Billige Mietwagen - Tipps und Hinweise

Mit eigenem oder gemieteten Auto oder Wohnmobil.
Benutzeravatar
lena
Weiser von Thule
Beiträge: 1163
Registriert: Fr 22. Apr 2005, 17:10

Re: Billige Mietwagen - Tipps und Hinweise

Beitrag von lena » Mi 21. Nov 2018, 15:05

greulix hat geschrieben:
Mi 21. Nov 2018, 10:51
Ich habe aber schon mal einen Sandsturm gesehen und war froh, dass er nicht in meine Richtung zog.
Ich habe noch keinen vom nahen gesehen, aber Bilder von Autos, die durch einen Sandsturm von ihrem Lack befreit waren. Unschön.
greulix hat geschrieben:
Mi 21. Nov 2018, 10:51
Und dann kommt es natürlich auch noch auf das Wetter an. Wenn es zu nass ist, ist natürlich auch nicht viel Asche oder Sand in der Luft. Und dann ist der letzte Vulkanausbruch auch schon wieder etwas her, so dass die Aschemengen nicht mehr so groß sind wie noch vor 3 oder 4 Jahren.

Das hält die Vermieter aber natürlich nicht davon ab, so etwas als unbedingt notwendig anzupreisen.
Vor vier Jahren landeten wir in Island nicht lange nachdem ein orkanartiger Sturm über die Insel gefegt war. Die Landung war möglich, aber daß es nicht die sanfteste Landung jemals war, lag bestimmt nicht nur am Piloten. Es goß wie aus Eimern und der Wind war noch immer kräftig. Die Großwetterlage versprach wenig Besserung für die nächsten Tage. Als ich den Mietwagen abholte, wollte man mir sehr eindringlich eine solche Versicherung verkaufen. Ich: In dem Wetter? Nee, danke, nicht nötig. Mietwagenfirmaangestellter: Doch, doch, gerade in dem Wetter, der Wind sei doch so stark. Ich: Aber mit dem ganzen Regen wird daraus wohl kaum einen Sandsturm. Das ging noch ein bißchen so weiter, bis ich ihm klipp und klar sagte, ich wolle keine solche Versicherung, ich wolle jetzt den Wagen. (Das Gespräch war übrigens auf Isländisch und trotzdem...)
Als wir dann losfuhren kamen die Scheibenwischer kaum gegen den Regen an und teilweise mußte man bei dem Wind deutlich gegensteuern.
Ach ja, wir hatten zwei Wochen lang Regen mit einem Tag Sonnenschein und ein paar Tagen mit einzelnen Sonnenstunden.

Ich würde die Entscheidung auch abhängig machen davon, unter welchen Bedingungen ich wo unterwegs bin und wie die Konditionen sind.

Werbung

Benutzeravatar
carlotta
Herrscher des Nordmeeres
Beiträge: 603
Registriert: Mo 13. Dez 2010, 17:56
Wohnort: Niedersachsen
Kontaktdaten:

Re: Billige Mietwagen - Tipps und Hinweise

Beitrag von carlotta » Mi 21. Nov 2018, 16:43

Wir haben erst bei unserer letzten 5. Islandreise eine Sandsturmversicherung abgeschlossen, aber nur weil wir auch auf entsprechend sandigen Hochlandpisten unterwegs waren und tatsächlich schon mal einen kleinen Sandsturm im strömenden Regen erlebt haben.
Normalerweise schließen wir keine Sandsturmversicherung ab.

Ob so eine Versicherung auch greifen würde, wenn man trotz offizieller Warnungen in einen Sandsturm reinfährt, sei dahingestellt.
Benutzeravatar
Monique
Plauder-Elfe
Beiträge: 2897
Registriert: So 7. Mai 2006, 16:36
Kontaktdaten:

Re: Billige Mietwagen - Tipps und Hinweise

Beitrag von Monique » Mi 21. Nov 2018, 19:11

Ich hatte es anderer Stelle schon mal geschrieben: Die Asche- und Sandsturmversicherung ist keine reguläre Versicherung. Schäden, die durch Asche- und Sandstürme entstehen, ersetzt keine Versicherung, da es sich um nicht versicherbare Elementarereignisse handelt. Aufgrund der Situation nach dem Ausbruch des Eyjafjalljökull und der teils heftigen Sandstürme im Herbst (September!) entlang des Skeiðarásandur haben die meisten Anbieter diese "Art Versicherung" aufgenommen. Wenn ihr sie abschließt: Die durch die genannten Stürme entstandenen Schäden trägt keine Versicherung, sondern die Autovermietung und sie versucht die Kosten aus dieser "Versicherung" zu decken. In einigen Jahren machen sie minus, in anderen plus. Aber es steckt kein Versicherer dahinter. Das erklärt möglicherweise auch, wie ernst der eine oder andere Anbieter diese Art Schäden sieht. Manche schauen lockerer drüber hinweg, andere schauen ganz genau hin.

Bei dieser "Versicherung" kann niemand zu- oder abraten, die Entscheidung müsst ihr ganz alleine treffen. Ist der Lack im Eimer, kann das einige tausend Euro kosten. Relevant wird es, wenn ihr im Hochland unterwegs seid (was ihr eher nicht vorhabt) oder entlang der großen Sanderflächen (insbesondere am Vatnajökull - und da kann es im Sep durchaus ungemütlich werden) UND wenn es lange vorher trocken war und starker Wind / Sturm, vorhergesagt wird. Alles Dinge, die ihr erst ganz kurz vor eurer Abreise erfahren könnt. Insofern entscheidet man diese Versicherung vor Ort.

Wetter im Blick behalten: https://.vedur.is/

Sollte bis zu eurer Abreise ein aschelastiger Vulkan ausbrechen (Katla und Öræfajökull wären da ganz nette Kandidaten), dann sieht es noch mal wieder anders aus. Liegt frische Asche rum und es kommt nach längerer Trockenheit Sturm auf, dann knirscht es heftig am Auto und der Lack verabschiedet sich.

Monique
http://www.island-erleben.com
Das Wetter auf unseren Touren im Sommer 2018: https://islandauftour.blogspot.com/
Marcus
Svartifoss-Fischer
Beiträge: 16
Registriert: Fr 16. Nov 2018, 11:07

Re: Billige Mietwagen - Tipps und Hinweise

Beitrag von Marcus » Do 22. Nov 2018, 10:25

Moin Markus mit K :-)

dann werde ich das sein lassen mit der Sandversicherung...und aufschwatzen lasse ich mir da eh nix...so gut ist mein englisch eh nicht :-(

mache dann auf sturen Norddeutschen lol

bewegen uns eh nur westl. und max . bis Vik...mehr schaffen wir in 8 Tagen eh nicht .....ist schon echt teuer da :-(
aber danke für die Info !!!
Antworten