Hinweise zu Covid-19 in Island
Informationen zur aktuellen Situation und Hinweise für Reisende gibt es hier: https://www.covid.is/de. Auch im Forum wird berichtet: viewtopic.php?f=2&t=8200 und über aktuelle Bestimmungen diskutiert: viewtopic.php?f=37&t=8234. Passt auf euch auf und schützt andere!

Island im Oktober

Wie man sich bettet, so liegt man! Aber was gibt's zu essen?
Antworten
Jürgen1974
Foss-Anfänger
Beiträge: 3
Registriert: So 11. Jul 2021, 14:33

Island im Oktober

Beitrag von Jürgen1974 » So 11. Jul 2021, 14:46

Hallo zusammen, dies ist mein erster Beitrag und ich hoffe, dass meine Frage nicht schon 100 Mal gestellt wurde. Falls ja, schonmal sorry.
Zur Sache, ich fahre am 9. Oktober mit der Norröna nach Island.
1. Ich fahre einen Dacia Dokker. Ich werde neue Winterreifen haben und mich fast ausschließlich auf der Ringstraße bewegen. Ausnahme, Dettifoss. Ich denke, das dürfte funktionieren. Oder liege ich falsch?
2. Die Campingplätze werden geschlossen haben. Kann ich mit meinem Fahrzeug frei stehen? Natürlich unter Berücksichtigung der üblichen Regeln.
3. Gleiches bzw größeres Problem auf Färöer. Hier haben die Campingplätze vermutlich auch alle geschlossen, es ist aber ausdrücklich verboten frei zu stehen, bzw zu nächtigen. Also schlichtweg kein Camping möglich außerhalb der Saison?
Oder wird das dann lockerer gehandhabt?

Vielen Dank schonmal für eure Antworten!
papageientaucher82
Svartifoss-Fischer
Beiträge: 13
Registriert: Mi 16. Sep 2020, 14:30

Re: Island im Oktober

Beitrag von papageientaucher82 » So 11. Jul 2021, 17:09

Hier die Campingplätze auf den Färöern...

https://camping.fo/

Der Campingplatz in Torshavn leigt direkt neben dem Fähranleger; ist zentral und am Meer (wie eigentlich alles auf den Färöern ;-)
Laut der Homepage ist der Platz bis zum 18. Oktober geöffnet; bei den anderen Plätzen habe ich nicht nachgeschaut.

Je nachdem, wie viele Tage du auf den Färöern bist: im Zweifel erreicht man alles problemlos von Torshavn aus.

Wir waren letztes Jahr (ungeplant) für 12 Tage auf de Färöern (da die Weiterreise nach Island aufgrund der kurzfristig verschärften EInreisebedingungen für uns nicht möglich war). Wir hatten ein Appartment in Torshavn; selbst in den tiefen Norden der Inseln fährt man nur rund 1,5 Stunden; es ist also alles im Rahmen von Tagesausflügen möglich, jetzt sowieso, da vor ein paar Monaten ein neuer (dritter) Unterseetunnel eröffnet wurde.
Jürgen1974
Foss-Anfänger
Beiträge: 3
Registriert: So 11. Jul 2021, 14:33

Re: Island im Oktober

Beitrag von Jürgen1974 » So 11. Jul 2021, 21:59

Vielen Dank für deine Informationen über die Färöer. Interessant und hilfreich!
Benutzeravatar
greulix
Herrscher des Nordmeeres
Beiträge: 520
Registriert: Mo 20. Apr 2009, 19:32
Wohnort: Rhein-Main
Kontaktdaten:

Re: Island im Oktober

Beitrag von greulix » Mo 12. Jul 2021, 10:13

Jürgen1974 hat geschrieben:
So 11. Jul 2021, 14:46
1. Ich fahre einen Dacia Dokker. Ich werde neue Winterreifen haben und mich fast ausschließlich auf der Ringstraße bewegen. Ausnahme, Dettifoss. Ich denke, das dürfte funktionieren. Oder liege ich falsch?
Ja, das sollte funktionieren. Natürlich kann es im Oktober schon richtige Herbststürme geben, und auch Schneefälle sind möglich. Man muss auf alles gefasst sein. Aber die meiste Zeit solltest Du kein Problem haben. Das Kritischste ist wahrscheinlich bei der Rückfahrt Ende Oktober oder im November der Pass zurück nach Seyðisfjörður. Wenn Schnee angesagt ist, solltest Du da vielleicht schon einen Tag früher ankommen.
Jürgen1974 hat geschrieben:
So 11. Jul 2021, 14:46
2. Die Campingplätze werden geschlossen haben. Kann ich mit meinem Fahrzeug frei stehen? Natürlich unter Berücksichtigung der üblichen Regeln.
Nein, wildes Campen oder das Übernachten in Wohnmobilen und dergleichen auf irgendwelchen Parkplätzen oder in der Natur ist grundsätzlich nicht erlaubt. Für wildes Campen gibt es Ausnahmen, wenn man zu Fuß unterwegs ist. Aber selbst dann darf man in Nationalparks und im gesamten Südisland nur auf Campingplätzen oder auf Privatland mit Genehmigung der Landbesitzer übernachten.

Die meisten Campingplätze schließen irgendwann zwischen Ende September und Ende Oktober. Es gibt aber auch Campingplätze, die ganzjährig geöffnet haben. Eine Übersicht über die meisten Campingplätze und ihre Öffnungszeiten findest Du auf https://tjald.is/. Zum Teil sind die nicht geöffneten Campingplätze offen, so dass man immerhin draufkommt und dort übernachten kann, aber die sanitären Einrichtungen sind geschlossen. Landbesitzer zu fragen geht auch, z.B. im Restaurant, ob man auf deren Parkplatz über Nacht stehen darf.

Schöne Grüße,
Markus
Jürgen1974
Foss-Anfänger
Beiträge: 3
Registriert: So 11. Jul 2021, 14:33

Re: Island im Oktober

Beitrag von Jürgen1974 » Mo 12. Jul 2021, 10:51

Hallo Markus, ganz herzlichen Dank für deine ausführlichen und sehr hilfreichen Antworten auf meine Fragen. Und auch die sonstigen Tipps, bspw. Dem Pass nach Seydisfjördur.
Antworten