Was sind eure Lieblings-Campingplätze an der Südküste?

Mit eigenem oder gemieteten Auto oder Wohnmobil.
Benutzeravatar
Parafox
Skogafoss-Surfer
Beiträge: 57
Registriert: Mo 16. Jul 2012, 22:40
Wohnort: Berlin / Reykjavik
Kontaktdaten:

Was sind eure Lieblings-Campingplätze an der Südküste?

Beitrag von Parafox » Di 22. Mär 2016, 09:41

Hallo zusammen,

... in einem Monat geht es mit dem Wohnwagen-Gespann auf die Fähre nach Island, wo ich dieses mal wieder für länger bleiben werde. Möchte viel an der Südküste verweilen und mich würde interessieren, was so eure Lieblings-Campingplätze sind, die man über normale Straßen erreichen kann?

Ich bin ein großer Fan vom Skaftafell Campingplatz, einfach alleine schon aufgrund der atemberaubenden Lage. Und natürlich der Þakgil Campingplatz nördlich von Vik - nur leider eben nicht mit einem normalen Wohnwagen-Gespann zu erreichen ...

Ich habe sehr viel Campingplätze im Süden hinsichtlich Öffnungszeiten für 2016 angeschrieben und die nachfolgenden Campingplätze haben schon relativ früh geöffnet - ist vielleicht für den einen oder anderen interessant, da die Infos teilweise nicht im Web sind. Gibt sicher noch mehr, aber habe nicht von allen ein Feedback.
  • Djúpivogur, Camping Ground - ab Ende April
  • Egilsstaðir, Camping Ground - Ganzes Jahr
  • Seyðisfjörður Camping - Ab Mai
  • Kirkjubæjarklaustur, Camping Site and Cottages Kirkjubær II - Ab April (inoffiziell)
  • Skogar, Skógar Camping Ground - ab Ende April
  • Skaftafell Camp Ground - ab Mai
  • Skalakot, Hamragarðar Camping Ground - ab Mai
  • Vestmannaeyjar, Camping Ground - ab Mai
  • Selfoss, Guesthouse - ganzes Jahr
  • Hveragerði, Camping Ground - ganzes Jahr
  • Úlfljótsvatn, Scout Center - ab 15. Mai
Mehr Infos zu den genannten gibt es unter http://south.is/en/where-to-stay/camping
DigitalerWikinger.de
Blog über die Selbstständigkeit als Fotograf und Webdesigner, das Reisen durch die nordischen Länder sowie das ortsunabhängige Arbeiten als digitaler Nomade.
Benutzeravatar
purborn
Svartifoss-Fischer
Beiträge: 24
Registriert: Mo 18. Jan 2016, 17:00
Wohnort: Siegen

Re: Was sind eure Lieblings-Campingplätze an der Südküste?

Beitrag von purborn » Di 22. Mär 2016, 12:34

Hallo Parafox,

ich kann dir zwar bzgl. der Camingplätze nicht weiterhelfen, jedoch wollte ich mich einfach mal für deine Mühen bedanken, nützliche Hinweise zu den Campingplätzen zu erfahren und zu teilen. Hat mir wirklich sehr sehr geholfen!!
Benutzeravatar
Parafox
Skogafoss-Surfer
Beiträge: 57
Registriert: Mo 16. Jul 2012, 22:40
Wohnort: Berlin / Reykjavik
Kontaktdaten:

Re: Was sind eure Lieblings-Campingplätze an der Südküste?

Beitrag von Parafox » Di 22. Mär 2016, 12:40

Gerne! Ich werde die Liste aktualisieren, sobald ich weitere Antworten habe. Preislich liegen die alle um die 15 EUR pro Nacht - nimmt sich wenig (Beispielrechnung: 1 Person, Stellplatz für Wohnwagen und Strom-Flatrate)

Grüße
Jan
DigitalerWikinger.de
Blog über die Selbstständigkeit als Fotograf und Webdesigner, das Reisen durch die nordischen Länder sowie das ortsunabhängige Arbeiten als digitaler Nomade.
Benutzeravatar
purborn
Svartifoss-Fischer
Beiträge: 24
Registriert: Mo 18. Jan 2016, 17:00
Wohnort: Siegen

Re: Was sind eure Lieblings-Campingplätze an der Südküste?

Beitrag von purborn » Di 22. Mär 2016, 14:25

Hallo Jan,

dann sind die ohne WoWa, also nur mit Zelt, wohl noch günstiger? Wobei 15€ auch sonst völlig in Ordnung wären.

Weißt du, ob die Sanitäranlagen dann auch ganzjährig geöffnet sind? Also im Bezug auf die Plätze, die ganzjährig geöffnet haben.

LG
Benutzeravatar
Parafox
Skogafoss-Surfer
Beiträge: 57
Registriert: Mo 16. Jul 2012, 22:40
Wohnort: Berlin / Reykjavik
Kontaktdaten:

Re: Was sind eure Lieblings-Campingplätze an der Südküste?

Beitrag von Parafox » Di 22. Mär 2016, 14:31

Ja, Strom kostet immer ca. 5 EUR - das kannst du schonmal rausrechnen.

Ich schätze mal, dass die Sanitäreinrichtungen überall geöffnet haben, wenn der Platz an sich offiziell auch offen ist - die Nutzung steckt ja quasi mit in der Platzgebühr. Es gab auch einige Plätze, die einen vor der Öffnung schon dort campen lassen (z.B. Seydisfjördur), aber dann eben keinerlei Service bieten können. Dennoch ein nettes Angebot.
DigitalerWikinger.de
Blog über die Selbstständigkeit als Fotograf und Webdesigner, das Reisen durch die nordischen Länder sowie das ortsunabhängige Arbeiten als digitaler Nomade.
Benutzeravatar
purborn
Svartifoss-Fischer
Beiträge: 24
Registriert: Mo 18. Jan 2016, 17:00
Wohnort: Siegen

Re: Was sind eure Lieblings-Campingplätze an der Südküste?

Beitrag von purborn » Di 22. Mär 2016, 15:44

Alles klar, danke!

Ja, das mit dem campen, obwohl die eig. geschlossen sind, habe ich auch schon gelesen. Finde ich auch sehr nett.
Sind die Betreiber denn stets auffindbar oder wird das dann am Telefon geregelt?
Benutzeravatar
Monique
Plauder-Elfe
Beiträge: 2950
Registriert: So 7. Mai 2006, 16:36
Kontaktdaten:

Re: Was sind eure Lieblings-Campingplätze an der Südküste?

Beitrag von Monique » Di 22. Mär 2016, 20:35

Wenn es nachts noch friert (wie letztes Jahr im Mai!) werden Außenanlagen nicht in Betrieb sein, was zu Einschränkungen führt. Wasser in Gebäuden ist möglich. Man kann also nicht zwingend von einem festen Datum ausgehen.

Den Zeltplatz in Klaustur fand ich schön, den nahe Seljalandsfoss auch. Beim Skogafoss hast du halt die Wiese neben dem immens belebten Parkplatz. Den würde ich immer nur nutzen, wenn ich hoch zum Fimmvörðurhals wollte. Skaftafell war auch oft meine zweite Heimat - wg des Ziels dort :-). Der in Grindavik (Reykjanes) ist auch gut.
geena837
Hüter des Gullfoss
Beiträge: 223
Registriert: Do 11. Sep 2014, 13:17

Re: Was sind eure Lieblings-Campingplätze an der Südküste?

Beitrag von geena837 » Do 24. Mär 2016, 05:35

Wenn ich außerhalb der Öffnungszeiten unterwegs war, hat man eigentlich überall ne Telefonnummer gefunden, wo man anrufen konnte, im Zweifelsfall geht man an die - meist vorhandene- örtliche Tankstelle, die geben dann schon Bescheid. Mit einem Wohnmobil ist man halt ziemlich autark, benötigt höchstens Strom. Allerdings findet man oft Wiesenplätze vor, wo man mit dem WoMo evtl. Probleme bekommt ( festfahren) oder die Wiesen sind abgesperrt, weil zu nass ( Nebensaison, wenn es im Frühjahr taut oder nach längeren Regenperioden).
Im Prinzip haben alle Campingplätze eine schöne Lage, ich mag nur den Stadtcamping in Reykjavik überhaupt nicht- zu eng, zu teuer.
Peturvilhjalmur
Prophet des Dettifoss
Beiträge: 328
Registriert: Fr 4. Feb 2011, 18:23

Re: Was sind eure Lieblings-Campingplätze an der Südküste?

Beitrag von Peturvilhjalmur » Do 24. Mär 2016, 22:49

Den Campingplatz in Kirkjubaejarklaustur habe ich im Jahre 2012 wegen einer besonderen Wetterlage aufgesucht und kann ihn - besonders wegen des sehr aufmerksamen und fürsorglichen Platzbesitzers - empfehlen. Es zog ein Orkan auf, der aus nördlicher Richtung kam. Der Besitzer war besser informiert als es aus dem Internet zunächst zu entnehmen war und hat um 22h abends bei vollkommener Dunkelheit den gesamten Platz - ob Zelt, Wohnwagen oder Wohnmobil - zusammengerufen und alle an einer sicheren Stelle hinter einer großen Busch- und Baumansammlung versammelt. Bei einem Zelt war mittlerweile eine Zeltbahn durch den Wind eingerissen gewesen. Durch Asche von der Grimsvötn, die der Orkan herunterblies war sehr viel Staub in der Luft. Wir waren fast zwei Tage durch die Orkanböen, die z.T. am Kap Lómagnhnupur 45m/s erreichten auf dem Platz "festgenagelt". Die Ausstattung des Platzes ist m.E. gut bis sehr gut. Die Zufahrt zum Platz ist nicht weit entfernt von der Tankstelle in westlicher Richtung. Im vergangenen Jahr war ich im August mit eigenem Wohnmobil dort und konnte die angenehme und ruhige Lage des Platzes geniessen. Die Ringstraße ist zwar sichtbar aber in aller Regel nicht hörbar bei den vorherrschenden Winden.
winnetoux
Skogafoss-Surfer
Beiträge: 50
Registriert: So 16. Jul 2006, 08:22

Re: Was sind eure Lieblings-Campingplätze an der Südküste?

Beitrag von winnetoux » Fr 25. Mär 2016, 04:19

:) dann will ich auch noch mal: Kirkjubæjarklaustur - die Empfangsdame war sehr nett und gab auch noch den Hinweis, statt die Duschen zu nehmen, kann man für das Geld auch ins Schwimmbad - ebenfalls sehr nett und unterstützenswert inkl. kostenlosem Kaffee bzw. ich fand es schon auch bemerkenswert, von vornherein diese Option nahegelegt zu bekommen zumal es schon recht spät war und das Schwimmbad nicht mehr so lange auf hatte, wir mussten uns etwas sputen. Dazu hat Kirkjubæjarklaustur ja fast eine "Ausgehmeile" und das Systrakaffi ist ebenfalls nett - gut besucht, die Pizza haben wir vorsichtshalber nicht genommen, der Salat hat noch kein Dressing, aber insgesamt: wirklich nette Atmosphäre und es hat schon auch geschmeckt.

Beim Camping gefällt noch der Aufenthaltsraum, der Trockenraum, letztendlich auch Platz auf der Wiese, nur leider müssen sich dann laut sägende Motorisierte doch noch dazuquetschen, um es ganz nah zu den Facilities zu haben, dabei ist noch viel Platz allüberall...
Antworten