Neuling - Routenplanung

Mit eigenem oder gemieteten Auto oder Wohnmobil.
Antworten
ludowigo74
Foss-Anfänger
Beiträge: 4
Registriert: Di 5. Feb 2013, 22:49

Neuling - Routenplanung

Beitrag von ludowigo74 » Mi 20. Feb 2013, 00:00

Hallo liebe Forumsgemeinde.

Als absoluter Islandneuling bin ich gerade dabei unsere erste Tour zu planen. Wir wollen vom 07.Juli bis 18. Juli 2013 das erste Mal Island erkunden und haben uns dabei für eine "Umrundung" entschieden.
Gleichzeitig mit der Routenplanung möchte ich dann auch schon mal unsere Unterkünfte festzurren, so dass eine vernünftige Planung natürlich extrem wichtig ist.
Ich stelle euch mal unsere bisherige Planung bzw. nur die Zielorte der Tagesetappen vor :

7/7 : Ankunft , Mietwagen, Fahrt nach Reykjavik ins Hotel (kommen erst gegen Mitternacht an)
8/7 : Reykjavik
9/7 : Golden Circle - ÜN Selfoss, Lambastadir Guesthouse
10/7: ÜN in Kirkjubaejarklastur
11/7: ÜN in Höfn
12/7: ÜN in Hallormsstadhur/Egilsstadir
13/7: ÜN in Myvatn
14/7 : ÜN in Myvatn (kompletter Tag für Hochland-Tagesausflug)
15/7 : ???? (Wann Waltour ?, bereits am 13.7 ????)
16/7: ?????
17/7: ÜN Hellnar/Snaefellsness
18/7: Abreisetag, der Flieger geht aber erst um 0 Uhr am 19/7

Unsicher bin ich nun wie ich die Tage ab der ÜN in Myvatn am 13/7 gestalte. Ich möchte auf jeden Fall eine Walbeobachtungstour in Husavik machen, die ja wohl so ca. 3 Std. dauert. Außerdem wollen wir - da wir keinen Geländewagen mieten wollen, aber trotzdem gerne ins Hochland wollen - an einer Hochlandtour teilnehmen, ins Auge gefasst hatten wir da z.B. einen Tagesausflug zur Askja, der ab Myvatn startet (Dauer 11-12 Stunden, Preis bei Erlingsson p.P. 130 EUR). Ein paar Highlights in Myvatn sollten natürlich auch noch drin sein.....

Wie würdet ihr die Route dann genau weitergestalten, wichtig ist mir, dass ich am 17.7. dann abends in Hellnar bin.
Wäre euch wirklich verbunden, wenn ihr mir hier Vorschläge machen könntet, bin gerade ziemlich unsicher, wie ich die weitere Feinplanung hier angehen soll....

Schon im Voraus Danke und ich bin gespannt....

Good Night
Benutzeravatar
carlotta
Herrscher des Nordmeeres
Beiträge: 636
Registriert: Mo 13. Dez 2010, 17:56
Wohnort: Niedersachsen
Kontaktdaten:

Re: Neuling - Routenplanung

Beitrag von carlotta » Mi 20. Feb 2013, 01:40

Hallo, grüß Dich!
Sieht für mich ganz gut aus die Planung.
Die Waltour würde ich am letzten Tag in der Myvatnregion machen und darauf auch in Husavik nächtigen und von dort aus Richtung Hellnar starten. (Sonst fahrt ihr ja immer hin und her). Auf der 85 stößt man auf die Straße 845, kommt auf die Ringstraße und direkt am Godafoss vorbei. Auf der 85 bleibend müßte man auf der Ringstaße einige Km zurückfahren, um den Godavoss zu erreichen. Ich erwähne das nur, weil die 845 sehr hübsch ist. Kmmäßig macht es keinen Unterschied.
Für die Fahrt nach Hellna kann man schon einen Reisetag veranschlagen.
Die Zeit am 18. reicht gut aus für die Erkundung der südlichen Halbinsel. Muß es Hellnar sein, wo ihr übernachtet?
Infrage kämen doch auch Grundarfjörður, Olafsvik oder Hellisandur.

Gruß Carlotta
ludowigo74
Foss-Anfänger
Beiträge: 4
Registriert: Di 5. Feb 2013, 22:49

Re: Neuling - Routenplanung

Beitrag von ludowigo74 » Mi 20. Feb 2013, 07:19

carlotta hat geschrieben:
Die Waltour würde ich am letzten Tag in der Myvatnregion machen und darauf auch in Husavik nächtigen und von dort aus Richtung Hellnar starten.
Für die Fahrt nach Hellna kann man schon einen Reisetag veranschlagen.
Hi Carlotta. Danke für dein Feedback. Also verstehe ich dich richtig, dass du dann die Waltour am 15.7. machen würdest und dann in Husavik übernachten würdest? Was würdest du dir dann am 16.7. anschauen und welchen Ort würdest du als Zielort ansteuern ?

Hellnar hatte ich als Zielort gewählt, da hier das Hotel Hellnar verfügbar war und ich mir dachte, dass die verbleibenden KM für den letzten Reisetag, an dem wir ja am späten Abend im Keflavik wieder in den Flieger in die Heimat steigen, von hier aus noch einigermaßen zu schaffen zu sind.

Freue mich über weitere Meinungen und Tipps.
DiscoStu
Svartifoss-Fischer
Beiträge: 39
Registriert: Fr 4. Jan 2013, 13:10
Wohnort: Stuttgart

Re: Neuling - Routenplanung

Beitrag von DiscoStu » Mi 20. Feb 2013, 09:53

Hallo,
wenn ihr am 13.7 am Myvatn seit solltet ihr den Tag voll nutzen, dort gibt es viel abzugrasen. Am Abend vielleicht ins Myvaten natuer bath ist die Blaue Lagune des Nordens. Der 14.07 ist dann ja schon gut gefüllt und am 15.07 könnt ihr vom Myvatengebiet am Dettifoss und seine Freunde nach Husavik zum wahlwatching. Solltet ihr aber reservieren um nicht soviel Zeit zu verlieren - kann man aber vor Ort machen, wenn Ihr wisst das eure Planung aufgeht.
Feinplanungen sind für Island, finde ich, völlig unnötig.

LG
Benutzeravatar
Monique
Plauder-Elfe
Beiträge: 2950
Registriert: So 7. Mai 2006, 16:36
Kontaktdaten:

Re: Neuling - Routenplanung

Beitrag von Monique » Do 21. Feb 2013, 21:32

Die Tage bis zum Mývatn sehen in Ordnung aus.

Aber mal ganz ehrlich: Wenn ihr von der Übernachtung her mehrere Tage am Mývatn plant, dann würde ich mir JETZT noch keine Gedanken darüber machen, wann denn Whale Watching dran ist. Macht das vom Wetter abhängig! Was nützt es euch, wenn ihr es am 13.07. plant und an dem Tag schifft und stürmt es ohne Ende? Dann habt ihr zwar euren Plan eingehalten, aber nichts davon gehabt ... außer möglicherweise leere Mägen und ausgekühlte Körper 8-) . Also, lasst euch die Flexibilität. Von Reykjahlíð aus seid ihr in einer knappen Stunde (45-50 min) in Húsavík ... da kann man mal schnell rüber rutschen, wenns mit den Walen anderweitig nicht klappt.

Ich würde mir stark überlegen, vom Mývatn bis nach Hellnar durchzufahren. Nein, ich würde es gar nicht erst andenken. Wir reden über 530 km. Macht eine Zwischenübernachtung auf der Strecke und genießt am 17.7. Snæfellsnes (und den Rest am 18.7) ... 1 Tag ist da echt knapp.

Monique
Benutzeravatar
carlotta
Herrscher des Nordmeeres
Beiträge: 636
Registriert: Mo 13. Dez 2010, 17:56
Wohnort: Niedersachsen
Kontaktdaten:

Re: Neuling - Routenplanung

Beitrag von carlotta » Fr 22. Feb 2013, 22:58

Sorry, ich habe nicht an die Wetterabhängigkeit einer Whale Watching Tour gedacht.
Da ist Moniques Vorschlag natürlich ganz gut, das offen zu lassen, wenn Dir so viel daran liegt.

Eine Zwischenübernachtung auf dem Weg nach Hellnar ist ganz klar entspannender, als in einem Rutsch durchzufahren. Vielleicht kommt da noch ein Vorschlag, wo das am besten sein könnte.

Snaefellsnes an einem Tag ganz zu umruden, haben wir 2011 jedenfalls nicht geschafft. Die Halbinsel aufzuteilen ist von daher sinnvoll. Kommt halt drauf an, wieviel Zeit ihr in die Halbinsel überhaupt investieren möchtet.
Wenn ihr erst am 17. abends in Hellnar ankommt, habt ihr quasi am 18. noch gut Zeit für einige wenige Ziele, zumal zwischen Borganes und dem Flughafen nichts mehr liegt, was man nun unbedingt gesehen haben muss.

Vielleicht kommen ja noch ein paar Vorschläge, die Dir weiter helfen. Ich tue mich auch schwer mit der Halbinsel. Mir fiele nur ein, von Norden anzugreifen, Stykkishólmur als Zwischenübernachtung. Die Reise dorthin auf einen Rutsch ist ebenso eine Tagesreise (Das wäre dann am 16.) Aber ihr hättet wie Monique bereits sagt, einen Tag mehr zur Verfügung.

lg Carlotta
(die für Snaefellsnes für 2013 eine ganze Woche plant)
ludowigo74
Foss-Anfänger
Beiträge: 4
Registriert: Di 5. Feb 2013, 22:49

Re: Neuling - Routenplanung

Beitrag von ludowigo74 » Fr 28. Jun 2013, 23:06

So kurz vor der Abreise in knapp 1 Woche :P :P plagt mich jetzt doch noch eine Routenfrage, die ich gerne an die Experten in diesem Forum stellen möchte.

Hier nochmal unsere gebuchten Unterkünfte :

7/7 : Ankunft , Fahrt nach Reykjavik ins Hotel (kommen erst gegen Mitternacht an)
8/7 : Reykjavik
9/7 : Golden Circle - ÜN Selfoss, Lambastadir Guesthouse
10/7: ÜN in Kirkjubaejarklastur
11/7: ÜN in Höfn
12/7: ÜN in Hallormsstadhur/Egilsstadir
13/7: ÜN Myvatn (zwischen 13-15/7 Walbeobachtungstour in Husavik geplant wenn Wetter passt)
14/7 :ÜN Myvatn (während Zeit am Myvatn kompletter Tag für Hochland-Tagesausflug vorgesehen)
15/7 : ÜN Akureyri
16/7: ÜN Víðidalur (Farm Dæli road no. 715, Next village: Hvammstangi 24 km)
17/7: ÜN Hellnar/Snaefellsness
18/7: Abreisetag, der Flieger geht aber erst um 0 Uhr am 19/7

Meine konkrete Frage betrifft jetzt die Fahrstrecke am 17/7 nach Hellnar/Snaefellsness. Wir haben keinen Geländewagen als Mietwagen gebucht sondern einen Toyota Auris. Wie würdet ihr konkret fahren? Können wir aus Norden kommend die Ringstraße problemlos verlassen oder müssen wir erst bis Borganes runterfahren ?

Habe leider noch kein gutes Kartenmaterial, wollte ich mir erst in Island zulegen bzw. wir sollen eine entsprechende Karte im Mietwagen vorfinden. Wäre nett wenn ihr mir eine schöne, aber auch befahrbare Route nach Hellnar aus Norden kommend nennen könntet .

Freue mich auf eure Tipps !
Benutzeravatar
Haexli
Prophet des Dettifoss
Beiträge: 336
Registriert: Sa 12. Feb 2011, 18:45

Re: Neuling - Routenplanung

Beitrag von Haexli » Fr 28. Jun 2013, 23:48

Ich an Eurer Stelle würde von Borðeyri über die 59 (Laxárdalsheiði) nach Búðardalur fahren und dann alles der Küste entlang auf der 54, ich finde die Strecke sehr schön und sollte mit einem Toyota Auris zu schaffen sein. Wenn Ihr nicht über den Pass wollt oder das Wetter schlecht ist könnt Ihr auch bis kurz vor Bifröst auf der 1 bleiben, dort rechts abbiegen und über die 60 auf die 54 Richtung Stykkishólmur. Bis Stykkishólmur ist nicht alles asphaltiert aber mir gefällt die Strecke dem Hvammsfjörður entlang sehr gut und ist mit einem Kleinwagen normalerweise kein Problem.
Wünsche Euch eine schöne Reise :)
Benutzeravatar
elly-viola
Svartifoss-Fischer
Beiträge: 24
Registriert: Mo 7. Mai 2012, 18:33
Wohnort: Bayern

Re: Neuling - Routenplanung

Beitrag von elly-viola » Sa 29. Jun 2013, 12:26

Ich bin die Passstraße Nr. 59 Mitte Juni mit einem VW Polo gefahren; das ging ganz gut (der Pass ist ja nicht so hoch) und spart halt etliche Kilometer.
Da viele Einheimische mit großen Autos flott über die Strecke preschen und dabei Steine schleudern, sollte man ein bisschen vorsichtig fahren, aber ansonsten ist es ein schöner Weg mit grandiosen Aussichten inklusive.
Auch von mir eine gute Reise.
Antworten