Schlafsack gut genug?

Alles Rund um Zelt, Stiefel, Schlafsack und was man sonst noch braucht.
Benutzeravatar
denbat92
Hüter des Gullfoss
Beiträge: 212
Registriert: Sa 9. Mär 2013, 09:02
Wohnort: Gießen

Schlafsack gut genug?

Beitrag von denbat92 » Do 20. Jun 2013, 18:24

Hey Leute!

Hier mal mein Schlafsack, sollte dieser für den August im Hochland von Skogar nach Landmannalaugar bis nach Geysir geeignet sein?: http://www.haglofs.com/de-de/produkte/s ... de-de.aspx

Dazu eine therm-a-rest Isomatte, die genaue Bezeichnung von dieser weis ich garnicht mehr :D

Werbung

Blacky
Herrscher des Nordmeeres
Beiträge: 1104
Registriert: Fr 23. Mai 2008, 14:30

Re: Schlafsack gut genug?

Beitrag von Blacky » Do 20. Jun 2013, 20:43

Der Temperaturbereich ist o.k., aber zum Wandern wäre er mir ein Kilo zu schwer.
Andí
Svartifoss-Fischer
Beiträge: 33
Registriert: Do 9. Mai 2013, 15:42

Re: Schlafsack gut genug?

Beitrag von Andí » Do 20. Jun 2013, 22:49

Wenn es ein KG wären... Das. Monster wiegt ja mehr als 2...
Finde ich wesentlich zu schwer und zu voluminös. Wenn du 100€ mehr aufbringst, bekommst du für etwas unter 250€ schon einen halb so schweren Daunensack aus polnischer Fertigung mit sehr hochwertiger Füllung.
Benutzeravatar
Uwe
Herrscher des Nordmeeres
Beiträge: 1290
Registriert: So 1. Feb 2009, 22:40
Kontaktdaten:

Re: Schlafsack gut genug?

Beitrag von Uwe » Do 20. Jun 2013, 22:51

Blacky hat geschrieben:Der Temperaturbereich ist o.k., aber zum Wandern wäre er mir ein Kilo zu schwer.
Blacky, Schlafsäcke in deiner Größe wiegen doch auch nur halb so viel ;) (duck und weg).
Ok, Spaß beiseite, ich finde auch das der Schlafsack in Ordnung ist.

Uwe
http://www.unique-iceland.com
Wanderführer: ISLAND - Naturparadies am Polarkreis und ISLAND - Das Südliche Hochland
Wanderkarte: ÍSLAND (1:50.000): Landmannalaugar, Laugavegur, Þórsmörk & Fimmvörðuháls (broschiert, wasserfestes Papier)
Benutzeravatar
denbat92
Hüter des Gullfoss
Beiträge: 212
Registriert: Sa 9. Mär 2013, 09:02
Wohnort: Gießen

Re: Schlafsack gut genug?

Beitrag von denbat92 » Do 20. Jun 2013, 22:58

Ja klar, wenn ich bei jedem Kauf mal 100€ drauflege hätte ich keine Probleme. Aber mein größtes Problem ist nunmal das Geld, ich bin Student und bis jetzt sind beinahe 1500€ für Flug und Ausrüstung draufgegangen ;D

PS: Von Daunen halte ich garnichts, sehr sehr schlecht Erfahrungen damit gemacht.
Benutzeravatar
ale
Skogafoss-Surfer
Beiträge: 57
Registriert: Di 12. Mai 2009, 10:18

Re: Schlafsack gut genug?

Beitrag von ale » Do 20. Jun 2013, 23:05

Hi, what about something more light and then maybe you sleep with some cloths on?

Personally I have a sleeping bag that weights 0,75 kg and it's even very little from ferrino (check lightech sleeping bags, they should cost something in the range of 100 - 150 euros if I remember right). Temperature range is not extreme but I sleep with some light shirt on (that I would bring anyway) and I'm fine. I tested this configuration several times on the highlands in every weather and seems good. It's light, it's small and I can use it even if by chance I have to sleep in a hut...

Enjoy Iceland!!!

Ale
Blacky
Herrscher des Nordmeeres
Beiträge: 1104
Registriert: Fr 23. Mai 2008, 14:30

Re: Schlafsack gut genug?

Beitrag von Blacky » Do 20. Jun 2013, 23:32

Mal auf die Schnelle zusammengesucht ohne Anspruch auf Vollständigkeit:
Gleiches Gewicht, aber billiger: http://www.bergzeit.de/carinthia-tuntur ... fsack.html
Ausreichender Temp.-Bereich, leichter, billiger: http://www.bergzeit.de/carinthia-tuntur ... fsack.html
Preislich ähnlich, ausreichend warm, leichter: GLOBETROTTER PRODUKT: ajungilak-kompakt-3-seasons-126994
Billiger, leichter, noch ausreichend warm: GLOBETROTTER PRODUKT: ajungilak-lofoten-3-seasons-196769
GLOBETROTTER PRODUKT: the-north-face-aleutian-3s-204203
Wirklich billig, ausreichend warm, viel leichter: http://www.shop.denk.com/katalog.asp?ar ... -lamina-20

Langer Rede, kurzer Sinn: Wenn Du den Haglöfs-Sack sowieso schon hast oder von einem Kumpel bekommst: Gehen tut das schon, auch wenn's vermutlich nicht viel Spaß macht.
Aber wenn Du die 150 Euro erst noch ausgeben musst, dann gibt es haufenweise bessere Angebote. Und Andí schrieb es ja schon: Nicht nur das Gewicht solltest Du beachten, sondern auch das Packmaß. So ein Riesenschlafsack macht Dir sehr locker mal mehr als den halben Rucksack voll.
Blacky
Herrscher des Nordmeeres
Beiträge: 1104
Registriert: Fr 23. Mai 2008, 14:30

Re: Schlafsack gut genug?

Beitrag von Blacky » Do 20. Jun 2013, 23:37

Falls Du auch die Matte erst noch kaufen musst und sparen willst: Schaummatten aus EVA (Evazote) sind preiswert, vglw. leicht, isolieren sehr gut, sind unkaputtbar, allerdings etwas sperrig beim Transport. Inzwischen kann ich auf den Dingern nicht mehr schlafen, als Student ging das aber allemal.
Benutzeravatar
Monique
Plauder-Elfe
Beiträge: 2844
Registriert: So 7. Mai 2006, 16:36
Wohnort: derzeit auf einer Sonneninse
Kontaktdaten:

Re: Schlafsack gut genug?

Beitrag von Monique » Fr 21. Jun 2013, 00:08

Okay, hier im Forum sind viele "Gewichtsfetischisten" 8-) unterwegs. Ich gehöre nicht dazu und trage teilweise Massen, die andere die Köpfe schütteln lassen: 3 kg Zelt für 1 Person, fast 3 kg Rucksack, Schlafsack und Iso (exped downmat) 2,5 kg, ... und das überlebt man auch :) . Wenn du den Schlafsack schon hast, ist es okay, ansonsten kannst du gerne dem Rat von Blacky folgen. Was ich aber nicht machen würde: einen "zu kühlen" Schlafsack nehmen (= keine ausreichende Komfort-Temp) und dann zu versuchen, kalte Nächte mit anderen Mitteln auszugleichen ... das kann bisweilen unkomfortabel werden und den Urlaub versauen. Letzendlich kommt es darauf an, wie leidensfähig du bist ;) . Die -4°C sollten okay sein. Ob es genau DER Schlafsack sein muss, ist eine andere Frage.
http://www.island-erleben.com
Das Wetter auf unseren Touren im Sommer 2018: https://islandauftour.blogspot.com/
Benutzeravatar
denbat92
Hüter des Gullfoss
Beiträge: 212
Registriert: Sa 9. Mär 2013, 09:02
Wohnort: Gießen

Re: Schlafsack gut genug?

Beitrag von denbat92 » Fr 21. Jun 2013, 10:34

Ja danke für die vielen Anregungen, die Ausrüstung habe ich jetzt schon daheim.
Antworten