Hinweise zu Covid-19 in Island

Informationen zur aktuellen Situation und Hinweise für Reisende gibt es hier: https://www.covid.is/english. Auch im Forum wird laufend berichtet: viewtopic.php?f=2&t=8200. Passt auf euch auf und schützt andere!

Kaution

Mit eigenem oder gemieteten Auto oder Wohnmobil.
Benutzeravatar
BlueSun
Foss-Anfänger
Beiträge: 6
Registriert: So 26. Jul 2015, 00:59

Kaution

Beitrag von BlueSun » Di 28. Jul 2015, 09:04

Hallo zusammen,
ich würde mir gerne ein Auto mieten, finde aber nirgends eine Angabe wie hoch z.B. die Kaution für einen Aygo ist. So ein Auto würde mir reichen.

Das Einzige, dass ich bisher in Erfahrung bringen konnte ist, dass die Kaution gerne per Kreditkarte hinterlegt wird. Aber dafür wäre es wirklich gut zu wissen, wie hoch ich mein Guthaben/Limit ansetzten sollte, damit ich in Island nicht auf einmal vor nem Geldautomaten oder ner Unterkunft steh und nicht mehr bezahlen kann.

Hat hier jemand schon Erfahrungen mit Autos der Kompaktklasse? Ich tendiere dazu bei Hertz zu mieten.
Blacky
Weiser von Thule
Beiträge: 1125
Registriert: Fr 23. Mai 2008, 14:30

Re: Kaution

Beitrag von Blacky » Di 28. Jul 2015, 09:30

Wenn ich das richtig im Kopf habe, dann belastet die Kaution per Kreditkarte nicht den Verfügungsrahmen, da der Vermieter da nur nach Rückgabe dran geht, falls was mit dem Auto ist.
geena837
Hüter des Gullfoss
Beiträge: 223
Registriert: Do 11. Sep 2014, 13:17

Re: Kaution

Beitrag von geena837 » Di 28. Jul 2015, 09:50

Normalerweise liegt die Kaution für einen Kleinwagen bei 600 bis 1000 €. Das Geld wird nicht abgebucht, nur geblockt, d.h. nicht abgebucht so lange Du keinen Schaden hats. Trotzdem heisst das, das dieser Betrag nicht zum Ausgeben zur Verfügung steht. Ich habe z.b. für unser Wohnmobil 2200 € Kaution gehabt und deswegen den Verfügungsrahmen meiner Kredikarte entsprechend erhöht, normal habe ich nur 2500 €. Ds geht natürlich nur bei entsprechender Kreditwürdigkeit. Da Du auch mit EC Karte Geld abheben kannst, mit MAESTRO Zeichen, das haben die mesiten, eig kein Problem. Allerdingss brauchst Du auch zum Tanken die Kreditkarte.

Gesendet von meinem SM-T535 mit Tapatalk
geena837
Hüter des Gullfoss
Beiträge: 223
Registriert: Do 11. Sep 2014, 13:17

Re: Kaution

Beitrag von geena837 » Di 28. Jul 2015, 09:54

Ich buche PKW meist bei sunny cars, sind nicht immer die günstigsten, haben aber meist eine problemlose Abwicklung und eine günstige Tankregelung, dazu eine gute Versicherungsleistung

Gesendet von meinem SM-T535 mit Tapatalk
ChrisB
Foss-Anfänger
Beiträge: 4
Registriert: Mi 22. Jul 2015, 10:29
Wohnort: Bayern

Re: Kaution

Beitrag von ChrisB » Di 28. Jul 2015, 13:49

Servus,

haben auch einen Mietwagen (über einen Bekannten der selbstständiger Reiseberater ist) gebucht und bezahlen 1.300€ Kaution. Da wir die Abrechnung und alles über eine (meine) Kreditkarte machen, habe ich mein Limit für die Dauer des Urlaubs auf 5000€ aufstocken lassen, danach wird das ganze dann automatisch reduziert. Mietwagen ist auch ein Kleinwagen (VW Polo o.ä.)

LG
Benutzeravatar
carlotta
Herrscher des Nordmeeres
Beiträge: 647
Registriert: Mo 13. Dez 2010, 17:56
Wohnort: Niedersachsen
Kontaktdaten:

Re: Kaution

Beitrag von carlotta » Di 28. Jul 2015, 14:29

Wie schon gesagt, der Kautionsbetrag Betrag wird geblockt und steht dann nicht zur Verfügung. Ob das alle Verleiher machen, kann ich nicht sagen.
Was Du befürchtet, ist uns auch schon passiert mit der Kreditkarte. Nach dem Abrechnungszeitraum ist die Karte dann wieder benutzbar. Aber seit dem ist unsere auch entsprechend auf 5000 Limit aufgestockt.

Danke für Deine Frage. So ist mir wieder eingefallen, das ich auch mein Tageslimit auf dem Girokonto wieder zurücksetzen muss. Hätte ich doch glatt vergessen. :lol:
Benutzeravatar
Monique
Plauder-Elfe
Beiträge: 2998
Registriert: So 7. Mai 2006, 16:36
Kontaktdaten:

Re: Kaution

Beitrag von Monique » Di 28. Jul 2015, 16:51

Die Autovermieter agieren nicht alle gleich! Einige nehmen nur die KK-Daten, ohne den Betrag zu reservieren, andere reservieren ihn grundsätzlich, andere nur wenn man zB nicht alle Versicherungen abschliesst. Es hilft nur, ganz konkret bei der Vermietung nachzufragen. Die sagen dir dann auch, wie hoch der Selbstbehalt ist, wenn man nur CDW abschliesst (das ist die Standardversicherung) und auf welchen Betrag sich der Selbstbehalt reduziert, wenn man SCDW abschliesst. Der Selbstbehalt ist dann der Betrag, um den es bei der KK geht ("Kaution").
Bei den meisten Kreditkarten kann man Geld einzahlen (nicht nur bei den prepaid!) und kann so seinen Verfügungsrahmen erhöhen, ohne dass man dies dauerhaft tut. Frag mal bei deiner kartenausgebenden Bank nach.

Monique
Benutzeravatar
olivyee
Svartifoss-Fischer
Beiträge: 36
Registriert: Fr 3. Mai 2013, 12:26
Wohnort: Reykjavik
Kontaktdaten:

Re: Kaution

Beitrag von olivyee » Di 28. Jul 2015, 16:58

Ich habe gerade gestern für meine Schwiegereltern einen Mietwagen bei Procar mit meiner Kreditkarte angemietet (Sie haben selber keine). Ich hatte vorher angerufen, ob etwas auf der Kreditkarte geblockt wird, da ich sie sonst vorher ausgleichen müsste. Die Antwort war nein, und es hat problemlos geklappt. Aber wie bereits gesagt, wird das von Gesellschaft zu Gesellschaft unterschiedlich sein. Auch war es hier möglich, dass Fahrer und Karteninhaber nicht identisch sein müssen, ohne dass Zusatzkosten anfallen. Von daher empfehlenswert.
Benutzeravatar
TOFA
Svartifoss-Fischer
Beiträge: 32
Registriert: Di 28. Mai 2013, 22:03
Wohnort: Harz

Re: Kaution

Beitrag von TOFA » Mi 29. Jul 2015, 10:10

Auch nach meiner Erfahrung wird der Betrag für die Kaution im allgemeinen nur auf der Kreditkarte blockiert, nicht gebucht.
Aber noch einen Zusatz, aus aktueller, überraschend positiver Erfahrung möchte ich beisteuern: Wenn man bei den isländischen Autovermietern direkt bucht, hat man selbst bei der erweiterten CDW noch allerhand Teile am Auto, die eben nicht versichert werden. Zum Beispiel die Reifen, Unterboden und so weiter....Außerdem summieren sich die Versicherungsbeträge auf einen ziemlich heftigen Betrag. Ich habe deshalb dieses Jahr mal über einen Broker (rentalcars) gebucht und dort für einen vernünftigen Betrag einen Komplettschutz dazugebucht. Prompt hatte ich auch einen Platten... (Ok, mit einem Ford Ka durch die Westfjorde ist auch ne Zumutung für die kleinen Räderchen... ;) ) Thrifty hat sich dann die 150,- Euro von der Kreditkarte geholt - doch innerhalb einer Woche hatte ich das Geld von Rentalcars zurück. Das soll jetzt keine Werbung nur für diesen Broker sein, ich will nur nochmals darauf hinweisen, dass es sich lohnt vorm Anmieten auch die Versicherung genauer anzusehen und nicht nur den eigentlichen Mietpreis. Islands Straßen sind rau und durch das stark erhöhte Verkehrsaufkommen fliegen einem z.B. auch viel häufiger Steine gegen die Karosse und Scheiben...
Benutzeravatar
Monique
Plauder-Elfe
Beiträge: 2998
Registriert: So 7. Mai 2006, 16:36
Kontaktdaten:

Re: Kaution

Beitrag von Monique » Mi 29. Jul 2015, 18:24

Bei allen Vermietern sind Schäden am Unterboden NICHT versichert. Wenn man direkt beim isländ Vermieter bucht bekommt man keinen 100% Versicherungsschutz. Viele Broker jedoch sind weltweit tätig und die Anmietungen in Island machen nur einen Bruchteil ihrer Aktivität aus. Sie haben spezielle Zusatzversicherungen, die auf Grund ihrer Grösse günstig sind. Und weil sie eben weltweit agieren, werden auch die "paar" Schäden mit durchgeschleust, für die in Island eigentlich keine Versicherungsmöglichkeit besteht. Das Prinzip ist immer das selbe: In Island muss man im Schadensfall zunächst den Selbstbehalt zahlen und bekommt ihn dann später erstattet.
Antworten