Hinweise zu Covid-19 in Island

Auch Island ist vom Corona-Virus und der Krankheit Covid-19 betroffen. Informationen zur aktuellen Situation und Hinweise für Reisende gibt es hier: https://www.covid.is/english. Auch im Forum wird laufend berichtet: viewtopic.php?f=2&t=8200. Passt auf euch auf und schützt andere!

Das deutsche Auswärtige Amt informiert: Reisende werden aufgrund einer angekündigten sehr wahrscheinlichen Einstellung aller Flüge aus Island und der weltweiten Reisewarnung des Auswärtiges Amtes dringend gebeten, die noch wenigen bestehenden Flugmöglichkeiten zu nutzen und schnellstmöglich nach Hause zu fliegen. Informieren Sie sich auf der Webseite des internationale Flughafens Keflavik über noch bestehende Flugverbindungen. Die Botschaft hat keine Möglichkeit andere Rückreisemöglichkeiten aufzuzeigen. Nutzen Sie die vorhandenen Möglichkeiten, umgehend nach Deutschland zurückzukehren! https://www.auswaertiges-amt.de/de/auss ... eit/223400

Ende April über den Nordring trampen

Mit eigenem oder gemieteten Auto oder Wohnmobil.
Antworten
kleeblatt
Foss-Anfänger
Beiträge: 3
Registriert: Di 8. Apr 2014, 13:18

Ende April über den Nordring trampen

Beitrag von kleeblatt » Di 8. Apr 2014, 13:26

Liebe Islandfreunde, ich habe mich nach langem Mitlesen jetzt hier im Forum angemeldet, da ich auch gerne mal mitmischen will.

Denn ich fahre bald mit einer Freundin zum ersten Mal nach Island. Am 22. April legt unsre Fähre in Seydisfjördur an und eigentlich wollen wir ans andere Ende der Insel, nach Snaefellsnes und Reykjavik. Also haben wir uns überlegt, uns 4-5 Tage Zeit zu nehmen, um über die nördliche Ringstraße nach Borganes zu fahren.

Ihr habt hier vor gut zwei Wochen noch von Straßensperrungen und Schnee geschrieben, deshalb hab ich einen Schreck bekommen: Meint ihr, es ist realistisch und möglich, in fünf Tagen von Ost nach West zu trampen? Sind die Witterungsbedingungen immernoch so krass dort oben? Sollten wir lieber die Südroute nehmen? Es ist so schwierig, so etwas zu plane und spontan zu sein, wenn man so weit weg ist und sich die Bedingungen gar nicht vorstellen kann. Ich freue mich sehr über eine Antwort!

Liebe Grüße
J.
zerolimits
Skogafoss-Surfer
Beiträge: 79
Registriert: Do 9. Jan 2014, 19:13

Re: Ende April über den Nordring trampen

Beitrag von zerolimits » Di 8. Apr 2014, 13:57

vegagerdin.is kennst du schon? Dort siehst du die Strassenkonditionen und webcams.. Denke rund um die Insel ist im Moment nicht das Problem. Aber ob genug fahren um dich mitzunehmen?! Ich weiss nicht - das überlasse ich den erfahreren Islandurlaubern.
Benutzeravatar
inselmensch
Prophet des Dettifoss
Beiträge: 337
Registriert: Di 31. Jul 2012, 20:24

Re: Ende April über den Nordring trampen

Beitrag von inselmensch » Di 8. Apr 2014, 15:19

Ergänzung: wenn Du auf

http://www.vegagerdin.is/english/road-c ... and1e.html

gehst und dort auf die Karte klickst, wird die Region vergrößert und für bestimmte Straßen "10min traffic" und traffic "since midnight" angezeigt. Sollte ein Anhaltspunkt sein, mit welcher Fahrzeugzahl Du rechnen kannst.

http://www.vegagerdin.is/english/road-c ... eastf.html
kleeblatt
Foss-Anfänger
Beiträge: 3
Registriert: Di 8. Apr 2014, 13:18

Re: Ende April über den Nordring trampen

Beitrag von kleeblatt » Di 8. Apr 2014, 15:37

Ja, diese Seite kannte ich schon, hatte mich aber noch nicht so richtig mit ihr beschäftigt. Deshalb großen Dank für eure Tips - dass man da die Autofrequenz und richtige Webcam-Bilder von den Straßen sehen kann ist ja perfekt fürs Trampen!
Benutzeravatar
Argish
Weiser von Thule
Beiträge: 1130
Registriert: Mo 1. Aug 2011, 23:48
Wohnort: Akureyri

Re: Ende April über den Nordring trampen

Beitrag von Argish » Di 8. Apr 2014, 15:37

Hallo Kleeblatt. Grundsätzlich sollte das Ende April kein Problem sein von den Wetterbedingungen her. Aber man kann das leider nicht vorhersagen. Es kann gut und gerne nochmals einen Wintereinbruch geben im April/Mai. Am besten ist, wenn ihr bei der Ankunft den Wetterbericht und die Strassenverhältnisse beachtet und dann spontan entscheidet ob ihr über den Norden oder den Süden fahren wollt. Soviel flexibilität muss auf Island sein.

Ob es eine gute Idee ist so früh in der Saison im Norden zu trampen? Schwierig zu sagen. Wie Inselmensch und zerolimits schon erwähnt haben ist im Norden viel weniger los und deutlich weniger Verkehr (besonders zwischen Egilsstaðir und Akureyri) als im Süden oder zwischen Akureyri und Reykjavík. Ihr könnt einen guten Tag erwischen und problemlos eine Mitfahrt erhalten, es kann aber auch sein dass ihr einige Stunden warten müsst.

Eine Hilfe ist die Mitfahrwebseite http://www.samferda.is wo ihr gegebenenfalls passende Leute anschreiben könnt oder über Facebook-Seiten.
Skifahren in Island?
http://www.hlidarfjall.is
Benutzeravatar
annie pama
Svartifoss-Fischer
Beiträge: 19
Registriert: Do 10. Mai 2007, 12:11
Wohnort: Egilsstaðir

Re: Ende April über den Nordring trampen

Beitrag von annie pama » Sa 12. Apr 2014, 04:24

schließe mich an, ich würde auch eher die Südroute nehmen, die ist sowieso interessanter (finde ich zumindest)
kleeblatt
Foss-Anfänger
Beiträge: 3
Registriert: Di 8. Apr 2014, 13:18

Re: Ende April über den Nordring trampen

Beitrag von kleeblatt » Mi 7. Mai 2014, 14:12

Hallo,

ich bin inzwischen aus Island zurück und wollte für zukünftige Forenbesucher kurz berichten: Das Trampen war absolut kein Problem und vom Wetter her wurden wir extrem verwöhnt. Sonne fast die ganze Reise über und Temperaturen bis zu 10 Grad. Wir wurden auf der Ringstraße immer nach 5 - 30 Minuten mitgenommen. Nur Snaefellsness stellte sich als etwas komplizierter heraus, aber das haben wir uns schon vorher gedacht.

Vielen Dank für eure Tips auf jeden Fall!
Antworten