kæst skata

Wie man sich bettet, so liegt man! Aber was gibt's zu essen?
Benutzeravatar
Bea
Svartifoss-Fischer
Beiträge: 45
Registriert: Mo 12. Okt 2009, 07:57
Wohnort: Wremen
Kontaktdaten:

Re: kæst skata

Beitrag von Bea » Do 12. Dez 2013, 20:38

Hallo Werner,
ich habe es im vergangenen Jahr in Hafnarfjördur erlebt, dass Bewohner eines größeren Hauses die Polizei gerufen haben, da ein Mitbewohner die gute alte Skata-Version auf den Herd gestellt hatte...
Bin gespannt, was es in diesem Jahr für eine Zubereitung gibt. Salzfisch mit Kartoffeln, Rüben und Grieben ist übrigens ok. Echter, traditioneller Rochen zieht aber bis in den Magen - Ammoniak meine ich. Die alten Isländer sagen ja, dass diese Speise im Winter Grippe und Erkältungen vorbeugt. Übrigens morgen geht es für mich wieder ab nach Island, 14 Tage Sandgerdi. :D

Werbung

Peturvilhjalmur
Prophet des Dettifoss
Beiträge: 328
Registriert: Fr 4. Feb 2011, 18:23

Re: kæst skata

Beitrag von Peturvilhjalmur » Do 12. Dez 2013, 21:10

Wie auch schon bei Wikipedia als vergleichbares Gericht erwähnt, erinnert kaest skata an das bei den Schweden teilweise "beliebte" Fischgericht Surströmming (vergorener Hering). Es wurden schon Prozesse geführt, ob das Öffnen einer Dose Surströmming durch den sich im Raum ausbreitenden Geruch an Körperverletzung grenzt! Hákarl habe ich schon probiert, aber der fermentierte Rochen ist mir noch nicht "untergekommen". Die bisherigen Beiträge finde ich jedenfalls sehr interessant.
Gruß Peturvilhjalmur
WERner

Re: kæst skata

Beitrag von WERner » Do 12. Dez 2013, 21:24

noch Etwas zur Geschichte dieses Brauchtums und wie es heute ist:

:arrow: http://jol.ismennt.is/english/thorlaksmessa-joe.htm
Blacky
Weiser von Thule
Beiträge: 1118
Registriert: Fr 23. Mai 2008, 14:30

Re: kæst skata

Beitrag von Blacky » Do 12. Dez 2013, 23:26

Peturvilhjalmur hat geschrieben:Wie auch schon bei Wikipedia als vergleichbares Gericht erwähnt, erinnert kaest skata an das bei den Schweden teilweise "beliebte" Fischgericht Surströmming (vergorener Hering). Es wurden schon Prozesse geführt, ob das Öffnen einer Dose Surströmming durch den sich im Raum ausbreitenden Geruch an Körperverletzung grenzt! Hákarl habe ich schon probiert, aber der fermentierte Rochen ist mir noch nicht "untergekommen". Die bisherigen Beiträge finde ich jedenfalls sehr interessant.
Gruß Peturvilhjalmur
Hákarl kann ich problemlos essen, aber Surströmming ist das mit Abstand wiiii-deeer-lichste was mit je unter die Nase und in den Mund kam.
Benutzeravatar
Monique
Plauder-Elfe
Beiträge: 2920
Registriert: So 7. Mai 2006, 16:36
Kontaktdaten:

Re: kæst skata

Beitrag von Monique » Fr 13. Dez 2013, 09:52

Ich hatte 2009 das "Vergnügen", Skata probieren zu müssen. Wir waren damals eines der Restaurants, die es anboten. In der Erinnerung ist der Geruch, der da den ganzen Tag durch die Küche waberte, inzwischen verblasst. Aber nicht die Erinnerung ans Essen ;). Unter den Blicken belustigter Isländer durfte ich sowohl light als auch scharfe Version probieren. "Light" ging gerade noch so. Bei der zweiten Version, drehte sich mein Magen schon, als das Stück nur Richtung Nase wanderte. Es hat den Mund auch nie Richtung Magen verlassen, sondern landete ganz schnell im stillen Örtchen ... Hákarl ist Kindergeburtstag dagegen :P. Ob jetzt die Klamotten hinterher stanken, das weiß ich allerdings nicht mehr. Ich weiß nur, dass ich den Versuch nicht wiederholen werde.

In der Küche, wenn man noch erkennt, was es mal war (auch wenn ich zwei falsche Teile zusammen gelegt hatte):
DSC_8789.jpg
(150.8 KiB) 672-mal heruntergeladen
So sah das Buffet aus, Salzfisch gab es auch:
DSC_8791.jpg
(149.72 KiB) 672-mal heruntergeladen
Das waren die fertigen Protionen:
DSC_8797.jpg
(149.86 KiB) 672-mal heruntergeladen
Iðunn
Hüter des Gullfoss
Beiträge: 126
Registriert: Mo 29. Mär 2010, 19:56
Wohnort: Reykjavík

Re: kæst skata

Beitrag von Iðunn » Fr 13. Dez 2013, 18:47

Ich habe vor drei Jahren die Hardcore-Variante (vel kæst) OHNE Salzfisch bekommen. Nach vier Schnäpsen ging ein bisschen was, ich habe aber dann doch die Kartoffeln bevorzugt. Der Hammel-Talg war auch nicht gerade meins...

Ach ja: Die Isländer finden es ja lecker, der Hund wollte es aber übrigens nicht fressen :lol:
WERner

Re: kæst skata

Beitrag von WERner » Mo 23. Dez 2013, 13:46

:lol: :lol:

eben im Blog Sigurður Sigurðarson's gelesen:

:arrow: http://sigsig.blog.is/blog/sigsig/entry/1340082/

google translator englisch:
The last days I have driven past the usual fiskbúð and some of the stench from it imposes may be to sell dec Kata dead kæsta and toxic . The car landed yesterday and running interference that can be directly attributed to the smell of fiskbúðinni .
Incredible to think that anyone should want slafra absorbs damage shots and count on the same belief that it is healthy and tasty . The examples are many . I know people who are trying so hard to blend in with its surroundings that it says contrary to the mind of the damage is a good skate . These people started with the same premise smoking. So when smoking fell out of fashion means that the smoke of the community grounds.

I have a sister who was raised in piety and good manners , just like me, but picked up on starting to smoke tobacco . It took several decades for routing it from the uncleanness. Next immoral took it up and it was skötuát . As it stands, could not stand , and she was sent to South Africa. Since natives have seen so that she does not eat as skate girl flourishes as never before and is renewed every year that passes.

By itself it is nothing to check , however, the free citizens bucket itself skate , as long as it is made ​​without coercion of any kind . The other is worse and that is how nature harmed by production and food consumption taxes. International studies have proven that the ozone layer , but few spend skötuát end attached to the extremely high intestinal gas production and release of a hugely dangerous .

I have a true earth scientists have found evidence that skötuát on dec increase the risk of increased flow of magma from deep in the ground , with associated earthquakes and even volcanic eruptions . I understand the Geological Institute of the University of Iceland has already delivered secretary black report on the subject .

Biologists have found a very high probability of failure of men and their consumption per shot . This will be made ​​public on behalf of Decode early next year.

Indeed, measuring the impact skate consumption balance sheet . On behalf of Bank research has shown that debt grow in proportion to sales taxes.

This shows that the skate consumption is dangerous for the nation , the state , nature and man and the universe , no less . Issue has come to stop this nonsense, simply banning skate consumption and thus save the world.
Auweh... :lol:...
Antworten