Wo Verpflegung kaufen in Reykajvik So Nacht/Mo Morgen

Wie man sich bettet, so liegt man! Aber was gibt's zu essen?
winnetoux
Skogafoss-Surfer
Beiträge: 50
Registriert: So 16. Jul 2006, 08:22

Re: Wo Verpflegung kaufen in Reykajvik So Nacht/Mo Morgen

Beitrag von winnetoux » Mi 15. Apr 2015, 10:13

Berserkjahraun hat geschrieben:Mein "Zuviel" hab' ich schon 2x mal verzollt. Einmal waren's so ca. 3kg extra und einmal 5kg. Dafür zahlt man dann so umgerechnet 5€-10€.
Danke, das ist doch mal ne Ansage.
Berserkjahraun hat geschrieben:
winnetoux hat geschrieben: Allgemein bin ich bisher der Ansicht, die 3 kg sind für Wohnmobilreisende per Fähre relevant.
Wieso denn?! 3kg sind 3kg, ist doch egal wie man sich nachher im Land fortbewegt.
Schlicht die Überlegung, dass manche Dinge von manchen Leuten eben mit Augenmaß bewertet werden. Oder: Aufwand und Ertrag.

Werbung

RhiitalDisco
Foss-Anfänger
Beiträge: 7
Registriert: Di 5. Aug 2014, 15:00
Wohnort: Kreis Werdenberg

Re: Wo Verpflegung kaufen in Reykajvik So Nacht/Mo Morgen

Beitrag von RhiitalDisco » Do 16. Apr 2015, 09:37

Hallo

Es gibt schräg gegenüber der Hallgrimskirkja, am oberen Ende der Skólavörðustígur einen kleinen Lebensmittelladen (Krambúð), der auf alle Fälle 7 Tage offen hat.
Sonst noch ein grösserer in der Austurstræti - auch 7 Tage offen.

Ich habe bisher den haltbaren Teil meiner Verpflegung immer eingeführt und das dann noch unterwegs in Tankstellenshops ergänzt.

Reykjavik Excursions z.B. hält unterwegs nach Landmannalaugar in Hella direkt neben Bäckerei und kleinem Supermarkt (7 Tage offen)!
Richtung Skogar halten die sicher auch dort oder in Hvolsvöllur, wo es auch einen grossen Tankstellenshop gibt.

Mein grösstes Problem ist eigentlich immer den Brennspiritus für meinen Trangia-Kocher in Island aufzutreiben! (und andere Leute suchen ihre Gas Schraubkartuschen...)

Gruss
Niveau ist keine Handcreme - und Stil nicht das andere Ende vom Besen
Benutzeravatar
Uwe
Herrscher des Nordmeeres
Beiträge: 1290
Registriert: So 1. Feb 2009, 22:40
Kontaktdaten:

Re: Wo Verpflegung kaufen in Reykajvik So Nacht/Mo Morgen

Beitrag von Uwe » Do 16. Apr 2015, 10:07

dschi hat geschrieben: Deshalb die Frage, wo ich mich, mitten in der Nacht, am frühen Morgen oder auf der Busroute nach Skogar (da muss ich dann ja die paar Min Zeit haben) mit Essen für die Tage eindecken kann.
Ich stimme dem Beitrag von RhiitalDisco zu - die einfachste Möglichkeit ist unterwegs in Hella einzukaufen. In den letzten Jahren haben eigentlich alle Busunternehmen dort Halt gemacht, um eine längere (ca. 30 Minuten) Pause zu machen. Es ist ein Kreuzungspunkt, da hier sowohl die Busse halten die entlang der Ringstraße unterwegs sind als auch der Bus nach und von Landmannalaugar einen Zwischenstopp einlegen. Einzig bei Stræto bin ich mir nicht sicher, ob sie einen längeren Stopp machen, aber dazu weiß vielleicht jemand anderes.
Der zwischenstopp in Hvolsvöllur ist inzwischen eher kurz. Im günstigsten Fall reicht die Zeit, um sich schnell einen Kaffee oder ein Baguette zu holen. Nur wer hier in den Bus von oder nach Þórsmörk umsteigt, hat vielleicht etwas mehr Zeit.
RhiitalDisco hat geschrieben:Mein grösstes Problem ist eigentlich immer den Brennspiritus für meinen Trangia-Kocher in Island aufzutreiben! (und andere Leute suchen ihre Gas Schraubkartuschen...)
Eigentlich sollte der Brennspiritus an (fast) allen Tankstellen geben. Aber es sichere Adresse ist eigentlich immer der Campingplatz in Reykjavík. Im Laufe des Sommers stapeln sich auch die halbvollen und noch vollen Brennspiritusflaschen und Gaskartuschen im "free shelf" der Vorbesitzer, welche aber wegen ihres Rückfluges, diese nicht mehr benötigen.

Uwe
http://www.unique-iceland.com
Wanderführer: ISLAND - Naturparadies am Polarkreis und ISLAND - Das Südliche Hochland
Wanderkarte: ÍSLAND (1:50.000): Landmannalaugar, Laugavegur, Þórsmörk & Fimmvörðuháls (broschiert, wasserfestes Papier)
Benutzeravatar
Monique
Plauder-Elfe
Beiträge: 2844
Registriert: So 7. Mai 2006, 16:36
Wohnort: derzeit auf einer Sonneninse
Kontaktdaten:

Re: Wo Verpflegung kaufen in Reykajvik So Nacht/Mo Morgen

Beitrag von Monique » Do 16. Apr 2015, 14:59

RhiitalDisco hat geschrieben:... schräg gegenüber der Hallgrimskirkja
Also, wenn er bis zur Hallgrímskirche läuft, kann er auch gleich zum Netto - und der ist preiswerter. Außerdem hatte ich ja den Link zum 10-11 beim Zeltplatz gesetzt - der ist dichter.

Ich meine mich zu erinnern, dass der eine Mann vor mir an der Fähre, der letztes Jahr freiwillig seine mitgebrachten Lebensmittel verzollte, so um die 90 kr pro Kilo bezahlt hatte. Das war also absolut bezahlbar. Für Süßwaren hatte ich - wegen der Zuckersteuer - mal mehr pro Kilo bezahlt.Wo war nochmal der Thread ... hier ... damals waren es 130 kr pro Kilo für Süßwaren.

Und ja, ich wurde auch am Flughafen schonmal rausgefischt und kontrolliert - manchmal haben die Jungs und Mädels halt Langeweile ;).
http://www.island-erleben.com
Das Wetter auf unseren Touren im Sommer 2018: https://islandauftour.blogspot.com/
Spargel
Svartifoss-Fischer
Beiträge: 21
Registriert: Sa 24. Jun 2006, 11:22
Wohnort: südlich München

Re: Wo Verpflegung kaufen in Reykajvik So Nacht/Mo Morgen

Beitrag von Spargel » Do 12. Apr 2018, 08:35

Kann man den Zoll am Flughafen auch mit Kreditkarte zahlen oder braucht man da schon Kronen?

Gruß, Christian,
der am Bankfeiermontag ankommt, aber eh lieber für gut zwei Wochen (max vier Essen-Gehen-Tage möglich) radeln sein ausgetüfteltes Trockenfutter mitbringen will.
Benutzeravatar
lena
Herrscher des Nordmeeres
Beiträge: 1139
Registriert: Fr 22. Apr 2005, 17:10

Re: Wo Verpflegung kaufen in Reykajvik So Nacht/Mo Morgen

Beitrag von lena » Do 12. Apr 2018, 11:33

Ich habe keine persönliche Erfahrung damit, aber es würde mich sehr überraschen, wenn man beim Zoll nicht mit Kreditkarte zahlen könnte. Island ist Kreditkartenland.
Benutzeravatar
Monique
Plauder-Elfe
Beiträge: 2844
Registriert: So 7. Mai 2006, 16:36
Wohnort: derzeit auf einer Sonneninse
Kontaktdaten:

Re: Wo Verpflegung kaufen in Reykajvik So Nacht/Mo Morgen

Beitrag von Monique » Do 12. Apr 2018, 13:24

Beim Zoll in Seydisfjörður bezahle ich immer mit Karte. Also sollte das - eben auch aus den von Lena genannten Gründen - auch in KEF funktionieren :).

Monique
http://www.island-erleben.com
Das Wetter auf unseren Touren im Sommer 2018: https://islandauftour.blogspot.com/
Antworten