Mietwagenprobleme in Keflavik/Island

Empfehlungen, Hinweise, Fragen und Erfahrungen rund um konkrete Anbieter und Angebote. Aber ohne Werbung der Anbieter!
Benutzeravatar
greulix
Prophet des Dettifoss
Beiträge: 401
Registriert: Mo 20. Apr 2009, 19:32
Wohnort: Rhein-Main
Kontaktdaten:

Re: Mietwagenprobleme in Keflavik/Island

Beitrag von greulix » Mo 8. Jul 2019, 16:14

Ich hatte vor zwei Jahren mal einen Schadensfall mit einem Mietwagen von Procar. Offenbar war eine andere Autotür auf einem Parkplatz gegen meine Tür geschlagen. Beim isländischen Wind vermutlich nichts allzu Ungewöhnliches. Der Fahrer hatte sich aber leider nicht gemeldet. Uns fiel der Kratzer auch erst später auf, und da waren wir dann nicht sicher, ob er vorher schon da war oder nicht.

Beim Zurückgeben unseres Mietwagens fiel der kleine Kratzer dem Procar-Mitarbeiter auch auf. Wir wurden dann ins Büro geführt, wo sie uns Fotos vom Zustand des Autos vor unserer Anmietung zeigten. Da war klar, dass der Schaden neu war. Ich musste unterschreiben. Die Kaution wurde einbehalten. Das alles hat keine 20 Minuten gedauert. Fünf Tage später bekam ich eine Mail mit einem Schadensbericht und den Fotos vom Auto. Reparaturkosten von 780 € wurden angesetzt. Der Rest der Kaution war mir da schon erstattet worden. Die Mail konnte ich sofort an meine Versicherung hier in Deutschland weiterleiten.

Die Abwicklung von Procar fand ich sehr professionell und schnell.

Schöne Grüße,
Markus
Ein Einblick in die Küche Islands: http://islandfankochbuch.blogspot.de
Unser Koch- und Backbuch "Leckeres Island": http://www.leckeres-island.de
Marcus
Svartifoss-Fischer
Beiträge: 32
Registriert: Fr 16. Nov 2018, 11:07

Re: Mietwagenprobleme in Keflavik/Island

Beitrag von Marcus » Mi 17. Jul 2019, 11:29

Dann muss ich auch mal Fragen ob jemand Erfahrung mit dem Vermieter Budget und dem Anbieter Sunny Cars gemacht hat.
Vielen Dank !!!

das Risiko trägt man leider immer....ich miete auch immer mit ungutem Gefühl Autos...
aber man hat leider keine Wahl
Benutzeravatar
Raigro
Hüter des Gullfoss
Beiträge: 228
Registriert: So 4. Dez 2011, 21:48

Re: Mietwagenprobleme in Keflavik/Island

Beitrag von Raigro » Mi 17. Jul 2019, 13:02

Sunny Cars ist ja ein Vermittler, der aber immer ein gutes rundum sorglos Paket anbietet. Ich buche daher oft dort, auch wenn die manchmal etwas teurer sind. Ob dann Budget, Alamo, Hertz usw. die Rental Car Company ist, finde ich zweitrangig, denn die internationalen Anbieter ähneln sich, wenn auch der Service unterschiedlich sein mag.
Benutzeravatar
lena
Weiser von Thule
Beiträge: 1176
Registriert: Fr 22. Apr 2005, 17:10

Re: Mietwagenprobleme in Keflavik/Island

Beitrag von lena » Mi 17. Jul 2019, 17:26

Marcus hat geschrieben:
Mi 17. Jul 2019, 11:29
Dann muss ich auch mal Fragen ob jemand Erfahrung mit dem Vermieter Budget und dem Anbieter Sunny Cars gemacht hat.
Ich hatte mal einen Wagen direkt von Budget in Island vor Ort, da wollte man mir noch Versicherungen zusätzlich aufschwatzen, obwohl ich schon sehr deutlich nein gesagt hatte, ansonsten war alles in Ordnung. Ich habe gerade über einen Vermittler wieder bei denen gebucht für den Herbst.

Bei Sunny Cars habe ich schon öfter gebucht, zuletzt letztes Jahr. Da hatte ich einen lächerlichen Alufelgen/Reifenschaden, bei dem ich nicht glaube, daß der Vermieter tatsächlich das gemacht hat, was er in Rechnung gestellt hat, aber ich habe das dafür gezahlte Geld schnell und unkompliziert von Sunny Cars erstattet bekommen.
Benutzeravatar
Monique
Plauder-Elfe
Beiträge: 2933
Registriert: So 7. Mai 2006, 16:36
Kontaktdaten:

Re: Mietwagenprobleme in Keflavik/Island

Beitrag von Monique » Mi 17. Jul 2019, 23:38

Ich habe einige Jahre mit Sunnycars als Buchungspartner zusammengearbeitet und dadurch auch privat bei denen gebucht. Einen Schadensfall mit Fahrerflucht hatte ich nur in Australien. Hatte den Schaden bei der Polizei gemeldet und dann problemlos den an die Autovermietung zu zahlenden Schaden erstattet bekommen.

In Island hatte ich kürzlich bei Hertz über Sunny Cars gebucht. Steinschläge im Blech gelten bei Hertz nicht als Schaden, für den man zahlen muss. Ein Mitarbeiter hatte sich das Auto bei der Rückgabe sehr grob von außen angesehen und dann sofort als okay abgehakt. Ging ratzfatz und ohne Theater. Lag aber vielleicht auch am späten Zeitpunkt (Nachtflug) und dem Extrabonus "schlafendes Kleinkind im Auto" - Boni muss man nutzen ;). Ich erinnere mich aber, dass ich 2013 mal fettes Geld für einen Steinschlag in der Scheibe bei Hertz bezahlen musste (um die 500 Euro) - hatte direkt bei denen gebucht und die Zusatzversicherung für die Scheibe nicht abgeschlossen. Die Steinschläge im Blech waren aber auch damals schon kein Thema.

Mit Procar hatte ich in der selben Zeit (bis 2015) auch zusammengearbeitet. Wirkliche Schäden haben sie auch damals schon in Rechnung gestellt, aber nicht auf unfaire Art und Weise. Mag sein, dass sich das Geschäftsgebaren seit dem etwas geändert hat .

Monique
Marcus
Svartifoss-Fischer
Beiträge: 32
Registriert: Fr 16. Nov 2018, 11:07

Re: Mietwagenprobleme in Keflavik/Island

Beitrag von Marcus » Do 18. Jul 2019, 11:54

Vielen Dank für die Infos...dann liege ich bei Sunny Cars ja einigermaßen richtig...
Freue mich auf September :D :D :D :D :D :D
Antworten