Hinweise zu Covid-19 in Island

Informationen zur aktuellen Situation und Hinweise für Reisende gibt es hier: https://www.covid.is/english. Auch im Forum wird laufend berichtet: viewtopic.php?f=2&t=8200. Passt auf euch auf und schützt andere!

Erste Planungen - im März geht es los! (Mietwagen & Co)

Mit eigenem oder gemieteten Auto oder Wohnmobil.
Reise.Freudig
Foss-Anfänger
Beiträge: 3
Registriert: Mo 1. Jul 2013, 13:19

Erste Planungen - im März geht es los! (Mietwagen & Co)

Beitrag von Reise.Freudig » Sa 19. Okt 2013, 12:25

Hallo zusammen,

Schon im Sommer hatten wir ja über eine Rundreise nachgedacht. Jetzt steht es fest:

Im März geht es 18 Tage lang nach Island!

Geplant ist eine Rundreise über die Ringstraße. Ich denke, für den ersten Besuch im Land (und zu dieser Jahreszeit) ist das die perfekte Art, möglichst viel von Island zu sehen.

Die Planung bereitet uns, insbesondere als Fremdwährungs-Neulinge allerdings einige Sorgen. Ich habe mich mittlerweile durch zahlreiche Threads geklickt, würde mich aber dennoch über konkrete Erfahrungen freuen. Insbesondere gehts ums Mietwagen buchen und tanken.

Ich besitze das Kartendoppel der Ing-Diba, also Girokarte plus VISA. Allerdings ist die VISA an das Girokonto gekoppelt (Debit). Nun habe ich schon bei verschiedenen Mietwagenunternehmen (Sixt etwa) in den AGB gelesen, dass sie keine Debit-Karten akzeptieren. Ärgerlich also, wenn wir vor Ort ohne Wagen dastehen. Gleiches gilt beim Tanken oder in Gästehäusern.


Außerdem habe ich in der Reiseliteratur nachgelesen, dass Gästehäuser, Unterkünfte usw ... erst im Mai eröffnen. Wir würden gerne gelegentlich im Mietwagen selbst übernachten, hin und wieder eine Dusche oder ein WC wären jedoch sicherlich angebracht ... Gibt es rund um die Ringstraße Übernachtungsmöglichkeiten oder Schlafsackunterkünfte, die wir auch im März nutzen können? Hat jemand Erfahrungen mit Reisen im März und kennt einige Möglichkeiten, ein Dach über dem Kopf für die Nacht zu erhalten?

Wir freuen uns über Antworten!
kleine tante
Skogafoss-Surfer
Beiträge: 60
Registriert: Mi 19. Jun 2013, 21:51
Wohnort: tantenhausen

Re: Erste Planungen - im März geht es los! (Mietwagen & Co)

Beitrag von kleine tante » Sa 19. Okt 2013, 13:41

Hallo,
ich glaube März wird es etwas zu zeitig sein. Wir waren zwar bis jetzt nur in Skandinavien unterwegs und da gibt es ein Zeitfenster von Anfang/Mitte Juni bis Mitte Ende August. Ich glaube in Island wird es noch etwas extremer sein was das Wetter in dieser Jahreszeit(Winter) betrifft. Auch werden bestimmt ein paar Teile der Ringstraße wegen Wetterunbilden behindert sein. Das nächste, im Winter im Auto schlafen ohne was warmes? Wovon oder wo wollt ihr Essen? Jeden Tag in ein Restaurant? In Skandinavien echt Teuer, wir kochen da immer selber.
Benutzeravatar
Monique
Plauder-Elfe
Beiträge: 2998
Registriert: So 7. Mai 2006, 16:36
Kontaktdaten:

Re: Erste Planungen - im März geht es los! (Mietwagen & Co)

Beitrag von Monique » Sa 19. Okt 2013, 16:01

Reisen im März kann noch schwierig sein, muss aber nicht. Kein Jahr ist wie das andere. Diesen März war es mit Ausnahme einer total stürmischen Woche, wo teilweise im Raum Skaftafell nichts ging, okay - zumindest in der Südhälfte. Vom Norden kann ich nichts sagen, da ich dort nicht war.

Da ihr 18 Tage habt, habt ihr genügend Pufferzeit, falls ihr wegen Sturm und Schnee mal irgendwo länger ausharren müsst. Macht euch aber bewusst, dass März nicht DIE Reisezeit ist. Tageslicht habt ihr allerdings schon mehr als ausreichend und zudem noch die Chance auf Polarlichter.

Was genau heißt, deine Kreditkarte ist an dein Giro gekoppelt? Meine ist das auch, denn von irgendeinem Konto müssen die Beträge, die sich auf der Kreditkarte im Laufe eines Abrechnungszeitraumes ansammeln, ja abgebucht werden. Was von Mietwagenfirmen idR nicht akzeptiert wird, sind Prepaid-Kreditkarten, die also nur einsetzbar sind, wenn vorher Geld draufgeladen wurde. Wie das mit Prepaid KK bei Tankstellen ist, weiß ich gar nicht.

Die Zeiten mit der Schließung der Hotels und Gästehäuser haben sich allerspätestens seit Winter 2012/13 geändert. Du wirst genügend offene Unterkünfte finden. Nimm dir unser Standard-Hinweis zu Herzen: Áning-Heft und Farmholidays-Broschüre beim Start organisieren, am besten am Vorbabend oder Morgen des jeweiligen Tages die geplante Unterkunft anrufen oder spätestens ab 17 Uhr auf die Suche machen.

@ kleine tante: Es ist für andere Neureisende wenig hilfreich, wenn jemand Tipps gibt, der noch nie im Land war.

Monique
kleine tante
Skogafoss-Surfer
Beiträge: 60
Registriert: Mi 19. Jun 2013, 21:51
Wohnort: tantenhausen

Re: Erste Planungen - im März geht es los! (Mietwagen & Co)

Beitrag von kleine tante » Sa 19. Okt 2013, 16:11

Monique hat geschrieben:Reisen im März kann noch schwierig sein, muss aber nicht. Kein Jahr ist wie das andere. Diesen März war es mit Ausnahme einer total stürmischen Woche, wo teilweise im Raum Skaftafell nichts ging, okay - zumindest in der Südhälfte. Vom Norden kann ich nichts sagen, da ich dort nicht war.

Da ihr 18 Tage habt, habt ihr genügend Pufferzeit, falls ihr wegen Sturm und Schnee mal irgendwo länger ausharren müsst. Macht euch aber bewusst, dass März nicht DIE Reisezeit ist. Tageslicht habt ihr allerdings schon mehr als ausreichend und zudem noch die Chance auf Polarlichter.

Was genau heißt, deine Kreditkarte ist an dein Giro gekoppelt? Meine ist das auch, denn von irgendeinem Konto müssen die Beträge, die sich auf der Kreditkarte im Laufe eines Abrechnungszeitraumes ansammeln, ja abgebucht werden. Was von Mietwagenfirmen idR nicht akzeptiert wird, sind Prepaid-Kreditkarten, die also nur einsetzbar sind, wenn vorher Geld draufgeladen wurde. Wie das mit Prepaid KK bei Tankstellen ist, weiß ich gar nicht.

Die Zeiten mit der Schließung der Hotels und Gästehäuser haben sich allerspätestens seit Winter 2012/13 geändert. Du wirst genügend offene Unterkünfte finden. Nimm dir unser Standard-Hinweis zu Herzen: Áning-Heft und Farmholidays-Broschüre beim Start organisieren, am besten am Vorbabend oder Morgen des jeweiligen Tages die geplante Unterkunft anrufen oder spätestens ab 17 Uhr auf die Suche machen.

@ kleine tante: Es ist für andere Neureisende wenig hilfreich, wenn jemand Tipps gibt, der noch nie im Land war.

Monique

@monique: ich bin davon ausgegangen wie es in norwegen, finnland war oder ist. allerdings reisen wir auch nicht mit auto sondern mit rad. :D
WERner

Re: Erste Planungen - im März geht es los! (Mietwagen & Co)

Beitrag von WERner » Sa 19. Okt 2013, 17:00

Ich komm mal auf das Thema Visa-Karte der DiBaDu zurück:
:arrow: http://www.modern-banking.de/ebk_ind.php

Deren Visa-Karte ist, so versteh ich das, ist eigentlich wie eine ganz normale Kreditkarte einsetzbar.
Der Unterschied zu allgemein üblichen Kredikarten besteht lediglich darin, das diese Karte keinen begrenzten Kreditrahmen hat, sondern das, wie bei einer Debitkarte, die anfallenden Kosten direkt oder zeitnahe vom Konto abgebucht werden und nicht wie sonst üblich ein z.B. monatlicher Kredit gewährt wird, der dann im Folgemonat vom zu belastenden Girokonto abgebucht wird.
Diese Karte ist sozusagen ein "Zwitter", eine Mischung aus Keditkarte und Debitkarte. Es kann, eben wie bei einer Debitkarte, über die Gesamtsumme des Guthabens (plus evtl. Dispo.) auf dem Girokonto verfügt werden.
Ob nun die hiesigen Autovermieter diese Karte akzeptieren weiss ich nicht... eine normale Kreditkarte hat eine bestimmte Kreditsumme (pro Monat z.B.) zur Verfügung, und davon "reservieren" sich die Autovermieter die Kautionssumme. Im Falle eines Falles wird dann die Kreditkarte belastet.
Benutzeravatar
Peter
Islandreise Admin
Beiträge: 2001
Registriert: Fr 22. Apr 2005, 22:35
Wohnort: Vöhringen (BaWü)
Kontaktdaten:

Re: Erste Planungen - im März geht es los! (Mietwagen & Co)

Beitrag von Peter » Sa 19. Okt 2013, 18:43

Ich hatte bisher weder mit der ING Diba EC noch mit der ING Diba Visa Karte irgendwelche Probleme in Island, außer im Zusammenhang mit Tankstellenautomaten. Hierzu aber bitte den etwas angestauben Themenstang beachten: http://www.islandreise.info/viewtopic.p ... 29&p=22380
Peter Klein
Admin
http://www.islandreise.info
Benutzeravatar
inselmensch
Prophet des Dettifoss
Beiträge: 337
Registriert: Di 31. Jul 2012, 20:24

Re: Erste Planungen - im März geht es los! (Mietwagen & Co)

Beitrag von inselmensch » Sa 19. Okt 2013, 19:29

@kT: Island ist in der südlichen Hälfte noch vom Golfstrom beeinflusst und deswegen
nicht so vergeichbar.
kleine tante
Skogafoss-Surfer
Beiträge: 60
Registriert: Mi 19. Jun 2013, 21:51
Wohnort: tantenhausen

Re: Erste Planungen - im März geht es los! (Mietwagen & Co)

Beitrag von kleine tante » Sa 19. Okt 2013, 19:39

inselmensch hat geschrieben:@kT: Island ist in der südlichen Hälfte noch vom Golfstrom beeinflusst und deswegen
nicht so vergeichbar.
@inselmensch: wie in norwegen :D
Benutzeravatar
Argish
Weiser von Thule
Beiträge: 1130
Registriert: Mo 1. Aug 2011, 23:48
Wohnort: Akureyri

Re: Erste Planungen - im März geht es los! (Mietwagen & Co)

Beitrag von Argish » Sa 19. Okt 2013, 22:49

inselmensch hat geschrieben:@kT: Island ist in der südlichen Hälfte noch vom Golfstrom beeinflusst und deswegen
nicht so vergeichbar.

Island ist auch im nördlichen Teil vom Golfstrom beeinflusst.
Skifahren in Island?
http://www.hlidarfjall.is
Benutzeravatar
joergwin
Skogafoss-Surfer
Beiträge: 65
Registriert: So 26. Nov 2006, 19:31
Wohnort: Rellingen bei Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Erste Planungen - im März geht es los! (Mietwagen & Co)

Beitrag von joergwin » So 20. Okt 2013, 00:33

Hallo,

im Mietwagen übernachten ist eine Sache - im März im Mietwagen übernachten ??? Habt ihr ein Wohnmobil mit Luftstandheizung? Oder einen Kombi und 1a Schlafsäcke dazu ?? Sofern ihr keine Praxis habt mit "bei Frost draußen schlafen" möchte ich davon abraten. Es kann überraschend schnell kalt und stürmisch werden und sehr stark schneien. (Klugscheissermodus wieder aus :)).

Was auf Island natürlich toll ist: In jedem Ort gibt es ein Schwimmbad (immer Freibad). Also auch ´ne Dusche. Da im Schneesturm ´ne Runde schwimmen und relaxen - absolut genial!

Für März könnten Spikes angebracht sein - sollten die PKW´s (Mietwagen) aber noch draufhaben.
Es gibt Prepaid-Tankkarten. Einfach während der Öffnungszeiten an der Tanke kaufen und bezahlen. Z.B. im N1-Shop. Die Karten gibt es mit 3.000, 5.000 und 10.000 Kronen. Damit könnt ihr an den Zapfsäulen bequem ohne PIN tanken.

Ich war bisher 4x zu der Jahreszeit auf Island, zuletzt im April 2013. Vielleicht für euch interessant:
http://icelandy.de/reisen-galerien/island-2013/

Im Januar/Februar 2014 geht´s wieder los :)

Gruß Jörg
Antworten