Mietwagen Versicherung und Straßennummern

Mit eigenem oder gemieteten Auto oder Wohnmobil.
Viktoria
Svartifoss-Fischer
Beiträge: 29
Registriert: Fr 4. Mär 2016, 16:18

Mietwagen Versicherung und Straßennummern

Beitragvon Viktoria » So 6. Aug 2017, 12:10

Hallo,

in drei Wochen geht es endlich los mit unserer gebuchten Mietwagenreise und es müssen nur ein paar letzte Fragen geklärt werden. Bei der Versicherung für unseren Mietwagen sind Sandsturm- und Ascheschäden nicht mit eingeschlossen. Was meint Ihr? Ist es sinnvoll, das dazu zu buchen?
Außerdem wüssten wir noch gerne, wie es mit der Nummerierung der Straßen aussieht. Wir haben zwar eine Straßenkarte, aber wie zuverlässig ist die Nummerierung? Findet man allein mit einer Karte zum Ziel oder landet man damit evtl. irgendwo im Nirgendwo? Wir gehören wohl zu den wenigen Menschen, die kein smartphone besitzen und würden dann evtl. unser Navi mitnehmen.

Freue mich über Antworten

Viktoria
Benutzeravatar
greulix
Prophet des Dettifoss
Beiträge: 362
Registriert: Mo 20. Apr 2009, 19:32
Wohnort: Rhein-Main
Kontaktdaten:

Re: Mietwagen Versicherung und Straßennummern

Beitragvon greulix » So 6. Aug 2017, 22:22

Hallo Viktoria,

ich bin bisher immer gut ohne Asche- und Sandsturmversicherung ausgekommen. Ihr seid überwiegend im Südwesten und Westen unterwegs, oder? Dort solltet Ihr keine Probleme mit Sand und Asche haben. Gefährdet sind eher die Steinwüsten im Hochland, vielleicht noch die Ringstraße zwischen Myvatn und Egilsstaðir und die Sanderebenen an der Südküste. Wenn Ihr nach Osten nicht weiter als bis Vík fahrt, solltet Ihr kein Problem haben. Zwischen Vík und Skaftafell kann es Sandstürme geben. Die Wahrscheinlichkeit ist aber nicht sehr hoch. Dafür muss es ja trocken sein - und das ist in Island nicht so oft der Fall. Und bei einem Vulkanausbruch - da wird Eure Planung vemutlich eh durcheinandergewirbelt. ;)

Euer Mietwagenverleiher wird Euch bei der Übergabe wahrscheinlich zu überzeugen versuchen, doch so eine Versicherung abzuschließen. Ich habe das letztes Mal bei den Kunden vor uns mitbekommen, denen er trutz schlechter Wetterprognose schließlich tatsächlich die Versicherung aufschwatzen konnte. Mein Tipp: Überlegt es Euch vorher und lasst Euch dann nicht vor Ort beschwatzen!

Eine Straßenkarte sollte zur Orientierung ausreichen. Island hat außerhalb vom Ballungraum Reykjavík nicht sehr viele Straßen. Die Beschilderung ist durchweg gut. Die Sehenswürdigkeiten sind gut ausgeschildert. Ein Navi braucht man in Island eigentlich nicht.

Schöne Grüße,
Markus
Ein Einblick in die Küche Islands: http://islandfankochbuch.blogspot.de
Unser Koch- und Backbuch "Leckeres Island": http://www.leckeres-island.de
Benutzeravatar
Islandfahrer
Foss-Anfänger
Beiträge: 9
Registriert: So 30. Jul 2017, 12:58
Kontaktdaten:

Re: Mietwagen Versicherung und Straßennummern

Beitragvon Islandfahrer » Mo 7. Aug 2017, 00:02

Hallo Viktoria,

an allen Abzweigen und Kreuzungen von Landstraßen stehen gelbe Schilder mit der Straßennummer, der nächsten Ortschaft und deren Entfernung. Sehenswürdigkeiten sind ebenfalls sehr auffällig markiert.
Eigentlich ist damit ein Verfahren kaum möglich.

Trotzdem würde ich das Navi einpacken, wenn Islandkarten installiert sind.
Es gibt einem in einem unbekannten Land oder einer fremden Stadt ein Stück Sicherheit.
Falls du es dann doch nicht brauchst, kannst du es ja in der Tasche lassen.

Viele Grüße und eine gute Reise!
hanspi
Foss-Anfänger
Beiträge: 1
Registriert: Mo 7. Aug 2017, 10:34

Re: Mietwagen Versicherung und Straßennummern

Beitragvon hanspi » Mo 7. Aug 2017, 10:39

Ein Tipp noch, was Schäden betrifft:
Pass bloss auf, dass die hübschen Pferde deinem Mietwagen nicht zu nahe kommen. Wir hatten unseren auf dem kleinen Parkplatz bei einer Vogelbeobachtungsplattform parkiert und uns von ferne darüber amüsiert, wie sehr sich die Pferde für "unser" Auto interessierten. Eins davon muss auch versucht haben, auf die Motorhaube zu steigen, was einen schmerzhaft teuren, nicht versicherbaren Schaden verursacht hat. Der Mitarbeiter der Autovermietung hat bei der Rückgabe lakonisch gesagt, das komme gar nicht so selten vor.

Also, wenn du parkieren musst, wo sich Pferde frei bewegen können (und das ist an vielen Stellen so), dann schau, dass jemand beim Auto bleibt, um sie allenfalls zu verscheuchen, oder parkiere anderswo.
Benutzeravatar
superschaf
Svartifoss-Fischer
Beiträge: 16
Registriert: Fr 21. Jul 2017, 14:45

Re: Mietwagen Versicherung und Straßennummern

Beitragvon superschaf » Mo 7. Aug 2017, 13:53

Meine Erfahrung ist das ein gute Karte für Island besser ist als ein Navi.
Beim ersten mal hatten wir eines das wir nach Reykjavik abgedreht haben da wir mit der Suchfunktion und den Namen nicht klar kamen und man es auch wirklich nicht braucht, die Beschilderung ist selbst im Hochland auf allen Pisten die man befahren darf vorhanden.

Das mit der Versicherung will ich dir nicht wirklich ausreden.
Das Wetter muss nicht unbedingt trocken sein für einen Sandsturm in Island.
Hab keine Ahnung was diese Versicherung einzeln kosten und wieviel Selbstbehalt du dann noch hast aber solltest du wirklich in einen kommen
kann es sein das dies eine Neulackierung des Wagens nach sich zieht und teuer wird.
Lt. Wetterseite gab es heuer schon zwei Sandstürme im Süden.

Grundsätzlich sind die Wetter/Warnseiten von Island sehr gut und man könnte im Notfall die Route ändern wenn man kann.
default_728x90

Viktoria
Svartifoss-Fischer
Beiträge: 29
Registriert: Fr 4. Mär 2016, 16:18

Re: Mietwagen Versicherung und Straßennummern

Beitragvon Viktoria » Mo 7. Aug 2017, 17:41

vielen Dank für eure Tipps, auch wenn ich jetzt immer noch nicht so genau weiß, wie ratsam diese Versicherung gegen Sandsturm-und Ascheschäden ist. Aber gut, wenn man mehrere Leute fragt, wird man auch immer unterschiedliche Antworten bekommen. Weiß jemand, wie teuer diese Zusatzversicherung ist?

Viktoria
Benutzeravatar
sw-fuzzy
Svartifoss-Fischer
Beiträge: 43
Registriert: So 25. Jun 2017, 14:40
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Mietwagen Versicherung und Straßennummern

Beitragvon sw-fuzzy » Mo 7. Aug 2017, 18:56

wir hatten für unseren Pickups-Camper (sinnloserweise) einen Navi gemietet und haben ihn kein einziges Mal eingeschaltet....
Ist wirklich nicht nötig, es sei denn, Du suchst eine Pistenabzweigung im Niemandsland, die nicht offiziell ist. Dafür sind auf der Halendid-Karte teilweise GPS-Koordinaten für die Kreuzungen angegeben. Aber das wird bei Dir ja nicht wichtig sein...

Ohne Smartphone in Island würde ich persönlich nicht herumfahren. Man sollte die Wetterumschwünge nicht dramatisieren, aber es ist schon beruhigend, wenn man sich täglich schlau machen kann auf den einschlägigen Seiten über mögliche "Alerts", und natürlich auch um zu sehen, wo es regnet...
Wenn Du also ein Smartphone-Verächter bist (was ja an sich nichts Schlechtes ist...) , dann solltest Du Dich regelmäßig in den Info-Centern bei den großen Besucherzentren wie z.B. Skaftafell u.a. schlau machen.

Auf jeden Fall viel Spaß in Island. Wir sind gerade seit 10 Tagen zurück und ich schwelge immer noch in Erinnerungen....

Gruß Stephan
Benutzeravatar
greulix
Prophet des Dettifoss
Beiträge: 362
Registriert: Mo 20. Apr 2009, 19:32
Wohnort: Rhein-Main
Kontaktdaten:

Re: Mietwagen Versicherung und Straßennummern

Beitragvon greulix » Mo 7. Aug 2017, 21:48

Viktoria hat geschrieben:Weiß jemand, wie teuer diese Zusatzversicherung ist?

Die Preise dürften von Vermieter zu Vermieter schwanken. Ich habe mal als ein Beispiel bei Procar nachgesehen (https://procar.is/insurance/) und dort einen Preis von 1890 ISK/Tag gefunden, also etwa 15 € pro Tag. Das ist also nicht ganz unerheblich im Vergleich zum Mietpreis.
Ein Einblick in die Küche Islands: http://islandfankochbuch.blogspot.de
Unser Koch- und Backbuch "Leckeres Island": http://www.leckeres-island.de
Benutzeravatar
Islandfahrer
Foss-Anfänger
Beiträge: 9
Registriert: So 30. Jul 2017, 12:58
Kontaktdaten:

Re: Mietwagen Versicherung und Straßennummer

Beitragvon Islandfahrer » Di 8. Aug 2017, 10:56

Ich bin hier mit meinem eigenen Fahrzeug unterwegs und müßte solche Reparaturen aus eigener Tasche zahlen oder mit dem Schaden leben. Meine persönlich private Meinung ist da eher: "Zu Tode gefürchtet, ist auch gestorben!"

Dem Ascheregen eines Vulkanausbruchs wird jeder freiwillig weitraumig ausweichen.
So ein Bardabunga bricht nicht mal so eben von einer Minute auf die andere aus.

Sandstürme die so stark sind, daß sie den Lack ruinieren sind auch nicht an der Tagesordnung.
Meist kommen die Stürme in Küstennähe von der Seeseite und bringen viel salziges Wasser mit.
Das wäscht man dann an der N1 Tankestelle mit Schlauch und Bürste ab.

Viele Mietwagen sind hier auch verbeult und verkratzt unterwegs.
Daher würde ich bei der Übergabe des Wagens peinlich genau auf bereits vorhandene Vorschäden achten und diese ggf. dokumentieren. Besonders bei einer Übergabe in der Nacht fällt einem nicht gleich alles auf.

Viele Grüße,
Der Islandfahrer
Viktoria
Svartifoss-Fischer
Beiträge: 29
Registriert: Fr 4. Mär 2016, 16:18

Re: Mietwagen Versicherung und Straßennummern

Beitragvon Viktoria » Di 8. Aug 2017, 17:06

@Stephan
smartphone-Verächter ist gut ;-) ja, als so jemand würde ich mich durchaus bezeichnen. Ich habe ein Problem mit Dingern, aber das ist meine persönliche Meinung und gehört auch nicht zum Thema. Allerdings frage ich mich schon, wie hat man dann in den Zeiten vor dem smartphone Urlaub auf Island gemacht??
Danke für den Tipp mit den Info-Centern, wir werden aber ein notebook mitnehmen, so können wir uns auch noch relativ zeitnah informieren.

@hanspi
danke für den Pferdetipp, da würden wir sonst bestimmt nicht darauf achten.

Gruß Viktoria

Social Media

       

Zurück zu „Unterwegs mit Auto oder Wohnmobil“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Banner Weltweit gif 728x90