrungen mit den Gruppen so? Wie alt sind die Teilnehmer im Durchschnitt und wie seid ihr ausgekommen? Das macht schließlich immer sehr viel aus... Ich wäre dankbar über ein paar Reiseberichte dahingehend.
Benutzeravatar
Snapadalur
Skogafoss-Surfer
Beiträge: 58
Registriert: Di 21. Jun 2011, 16:51

Re: Reittour in Island

Beitrag von Snapadalur » Mo 4. Jul 2011, 16:22

2004 habe ich die Golden Circle Tour von Eldhestar gemacht. Es war eine phantastische Woche mit vielen unterschiedlichen Leuten und zuverlässigen Pferden. Vertreten waren Deutsche, Schweden, Belgier und Dänen. Die Altersspanne reichte geschätzt von 8-45 Jahren, also alles bunt gemischt, offen und nett. Die Unterkünfte waren zum Teil Matratzenlager, aber auch 3 Bett Zimmer mit eigenem Schlafsack. Die freilaufende Herde bietet Potential für unvergessliche Bilder! Alles in allem eine super Sache!
We are free and Iceland is waiting
tomorrow the sun will shine and I feel fine!
ElkeP
Foss-Anfänger
Beiträge: 3
Registriert: Mo 4. Jul 2011, 22:52

Re: Reittour in Island

Beitrag von ElkeP » Mo 4. Jul 2011, 23:21

Hallo,
lese jetzt seit über einem Jahr bei Euch im Forum mit und war auch letztes Jahr beim Islandtreffen dabei (praktisch ein Heimspiel, findet sozusagen bei mir vor der Haustür statt). Aber bei diesem Thema dachte ich mir, jetzt wird's doch mal Zeit, mich im Forum anzumelden und selbst mitzuschreiben. - Soweit ich weiß, sind die Reiter hier eh noch nicht sooo stark vertreten.

War jetzt seit 1999 (mit einer Ausnahme) jedes Jahr in Island - vor allem zum Reiten - und habe daher inzwischen diverse Touren mitgemacht. Bei Íshestar, Eldhestar, vor allem aber auch auf zwei etwas kleineren Betrieben: Syðra-Langholt im Süden (bei Flúðir) und Skorrahestar in den Ostfjorden (Neskaupstaðir). Generell kann ich mich nur den Vorrednern anschließen: so ne Tour ist eine gigantische Erfahrung mit hohem Suchtpotential. Vor allem das beschriebene Reiten mit freilaufender Herde ist etwas, was man sonst fast nirgends erleben kann - und dann schon gar nicht in solch einem Gelände. - Und ich denke, dass man auf fast allen Höfen, die sowas anbieten, tolle Touren erleben kann. - Es kommt wie gesagt ein bissle drauf an, was Du gerne möchtest.

Die Touren bei Íshestar und Eldhestar waren sehr gut durchorganisiert. - Vor allem bei Eldhestar ging's abends schon los mit ner Powerpoint-Präsentation, wie man das isländische Pferd reitet etc. und die Helfer nahmen einem alles, aber auch wirklich alles ab - nicht mal beim Abspülen brauchten die Gäste zu helfen. - Es wurde auch immer sehr drauf geschaut, dass jeder Gast mit seinem Pferd zufrieden war und gut klarkam und sobal ein Pferd mal müde wurde und auch nur ansatzweise Schweinepass lief, bekam man gleich in der nächsten Pause ein frisches Pferd zugeteilt. - Die Teilnehmer waren international, d.h. aus einigen verschiedenen Ländern und altersmäßig war eigentlich alles vertreten. - Fazit: wie gesagt, sehr gut durchorganisiert, aber dafür eben etwas unpersönlich - nicht so gemütlich wie bei den kleineren Anbietern - und ne recht große Gruppe.
Auch bei Íshestar hat man eher größere Gruppen (so ca. 15-20 Gäste) mit Teilnehmern aus aller Welt und alles gründlich organisiert. Aber das Reiterlebnis war bei beiden Veranstaltern toll.

Auf den etwas kleineren bzw. privateren Farmen war vielleicht der Tagesablauf nicht ganz so genau vorgeplant, aber dafür gabs dort ganz viel Island-Feeling in Form von sehr entspannten, isländischen Guides, die durch nichts, aber auch gar nichts aus der Ruhe zu bringen waren und jederzeit für jedes Problem eine kreative Lösung hatten. - Isländisch eben. Die Teilnehmergruppen sind dort eher etwas kleiner. - Von Syðra-Langholt aus hatten wir zum Teil sehr große Pferdeherden dabei (über 100 Pferde), aber dort werden nicht soooo viele Touren im Jahr veranstaltet. - Weiß nicht, ob da im August gerade ne größere Tour im Angebot ist. - Skorrahestar im Osten bietet nun erst das dritte Jahr selbst Touren an, der "Chef" dort hat allerdings vorher für andere Reiterreisenveranstalter als Guide gearbeitet und ist daher auch sehr erfahren. Die Gruppen dort sind sehr klein (max. 10 Gäste pro Tour) und es geht sehr familiär zu. Gegessen wird bei der Familie im Wohnzimer und abends sitzt man zusammen und es wird Gitarre gespielt, gesungen und Geschichten erzählt. Geritten wird in den Ostfjorden, wo man aufgrund des Geländes nicht permanent tölten kann, sich die Pferde dafür aber als extrem trittsichere, flinke Kletterer beweisen.

Wenn Du weitere Fragen hast, kannst Du Dich gerne melden, dann kann ich noch ausführlicher berichten... - Auf jeden Fall viel Spaß bei Deiner Reittour, egal, für welchen Hof Du Dich entscheidest...

Viele Grüße

Elke
ElisaF
Svartifoss-Fischer
Beiträge: 24
Registriert: Di 1. Mär 2011, 15:55

Re: Reittour in Island

Beitrag von ElisaF » Di 12. Jul 2011, 13:58

Danke ihr beiden, für die vielen Infos! Ich werde mir die Reiterhöfe mal anschauen und hoffe, dass ich auch als nicht so erfahrene Reiterin (bzw. schon eine Weile nicht mehr im Training) dort teilnehmen kann.
Antworten