Mit dem Twizy (elektrisch) nach Island

Mit eigenem oder gemieteten Auto oder Wohnmobil.
Benutzeravatar
greulix
Prophet des Dettifoss
Beiträge: 401
Registriert: Mo 20. Apr 2009, 19:32
Wohnort: Rhein-Main
Kontaktdaten:

Re: Mit dem Twizy (elektrisch) nach Island

Beitrag von greulix » Mo 22. Jul 2019, 22:05

Hallo Matthias,

ein MTK-Kennzeichen! Da verfolge ich Eure Tour wochenlang, und dann stellt sich raus, dass Ihr gerade mal 300 m entfernt wohnt.

Viel Spaß auf Eurer weiteren Tour und schöne Grüße aus der Heimat!
Markus
Ein Einblick in die Küche Islands: http://islandfankochbuch.blogspot.de
Unser Koch- und Backbuch "Leckeres Island": http://www.leckeres-island.de
Benutzeravatar
carlotta
Herrscher des Nordmeeres
Beiträge: 633
Registriert: Mo 13. Dez 2010, 17:56
Wohnort: Niedersachsen
Kontaktdaten:

Re: Mit dem Twizy (elektrisch) nach Island

Beitrag von carlotta » Mo 22. Jul 2019, 22:11

Hallo Brunbjörn,

setze den Links zu Deinem Block doch in Deine Signatur.
Werde Deinen Block auf jeden Fall verfolgen.

LG carlisa
Benutzeravatar
brunbjoern
Skogafoss-Surfer
Beiträge: 88
Registriert: Sa 10. Nov 2012, 16:26
Kontaktdaten:

Re: Mit dem Twizy (elektrisch) nach Island

Beitrag von brunbjoern » Mo 22. Jul 2019, 22:16

carlotta hat geschrieben:
Mo 22. Jul 2019, 22:11
setze den Links zu Deinem Block doch in Deine Signatur.
Merci. Gute Idee!
Benutzeravatar
Álfadrottning
Svartifoss-Fischer
Beiträge: 23
Registriert: Mo 11. Jul 2011, 12:14

Re: Mit dem Twizy (elektrisch) nach Island

Beitrag von Álfadrottning » Mo 22. Jul 2019, 23:05

Das sieht echt cool aus, das Gespann. 8-) Aber auch ganz schön "tarnfarben", so in grau-schwarz.
Mit der Kutsche hatte ich ähnliche Überholerfahrungen - woooow, das war auch mal so knapp -Pferdemaul an Stoßstange.
So passieren die meisten Unfälle, weil die Geschwindigkeit der Kutsche falsch eingeschätzt wird. Selbst trabende Pferde sind quasi ein stehendes Hindernis. Deshalb hatte ich immer reflektierende rot-weiß gestreifte Platten an der Rückseite der Kutsche.
Ich könnte mir vorstellen, dass es hier ähnlich ist. Dazu gucken die Leute noch erstaunt und sind abgelenkt.
Jetzt schau ich mal in den Blogg...
Lífið er of dýrt til a lifa því ekki!
Benutzeravatar
Álfadrottning
Svartifoss-Fischer
Beiträge: 23
Registriert: Mo 11. Jul 2011, 12:14

Re: Mit dem Twizy (elektrisch) nach Island

Beitrag von Álfadrottning » Mo 22. Jul 2019, 23:16

wooow toller Bericht - das macht Spaß zu lesen und ihr seid ein tolles Team!
Lífið er of dýrt til a lifa því ekki!
Benutzeravatar
Soulfari
Hüter des Gullfoss
Beiträge: 118
Registriert: Mo 1. Apr 2019, 17:06
Wohnort: Akureyri

Re: Mit dem Twizy (elektrisch) nach Island

Beitrag von Soulfari » Di 23. Jul 2019, 10:30

Ihr seid ja schon bald in Akureyri! Mein Mann und ich sind schon gespannt auf euch! :idea:
Benutzeravatar
brunbjoern
Skogafoss-Surfer
Beiträge: 88
Registriert: Sa 10. Nov 2012, 16:26
Kontaktdaten:

Re: Mit dem Twizy (elektrisch) nach Island

Beitrag von brunbjoern » So 11. Aug 2019, 12:56

Wir haben es geschafft! Wir haben einmal Island mit dem Twizy umrundet! Knapp 1800 km auf Island, insgesamt über 2500 km im Twizy! Das Wetter war fast ausnahmslos und für Island untypisch gut. Es war nur wenige Male im Twizy zu kalt und ganz häufig viel zu heiß! Was haben wir teilweise geschwitzt!

Man hat uns allerorten unterstützt, wir haben immer laden können und das Interesse am Twizy war groß!
Die Twizy hat problemlos durchgehalten und auch für unsere Wirbelsäule war es kein Problem, trotz der harten, unbequemen Sitze.
Wir haben viele interessante und hilfsbereite Menschen kennengelernt und unglaubliche Landschaften gesehen!
Wir haben einige Leute aus dem Forum persönlich kennenlernen dürfen (Vielen Dank an Jutta und Hilmar und ein ganz besonderes Dankeschön an Stephan!).
Vielen Dank an alle Isländer, die uns unterwegs unterstützt und mit Strom versorgt haben! Das war wirklich aussergewöhnlich und ausgesprochen nett!

Es war eine tolle und interessante Erfahrung, die ich nicht missen möchte!
Lars und ich haben uns gut verstanden, trotz Pubertät und der ständigen Verfügbarkeit von Instagram, YouTube etc..

Die gute Vorbereitung über fast ein Jahr hinweg hat sich ausgezahlt. Es hat alles geklappt, wir waren für viele Eventualitäten gerüstet und haben das meiste gar nicht gebraucht. Werkzeug, Ersatzteile und Ersatzräder wurden nicht benötigt.
Die Windschutzscheibe hat es, trotz anfänglicher Bedenken, überlebt!

Der Anhänger hat uns gute Dienste geleistet, die Befestigungen des Generators, des Kanisters und der Ersatzräder haben sich bewährt, die wasserdichten Taschen ebenfalls. Die Sturmsicherung für die Fenster haben wir in Dänemark gebraucht, nicht aber auf Island. Und sie hat funktioniert!

Würde ich die Reise nochmal machen? Ein entschiedenes "Nein"!
Das liegt aber nicht am Twizy oder dem Reiseziel, sondern einzig und allein an der Tatsache, dass ich nicht mehr so lange von der anderen Hälfte der Familie getrennt sein möchte. 5 Wochen und einen Tag sind einfach viel zu viel! Das war auch der Grund, warum wir am Ende mit der Fähre von Frederikshavn über Göteborg nach Kiel gefahren sind, um mehr Zeit mit Frau, Tochter und dem Hund an deren Urlaubsort in Norddeutschland verbringen zu können.

Ich war des Fahrens im Twizy noch lange nicht überdrüssig!

Wir konnten beweisen, dass auch ein extremeres Reiseziel wie Island mit dem Twizy zu machen ist, auch wenn die Ladeinfrastruktur nicht für die Reichweiten eines Twizys ausgelegt sind. Auch zu zweit und mit dem Anhänger.

Die Reichweite betrug dabei zwischen 48 und 70 km, teilweise mit mehr als 600 Höhenmetern Unterschied. Manchmal wurde es aber sehr knapp.

Man muss allerdings auch eingestehen, dass der Twizy auf Island nicht das Fahrzeug der Wahl ist. Viele Strecken müssen aussen vor bleiben. Fahren auf nichtasphaltierten Straßen macht gar keinen Spaß und frisst Reichweite. Viele Sehenswürdigkeiten abseits der Ringstraße fallen damit weg oder wären nur mit noch mehr Zeit auf der Insel machbar.
Für uns war das nicht das Problem, da wir schon einige male auf Island waren und wir uns nur noch die Sachen angeschaut haben, auf die wir Lust hatten.

Hey, es war der erste Twizy auf den Färöern und auf Island!

Es war schade, dass ich auf den Färöern krank geworden bin, vermutlich durch den ganzen Stress auf der Arbeit und die Vorbereitung der Reise. In Island ging es mir zum Glück wieder besser und sonst ist niemand krank geworden!

Meine Tochter hat zwischenzeitlich Ihre Forderung angemeldet, mit mir auf Tour gehen zu wollen ...
Das wird dann aber kürzer und nicht Island werden.
Benutzeravatar
Soulfari
Hüter des Gullfoss
Beiträge: 118
Registriert: Mo 1. Apr 2019, 17:06
Wohnort: Akureyri

Re: Mit dem Twizy (elektrisch) nach Island

Beitrag von Soulfari » So 11. Aug 2019, 19:14

Schön zu hören, dass auch der Rest der Tour erfolgreich war und ihr gut heimgekommen seid!
Benutzeravatar
Vaðfuglar
Prophet des Dettifoss
Beiträge: 278
Registriert: Do 4. Apr 2019, 16:17
Wohnort: Mainhattan

Re: Mit dem Twizy (elektrisch) nach Island

Beitrag von Vaðfuglar » So 11. Aug 2019, 19:46

Danke für das Resumee Deiner Reise. Es ist zugleich eine gute Erinnerung an Euren Blog, den ich mal angefangen habe zu lesen und dann wieder total vergessen... Da ist ja noch spannende Lektüre offen! :P
Schön, dass alles so gut gegangen ist und Ihr heil rum und wieder nach Hause gekommen seid.
Hab Island im Herzen, ob's stürmt oder schneit, ob der Himmel voll Wolken und die Erde voll Leid.
Antworten