Stinkendes Leitungswasser

Wie man sich bettet, so liegt man! Aber was gibt's zu essen?
Antworten
Benutzeravatar
Saluha
Svartifoss-Fischer
Beiträge: 11
Registriert: Mi 29. Sep 2021, 20:07

Stinkendes Leitungswasser

Beitrag von Saluha » Mi 31. Aug 2022, 23:52

In Reykjavik und in Snaefellsness ist uns nichts aufgefallen, aber seit wir im Norden bzw. Osten sind, wundern wir uns über das ekelhaft stinkende, warme Wasser. Erst dachten wir, es liegt an der Unterkunft und haben dort einfach nicht geduscht. Aber jetzt sind wir schon in der 2. Unterkunft mit diesem Problem und haben doch mal gegoogelt. Bei all meinen intensiven Urlaubsrecherchen ist mir dieses Thema nicht untergekommen 😳 Im Forum habe ich dazu einen Beitrag von Kerstin aus 2008 gefunden und kriege mich gar nicht mehr ein vor Lachen :lol: :lol: So mental gestärkt gehe ich dann jetzt mal duschen...

"Jeder, der schon einmal in Reykjavík den Heißwasserhahn aufgedreht hat, dürfte jetzt kaum Schwierigkeiten dabei haben, sich den Geruch wieder im Gedächtnis zu rufen: diese leicht verfaulte Note, die wie eine Mischung aus Rinderfurz und verfaultem Ei riecht und nach dem Duschen so wunderbar an einem hängen bleibt. Wobei ich vermute, dass wohl die wenigsten schon einmal hinter einer gerade verdauenden Kuh gestanden haben und den Heißwassergeruch mit eben dieser assoziieren werden... :wink:"
Benutzeravatar
Vaðfuglar
Herrscher des Nordmeeres
Beiträge: 626
Registriert: Do 4. Apr 2019, 16:17
Wohnort: Mainhattan

Re: Stinkendes Leitungswasser

Beitrag von Vaðfuglar » Mi 31. Aug 2022, 23:58

Das ist halt das geothermale Wasser, das ein bisschen nach Schwefel stinken kann. Ist aber völlig harmlos.
In den Geothermalgebieten stinkt's mehr. ;)
Hab Island im Herzen, ob's stürmt oder schneit, ob der Himmel voll Wolken und die Erde voll Leid.
enja
Foss-Anfänger
Beiträge: 2
Registriert: Mi 24. Aug 2022, 19:21

Re: Stinkendes Leitungswasser

Beitrag von enja » Do 1. Sep 2022, 11:18

Das ist ja lustig, wie unterschiedlich die "Geruchsempfindungen" sind. Ich liebe diesen Geruch, für mich riecht es nach Island.
Benutzeravatar
25u.de
Skogafoss-Surfer
Beiträge: 50
Registriert: Di 9. Aug 2022, 19:22
Kontaktdaten:

Re: Stinkendes Leitungswasser

Beitrag von 25u.de » Do 1. Sep 2022, 20:58

Im Myvatn Natur Bad riecht es ebenfalls schweflig, aber dort sind alle völlig begeistert. Dafür ist die freie umsonst Dusche mit 40 Grad heißem Wasser auf dem Weg zum Krafla Kraftwerk wieder in Betrieb: die hat Trinkwasserqualität. Absolut kein Geruch.

Das leicht schwefelige Wasser löst leider sehr schlecht Seife und im Trinkwassertank vom Reisemobil sollte es auch nicht eingefüllt werden. Damit hat man rasch ein Algen Problem, ich hab das gerade bei mir durch.

Gesundheitlich ist das warme Wasser soweit ich weiß unbedenklich.
Chris, unterwegs als Abenteurer im DAF T244 ex-Militär Truck. Old-school Blogger. Ohne Werbung, Kommerz & Affiliate http://www.25u.de
Benutzeravatar
Monique
Plauder-Elfe
Beiträge: 3261
Registriert: So 7. Mai 2006, 16:36

Re: Stinkendes Leitungswasser

Beitrag von Monique » Do 1. Sep 2022, 23:38

Wenn man in „Stinkegebieten“ nur den Kaltwasserhahn nutzt und auch den kurz laufen ist, bis kein warmes Wasser mehr in der Leitung ist, bekommt man geruchsfreies, super trinkbares kaltes Wasser. Es riecht nur das warme Wasser. Die Leitungen sind getrennt.

Monique
Benutzeravatar
Saluha
Svartifoss-Fischer
Beiträge: 11
Registriert: Mi 29. Sep 2021, 20:07

Re: Stinkendes Leitungswasser

Beitrag von Saluha » Do 1. Sep 2022, 23:42

Wir waren heute im Námafjall Gebiet, und es stimmt schon, dagegen ist unsere Dusche die reinste Parfümerie :x Interessant auch, wie schnell man sich an den Geruch gewöhnt, unter der Dusche rieche ich es schon besser nicht mehr. Erst wenn man das Bad verlässt und dann wieder reinkommt... :roll:
Benutzeravatar
Saluha
Svartifoss-Fischer
Beiträge: 11
Registriert: Mi 29. Sep 2021, 20:07

Re: Stinkendes Leitungswasser

Beitrag von Saluha » Do 1. Sep 2022, 23:43

Monique hat geschrieben:
Do 1. Sep 2022, 23:38
Wenn man in „Stinkegebieten“ nur den Kaltwasserhahn nutzt und auch den kurz laufen ist, bis kein warmes Wasser mehr in der Leitung ist, bekommt man geruchsfreies, super trinkbares kaltes Wasser. Es riecht nur das warme Wasser. Die Leitungen sind getrennt.

Monique
Das haben wir auch schon gemerkt, aber kalt duschen ist keine Option! ;)
Benutzeravatar
25u.de
Skogafoss-Surfer
Beiträge: 50
Registriert: Di 9. Aug 2022, 19:22
Kontaktdaten:

Re: Stinkendes Leitungswasser

Beitrag von 25u.de » Fr 2. Sep 2022, 00:51

Der unangenehme Geruch nach faulen Eiern wird durch Schwefelwasserstoff erzeugt. Tatsächlich hat der Mensch dafür eine sehr feine Nase und nimmt bereits geringste Konzentrationen wahr. Gut für das entdecken von diesem giftigen Gas, Kohlenmonoxid (verantwortlich für viele Grillunfälle) riechen wir leider nicht.

Frauen Nasen wird nachgesagt, nochmal ne Ecke empfindlicher zu reagieren als das männliche Riechorgan. Tatsächlich gewöhnt sich die menschliche Nase schnell an Schwefelwasserstoff, das hast du ganz richtig beobachtet.
Chris, unterwegs als Abenteurer im DAF T244 ex-Militär Truck. Old-school Blogger. Ohne Werbung, Kommerz & Affiliate http://www.25u.de
Benutzeravatar
skandinavian-wolf
Svartifoss-Fischer
Beiträge: 40
Registriert: So 11. Apr 2021, 20:29

Re: Stinkendes Leitungswasser

Beitrag von skandinavian-wolf » So 11. Sep 2022, 21:32

Duschen war, auch für mehrere Tage, okay (am Myvatn). Aber zum Zähneputzen blieb dann als Option - kalt, "Stinkewasser" oder kaltes Wasser extra erhitzen. Bild
Wir haben dann "zähneknirschend" mit "Schwefelwasser" gespült. Das hat dann auch kein Mundwasser überdecken können.
Phineas
Foss-Anfänger
Beiträge: 3
Registriert: Di 13. Sep 2022, 15:47

Re: Stinkendes Leitungswasser

Beitrag von Phineas » Di 13. Sep 2022, 16:28

Hæ,
Ich lebe in Reykjavík und rieche es schon gar nicht mehr. Anfangs stank das Badezimmer aber ziemlich.
Vielen Islandbesuchern wird das aber sicher nicht auffallen, da für Touristen oft Kaltwasser am Ort erwärmt wird.

LG
Phineas
Lebe seit Anfang 2021 in 101 Reykjavík und bin in jeder freien Minute mit unserem modifizierten Wrangler oder auf Steigeisen auf der Insel unterwegs.
Antworten