Hinweise zu Covid-19 in Island
Informationen zur aktuellen Situation und Hinweise für Reisende gibt es hier: https://www.covid.is/de.

Impfaufruf
Impfungen sind ein wesentlicher Bestandteil der Pandemiebekämpfung – schützen Sie sich und andere und lassen Sie sich impfen!

Erste Islandreise

Wie man sich bettet, so liegt man! Aber was gibt's zu essen?
Antworten
Monja
Foss-Anfänger
Beiträge: 2
Registriert: Mo 1. Nov 2021, 16:21

Erste Islandreise

Beitrag von Monja » Mo 1. Nov 2021, 17:03

Hallo zusammen,
wir planen für nächstes Jahr August unsere erste Reise nach Island . Mein Mann ist leidenschaftlicher Fotograf, was bedeutet wir brauchen viel mehr Zeit. Da es nur so vor Fotospots wimmelt, haben wir uns gegen eine Rundreise entschieden und uns entschlossen uns hauptsächlich auf den Süden zu konzentrieren. Was haltet ihr von der folgenden Planung:
2 Tage Snaefellsnes
1 Tag Hraunfossar, Bruarfoss, Keriq Crater und Gullfoss
1 Tag Gjain, Haifoss und Sigöldugljufur Canyon ( Übernachtung im Highland Center )
1 Tag Landmannalaugar ( Übernachtung im Higland Center )
Fahrt Richtung Vik F 208, dort 3 Übernachtungen, Reynisfjara, Dyrholaey, Fjadrargljufur Canyon, Pakgil etc.
Fahrt nach Jökulsarlon, dort 3 Übernachtungen evtl in Hali, Vestrahorn, Diamond Beach, Gletscherlagungen, Skaftafell
Rückreise nochmal 2 oder 3 Nächte Nähe Vik, Skogafoss, Seljalandsfoss, Wanderung oberhalb des Skogafoss so weit wir Lust haben.
Zusätzlich haben wir noch jede Menge Canyons etc gefunden, die wenn Zeit ist noch abgeklappert werden wollen. Wir haben bewusst mehr Zeit an den Orten eingebaut, da wir auch gerne wandern und uns viel Zeit nehmen, ausserdem wird das Wetter uns vielleicht auch manchmal einen Strich durch die Rechnung machen.
Mietwagen haben wir uns einen Dacia Duster gedacht, passt der für unsere Tour ins Hochland? Buchen evtl über Northbound.island. Habt ihr da schon Erfahrungen gesammelt?
Übernachten wollen wir in vorgebuchten Unterkünften mit Kochgelegenheit.
Danke schon mal im voraus für eure Meinungen.
Liebe Grüße
Moni
Benutzeravatar
Uwe
Weiser von Thule
Beiträge: 1506
Registriert: So 1. Feb 2009, 22:40
Kontaktdaten:

Re: Erste Islandreise

Beitrag von Uwe » Mo 1. Nov 2021, 20:38

Hallo Moni,
willkommen im Forum.

Der Dacia Duster ist eines der weit weitverbreitetsten Mietwagen in Island und sollte auch für die F208 geeignet sein. Da es auf dieser Strecke auch mehrere Furten gibt, solltet ihr euch trotzdem im Vorfeld (z.B. in Landmannalaugar) über den Zustand der Furten erkundigen. Es kommt durchaus vor, dass einige der Flüsse mehr Wasser führen und ihr mit dem Duster nicht durchkommt. Denkt daran, dass Furten nicht in der Versicherung der Mietwagen enthalten sind.

Dass ihr keine Rundreise unternehmen wollt, sondern euch stattdessen auf den Westen und Süden fokussiert, ist absolut in Ordnung. Trotzdem kann ich nicht sagen, ob euer Zeitplan aufgehen wird. Dafür bräuchte ich mehr Infos. Zum Beispiel scheint mir euer einer Tag mit Hraunfossar, Brúarfoss, Kerið und Gullfoss sehr vollgepackt zu sein, zumal du ja geschrieben hast, dass dein Mann ein leidenschaftlicher Fotograf ist und dementsprechend viel Zeit an den einzelnen Punkten benötigt. Außerdem wären auch Þingvellir und Geysir ein logisches Reiseziel auf dieser Strecke. Also solltet ihr für diese Strecke noch einen zusätzlichen Tag einplanen. Sicherlich könnt ihr spontan das eine oder andere Ziel streichen oder den geplanten Aufenthalt verkürzen.
Über Northbound.island kann ich nichts sagen.

Viel Spaß bei eurer weiteren Planung

Uwe
http://www.unique-iceland.com
Reiseführer: Rundreise mit Wanderungen / Trekkingführer: Naturparadies am Polarkreis und Südliches Hochland
Wanderkarte: ÍSLAND (1:50.000): Landmannalaugar, Laugavegur, Þórsmörk, Fimmvörðuháls (wasserfestes Papier)
Benutzeravatar
Monique
Plauder-Elfe
Beiträge: 3183
Registriert: So 7. Mai 2006, 16:36

Re: Erste Islandreise

Beitrag von Monique » Di 2. Nov 2021, 18:40

Hallo Moni,

willkommen im Forum. Als Süd- und Südostenküsten-Freund und -einst-mal-Bewohner freue ich mich natürlich, dass ihr sooo schön viel Zeit dort einplant. Nachsteuern würde ich, insbesondere wegen des Fotografierens und der dafür benötigten Zeit, an folgenden Stellen:
* Plant 1 Tag Anreise
* Plant Hraunfossar am 3. Snæfellsnestag ein, so dass ihr 2 volle Tage Snæfellsness habt sowie noch einen 3. Tag, an dem ihr die Halbinsel verlasst und gen Borgarfjörður-Region und damit auch zu den Hraunfossar fahrt. Mein ganz persönlicher Übernachtungstipp dort: hier. Ich habe dort mehrfach übernachtet, schön mit Hot Pot, Selbstversorgerküche und großen Bädern.
* von dort dann Richtung "Golden Circle" - also Þingvellir, Brúarfoss, Geysir, Gullfoss. Kann sein, wie Uwe schon schrieb, dass 1 Tag hierfür zu knapp wird, wenn der Fokus auf dem Fotografieren liegt.
* 1 Tag Landmannalaugar wird euch evtl. zu wenig sein.
* Die Entfernung zwischen Vík und Hali beträgt ca. 200 km. Wenn ihr die beiden Orte als einzige Übernachtungsorte wählt, fahrt ihr euch unter Umständen "dumm und dämlich" bzw. verflucht das viele Fahren. Außerdem kann man sich auf der Strecke "festfotografieren", wenn das Licht passt und das obwohl mancheiner sagen mag, da sei ja nun gar nichts los ;). Ich habe mal an einem Februartag 2,5 Stunden für die 60 km von Klaustur bis Skafatell gebraucht und "nur" 2,5 Std., weil ich Zeitdruck hatte ;) - viel zu geniales Licht und alle 500 m schon wieder ein Stopp.
Aber das viele Hin- und Herfahren an sich würde mich komplett nerven und ich bin viel auf der Insel hin- und hergefahren. Versucht also, eventuell noch einen Ort dazwischen zu nehmen. Wetterscheiden gibt es auf der Strecke genug, so dass man bei weniger fotogenem Wetter in der einen Richtung durchaus erfolgreich in die anderen fahren kann.

Kleiner Tipp am Rande: Viele Unterkünfte, die Kochgelegenheit anbieten, sind Unterkünfte mit Gemeinschaftssanitär. Ich sage das nur, damit diesbezüglich keine falschen oder zu hohen Erwartungen bestehen.

Was den Duster und seine Verbreitung angeht, kann ich Uwe nur Recht geben. Ich war diesen Sommer erstaunt angesichts der "Duster-Schwemme" :o. Gefahren bin ich ihn noch nicht, habe aber ausreichend davon in Landmannalaugar gesehen. Das sollte also passen. Zu dem Vermieter kann ich nichts sagen.

Viel Spaß bei der Planung :-).

Monique
Monja
Foss-Anfänger
Beiträge: 2
Registriert: Mo 1. Nov 2021, 16:21

Re: Erste Islandreise

Beitrag von Monja » Mi 3. Nov 2021, 19:14

Vielen Dank für die schnellen Antworten, da werde ich wohl nochmal nacharbeiten müssen. 😎
Jupp
Foss-Anfänger
Beiträge: 5
Registriert: Fr 5. Nov 2021, 13:32

Re: Erste Islandreise

Beitrag von Jupp » Fr 5. Nov 2021, 13:39

Guten Tag,
ich möchte mich diesem Artikel anschliessen, plane jedoch eine Winterreise Anfang März 2022.
Geplant ist eine 10 tägige Reise Süden / Südwesten/Westen

Wie sind hier die Erfahrungen hinsichtlich der Straßen und Witterung ?
Gibt es sonst wichtige Hinweise, die für eine Winterreise wissenswert sind ?

Danke
Jupp
guefz
Prophet des Dettifoss
Beiträge: 373
Registriert: Mo 23. Apr 2012, 21:31
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Erste Islandreise

Beitrag von guefz » Fr 5. Nov 2021, 19:09

Die Straßenverhältnisse während deiner Tour kann dir niemand vorhersagen. Da hilft nur regelmäßig hier und hier schauen, wenn du unterwegs bist und danach entscheiden, wo du hin fährst. So 1-2 Tage im Voraus sind die Wettervorhersagen recht gut, längerfristig kann sich schon mal was verschieben.

Günter
Jupp
Foss-Anfänger
Beiträge: 5
Registriert: Fr 5. Nov 2021, 13:32

Re: Erste Islandreise

Beitrag von Jupp » Mo 8. Nov 2021, 08:30

Danke für die Hinweise. Dann macht es wohl Sinn , die Wetterlage zu beobachten und ggffls sehr kurzfristig zu buchen.
Benutzeravatar
Raigro
Prophet des Dettifoss
Beiträge: 261
Registriert: So 4. Dez 2011, 21:48

Re: Erste Islandreise

Beitrag von Raigro » Mo 8. Nov 2021, 16:55

Jupp hat geschrieben:
Mo 8. Nov 2021, 08:30
Danke für die Hinweise. Dann macht es wohl Sinn , die Wetterlage zu beobachten und ggffls sehr kurzfristig zu buchen.
Ob das klappt? Ich würde den gewünschten Termin buchen und mir einen 4x4-Mietwagen mit Spikes mieten. Dann seid Ihr optimal ausgerüstet, und könnt die Gegend von Snaefellsness bis Jökulsarlon erkunden.

Ich war 5-Mal im Winter (Dez, Feb, März) in Island unterwegs, und gerade im Süden gibt es eher selten länger andauernde Sperrungen.

Das Wetter kann niemand vorhersehen, aber wenn Ihr nicht unerfahrene Autofahrer seid, dann sollte Euch das nicht von der Reise abhalten. Ihr seid ganz bestimmt nicht die einzigen, die zu der Zeit mit Auto unterwegs sind. :D
guefz
Prophet des Dettifoss
Beiträge: 373
Registriert: Mo 23. Apr 2012, 21:31
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Erste Islandreise

Beitrag von guefz » Mo 8. Nov 2021, 19:30

Man muss nur kurzfristig entscheiden, wo man als nächstes hin fährt. Man sollte bei der Reihenfolge der Ziele und den Zielen selbst bei so einer Tour eben sehr flexibel sein. Das war mit meinem Kommentar gemeint.
Jupp
Foss-Anfänger
Beiträge: 5
Registriert: Fr 5. Nov 2021, 13:32

Re: Erste Islandreise

Beitrag von Jupp » Di 9. Nov 2021, 16:06

ok, ja dann werde ich das mal so ins Auge fassen.
Flexible ist man ja
Mit 42 Jahren Führerschein und vielen Reisen im Ausland sollte das wohl klappen.
Antworten