Anfahrt nach Þakgil

Mit eigenem oder gemieteten Auto oder Wohnmobil.
Benutzeravatar
alfar
Svartifoss-Fischer
Beiträge: 22
Registriert: Do 15. Nov 2012, 15:40

Anfahrt nach Þakgil

Beitragvon alfar » Sa 10. Sep 2016, 13:54

Reicht für die Fahrt nach Þakgil ein normaler Pkw? Wir haben einen Kleinwagen gemietet (Toyota Yaris oder vergleichbar) und sind Ende Juni unterwegs. Danke!
Benutzeravatar
Jan Ballerbus
Svartifoss-Fischer
Beiträge: 44
Registriert: Do 17. Mär 2016, 21:42

Re: Anfahrt nach Þakgil

Beitragvon Jan Ballerbus » Sa 10. Sep 2016, 15:56

Ich war Anfang Juli dort, ein 4WD ist nicht nötig. Die Strecke ist mitunter ordentlich holprig und es gibt zwei kurze steile Stücke, aber sollte mit nem Yaris gehen. Waren auch viele "Normalautos" dort auf dem Zeltplatz
Variofahrer
Skogafoss-Surfer
Beiträge: 91
Registriert: Do 30. Aug 2012, 08:44
Wohnort: Berlin

Re: Anfahrt nach Þakgil

Beitragvon Variofahrer » Sa 10. Sep 2016, 22:17

Der Zeltplatz dort ist bereits geschlossen. Leider.
Benutzeravatar
tosyncro
Prophet des Dettifoss
Beiträge: 266
Registriert: Mi 9. Jan 2008, 12:25

Re: Anfahrt nach Þakgil

Beitragvon tosyncro » Sa 10. Sep 2016, 22:48

Variofahrer hat geschrieben:Der Zeltplatz dort ist bereits geschlossen. Leider.


moin,

geschlossen..ok.
aber alles zu....?
klo zu und kein wasser mehr?
hinfahren geht aber noch, oder ist die strasse auch gesperrt?

gruss
thorsten
Benutzeravatar
Jan Ballerbus
Svartifoss-Fischer
Beiträge: 44
Registriert: Do 17. Mär 2016, 21:42

Re: Anfahrt nach Þakgil

Beitragvon Jan Ballerbus » So 11. Sep 2016, 11:12

Hinfahren kann man natürlich trotzdem, die Straße ist laut road.is noch nicht zu. Dann kann man immer noch schauen, ob man da an Wasser kommt und das Klo offen ist, oder ob man dann zum Übernachten eben wieder nach Vík fährt. So weit ist es ja nun nicht.

Werbung


Benutzeravatar
alfar
Svartifoss-Fischer
Beiträge: 22
Registriert: Do 15. Nov 2012, 15:40

Re: Anfahrt nach Þakgil

Beitragvon alfar » Mi 14. Sep 2016, 15:07

Danke für die schnellen Antworten!!!
Benutzeravatar
sw-fuzzy
Svartifoss-Fischer
Beiträge: 47
Registriert: So 25. Jun 2017, 14:40
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Anfahrt nach Þakgil

Beitragvon sw-fuzzy » Mo 26. Jun 2017, 17:31

Ich greife das Thema noch einmal auf, wobei es mir eigentlich nicht um die Anfahrt geht.

Bin noch Neuling und habe hier viel gelesen, dabei eben auch, dass Þakgil ein sehr idyllischer Platz sein soll. Allerdings habe ich jetzt auf einer anderen Webseite gelesen, dass man da im Einflussgebiet des Katla ist und bei einem plötzlichen Ausbruch durch einen Gletscherlauf des benachbarten Mýrdalsjökull in Schwierigkeiten kommen kann (die Zufahrt ist ja auch ganz schön lang...).
Muss man so etwas ernst nehmen ?? Meine Frau hat jedenfalls Heidenrespekt vor den spuckenden Freunden im Süden und wird da wahrscheinlich ihr Haupt nicht gerne hinlegen...

Gruß, Stephan
guefz
Prophet des Dettifoss
Beiträge: 288
Registriert: Mo 23. Apr 2012, 21:31
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Anfahrt nach Þakgil

Beitragvon guefz » Mo 26. Jun 2017, 22:46

Hallo,

die Schlucht, in der der Campingplatz liegt, kann nicht auf direktem Weg vom Gletscherwasser erreicht werden. Was passieren kann ist, dass die Zufahrts-Piste teilweise weggespült wird und man dann da drinnen festsitzt bis das Wasser wieder abgelaufen ist. Inwieweit sich da ein Rückstau in dieses Seitental bilden kann, kann ich nicht gut abschätzen, aber das sind schon ein paar Meter Gefälle und auch ein ganzes Stück Strecke bis zum Hauptfluss. Wenn es wirklich akut wird mit der Seismik wird der Platz wahrscheinlich eh gesperrt. Also fahrt hin wenn es keine akute Warnung gibt. Die Tour von da hoch zum Gletscherrand bzw. Aussichtspunkt Sker ist bei schönem Wetter sehr zu empfehlen.

bis denn

Günter
Benutzeravatar
sw-fuzzy
Svartifoss-Fischer
Beiträge: 47
Registriert: So 25. Jun 2017, 14:40
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Anfahrt nach Þakgil

Beitragvon sw-fuzzy » Mo 26. Jun 2017, 23:03

Hallo Günter,

danke für die beruhigende Info. Ich hoffe, dass es im Juli ruhig bleibt und wir haben ja auch alle elektronischen Hilfsmittel, um uns jeden Tag schlau zu machen. Þakgil könnte für uns sicher ein "Verschnaufer" werden, bevor wir dann über F208/F225 noch einmal das Furten üben... :roll:

Grüße, Stephan
guefz
Prophet des Dettifoss
Beiträge: 288
Registriert: Mo 23. Apr 2012, 21:31
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Anfahrt nach Þakgil

Beitragvon guefz » Di 27. Jun 2017, 23:15

Wenn Ihr von der Seite auf die F208 fahrt, ist üblicherweise die erste Furt auch die größte. Letzten Oktober war sie 2-armig mit gut sichtbarer Staukante und an der tiefsten Stelle ca. 50 cm tief (es hatte vorher ein paar Tage heftig geregnet).

bis denn

Günter

Social Media

       

Zurück zu „Unterwegs mit Auto oder Wohnmobil“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast