Hinweise zu Covid-19 in Island

Auch Island ist vom Corona-Virus und der Krankheit Covid-19 betroffen. Informationen zur aktuellen Situation und Hinweise für Reisende gibt es hier: https://www.covid.is/english. Auch im Forum wird laufend berichtet: viewtopic.php?f=2&t=8200. Passt auf euch auf und schützt andere!

Das deutsche Auswärtige Amt informiert: Reisende werden aufgrund einer angekündigten sehr wahrscheinlichen Einstellung aller Flüge aus Island und der weltweiten Reisewarnung des Auswärtiges Amtes dringend gebeten, die noch wenigen bestehenden Flugmöglichkeiten zu nutzen und schnellstmöglich nach Hause zu fliegen. Informieren Sie sich auf der Webseite des internationale Flughafens Keflavik über noch bestehende Flugverbindungen. Die Botschaft hat keine Möglichkeit andere Rückreisemöglichkeiten aufzuzeigen. Nutzen Sie die vorhandenen Möglichkeiten, umgehend nach Deutschland zurückzukehren! https://www.auswaertiges-amt.de/de/auss ... eit/223400

Winterurlaub mit dem Auto in Island

Mit eigenem oder gemieteten Auto oder Wohnmobil.
lóa
Svartifoss-Fischer
Beiträge: 26
Registriert: Sa 28. Jun 2014, 09:52

Re: Winterurlaub mit dem Auto in Island

Beitrag von lóa » Fr 9. Jan 2015, 18:54

also da muss ich einem Gerücht vorbeugen, bevor das weite Kreise zieht:

in Reykjavík sind keine Strassen beheizt. Und es ist sehr wichtig, auch in der Stadt mit Winterreifen bzw. Spikes unterwegs zu sein.
Ein kleiner Anschnitt des Laugavegur in der Innenstadt ist mit Warmwasserröhren unterlegt, leider nicht der Gehweg.
snaefell
Prophet des Dettifoss
Beiträge: 416
Registriert: Mo 24. Jul 2006, 14:32
Wohnort: Reykjavik

Re: Winterurlaub mit dem Auto in Island

Beitrag von snaefell » Fr 9. Jan 2015, 21:37

lóa hat geschrieben: in Reykjavík sind keine Strassen beheizt. Und es ist sehr wichtig, auch in der Stadt mit Winterreifen bzw. Spikes unterwegs zu sein.
Ein kleiner Anschnitt des Laugavegur in der Innenstadt ist mit Warmwasserröhren unterlegt, leider nicht der Gehweg.
Stimmt leider nicht ganz. Zum einen werden in der Reykjaviker Innenstadt tatsächlich teilweise die Fußwege beheizt, zum anderen sind beim Neubau der Skolavördustigur vor einigen Jahren auch unter der Strassen entsprechende Röhren verlegt worden. Wenn es kalt genug ist und viel schneit hilft das aber nicht. Bzw. die unterste Schicht taut an, feuchtet den darauffallenden Schnee durch und sorgt für eine richtig tolle Eisplatte. Passende Reifen und Spikes sind da wichtig.

Gruss

Christian
Benutzeravatar
Verðandi
Prophet des Dettifoss
Beiträge: 295
Registriert: Fr 2. Jun 2006, 11:53
Wohnort: Dresden

Re: Winterurlaub mit dem Auto in Island

Beitrag von Verðandi » Fr 9. Jan 2015, 22:03

lóa hat geschrieben:also da muss ich einem Gerücht vorbeugen, bevor das weite Kreise zieht:

in Reykjavík sind keine Strassen beheizt. Und es ist sehr wichtig, auch in der Stadt mit Winterreifen bzw. Spikes unterwegs zu sein.
Ein kleiner Anschnitt des Laugavegur in der Innenstadt ist mit Warmwasserröhren unterlegt, leider nicht der Gehweg.
Siehe Snaefells Beitrag. Ich muss das Foto suchen, dass ich letzten Sommer gemacht habe... da konnte man schön die Fußbodenheizung an einer Stelle in Reykjavík im Bau sehen.
Dass das bei entsprechender Kälte und viel Schnee dann zum beschriebenen Problem führt, kann ich mir gut vorstellen.
Die höchste Form des Glücks ist ein Leben mit einem gewissen Grad an Verrücktheit.
WERner

Re: Winterurlaub mit dem Auto in Island

Beitrag von WERner » Fr 9. Jan 2015, 22:16

Frag Wikipedia ;)

https://de.wikipedia.org/wiki/Stra%C3%9Fenheizung
Bild :arrow: https://upload.wikimedia.org/wikipedia/ ... street.jpg
"Installation einer geothermischen Straßenheizung in Reykjavík, Island"

:geek:
lóa
Svartifoss-Fischer
Beiträge: 26
Registriert: Sa 28. Jun 2014, 09:52

Re: Winterurlaub mit dem Auto in Island

Beitrag von lóa » Fr 9. Jan 2015, 22:30

Verðandi hat geschrieben:Klar, die wohnt vermutlich in Reykjavík und dort dürften wohl dank beheizter Straßen tatsächlich nie ein Winterreifen nötig sein.
dann muss ich wohl etwas genauer werden. Es geht mir bei der oben gemachten Aussage darum, dass Reisende nicht denken, dass generell Strassen in Reykjavík beheizt sind und man auf Winterbereifung verzichten kann. Das waere fatal.
Benutzeravatar
Verðandi
Prophet des Dettifoss
Beiträge: 295
Registriert: Fr 2. Jun 2006, 11:53
Wohnort: Dresden

Re: Winterurlaub mit dem Auto in Island

Beitrag von Verðandi » Mo 12. Jan 2015, 15:10

lóa hat geschrieben:
Verðandi hat geschrieben:Klar, die wohnt vermutlich in Reykjavík und dort dürften wohl dank beheizter Straßen tatsächlich nie ein Winterreifen nötig sein.
dann muss ich wohl etwas genauer werden. Es geht mir bei der oben gemachten Aussage darum, dass Reisende nicht denken, dass generell Strassen in Reykjavík beheizt sind und man auf Winterbereifung verzichten kann. Das waere fatal.
Nö, das war auch gar nicht die Essenz dessen, was ich geschrieben habe. Ich habe mich ja lediglich gefragt, wie das Mädel am Mietwagenschalter zu ihrer Aussage kam- und der einzige Grund, wie man zu so einer Aussage kommen kann, war für mich eben jener.
Die höchste Form des Glücks ist ein Leben mit einem gewissen Grad an Verrücktheit.
geena837
Hüter des Gullfoss
Beiträge: 223
Registriert: Do 11. Sep 2014, 13:17

Re: Winterurlaub mit dem Auto in Island

Beitrag von geena837 » Di 13. Jan 2015, 08:41

Isländer, selbst Stadtisländer, sind vermutlich mit ihrem Wetter durchaus vertraut. Viellicht haben sie schlicht keine Vorstellung davon, das vor allem auch heutzutage ein deutscher /kontinentaler Winter selten mit Sturm, Eisregen, verschneiten Strassen oder gar mit Schneestürmen aufwartet und ein "Zugereister" sich eben schlicht keine Vorstellung davon machen kann, was SEIN KÖNNTE.
Es ist ja nicht so, das man im Winter generell nur schlechtes Wetter, schlechte Sichtverhältnisse etc hat- aber wehe wenn, dann kann sich ein Mitteleuropäer das kaum vorstellen.
Ich habe einige Jahre in Bayern gelebt, bin durchaus mit winterlichen Strassenverhältnissen vertraut- wobei dort der Strassenräumdienst echt auf Zack ist.

Das ist trotzdem in keinster Weise damit vergleichbar, was in Island auf einen Reisenden, der am Ende ein engmaschiges Zeitnetz hat, zukommen kann.
So blöd es klingt- einem unvernünftigen Reisenden muss das im Geldbeutel weh tun, wenn aber Island zunehmend auf Massentourismus setzt und Leute zu absolut ungeeigneten Zeiten ins Land lockt- oder sind es unvernünftige Reiseveranstalter- . vermutlich passiert wohl schlicht noch zu wenig :o
WERner

Re: Winterurlaub mit dem Auto in Island

Beitrag von WERner » Fr 16. Jan 2015, 20:49

Damit alle Reisende ;) mal eine Vorstellung bekommen, was "Sturm im Winter in Eisland sein kann".

Das Original-Video wurde damals im mbl-online veröffentlicht, dies ist nun die erweiterte youtube-version von barcroft TV.

Die Frau ist Dänin, also nicht verwundert sein... alles weitere im Video.

https://www.youtube.com/watch?v=u5pU6iU ... lkxL5PZyLA
Antworten